• Joaquin

    Der Teebeutel ist eine sehr praktische Art, um Tee schnell zuzubereiten. Ein Teebeutel, heißes Wasser und ein Glas reichen da völlig aus. Auf der anderen Seite sind Teebeutel bei Teekennern verpönt, geradezu verhasst. Ihnen haftet dort der Makel der billigen, industriellen Massenware an. Aber ist dem wirklich so und kann man das so generell behaupten?

    Tatsächlich gibt es eine Vielzahl an Teebeuteln und auch die dort verwendeten Tees und dessen Qualität sind sehr unterschiedlich. Es lohnt sich also, die Teebeutel genauer zu betrachten.

    Durch unterschiedliche Konstruktionen und Größen versucht man dem Tee im Teebeutel zu mehr Volumen für seine Geschmacksentfaltung beim Aufgießen zu verhelfen. Hier tauchen vermehrt, neben dem bei uns bekannten Zweikammerbeutel bzw. Doppelkamerteebeutel, der Pyramiden-Teebeutel auf. Auch verwendet man zum Beispiel in England viel größere Teebeutel oder runde in Irland.

    Gleichzeitig wird bei einigen Teebeuteln, neben dem so genannten Dust (Staub – feine Reste) der Teeproduktion, auf bessere Qualität des Tees geachtet. So werden unter anderem Stängel aussortiert, Tips (feine Blattspitzen und Knospen) verwendet, bis hin zu größeren Blatteilen.

    Im folgenden Video untersuchen wir vier Teebeutel. Einen Schwarztee in einem klassischen Zweikammerbeutel, einen Schwarztee in einem englischen Teebeutel, einen Pyramiden-Teebeutel mit einer Grüntee-Kräutermischung und einen Pyramiden-Teebeutel mit Grüntee aus Japan. Eines wird dabei schnell klar, Teebeutel ist nicht gleich Teebeutel.

    Weiterführende Informationen: TeeWiki - Teebeutel

    bearbeitet von Joaquin

      Artikel melden


    Rückmeldungen von Benutzern




    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von Roberts Teehaus
      Hallo Leute,

      bis zum 19.Januar 2020 bekommt Ihr 30% Rabatt auf unseren Java Red Tea in allen Größen.
      Der Gutscheincode lautet:JAVA RED TEA

      Unsere Shopadresse lautet: www.roberts-teehaus.de 

      Viele Grüße

      Robert
    • Von GrünTeeGünteer
      Hallo,
      ich heiße GrünTeeGünTeer, komme aus Mitteldeutschland und ich trinke gerne Heißaufgüsse Nun beschäftige ich mich seit kurzem aber nicht nur mit 'Pseudo'tees sondern mit richtigen Tee's und bin derzeit viel am recherchieren und trinken. 
      Dadurch bin ich auch auf dieses Forum gestoßen und möchte nun aktiv mitlesen und schreiben. Gibt es hier eigentlich eigentlich so etwas wie kleine Blogs, wo man von seinen täglichen Tees berichten kann? Da wäre ich sicherlich dabei.
      Mehr erfahrt Ihr wenn man sich im Forum sieht.
      Liebe Grüße
      GrünTeeGünTeer
       
    • Von Teeschorsch
      Hallo liebe Teefreunde,
       
      ich habe mir heute bei meinem "Dealer" etwas Grünen Tee zum probieren geholt (siehe Foto).
      Jetzt habe ich alle drei Sorten probiert und habe festgestellt das alle nach Algen/Seetangblätter vom Sushi schmecken.
      Der Sancha am stärksten, dann der Kabuse und am wenigsten der Gyokuro. Da ich oft von "Gras" Geschmack gelesen habe gehe ich davon aus das dass für mich der Algengeschmack ist.
      Schmecken alle, resp. die meisten grünen Tee`s so penetrant nach Algen oder habe ich da etwas "spezielles" erwischt? Bei der Auswahl habe ich zu der Verkäuferin gemeint das ich doch gerne etwas hochwertigen Grünen Tee möchte. Sie hat mir daraufhin die drei empfohlen (Sancha Euro 11.-/50gr., Kabuse Euro 12.5/50gr., Gyokuro 10gr. geschenkt).
      Zubereitung: Wasserhärte 7°dh, Temperatur und Ziehzeit gemäss Angabe, zweiter Aufguss gemäss Empfehlung Broschüre vom Teehändler.
       
      Jetzt frage ich mich ob Grüner Tee überhaupt etwas für mich ist.
      Hat jemand von euch schon mal diese Teesorten probiert?
       
      Lg
      Schorsch

    • Von Adriana
      Hallo 
      Um meinen Teeschrank nicht unnötig zu verstopfen gebe ich Tee-Sorten ab,die ich mir kürzlich gekauft habe-und die mir persönlich leider leider nicht schmecken....
      ....bzw. ,von denen ich bessere Sorten habe.
      Hab kürzlich eine Bestellung getätigt in England mit tollem Twinings-Tee,dachte mir ,wenn mir ein grüner Tee schmeckt ,dann DER !! aber leider war dem nicht so.
      Nun habe ich mal alles durchgesehen und aussortiert.
      Vielleicht ist ja hier ein interessierter Tee-Einsteiger (so wie ich),der diese Sammlung gerne hätte ?? 
      Für diese Sammlung hab ich über 60,00 Euro gezahlt....würde diese für 15,00 Euro abgeben + Porto (Paketpreis).
      Alternativ würde ich auch gegen Rotbusch-Tee /Schwarztee /Früchtetee und Kräuterteesorten tauschen.
      Auch an einem Wanderpaket hätte ich Interesse !! 
      https://www.amazon.de/gp/product/B01M7VK7X6/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o03_s00?ie=UTF8&psc=1
       

       
      LG Alexandra
       
    • Von nick
      Hallo, 
      eine Freundin hat mir heute den im Anhang abgebildeten Tee mitgebracht, den die in Japan offensichtlich auf einer Farm gekauft hat. Kann jemand von euch , der vielleicht des Japanischen mächtig ist, mehr darüber sagen? Taugt der was, abgesehen davon, dass er wohl nicht mehr ganz frisch ist?
       
      Viele Grüße 
      Nicolas