silbernadel

Neue-Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    21
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über silbernadel

  • Rang
    Tee-Interessierter

Letzte Besucher des Profils

1.930 Profilaufrufe
  1. Tee-Maschinen

    Wow, Teapresso kann ich noch nicht. Sieht gut aus und scheint schon länger zu existieren. Also die Special-T habe ich mal bei einem Freund im Büro probiert. Ich finde die Maschine macht schon Sinn: Man hat nun mal im Büroalltag nicht immer Zeit und Lust auf eine zeremonielle Teezubereitung, und Teebeutel ist da auch keine gute Alternative. Special-T ist schon ziemlich banal in der Bedienung, einfach zu reinigen wegen Kapseln (und das ist in einem Büro wirklich wichtig, besonders wenn sich niemand dafür so richtig zuständig füllt). Ich habe eine Hand voll Tees durchprobiert. Offenbar kann sich das Blatt in der kleinen Kapsel nicht so richtig entfalten, sodass sie mit Aromen teilweise stark nachhelfen. Nicht-aromatisierter Tee schmeckte mir etwas dünn. Dennoch, mir ist irgendwie klar, dass diese Teemaschine ihre Zielgruppe gut bedient, und diese Zielgruppe ist schon anspruchsvoller als die Zielgruppe von Teebeuteln.
  2. Tee-Maschinen

    Kaffeemaschinen gibt es inzwischen extrem viele. Aber der Markt der Teemaschinen ist ziemlich überschaubar: Kapselmaschinen: Special-T von Nestle - Eine Kapselmaschine nach Vorbild von Nespresso. Teekanne Tealounge - Ein (meiner Meinung nach) ziemlich lieblos umgesetztes Konkurrenzprodukt zu Special-T. Teeautomaten: Teforia - Designprodukt aus den USA, leider nicht mehr aktiv Vorwerk Temial - Ein neues Produkt und Segment von Vorwerk Gibt es noch weitere Teemaschinen? Welche Erfahrungen habt ihr mit Teemaschinen? Hat jemand die Teforia oder die Teemaschine von Vorwerk ausprobiert? Nutzt jemand eine täglich?
  3. Hier wurde gefragt, ob der Wasserfilter von Brita ist. Von der Bauform ist er dem von Brita extrem ähnlich, doch Brita-Filter passt nicht rein bzw. nicht drauf. Die runde Öffnung des Brita-Filters auf der Unterseite ist ganz wenig kleiner als bei dem Special-T-Filter, sodass er nicht auf den Abfluss im Tank aufgesteckt werden kann. Fies :-P
  4. Ich habe die Special-T bei einem Freund testen und den Tee trinken dürfen. Die Maschine ist sehr gut! Es ist leicht etwas schlecht zu reden und dabei die wirklich gute Leistung der Menschen dahinter unerkannt zu lassen. Deswegen mache ich das jetzt mal. Was mir durch Lesen des Themas aufgefallen ist, ist dass es bereits eine Weiterentwicklung gab! Wie ich an dem Foto aus 2011 am Anfang des Themas erkenne, sieht die Maschine inzwischen anders aus, sie ist schlanker geworden (der untere Teil am Fuß ist weg). Mich hat sehr überrascht, wie klein die Maschine ist. Und sie ist leise beim Pumpen, deutlich leiser als eine Kaffee-Maschine. Wahrscheinlich liegt es daran, dass für de Tee ja kein Druck aufgebaut werden muss. Aber dennoch, es ist angenehm wenn die Teezubereitung nicht von heftigen Pumpgeräuschen begleitet wird :-) Bei diesen ganzen Maschinen stellt sich immer die Frage, ob das Wasser für die Tasse ausreicht. Hier wird der Wassertank beleuchtet und man sieht sofort den Wasserstand - Praktisch und schick! Den Namen finde ich genial: T = Tee, Special Tea = Besonderer Tee, Special.T = Specialty = Spezialität. So eine Dreideutigkeit ist für mich selten! Die Teekapseln sind ansprechend verpackt. Auf der Außenverpackung steht das Datum der Ernte und Mindesthaltbarkeit. Auch klasse, dass sie an die Wasserqualität gedacht haben und einen Wasserfilter vorgesehen haben. Jetzt zum Tee... Wir haben Genmaicha, Grüntee mit Rosenaroma und einen schwarztee ohne Zusatzaroma getrunken. Alle drei Tees haben nach meiner rein-subjektiven Wahrnehmung gut geschmeckt. Genmaicha kenne ich auch anders, und in diesem Vergleich kam mir die Special-T-Variante etwas wässrig vor, aber dennoch gut. Wir haben gebrauchte Kapseln aufgerissen, um zu sehen, welche Qualität die Teeblätter haben. Es waren jeweils zerissene lose Blätter drin (recht große Stückchen). Die Kapsel sind etwas größer als von Nespresso, bietet aber ähnlich einem Teeei trotzdem nicht so ganz viel Platz zum Entfalten. Nach dieser etwas kurzen Erfahrung kann ich die Maschine einem Tee-Liebhaber nicht empfehlen. Bin mir aber absolut sicher, dass es sehr viele Menschen gibt, die sie kaufen werden und mit dem Getränk zufrieden sein werden! Die Röntgenaufnahme finde ich GENIAL :-D Habe mir noch die Preise angesehen: Unter http://de.special-t.com/spt_de_de/ kostet die Maschine rund 80,- €, zehn Kapseln 3,70 € (0,37 € pro Tasse), der Wasserfilter nur 2,50 € (der von Brita kostet online über 3 €). Es steht außer Frage, dass man eine deutlich besseren Tee deutlich günstiger zubereiten kann. Ich sehe die Preise in Relation mit anderen Kapselmaschinen und Kaffee, und kann nur festhalten, dass die Maschine und Kapseltee sehr viele Kunden finden wird oder schon hat.
  5. Ehrlich zugegeben, bin ich nicht in dem Thema, um auf Augenhöhe so zusagen mich darüber austauschen zu können. Als ich den Kommentar gelesen habe, habe ich mich gefragt: Was hat das überhaupt mit dem Thema zu tun und welche Konsequenzen das für mich hat. Und die Antworten habe ich mir wie folgt zurechtgelegt: Es hat nichts mit dem Thema zu tun und es hat absolut keine Konsequenzen für mich. Denn wenn ich eine Teekanne benutze, zahle ich keine Nutzungsgebühr an die Teekanne :-) ...und sicherlich könnte ich, wie viele andere es tun, eine Teekanne bei eBay verkaufen ohne Ärger mit Teekanne zu bekommen.
  6. Teesalat

    Offen gesagt habe ich noch nie ein lebendiges frisches Teeblatt erlebt. Mich würde wirklich sehr interessieren, wie er riecht, schmeckt und ob man daraus auch wirklich Tee machen kann (direkt ohne Weiterverarbeitung). Vielleich kann man ja aus jeder Pflanze in unseren Breite einen Tee machen, und vielleicht schmeckt die eine oder andere sogar gut :-) Kann man lebenden Teeblatt hierzulande irgendwo kaufen?
  7. Ist Teekanne nicht auch eine Marke? :-) https://de.wikipedia.org/wiki/Teekanne_(Unternehmen)
  8. Neues futuristisches Oolongkännchen

    @Entchen19 Das Glas sieht ganz schön... hmmm... weiblich? aus! Bevor das Angebot verschwindet, sichern wir doch mal die Fotos :-)
  9. Missbrauch einer Espresso-Tasse zum Teetrinken

    Sorry, aber der Plastikkocher zerstört so richtigt das Bild :-) Den Teeteller finde ich sehr schön!
  10. Aus welchen Teegläsern trinkt ihr?

    Doppelwandige Gläser halten den Tee länger warm, aber um ein Glas mit heißem Tee aufnehmen zu können, reicht es meistens dass er einen Henkel hat. Ich trinke aus dem http://teeglas-mit-sieb.de/ - und zwar die Version mit 0,5 Liter. Einfacher kann das Design eines Glases wahrscheinlich nicht sein, aber deswegen gefällt es mir so sehr :-) ..."simplicity is the ultimate sophistication", kennst du den Spruch?
  11. Der Lamborghini unter den Steinkannen

    Die Lamborghini-Kanne - der war gut :-) Aber auf dem Foto sieht sie extrem schick aus.
  12. Neues futuristisches Oolongkännchen

    Ohne Tee sieht das Glas wie aus einem Chemielabor :-) Vielleicht liegt es an der schmalen statur?
  13. Kanne mit Siebball VS. einfache Löcher!

    @chenshi-chinatee Das ist ein Kugelsieb? Gut zu wissen... Auch wenn Google nicht der Maß aller Dinge ist, so ergibt Bildersuche doch das, was ich mir unter Kugelsieb vorgestellt habe, z.B. das hier: http://de.aliexpress.com/store/product/1200699_32327865454.html
  14. Wasser zur Teezubereitung, welches nehmt ihr?

    Leitungswasser geht gar nicht. Wenn ich weißen oder grünen Tee trinke, schmecke ist den penetranten Härtegeschmackt des Leitungswassers ziemlich gut raus. Mir hat gut gefiltertes Wasser ausgereicht. Neuerdings experimentiere ich auch mit Flaschenwasser. Vittel kommt ziemlich penetrant mit eigengeschmack durch. Der Tree schmeckt trotzdem gut, aber ich bekomme das Gefühl, dass ich Vittel-Wasser mit Tee-Geschmack trinke und nicht einfach den Tee :-) Quellwasser und das billige 30-Cent-Glasflaschenwasser schmecken mir mit Tee sehr gut.