Zum Inhalt springen

Rangliste

  1. GoldenTurtle

    GoldenTurtle

    Mitglieder


    • Punkte

      75

    • Gesamte Inhalte

      9.895


  2. doumer

    doumer

    Mitglieder


    • Punkte

      51

    • Gesamte Inhalte

      1.641


  3. Paul

    Paul

    Mitglieder


    • Punkte

      42

    • Gesamte Inhalte

      3.476


  4. Anima_Templi

    Anima_Templi

    Mitglieder


    • Punkte

      40

    • Gesamte Inhalte

      3.517


Beliebte Inhalte

Anzeigen von Inhalten mit der höchsten Reputation auf 15.05.2021 in allen Bereichen

  1. Manchmal hat man das Glück ein Stück zu erwerben, das einen im Herzen berührt. Liebe auf den ersten Blick wäre hier zu plump ausgedrückt. Es ist vielmehr von Anfang an ein Gefühl der Verbundenheit. Man identifiziert sich mit dem Stück, seiner Geschichte, dem Schaffen des Künstlers. Dann ist eine wunderbare Basis großer Wertschätzung und Achtung geschaffen. So ging es mir bei diesem Stück von Sven Mihai, der wohl talentierteste Künstler für hölzernes (und mittlerweile auch metallenes!) Teezubehör, den ich kenne. Ich habe mich unglaublich gefreut, dass ich dieses Stück erwerben durfte.
    11 Punkte
  2. Teetalk-News Spätfrühlings-Ausgabe 2021 Sehr geschätzte Leserinnen und Leser unseres äusserst unregelmässig erscheinenden Tee-Blättchens Gut drei Jahre ist es her - wir begrüssen Sie deshalb umso mehr zur heutigen Ausgabe! Eilmeldung Unser Paul heisst wieder einmal einen Neuling bei seinem ersten Beitrag mit seiner besonders liebenswerten Art aufs Herzlichste willkommen: Die Kunst der Anti-Rhetorik - oder: Wie schreibt man einen Beitrag (nicht) teewelt demonstriert uns auf vorbildliche Weise, wie man es mit einer kleinen Einleitung schafft, dass ganz sicher niemand den
    10 Punkte
  3. Die letzten zwei Wochen standen unter dem Zeichen des Dongs... äh, des Dings... ähm, ja. Heute mit dabei: zwei Tees von Atong Chen via @teekontorkiel und drei Tees von Taiwan Tea Crafts (von denen einer kein Dong Ding ist, aber trotzdem in diese Runde passt). Mal schauen, was sie uns so zu erzählen haben. Der 2017er Dong Ding Qing Xin Gui Fei von Atong stellt zu Beginn kurz seinen Kultivar vor: "Das ist Qing Xin. Duftet wie eine blumige Gebirgswiese." Dies scheint ihm allerdings eher eine lästige Formalität zu sein, denn nachdem selbige abgehakt ist, plappert er freudig drauf los von
    8 Punkte
  4. Anima_Templi

    Allgemeine Tee-Videos

    @GoldenTurtle und @nannuoshan verkosten Pu im Zürcher Schrebergarten Ich hab es leider noch nicht gesehen, ich schaue es nachher an.
    8 Punkte
  5. Paul

    Darjeeling Flugtee 2021

    Junge Spatzen torkeln und karbolzen durch den Garten, betteln Altvögel um Futter an, die Akelei blüht und die Sonne scheint: Darjeelingzeit Die Flugtees kamen gefühlt "normal" in die Läden, das Wetter war schlecht (Regen und Kälte) und somit auch der Wunsch nach blumigen Erstpflückungen nicht zu dringend. Das dieser Wunsch aber plötzlich mit ungeheurer Macht kommt weiß man als alter Teetrinker und bestellt trotz Regen und Frost. z.B. einen sehr guten 2021 Puttabong DJ 1 (leider nicht mehr gelistet bei TKK ), und einen 2021 Poobsering DJ 5 https://www.tee-kontor-kiel.de/tee/schw
    7 Punkte
  6. Diese Woche haben sich bei mir zwei Taiwan-Oolongs reiferen Semesters die Ehre gegeben. Zunächst Taiwan Tea Crafts' 2006er Si Ji Chun vom Baguashan, der letzte Tee aus der gemeinsam Bestellung bei TTC mit @miig. Dieser präsentiert sich schon aus dem Doypack heraus als eine funky Angelegenheit. Durchaus süß mit dunkler Schokolade, aber auch Noten von Teakholz, Stall und Urin. Da werde ich doch direkt mal @doumer verlinken, der hatte letztens auch einen gereiften und scheinbar ebenfalls nicht ganz braven Oolong im Schälchen. Im feuchten Blatt nimmt die Kakaonote den größten Raum
    7 Punkte
  7. Heute im Kännchen: white2tea I am Kurz und schmerzlos? Ein enttäuschendes Nichts - unispiriert - höflich ausgedrückt. Typisch amerikanisch!: Riesen Bohei und nichts dahinter. Er beginnt mit einer hübschen Bitterkeit und man wartet und denkt: Jetzt muß es aber noch kommen! Es kommt nichts mehr. Wie ein Strip in einer drittklassigen Bar in Vegas. Zum Gähnen und zum Weinen. Ich habe jetzt erst nachgeschaut was er kostet und wie er beschrieben ist. Das ist lesenswert: https://white2tea.com/products/2020-i-am?variant=33839153807497 262 $ für 200 gr. Man glaubt es
    6 Punkte
  8. Eine Teeschale von Martin Hanus hat den Weg in meine Hütte gefunden. Grau, mit einer "Ausbuchtung" am Fuß, die erst ein wenig irritierend ist, sich dann aber als höchst sinnvoll herausstellt. Die Schale ist bemerkenswert dünn gedreht - so eine Wandstärke kenne ich eigentlich nur von japanischen Meisterstücken - ohne instabil zu sein. Ich habe noch eine Schale von ihm ( von vor 4/5 Jahren ); es ist unglaublich was für eine Entwicklung der Mann durchgemacht hat. Via Teekontor Kiel: https://www.tee-kontor-kiel.de/zubehoer/echte-unikate/?p=2&o=10&n=12&s=165
    6 Punkte
  9. Das ist der Teemial-Tanz, welchen man vor Freude aufführt, wenn man aus der Dusche kommt und den fertig gebrühten Tee genießen kann.
    5 Punkte
  10. 2018 Yiwu Gua Feng Zhai von Yu Bei diesem von Yu produzierten Gua Feng Zhai (刮风寨) handelt es sich um Material von angeblich 100 Jahre alten Bäumen aus einem naturbelassenen Garten (Huang Shan, wörtlich "vergessener Berg") und auch wenn es sich nicht um mega Highend Gushu handelt, fängt der Tee den GFZ-Charakter doch sehr gut ein: weich und ruhig mit einer vollen, unaufdringlichen Süße und für den Preis ordentlichen Tiefe. Und genau diese ruhige aber trotzdem kraftvolle Mischung ist es, was mich an einem GFZ so fasziniert - und gerade bei solchen Tees zahlt sich meiner Meinung nach auch ei
    5 Punkte
  11. Nach der Pflicht heute morgen (Jin Jiang Hui Ming, den ich vor zwei Wochen hier vorgestellt hatte) als Kür am Nachmittag ein Ya Shi Xiang von Teewald (von denen ich auch einen recht trinkbaren Emei Zhu Ye Qing bezogen habe). Angepriesen als Laocong von 40 - 50 Jahre alten Pflanzen. Nun weiss ich ja nicht, wie Entensch*ße riecht/schmeckt - der Tee jedenfalls ist grundsätzlich ein sehr typischer Vertreter dieser Aromarichtung mit einem besonderen Bonus: ein dunkel abgetöntes Vanille rundet das Aroma ab und bleibt doch dezent. Die vom Händler angedrohte Holzigkeit (die ich bei Fenghuang Dancongs
    5 Punkte
  12. @GoldenTurtle, verschiedene Kultivare Treiben Blätter an verschiedenen Zeiten. Durch gezielte Auswahl können die Bauern vermeiden, dass Blätter auf den Büschen ihrer Gärten nicht gleichzeitig wachsen und somit über den Frühling das Pflucken aufteilen. Es gibt frühe, mittlere und spätere Kultivare. Bei dem Tee aus Zhejiang den du meinst haldelt es sich um den kultibar Wu Niu Zao, der ein besonderer frühen Kultivar ist. In Xinchang hat dieses Jahr Wu Niu Zao am Mitte Februar begonnen neue Blätter zu treiben. Bei den anderen drei Tees handelt es sich um Gärten in Guizhou, ganz im Süden von China,
    5 Punkte
  13. Heute wollte ich meine Echizen gegen eine glasierte Shibo antreten lassen und entschied mich für einen En Shi Yu Lu. Der Unterschied ist enorm, fällt aber zugunsten der glasierten Shibo aus. Mit der Echizen wirkt alles gedämpft (pun intended) und abgeschwächt. Bei der Süße ist der Unterschied so eklatant, dass ich von einer gefühlten Reduktion auf die Hälfte sprechen möchte. Beim Schnuppern an der Schale konnte ich keinen Unterscheid feststellen. Ein spannender Vergleich den ich auf jeden Fall mit jedem neuen Tee durchführen werde.
    5 Punkte
  14. Nachgeliefert hier noch kurz ein paar praxisrelevante Hinweise, die ich der Studie von Keenan, Finnie et. al. entnehmen konnte: 1. die Temperatur des Aufgusswassers ist ohne nennenswerten Einfluss auf die Menge des ausgelösten L-Theanin. 2. die Menge des ausgelösten L-Theanin steigt während der ersten 5 Minuten des Aufgusses steil an; die Rate ist proportional zur Gesamtmenge des L-Theanin. Nach fünf Minuten sind ca. 80% gelöst, wobei die nach einer Stunde gelöste Menge als 100% angesetzt wird; die Kurve des Mengenanstiegs flacht also nach fünf Minuten stark ab. Dabei wird die Ausbeute du
    4 Punkte
  15. Vorwerk präsentiert den Temial als den einzigen Tee-Vollautomat für losen Tee. Darüber hinaus nehmen sie auch gerne Bezug zur chinesischen Teezeremonie, dem „Gōng fu chá“. Inwieweit Vorwerk diesen ambitionierten Ansprüchen gerecht wird, hat der TeeTalk in einem ausführlichen Praxistest ergründet. Zu diesem Zweck stellte Vorwerk dem TeeTalk mehrere Temial-Testgereäte zur Verfügung, welche nach dem Testzeitraum an Vorwerk zurück gingen. Die Teemial-Teemaschine schneidet dabei viel besser ab als erwartet. Und das will bei den TeeTalk-Testern und der im Vorfeld herrschenden Skepsis schon was
    4 Punkte
  16. Ja, ist leider so. Ich würde dir dringend empfehlen, deine Spezialisierung in Richtung von Beiträgen zu verschieben, die 1) konstruktiv zu den jeweiligen Themen beitragen und 2) den richtigen Ton treffen.
    4 Punkte
  17. miig

    Entwicklung einer Teemaschine

    Ach, Kinners Würd jetzt nicht gleich @Shinta was unterstellen - haben doch beide Positionen ihre Berechtigung. Kann doch jedeR machen wie gewünscht. Ich hatte schon auch Spaß mit dem Temial.
    4 Punkte
  18. Nein, wir heissen es nicht gut, wenn die Industrie um des eigenen Profites wegen die Zukunft der Teezubereitung auf einen Knopfdruck reduzieren möchte, und dadurch so viel an Tradition und Schönheit, Achtsamkeit und individuelles Einfühlungsvermögen verloren gehen würde. Unseren Segen kriegt ihr nicht. Ich schätze du warst noch nie an einer richtigen Teerunde im traditionellen Stil mit echten Teeliebhabern - das ist so etwas schönes, gemeinschaftliches. Den Teil der Zubereitung durch einen Knopfdruck ersetzen zu wollen ist für mich gar eine absurde Vorstellung. Die zukünftigen Teetr
    4 Punkte
  19. 2019 Gao Shan Zhai von TU Neben Gua Feng Zhai ist auch Gao Shan Zhai (高山寨) eines der bekannten Dörfer in Yiwu - auch wenn ich hier bisher nicht die gleiche Affinität habe, was aber auch daran liegen kann, dass ich bislang weniger Tees von dort hatte. Jedenfalls ist Gao Shan (Zhai bedeutet ja Dorf, daher bin ich mir nie ganz sicher, wann man es mit dazu nimmt und wann nicht, ohne dass es "doppeltgemoppelt" ist - so wie z.b. auch einige Japanische Schreine/Tempel (Shinto -> Schrein, Buddhismus -> Tempel) wie der Senso-ji Schrein/Tempel bereits im Namen tragen) ein Dorf im Norden von Y
    4 Punkte
  20. Wir hatten schon eine Menge "grenzwertiger Themen", aber dieses hier ist besonders dämlich! @Anima_Templi hat das schon am 3.5. d. J. bemerkt und richtig kommentiert.
    4 Punkte
  21. Heute mit den Mädels auf dem Fussballplatz gefunden: Das neue Doping der Jugend ... ... es gibt Hoffnung für die Zukunft (auch oder gerade wenn der meint, dass so ein "Schwarztee" ballert). 🙏
    4 Punkte
  22. Shincha 2021 - juhuu! Den Anfang macht Sakura-No Moe Dieser Tee braucht Ton, finde ich. Im unglasierten Gefäß habe ich vom ersten Aufguss an eine "bissige" Bitterkeit (wie holziger Spargel), und konnte sie mit variierenden Aufgussparametern nicht zügeln. Shudei ist aber hier nicht das richtige Material, es hat den Körper und damit auch die Bitterkeit verstärkt und jeden Ansatz eines Bouquets endgültig gekappt. Merklich besser ging es mit Kobiwako und Zhuni, die sich nicht viel genommen haben. Im Finale des Battle of the teapots stehen nun noch Shidei und die Bizen-
    4 Punkte
  23. Moni_F

    Verkaufe Sheng Bestand

    Hallo Shibo, die Tees sind alle von Chris und auch in seinen Tüten gelagert. Die 3 Changtai sind verkauft! Hallo Anima, danke der Nachfrage. Mir geht es gut.......wieder. in den letzten paar Jahren hat sich das ein oder andere verändert, auch was meine Interessen und Freizeit angeht. Tee trinke ich noch immer aber mehr in die Heilkräuterrichtung. Vielleicht gibts in der Richtung demnächst mal den ein oder andere Beitrag.
    4 Punkte
  24. AnTuras

    Zoll und chinesischer Tee

    @krypt.on Im Prinzip ist es gar nicht so kompliziert. Die Tatsache, dass du damit bisher nichts zu tun hattest ist einfach Glück gewesen. Ich versuche aber nochmal, es zu erklären: DIe Händler in China (oder Japan, Malaysia, Taiwan etc.) werden keine Anmeldung beim deutschen Zoll vornehmen. Es ist auch nicht ganz einfach die Sendung selbst vorab beim Zoll anzumelden, weil die Sendung nicht über die Sendungsnummer identifiziert wird und du die Nummer zu Identifizierung vermutlich nicht kennst. Wenn dein Paket in Deutschland ankommt wird vermutlich (so verstehe ich die Infos vom Zoll
    3 Punkte
  25. Heute in Yixing-Kanne und Porzellan-Schälchen: 2019 Naka Autumn in Dragon Ball-Form von pu-erh.sk Die Kanne ist gerade noch groß genug für den ganzen Dragon Ball, der sich schnell vollständig geöffnet hat, ohne dass ich nachhelfen musste. Der Tee ist vollmundig mit schöner Textur. Fruchtige Süße spielt hier die Hauptrolle, wird jedoch von einer überraschenden Adstringenz (für einen Tee aus der Herbsternte) ausbalanciert. Der Tee ist sehr ausdauernd. Im Prinzip habe ich nun zwei Sessions damit gemacht, weil ich mir und dem Tee eine kleine Mittagspause gegönnt habe. Insgesamt kann
    3 Punkte
  26. 2019 Yi Bang von TU Dieser Tee stammt aus Yi Bang (倚邦) und ist mit 0,40€/g der teuerste der 2019er Shengs von Tea Urchin - wie bei den übrigen Tees auch hier keine weiteren Angaben. Yibang ist für mich meist ein etwas zweischneidiges Schwert: einerseits gibt es wirklich großartige Tees aus Yibang wie z.B. der 2019er Rareness 4 von prSK (es hat durchaus seinen Grund, warum die Region gefragt ist) oder die 2016er Yibangs von EoT, die es damals im Rahmen von dem kurzlebigen Tea Club gab (dem RICHTIGEN, wo man zwei Lieferungen in einem Jahr von je mehreren Bings bekommen hat - nicht die traur
    3 Punkte
  27. @GoldenTurtle das ist ein schöner Wunschtraum. Wenn die Welt plötzlich kein hochwertigen Tee mehr kaufen würde, würde dieser wieder günstig werden - klar hast du recht, aber genau das gleiche trifft für ALLES andere zu, was käuflich zu erwerben ist: Rohstoffe, Immobilien, Währungen, Dienstleistungen jeglicher Art. Beispiel Gold (😉) es hat nur deshalb einen hohen Preis, weil auch hier (genau wie bei hochwertigem Tee) die Nachfrage höher ist als das Angebot (welches wie beim Tee limitiert ist) - würde kein Mensch Gold kaufen wollen, würde der Preis genau so sinken. "Vereint" gibt es leider in di
    3 Punkte
  28. doumer

    Zoll und chinesischer Tee

    Es gibt mal wieder Änderungen beim Thema Zoll: ab dem 1. Juli 2021 entfällt die Freigrenze von 22€ und alle Sendungen für alle Sendungen muss eine Zollanmeldung gemacht werden - was wenn ich den Artikel vom Zoll richtig verstehe künftig vom Post-/Kurierdienstleister gemacht wird, Details siehe hier: https://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Postsendungen-Internetbestellungen/Sendungen-aus-einem-Nicht-EU-Staat/Zoll-und-Steuern/Aenderungen_ab_01072021/aenderungen_ab_01072021_node.html Ersteres wäre mir ja egal - ich hab kein Problem damit Steuern zu bezahlen, solange man die Sendung auch bekomm
    3 Punkte
  29. Bei der Stimme ist es grad wurscht, was für eine Klampfe der Mann anschlägt...
    3 Punkte
  30. Ich finde die Idee gar nicht schlecht, uns alle auf der nächsten Teezui zu begegnen. Da lernen wir uns "in Echt" kennen und bringen unsere Teegewohnheiten oder gar Teemaschinen mit. Dann kann man viel besser zeigen, darstellen, wem es um was eigentlich geht. Ich war übrigens mal in Stuttgart und habe mir den Teemial vorführen lassen. Was ich irritierend fand, war, dass der Gastgeber ständig einen leeren Wassertank hatte. Auch nach dem Auffüllen konnte er die Session nicht zu Ende führen, ohne mit dem Wassertank wieder in den Nebenraum zum Wasserhahn zu laufen. Wie @miig schon sagt,
    3 Punkte
  31. Doch, aber ich erwähnte es auch wegen Geli, dass ich das nicht pauschal negativ gemeint habe. Kennt ihr den 08er Yiwu auch von Yu?!? @topic: Grüsse mit einem raren 16er Long Zhu vom Jeep in Zusammenarbeit mit der mysteriösen Pinguin Gesellschaft, hergestellt aus teilweise ziemlich zerbröseltem Bangwei Maocha - für mich persönlich 1A Resteverwertung, kann mich nicht beklagen.
    3 Punkte
  32. Der 9 Jahre alter Manzhuan Huang Shan von TKK... Seit Jahren war ich nun passiv auf der Suche nach einem gereiften Sheng der mir ernsthaft munden könnte, denn das sehr ausgeprägte "alte", "reife" und erst recht "guangdong stored" war für mich bisher immer ein "deal breaker". Nun, heute kann ich wohl mit Fug und Recht sagen, zumindest einer hat's tatsächlich geschafft! Was sofort auffällt ist, wie ausbalanciert dieser Tee ist. Vollmundig, recht komplex, und vor allem sehr ausgewogen in all seinen Geschmacksfacetten! Gleich am Anfang der Session kommt einem das deutliche "Alter" entgeg
    3 Punkte
  33. miig

    Die Teetalk News des Tages

    Ahhhhhhhhhh Das freut mich wirklich außerordentlich, dass es mal wieder Teetalk-News gibt! Würd am liebsten gleich ne Reihe von Fake-Accounts anlegen, einfach, weil ein Like viel zu wenig ist.
    3 Punkte
  34. Vorab: Mein Beitrag ist etwas länger geworden und bietet keine wirklich befriedigende Antwort auf die Frage. Es sind nur ein paar persönliche Gedanken ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit oder darauf irgendetwas besser zu wissen oder zu können als andere Forumsmitglieder. Ich muss auch gestehen, dass ich bisher weder dazu gekommen bin mich mit der alten Diskussion zum Thema hier im Forum zu beschäftigen noch dazu mir das Interview mit Mark Mohler anzuschauen – beides habe ich mir für die nächsten Tage vorgenommen. Ich habe vor dem Kauf meiner ersten Tonkannen versucht mich in das Thema e
    3 Punkte
  35. Zweimal Oriental Beauty. Einmal klassisch aus Taiwan, einmal untypisch aus Yunnan. Bei der klassischen Variante handelt es sich um TTC's Top Grade "Supreme Tippy" Oriental Beauty. Er stammt aus Emei (600m ü.M.) und wurde, wie üblich, aus dem Kultivar Qing Xin Da Mu hergestellt. Zum Pflückdatum habe ich leider keine Informationen mehr, es müsste aber Sommer 2019 gewesen sein. Das Blattgut riecht intensiv parfümartig und blumig-seifig. Das ist so gar nicht mein Ding. Nach dem Aufgießen kommen ein paar fruchtige und Darjeeling-mäßig würzige Noten hinzu. Der Eindruck eines frischen Sommerpa
    3 Punkte
  36. @Paul @cordyceps ja, die Wrapper von W2T sind - gewöhnungsbedürftig. Mir persönlich gefallen sie auch nicht, aber der Grund warum ich kaum W2T Tees hab/mag ist wie schon öfters angesprochen, dass es größtenteils Blends sind - es gibt hier zwar auch löbliche Ausnahmen (wie z.B. der 2016er Bosch), aber wenn er denn mal einen Single Origin Tee hat (der keine Budget-Version ist) kann das durchaus was ordentliches sein, z.B. der 2020er Unicorn: den Wrapper würde ich bestenfalls als Druckfehler bezeichnen, aber der Tee ist verdammt gut - einer der besten (Top 3) 2020er Shengs, die ich bisher hatte!
    3 Punkte
  37. Das würde ich so pauschal nicht sagen. Es gibt auch bittere und/oder trockene belanglose Tropfen. Mir geht deine Schlussfolgerung iwie in eine Richtung, die mir nicht gefallen mag... Pauschal gesagt, wenn einem bitter oder trocken nicht zusagt, ist man kein wahrer Kenner und Genießer des Tees. Man muss nicht immer auf Teufel komm raus versuchen jedem Tee etwas positives abzugewinnen. Manche Tees sind einfach scheisse. Und manche Tees sind einfach für manche Trinker nichts und das ist auch völlig in Ordnung. Wenn bspw. @doumerjetzt nur noch süßes Zeug trinken und genieße
    3 Punkte
  38. "Nur oberflächliche Menschen urteilen nicht nach dem äußeren Erscheinungsbild. Das Geheimnis der Welt ist das Sichtbare, nicht das Unsichtbare" (Aus: Das Bildnis des Dorian Gray, 1891) Du hast natürlich Recht @Diz Der Tee ist entscheidend; aber ich kaufe mir z.B. keinen Tee von w2T weil mir die Wrapper nicht gefallen - die Tees übrigens auch nicht.
    3 Punkte
  39. Shibo

    Allgemeine Tee-Videos

    Mach das gerne, mich würden diese konkret von dir ausgesuchten Tees auf jeden Fall interessieren. Es klingt so, als hättest du dir als Liebhaber da wirklich Gedanken gemacht und die Tatsache, dass ein Mitforist sich da fleißig durch die Sampleflut geschlürft hat um eine Auswahl zu treffen, gibt schon noch einmal einen besonderen Anreiz, die Tees zu probieren.
    3 Punkte
  40. GoldenTurtle

    Allgemeine Tee-Videos

    Noch 2, 3 Worte zum Su Xin, weil dieser ist nicht so einfach zu verstehen, und ich empfehle diesen Sheng auch nur erfahrenen Shengtrinkern, auch wenn er teilweise zugänglich wirkt - aber als Anfänger hat man verhältnismässig viel mehr vom Da Ying bei nicht mal dem halben Preis. Der Su Xin ist eine filigrane Diva, die richtig behandelt werden will, oder sie zeigt ihre Krallen. Wenn man sie aber richtig in die Finger kriegt, kann man Ansätze von diesem "Body without weight" erkennen oder hoffentlich zumindest erahnen, das ich im Video erwähnte - eine fragile Aromenstruktur mit nur dem Min
    3 Punkte
  41. GoldenTurtle

    Allgemeine Tee-Videos

    Es ist vielleicht etwas unübersichtlich, weil sie ja schon von früher auch andere Shengs anbieten. Bei Interesse kann mal die genaue Liste schreiben von den Tees, die wirklich ich selektiert habe. Ich kann auch das eine oder andere zu konkreten Shengs schreiben, z.B. wird es einen sehr preiswerten 07ner von der Dian Hong Group geben, der sehr würzig/tabakig und langatmig ist und bei ordentlicher Dosierung eine beinahe flachlegende Wirkung hat (sowas gibt es bei dem Alter und den Eigenschaften doch eher selten) - quasi ein Chillout-Tee, wenn man so will. Dann wird es 1, 2 Shengs für expli
    3 Punkte
  42. Schön von dir mal wieder einen bebilderter Beitrag zu lesen lieber SoGen. Wenn du auch mit dieser Aussage wohl mich reizen wolltest?! 🤣 Das stellt wahrscheinlich den derzeitigen Tiefpunkt dar. Gut, lieber so, als wenn sie aus 40 jährigen Büschen 300 Jahre alte machen. Wir haben uns früher ja schon lustig darüber gemacht, wenn gewisse Händler bereits ab 80 Jahren als Gu Shu deklarierten - was korrekterweise erst knapp in die Kategorie Da Shu fällt (= grosser Baum) ... Lao Cong ist in etwa das Pendant in Fenghuang zu Gu Shu in Yunnan ... ja, ja, es bedeutet alter Busch, aber 40-50
    3 Punkte
  43. Paul

    Auf Entdeckungsreise

    Deukalion? viele Jahrzehnte Teetrinker? Geh ich Recht in der Annahme, daß Du unsere "Altenfraktion" verstärkst? Mach Dir keinen Kopf um die Menge des Tees und Deine Lebenserwartung - ALTER PUERH! Das einzig wahre Getränk für ältere Herren; überlaß den Rest dem jungen Gemüse. Herzlich Willkommen P.S. Wie steht es mit Deinen Finanzen? Alter Puerh ist teuer
    3 Punkte
  44. Hallo zusammen! In den letzten Wochen habe ich mir den Rat von @Tokoeinmal zu Herzen genommen und bin bei der Zubereitung meines Senchas von 70°C auf 60°C und bei der Ziehzeit von 2 Minuten auf eine Minute runter gegangen. Fazit: Bei mir persönlich scheint es geholfen zu haben, die "Müdigkeit nach dem Teegenuss" ist nicht wieder aufgetaucht. Es könnte bei mir also durchaus eine "Überreaktion" auf den hohen Koffeingehalt gewesen sein, die jetzt nicht mehr vorhanden ist. Vielleicht hilft diese Beobachtung ja in Zukunft anderen Lesern ebenfalls weiter. Nochmals vielen Dank!
    3 Punkte
  45. 2020 Fengqing Yesheng Hong Cha von TTpl Und noch ein Tee von einem mir bislang unbekannten Ort: Fengqing (凤庆县) in Lincang (bzw. im Gegensatz zu dem Xi Kong von heute morgen handelt es sich hier nicht um ein Dorf sondern um einen Kreis). Jedenfalls handelt es sich um ein Hongcha aus Yesheng-Material, was aus relativ kleinen Blättern besteht. Natürlich kommt mir hier sofort der 2019er Yesheng Huazhu Hongcha von Peter in den Sinn, bei dem das Blatt aber schon auf den ersten Blick sehr viel größer und kräftiger ist und hochwertiger wirkt - was sich auch im Aufguss bewahrheitet: Der Fengqing h
    3 Punkte
  46. Die Chinesen stehen i.d.R. eher weniger auf Sheng, der von unkultivierten oder halbkultivierten Pflanzen stammt - ist ihnen zu bitter (früher galten diese sogar als ungeniessbar), darum ist das Pflückgut verhältnismässig günstig zu erwerben für Fladenpresser. Zum Vergleich soll einmal Kunlu Shan herbeigezogen werden - das Pflückgut der wilden, alten Hochstämmer tief im Wald kostet nur ein Bruchteil (ca. 1-2/10) der etwa gleich alten, kultivierten Bäume im Dorf. @Paul Könnte man hierbei vom Wutbürgertum der Pu'Er-Welt sprechen?
    3 Punkte
  47. @Lateralus bei Keramik mit Ascheglasur (würde ich weder als komplett unglasiert, noch als glasiert ansehen - außer wenn die Asche zu einer wirklich deckenden, glasartigen Oberfläche verschmolzen ist, was aber dann eine entsprechende Vorbereitung voraussetzt und nicht nur durch Anflug zustande kommt) kommt es meiner Meinung nach fast noch mehr als bei unglasierter Keramik auf den Tee an, ob das Ergebnis gut ist oder nicht so - die Effekte können manchmal/oft unvorhersehbar sein! Bei meinem Echizen-Shibo ist die Innenseite fast komplett durch Ascheanflug bedeckt (siehe hier)- wie ist es bei dein
    3 Punkte
  48. 2019 Mang Zhi von TU Heute ist der zweite der 2019er Shengs von Tea Urchin an der Reihe: Mang Zhi ist ein Dorf der Yi und Yao Minderheit südwestlich von Yiwu in der Nähe von Yi Bang und Xi Kong (von dort gibt es jeweils auch einen 2019er Sheng von TU, ich bin gespannt wie diese im Vergleich sind), weshalb die Blattgröße auch irgendwo zwischen den großen Yiwu-Blättern und den kleinen Yibang-Blättern liegt. Da ich diese Region bislang fast ausschließlich von Zheng Si Long Produktionen kenne hab ich bislang noch keine klare Vorstellung, was die Region ausmacht (da bei ZSL die Qualität von Ja
    3 Punkte
  49. Genau. Es ist allerdings so, dass in einem normalen Gaiwan kleinteilige Tees eine ziemliche Probe deiner Geduld und des Fingerspitzengefühls werden. Ein Gaiwan hat üblicherweise kein Sieb, sondern ist (buchstäblich) nur eine Deckel-Tasse. Somit hält nur der Deckel die Blätter zurück beim Abgießen. Das klappt mit großblättrigen Tees wie gerollen Oolongs super, aber mit kleinteiligen Tees wesentlich schlechter. Aber das hat nur was mit dem Filtern zu tun - ich verwende glasierte Kyusus als meine Universal-Teekannen für so ziemlich alles. Mein Tip wäre, dich von der Idee eines Gaiwan zu vera
    2 Punkte
  50. Heute Vormittag: 2020 Da Xue Shan Yesheng Gushu via @teekontorkiel: 3000m hoch gelegene, wilde, alte Teebäume, was will man mehr? Hype-Terroir fehlt vielleicht noch...mir ist das egal. Das Blattwerk ist (bei meinem Sample) recht kleinteilig, das gepresste Stück lässt sich jedoch ohne weiteren Bruch gut auseinandernehmen. Die Blätter sind deutlich dunkler als bei anderen 2020er Shengs, der Aufguss ist aber farblich im Spektrum des jungen Shengs zu Hause. Der Tee ist erwartet kräftig; Aroma und Geschmack sind sich sehr ähnlich. Eine Tabaknote und fernöstliche Gewürznoten sind für mich domin
    2 Punkte
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+02:00 eingestellt


  • Newsletter

    Möchtest Du über unsere neuesten Aktivitäten und Informationen auf dem Laufenden bleiben?

    Anmelden
×
×
  • Neu erstellen...