Rangliste


Beliebte Inhalte

Showing most liked content on 11.10.2017 in allen Bereichen

  1. 7 points
    GoldenTurtle

    Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Hahaha! Ich habe heute wieder einen sensationellen Gast auf dem Teetisch!!! @doumer Ich meinte von 2013.
  2. 3 points
    Ann

    Tee trinken = Low Fat Diät ?

    Na ja, wenn viele Amerikaner ihren Softdrink-Konsum durch Tee ersetzen würden, würde sich schon ein Effekt des Gewichtverlustes einstellen, davon bin ich überzeugt...
  3. 2 points
    TaoTeaKing

    Einladung zum Tee in Hamburg

    Liebe Tee-Menschen, ich würde euch gerne zum Tee einladen... ohne Hintergedanken, einfach weil es schön ist gemeinsam Tee zu trinken. Am Mittwoch den 11 Oktober 17:00 Uhr werde ich für Gäste Tee machen (oder falls sie wollen dürfen die Gäste auch selbst), jeder ist herzlich willkommen. Natürlich serviere ich Freunden gelegentlich Tee... und manche probieren auch mal einen Sheng und finden ihn "interessant" ... aber ähnlich teeverrückte... oder sagen wir höflicher ... teebegeisterte Menschen wie mich selbst, kenne ich nur aus dem Internet... Zur Teezui konnte ich bisher immer wegen Terminschwierigkeiten nicht kommen.... Ich sehne mich danach das schöne Erlebnis des Tee Trinkens öfter mit anderen, die ebenfalls solch große Freude daran haben, zu teilen. Da ich alleine Wohne und durch Glück in einer, wie ich finde, sehr schönen Wohnung lebe... Tee und Utensilien vor Ort sind... würde es sich einfach anbieten euch zu mir einzuladen. Wie gesagt, keine Sorge... es werden keine Tupperwaren und kein Tee verkauft, ... ich habe Tee da und würde es auch nicht akzeptieren wenn jemand mich mit Geld bedrohen würde weil ich meinen Tee ausgegeben habe... Tee mitbringen soll aber natürlich nicht verboten sein... also es gibt nur einen "geheimen" Hintergedanken: ich fände es schön gemeinsam Tee zu trinken Wenn schon ein Mensch Lust hat zu kommen, freue ich mich sehr... theoretisch würde ich ca. ~5 Leute empfangen. Vielleicht kommt keiner, das ist auch ok... nächsten Mittwoch eventuell dann? Oder vielleicht entwickelt es sich zu einem Tee-Stammtisch oder einer Tee-Runde... wie auch immer ... ich starte mal ab morgen, und gerne immer Mittwoch 17:00 Uhr (auf Wunsch können wir aber auch andere Zeiten... oder Tage wählen... auch Orte natürlich, ich bin da nicht an meine eigene Wohnung gebunden) Wer mag, einfach eine Nachricht schicken. Herzliche Grüße
  4. 2 points
    miig

    Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Da wir von Boutique-shengs gesprochen haben (#Schnösel #nobel #teuer #geilomat) hab ich mir heute mal die letzten Blättchen des white2tea Tuhao as f*** in die Tasse gegossen. Ein wunderbarer, imposanter, abgefahrener Sheng. Bin dankbar, ihn ihm Rahmen der Sammelbestellung probieren zu können, aber einen Fladen davon würde ich mir nicht leisten wollen.
  5. 2 points
    doumer

    Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Kontrastprogramm zu den letzten Tagen: Der 2017er Bingdao Mushu von He Qi Fang (danke @RobertC für das Sample): Seidig weich, perfekt ausbalanciert und rund. Sehr subtil mit intensiver, unterschwelliger Kraft und Würze sowie entspannendem Qi. Sehr ausdauernd und vor allem in den ersten Aufgüssen ist ein leicht kühlender Effekt zu bemerken, später wandelt es sich zunehmend in eine dezente, langanhaltende Süße. Ein perfekt produzierter, hochwertiger junger Sheng, der vor allem nach den letzten Tees nochmals deutlich den Unterschied zwischen Daily Drinker und High End aufzeigt: Die High End Produktionen bestechen durch die eher subtilen Qualitäten, die von den günstigen Daily Drinkern (meist) nicht groß angeschnitten werden – diese punkten fast ausschließlich beim Geschmack. Was natürlich nicht heißen soll, dass hochwertige nicht schmecken – es ist wie @miig gesagt hat: High End Shengs decken alle Bereich ab, bei den günstigen muss man in gewissen Bereichen Abstriche machen was aber vollkommen OK ist und nicht bedeutet, dass es dadurch schlechte Tees sind. Mir sind beide Kategorien gleichermaßen wichtig: Ich genieße es sehr, lange intensive Sessions mit hochwertigen Shengs zu haben, in denen man sich ganz auf den Tee einlassen kann. Nun ist es aber i.d.R. so, dass das mindestens 5 Tage die Woche nicht möglich ist – wie schon erwähnt wäre es da absolute Verschwendung, solch einen Tee aufzugießen. Daher hier lieber ein (Daily Drinker) Sheng, deren Vorzüge leichter zu erfassen sind und mir in dem Moment mindestens genau so viel Freude (wenn nicht noch mehr) bereitet wie ein High End Sheng (da ich wüsste, dass etwas fehlt).
  6. 1 point
    teekontorkiel

    Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    @GoldenTurtle Buoahh was habt ihr denn bitte für ein wundervoll sonniges Wetter da in Zürich? Und was für ein hübscher Flip. Bei uns regnet es Bindfäden, da hilft nur extra viel Tee. Gerade schwimmt ein köstlicher Sencha aus der Sommerernte in meiner Teeschale.
  7. 1 point
    GoldenTurtle

    Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Hmmm, ist echt interessant, HQF und Yu machen diverse zumindest dem Namen nach identische Tees, wobei ich einen Grossteil schon vom letzten oder vorletzten Jahr kenne und schätze (und bei Chashi zumindest nicht günstiger als bei meinen Quellen - der Maocha hat aber wirklich schon bei den Bauern einen ordentlichen Preis, muss man mal betonen). Ich ahne, wer für die Selektion bei HQF zuständig ist, wahrscheinlich einer der paar besseren Maochajägerfreunde von Yu. In letzter Zeit bin ich allerdings u.a. mit der Selektion vom Cranemaster auch auf ganz anderen Pfaden in Yunnan unterwegs. Doomie, die als Freund von gepflegten Bitterkeiten muss ich dir auch zwei, drei Sachen von ihm zeigen, du hast ja schon ne Weile was zu gut von mir, geht nicht vergessen. Übrigens! Dein bittere Lao Man E ist letzte Woche leider noch nicht eingetroffen! Wir haben aber vom alten, rein bitteren Lao Man E Maocha von Yu verkostet, von dem mlc eben nicht mehr genug hatte. Und es war eine erstaunlich klare Bitterkeit. Spannenderweise hat sie sich etwa bei Aufguss #5 plötzlich in Süsse transsubstantiiert!
  8. 1 point
    TaoTeaKing

    Einladung zum Tee in Hamburg

    @teekontorkiel Sehr gerne, das freut mich. Ja, eventuell komme ich auch mal nach Neumünster. Also man kommt mit dem Bus vom HBF bis Hofweg sehr schnell hier her finde ich aber direkt beim hbf wohne ich nicht.
  9. 1 point
    Jinx

    Tee trinken = Low Fat Diät ?

    Ich finde solche Aussagen immer etwas schwierig. Gibt es auch für Mate, Pu-Erh und sonstiges, was dann gewinnbringend von manchen Heilteefirmen vermarktet wird (als Beuteltee minderer Qualität und mit grottigem Geschmack). Alles verkauft sich, was Schlankheit verspricht. Getränkemäßig lief in den letzten Jahrzehnten in der sogenannten Ersten Welt einiges falsch. Die Leute tranken kalorienreiche Getränke wie Cola, Limonaden oder Säfte literweise täglich als Durstlöscher und blendeten aus (oder es war ihnen nicht bewusst), dass diese Getränke Kalorien wie eine gehaltvolle Hauptmahlzeit haben, wenn man sie in größeren Mengen trinkt - ohne den entsprechenden Sättigungseffekt. Die Umstellung auf Tee bringt da auf jeden Fall eine Einsparung an Kalorien, die sich positiv auf das eigene Gewicht auswirkt (für Sie persönlich getestet ...) Allerdings sind diese Versprechungen nur wirksam, wenn man sich vernünftig ernährt. Wer sich jeden TAg Schokolade und Chips reinfährt und hoch verarbeitete und entsprechend fett- und zuckerhaltige Lebensmittel zu sich nimmt, kann so viel Tee trinken, wie er will, es wird keinen entsprechenden Effekt haben. Auch das kann ich aus persönlicher Erfahrung bestätigen. Ich trinke ja praktisch nur Tee, aber nach den Weihnachtsfeiertagen habe ich regelmäßig zugenommen. Nix mit dem Effekt einer Low-Fat-Diät. Diese Getränke wirken sicherlich unterstützend. So wirkt Mate (die echte, nicht die Limo) leicht appetitzügelnd. Aber das funktioniert nur, wenn man das Gefühl für Sättigung nicht verloren hat. In meiner Bekanntschaft gibt es einige Leute mit Gewichtsproblemen. Wir sind jetzt alle im Alter zwischen 40 und 50, wo sich gesundheitliche Probleme anfangen bemerkbar zu machen und man auch die "Sünden" des eigenen Lebensstils beginnt zu merken. Einige haben angefangen, ihre Ernährung umzustellen und sich mehr zu bewegen und haben entsprechend Erfolg. Allerdings braucht das seine Zeit. Sie lassen sich dennoch darauf ein und sind mit den Resultaten zufrieden. Andere versuchen es mit verschiedenen Mitteln (auch "Schlankheitstees"), ohne ihren Lebensstil zu ändern - sie essen dasselbe wie vorher und bewegen sich auch nicht mehr. Da zeigt sich kein Effekt - eher im Gegenteil. Weil man sein Gewissen mit dem Konsum angeblich schlank machender Produkte beruhigt hat, haut man anderswo umso mehr rein - man hat ja was getan und muss sich belohnen. Ein weiteres Problem ist die Geiz-ist-geil-Mentalität. Einige Menschen sehen ihr Gewichtsproblem durchaus, sind aber nicht bereit, mehr Geld für bessere Lebensmittel auszugeben. Das gilt auch für Tees. Sie kaufen irgendwelche Beutel im Super- oder Drogeriemarkt, die mit dem Versprechen der Gewichtsreduktion werben. Das Zeug schmeckt ihnen nicht, sie bleiben nicht dabei und wechseln wieder zu anderen Getränken, die im Zweifelsfall mehr Kalorien haben. Für mich gehört der Artikel in die Reihe derer, die mit einer gewissen Hysterie News aus der Lebensmittelforschung verbreiten - mit einer Absolutheit, die so einfach nicht existiert.
  10. 1 point
    teekontorkiel

    Einladung zum Tee in Hamburg

    @TaoTeaKing Moin und vielen Dank für die Einladung und die schöne Idee. Leider ist der Termin für uns etwas zu kurzfristig weil genau zu dieser Uhrzeit Olli heute eine Verkostung in Kiel beginnen wird. Wir könnten aber generell solche privaten Teetreffen im Norden starten. War schonmal mit Luke angedacht als er noch in HH gelebt hatte. Gerne kommen wir an einem anderen Mittwoch dazu. Alternativ auch mal bei uns hier privat in Neumünster oder an einem WE. Wohnst Du in der Nähe eines Bahnhofs, weil zu dieser Zeit ist die Autobahn aus dem Norden generell verstopft wegen der vielen Baustellen? Sollte sich heute niemand anmelden, dann kannst Du natürlich gerne stattdessen nach Kiel kommen. Es sind immer supernette Teefreunde da und kostet nichts.
  11. 1 point
    St.Millay

    GrünTee aufgießen - aber richtig

    Ich bin heute den Anregungen des Blogposts gefolgt und war positiv überrascht. Ich habe, da Stéphane ohnehin über Jasmintee sprach, meinen „Sweet Mouse“ von TB der Behandlung mit kochendem Wasser unterzogen (hier mein Bericht zur empfohlenen Zubereitung zum Vergleich). Der Aufguss war, entgegen meinen Erwartungen nach überhaupt nicht fad, herb oder bitter, sondern sogar deutlich süßer und frischer als bei der von TB empfohlenen Zubereitung. Der Geschmack war dennoch vollmundig und komplex, mit angenehmem Umami und einem schönen Jasminbouquet. Fünf Aufgüsse hat er locker mitgemacht, mehr wollte ich mir jetzt so spät am Abend aber nicht mehr zumuten. TB empfiehlt 4g/120 ml und 80-90 °C, ich habe 1g/120ml und frisches kochendes Wasser verwendet.
  12. 1 point
    maik

    Temperatur bei Pu-Erh-Tee-Zubereitung halten

    Der Versuch eines Testaufbaus ... Stövchen fehlt noch...vielleicht auch ein Teetablett...
  13. 1 point
    maik

    Chawan von Künstlern

    Da heute meine heiß begehrte Schale von Satoshi Nishizaki gekommen ist (wohl eigentlich eine Sake-Schale), hab ich mal alles fotografiert, was ich bisher so habe. U.a. auch die Pu-Erh-Kanne aus Tokoname (die meine ich, einen ganz leichten Grünstich hat) und eine mehr oder weniger dazugehörige (zumindest hab ich mir das so gedacht) Schale von Michiko Shida. Vielleicht habt ihr Lust, eure Sammlungen hier auch dran zu hängen
  14. 1 point
    doumer

    Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Teil 4 der Russland-Expedition, heute mit dem 2016er Shu Neng Sheng Qiao: Schwer und dick, bitter und erdig ohne unangenehme oder "funky" Noten. Für den Preis absolut in Ordnung aber im Gegensatz zu dem Shu von Gestern nichts außergewöhnliches. Von den 4 Pus ist das der schwächste, wobei Preis-Leistung immer noch gut ist – habe schon schlechte Shus zu höheren Preisen gehabt.
  15. 1 point
    Manfred

    Japanischer Grüntee - Haltbarkeit

    Ich habe mir das gerade einmal angeschaut: Das Theanin-Molekül scheint in der Tat ein "verkrüppeltes" Arginin-Molekül zu sein. Ich habe die Formeln aus Wikipedia, und um die Ähnlichkeit zu betonen, habe ich das Arginin-Molekül gespiegelt. Der gesamte linke Bereich stimmt überein. Da liegt es nahe zu vermuten, daß das Theanin beim Arginin-Abbau entsteht. Arginin: Theanin: Hier noch zim Vergleich das Glutamin, das auch einen übereinstimmenden Teil hat: Sorry, eine Rechtschreibkorrektur war nicht mehr möglich.
  16. 1 point
    chenshi-chinatee

    Junge teure Shengs - der Pu-erh der Zukunft?

    Habe heute mit @Tobias82 bisschen Tee getrunken. Die Diskussion erinnert mich ein wenig daran. Die neuartigen "single mountain gushu" sind einfach eine neue Erscheinung - Mode wenn man so will Die alten "Factory-Sheng" alt oder jung sind auf den Rückzug, auch in China, trotzdem bilden Sie immer noch das Gros und den Archetyp Shu/shou sind tendenziell noch mal eine Welt für sich - gefühlt zumindest Die Übergänge sind fließend: CNNP, Dayi usw als klassische Factory Hersteller haben ja selbst damit angefangen mit single mountain: siehe BGT Big Green Tea, oder andere Jahrestees. Ich denke es hat alles seine Berechtigung - jeder mag halt das eine oder das andere. Wenn man nun mal aus der Grünen Ecke kommt sind die Single Mountain oder Boutique sheng eine schöne Sache. Es muss auch nicht immer teuer sein. Das ist eher ein Problem der beherrschenden Stellung mancher Großhändler im deutschsprachigen Bereich. International das preislich weniger kritisch. Denke da muss man den deutschsprachigen Markt etwas ändern
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+01:00 eingestellt