Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. Cold dripped Tee?

    Thema Cold Drip nicht direkt, aber mit Cold und Ice Brew hab ich mal etwas rumgetestet. Ich hab letztes Jahr zu dem Thema Mal ein kurzes Video-Tutorial gemacht. Vielleicht hilft es dir weiter:
  3. Today
  4. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    @Anima_Templi Der Tee war zugegebenerweise wirklich nett, habe leider schon lange nichts mehr davon. Es gab von 4 verschiedenen, einzelnen Bäumen. Hier habe ich über einen vor einiger Zeit mal ausführlich berichtet. Der Tee hatte eine ansprechende Wirkung, ich erinnere mich gut. Und schön, ich hoffe und denke das wird was mit der Kanne!
  5. Fast: gestartet hab ich mit einer kleinen Gusseisen-Platte von Rommelsbacher (hier gar nicht erwähnt) vor vielen Jahren dann die Glasplatte via Herr Thamm zugelegt, bei der aber ständig ein Lüfter läuft - da es aber keine andere Möglichkeit gibt (entweder laut oder hässlich) die letzten Jahre über so akzeptiert letztes Jahr ein Ton-Wasserkessel von Petr Novak bekommen, dem ein Draht Flame-Difussor beilag nachgedacht -> indirektes Erhitzen für Tetsubin evtl auch nicht schlecht Gusseisen-Abstandshalter (aka Gasherd-Topfhalter) gekauft und mit Glasplatte ausprobiert nachgedacht -> Idee Pseudo-Furo für eine andere, größere Rommelsbacher-Platte (die kleine wäre auf Grund des Abstands zu schwach) gemacht -> löst Punkt 2 und macht aus Punkt 4 ein interessantes Experiment
  6. ach, sorry... hab´ mir tatsächlich nur die Bilder an gesehen... nochmal zum Verständnis: Du hattest eine normale Kochplatte, dann hast Du Dir diese Ceran-Platte geholt mit dem Gitter dabei. Und das hast Du auf Deine Kochplatte anwenden wollen, indem Du dieses Gehäuse aus Ton gebaut hast? Ich hab´ ja auch lange mit einem Kohlestove experimentiert, auch locker 10kg an Bambuskohle aufgebraucht. Das letzte Paket Kohle hat anscheinend weit weniger Brandbeschleuniger drin, und ich kriege das mit normalen Grillanzündern nicht mehr an. Im Winter im Zimmerofen war das top, jetzt überlege ich mir, ob ich mir Esbit zulege, dass ich im Sommer damit den Kram an kriege. Mit einer Gasflamme geht das auch nicht so doll...
  7. Cold dripped Tee?

    Oder einfach nur Eistee
  8. Mensch Tobias, ließ doch bitte den Beitrag, das wurde alles ausführlich besprochen...
  9. wieso willst Du den denn indirekt erhitzen? zum Warmhalten? Langsam erwärmen wegen Wasserqualität? Ist doch ´n schickes Teil vom Thamm, das tut´s doch
  10. Gestern
  11. Cold dripped Tee?

    muss nicht mal so kompliziert sein, Kaltauszüge gehen auch ganz einfach, wenn du die Teeblätter in kaltem Wasser ziehen lässt, ganz ohne Apparatur. Einfach mal nach "Cold Brew" oder eben "Kaltauszug" suchen, da findest du auch hier so einiges, z.B. sonst: einfach mal probieren und von deinen Erfahrungen berichten
  12. Bin ich der einzige der eine grüne Mamba in der Glasur erkennt?
  13. Google hat leider nicht viel zu dem Thema... Habt ihr Experten hier schon Erfahrung gesammelt mit Cold Dripped Tee? Ich hab mir so nen Cold Dripper für Kaffee besorgt und dachte ich könnte es mal mit Tee versuchen. Was meint ihr, kann das etwas werden?
  14. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Eine sehr gute Frage! Nein, den habe ich vor einiger Zeit von Jiri Melzer geordert. Meng-Lin hat sich bei mir entschuldigt, da Sie leider vergaß der Kanne eine Teeprobe beizulegen. Diese ist nun übrigens bei Frau Watanabe angekommen und wird nun repariert werden. Da blicke ich froh in die Zukunft!
  15. @Tobias82 ne, wie gesagt ist das eigentliche Experiment das indirekte Erhitzen des Tetsubins - das Ton-Gehäuse ist teils Mittel zum zweck und Teils Lösung für das Problem, dass ich zwar die geringe Geräuschentwicklung einer Gusseisenplatte schätze, mir sie aber wie beschrieben optisch überhaupt nicht zusagt und einen extremen Bruch zu allem anderen Tee-bezogenen (zumindest bei mir) darstellt. Und nein, den Kessel hab ich schon seit einigen Jahren. Wunderschönes Stück, das ich nicht missen möchte und nachdem @miig zumindest einen Kesselflicker erfolgreich vergrault hat ( ) kann ein Experiment zum Schutze echter Tetsubins nicht schaden.
  16. @doumer: war das nur ein Experiment um zu sehen, wie Du das Modell aus Ton formen kannst, oder wolltest Du eine schöne Herdplatte möglichst geschickt verstecken? Hast Du Dir den Kessel neu zu gelegt? Von Hojo?
  17. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Hast du den mit der Kanne gekriegt?
  18. Selfmade electric Pseudo-Furo

    Nein, nein, das ist kein nerdiges Experiment. Das ist ein Supernerd-Experiment!
  19. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    @Anima_Templi tolle Bilder und tolles Blatt! @topic: Am Nachmittag ist wieder ein guter Bekannter im Kännchen, um die Evaluierung des Shibos von Ferdinand voranzutreiben: Der 2014er Long Lan Xu von EoT. Im Shibo zeigt sich der Tee von einer ungewohnt fruchtigen und zahmen Note - von der zuvor beschriebenen Bitterkeit ist nur noch ansatzweise etwas übrig, ohne dass der Tee jedoch flach wird, denn die sonst nur dezent vorhandenen fruchtigen Noten sind hier als prominente, Sauerkirsch-artige Note im Vordergrund vertreten, die mich etwas an den 2017er Jingdong erinnert (jedoch ohne die typische Yesheng-Note).
  20. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Zur Feier eines schönen Tages, in politischer, wie in privater Hinsicht, gibt es gerade einen vorzüglichen 2013er Bangwei Gushu Dan Cong. Alle Blätter von einem Baum, und der uralt: das hat seinen Preis... Deswegen war es nur eine Probe, aber der Genuss ist wirklich, wirklich immens.
  21. Blutdruck 300 Ich war kurz vor dem exitus
  22. Chinas Rache am Westen - alle Teeexporte ausgesetzt

    Puh... Mein Herz. Dennoch ein wichtiger Appell.
  23. Temial-Teegerät

    In diesem Thema sind aber auch Videos von temial verlinkt worden und YouTube ist doch auch ein Dienst von Google wenn ich mich nicht Irre. Ein paar Videos begutachtet und Zack kommt die Werbung. Das ist leider der weg den wir durch die Digitalisierung hinnehmen werden. Richtig bewusst wird uns das eben erst durch solche Momente 😅 Also die Website teetalk.de nutzt auch Google ad sense.Kann im Impressum nachgelesen werden. Aber ich denke die Themen hier sind eher selten so spezifisch auf eine Firma und Gerätschaften gerichtet. Weshalb solche Werbung eher die Ausnahme bleiben sollte
  24. Temial-Teegerät

    Wenn du einen eigenen Emailserver hast, dann ist es "dein Computer" auf denen die EMails landen, bis auf dem Weg dahin und von dort. I.d.R. landen alle Emails auf den jeweiligen Emaildienst und bei gmail weiß man, dass Google die Emails gerne mal durchleuchtet, auch um passende Werbung auszuliefern. Wenn deine Email also irgendwo einen Umweg über Gmail macht, dann Bingo! Nutzt du neben Google-Diensten noch andere Dienste wie u.a. Facebook die auch mit Google kooperieren, dann Bingo! Hast du Google als Standartsuche im Firefox aktiviert? Weißt du ob google deine zuletzt besuchte Webseite vom Browser mitgeteilt bekommt? Bist du bei Google angemeldet? Wenn auch nur irgendwo Google oder einer seiner Partner aktiviert/involviert ist, dann laufen die Daten.
  25. Temial-Teegerät

    Ich benutze gmail nicht, aber wieso solle das in meinem COMPUTER mitlesen. Ich habe Teetalk noch nie auf dem Mobiltelefon benutzt. Da wäre mir das Tippen viel zu kompliziert.
  26. Temial-Teegerät

    Und nutzt du gmail und ein Android Handy?
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen