Manulkyan

Probanden
  • Gesamte Inhalte

    3
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Wenn es bei Euch üblich ist Da ich zufällig aus Russland komme und das Instrument sehr mag, erlaube ich mir, das Klischee mit einem Video zu unterstützen. Falls solche Themenabweichungen nicht erwünscht sind, lösch ich es gern >https://www.youtube.com/watch?v=GF2FplBH3_0
  2. Das dachte ich mir schon: die schöne Schamstruktur kann nicht in einzelne „Becher“ übertragen, oder übergossen werden (schon mehrmals versucht). Hab nur gehofft, es gibt einen Ausweg, oder einen Trick. Dann muss ich mir wohl einen Helfer besorgen . Aber ich danke Euch für die eindeutigen (unglaublich raschen) Antworten. Nun weiß ich, dass meine Zweifel auch einen Grund hatten und muss nicht mehr versuchen, irgendeine Methode ausdenken (sonst habe ich schon drei Tage gegooglet ).
  3. Hallo zusammen, hat jemand eine Erfahrung mit dem japanischen Teeritual, wenn der Matcha für mehrere Personen zubereitet wird? Mit drei Gästen bleibt die Wartezeit in Rahmen, aber bei 10 Menschen kenne ich keine konventionelle Lösung, denn soweit ich weiß, wird der Matcha immer in einer Chawan zubereitet. Ich weiß, dass es sich dabei um eine Zeremonie handelt, aber wisst ihr, ob es grundsätzlich zulässig ist, aus einer Chawan, in der Matcha zubereitet wurde, in einzelne Schalen zu verteilen? Danke im Voraus für die Antwort!