Entchen19

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    849
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch


Reputationsaktivitäten

  1. Like
    Entchen19 hat eine Reaktion von SilonijChai erhalten in Second Flush Teeernte im Bergischen Land   
    Guten Morgen zusammen,
    so, jetzt kann ich auch ein paar Bilder nachliefern :-)
    Zuerst einmal: Wir fanden es wie schon oben erwähnt richtig toll.
    Die Atmosphäre in der Baumschule, die Wetterkapriolen im Guten und im Schlechten.
    Die netten Menschen (bekannte und unbekannte), die interessanten Gespräche.

    Die Bewirtung mit Essen und natürlich dem verschiedenen Tee.

    Aber ich lasse mal Bilder sprechen, dann kann ich den Ablauf auch wieder besser wiedergeben.

    Nachdem alle eingetrudelt waren und wir die ersten lockeren Gespräche geführt haben, erhielten die Neulinge (also wir ^_^) eine Führung durch die Plantage mit vielen Informationen.
    Es ist schon spannend, wie Wolfgang und Haeng ok richtige Teesamenjäger geworden sind und woher sie schon überall Samen bekommen und Pflänzchen gezogen haben.

    Nach dem Rundgang ging es dann bei Sonnenschein zur Ernte an sich, zuerst noch zögerlich, dann aber zunehmend sicherer.


     
    Man sah deutlich, dass die Pflanzen langsam zur Ruhe kommen und konnte sich vorstellen, wie das Angebot im Frühjahr sein muss.
    Es war eine meditative, entspannende Arbeit bei Sonnenschein, mit etwas Fachsimpelei:

     
    Die Ausbeute war nicht ganz so groß ...


     
    Aber der Anblick war einfach schön irgendwie von den Blättchen :-)

    Dann ging es ans Dämpfen bei 300 Grad, alles in Handarbeit.
    Man musste schnell sein, dann klappte das gut mit der Hitze


     
    Oben sieht man Charyus etwas eigenen Pflückstil (^_^), es waren einige größere Blätter dabei, wobei wir dann doch entschieden, nur grünen Tee zu machen, nicht wie in seinem Masterplan dann doch schwarzen oder Oolong, wofür das besser geeignet gewesen wäre.
    Unten sind Daos und unsere Ergebnisse, die kleinen Blättchen sahen einfach toll aus.

    Die professionelle Begutachtung:

     
    Das Endprodukt mit unseren eigenen Logos :-)
    Die Ausbeute war nicht so groß, ca. 15gr je Korb.
    Aber alleine die Erfahrung war schon toll.

     
    Zwischen dem Dämpfen gab es leckeres Essen und auch anderen Tee.
    Wolfgang hatte ein Paket aus Laos bekommen und wir waren alle begeistert von der tollen Verpackung:



    Ja, soweit von mir erst einmal, 80% habe ich bestimmt vergessen, aber die Bilder sprechen ja auch ;-)
  2. Like
    Entchen19 hat eine Reaktion von Key erhalten in Second Flush Teeernte im Bergischen Land   
    Guten Morgen zusammen,
    so, jetzt kann ich auch ein paar Bilder nachliefern :-)
    Zuerst einmal: Wir fanden es wie schon oben erwähnt richtig toll.
    Die Atmosphäre in der Baumschule, die Wetterkapriolen im Guten und im Schlechten.
    Die netten Menschen (bekannte und unbekannte), die interessanten Gespräche.

    Die Bewirtung mit Essen und natürlich dem verschiedenen Tee.

    Aber ich lasse mal Bilder sprechen, dann kann ich den Ablauf auch wieder besser wiedergeben.

    Nachdem alle eingetrudelt waren und wir die ersten lockeren Gespräche geführt haben, erhielten die Neulinge (also wir ^_^) eine Führung durch die Plantage mit vielen Informationen.
    Es ist schon spannend, wie Wolfgang und Haeng ok richtige Teesamenjäger geworden sind und woher sie schon überall Samen bekommen und Pflänzchen gezogen haben.

    Nach dem Rundgang ging es dann bei Sonnenschein zur Ernte an sich, zuerst noch zögerlich, dann aber zunehmend sicherer.


     
    Man sah deutlich, dass die Pflanzen langsam zur Ruhe kommen und konnte sich vorstellen, wie das Angebot im Frühjahr sein muss.
    Es war eine meditative, entspannende Arbeit bei Sonnenschein, mit etwas Fachsimpelei:

     
    Die Ausbeute war nicht ganz so groß ...


     
    Aber der Anblick war einfach schön irgendwie von den Blättchen :-)

    Dann ging es ans Dämpfen bei 300 Grad, alles in Handarbeit.
    Man musste schnell sein, dann klappte das gut mit der Hitze


     
    Oben sieht man Charyus etwas eigenen Pflückstil (^_^), es waren einige größere Blätter dabei, wobei wir dann doch entschieden, nur grünen Tee zu machen, nicht wie in seinem Masterplan dann doch schwarzen oder Oolong, wofür das besser geeignet gewesen wäre.
    Unten sind Daos und unsere Ergebnisse, die kleinen Blättchen sahen einfach toll aus.

    Die professionelle Begutachtung:

     
    Das Endprodukt mit unseren eigenen Logos :-)
    Die Ausbeute war nicht so groß, ca. 15gr je Korb.
    Aber alleine die Erfahrung war schon toll.

     
    Zwischen dem Dämpfen gab es leckeres Essen und auch anderen Tee.
    Wolfgang hatte ein Paket aus Laos bekommen und wir waren alle begeistert von der tollen Verpackung:



    Ja, soweit von mir erst einmal, 80% habe ich bestimmt vergessen, aber die Bilder sprechen ja auch ;-)
  3. Like
    Entchen19 hat eine Reaktion von GoldenTurtle erhalten in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Hast du wieder nicht aufgepasst, Dao, bei den Erklärungen
    Wir haben unseren (nach dem nachträglichen Trocknen *g*) erst einmal in den Keller gebracht, er darf jetzt noch nen Monat reifen und dann versuchen wir es mal, gerade die Parallelverkostung der "Charyu" und "Entchen" Ernte wird bestimmt spannend werden, mal sehen, welcher besser ist *g*

    Zum Thema: Gestern den Tschanara Oolong probiert (einen davon, den 2. Flush).
    Ja .... schön ... außergewöhnlich ...
    Hatte nicht ganz so viel Ausdauer, der Geschmack hat es aber wettgemacht.
    Woran liegt eigentlich die Ergiebigkeit des Tees?

    Turtle, das Jahr war teilweise richtig besch ...
    Wobei alles auch relativ ist, wir hatten richtig große Schluchten dabei, aber wir waren auch auf Bergen unterwegs.
    Dieses Jahr gab es mehr Höhen und Tiefen, sonst ist es etwas flacher alles, worauf ich nächstes Jahr irgendwie hoffe, mehr Ruhe ...
  4. Like
    Entchen19 reagierte auf Dao in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Tschanara Highland Green, Autumnal vom 4 September, produziert vom Novizen Dao
    Deutlich würziger als der First Flush vom Anfang des Jahres und damit für mich auch aufregender. Jedoch fehlt es mir noch an Gespür, sodass ich den Tee nicht so trocken hatte, wie es sich gehört. ledier erst bemerkt, als der Tee bis gerade eben noch im Päckchen war. Der Rest wird jetzt über Nacht ausgebreitet zum Trocknen und bei Bedarf morgen in die hoffentlich vorhandene Sonne gelegt.
    Die restlichen Aufgüsse gehen nun mit ein paar Grad mehr (fast 90) ins Becken, was ihm nun auch besser bekommt. Von Fehlern lernt man am besten!
  5. Like
    Entchen19 hat eine Reaktion von Kri erhalten in Second Flush Teeernte im Bergischen Land   
    Bis ich die Zeit habe, die Photos auf den Computer zu ziehen und etwas mehr dazu zu schreiben, nur schon einmal soviel:

    Es war eine ganz tolle Erfahrung, super nette Menschen, interessante Gespräche, super Wetter beim Pflücken und heimelige Atmosphäre beim Regen dann geschützt nachher :-)

    Und natürlich eine tolle Bewirtung mit leckerem Essen und spannenden Tees.

    Wir kommen auf jeden Fall im Frühjahr sehr gerne wieder :-)
    LG
    Entchen
  6. Like
    Entchen19 hat eine Reaktion von Raku erhalten in Second Flush Teeernte im Bergischen Land   
    Bis ich die Zeit habe, die Photos auf den Computer zu ziehen und etwas mehr dazu zu schreiben, nur schon einmal soviel:

    Es war eine ganz tolle Erfahrung, super nette Menschen, interessante Gespräche, super Wetter beim Pflücken und heimelige Atmosphäre beim Regen dann geschützt nachher :-)

    Und natürlich eine tolle Bewirtung mit leckerem Essen und spannenden Tees.

    Wir kommen auf jeden Fall im Frühjahr sehr gerne wieder :-)
    LG
    Entchen
  7. Like
    Entchen19 reagierte auf drunken_monkey in Sample- und Kennenlernaktion September 16   
    Hallo Liebe TeeTalker,
     
    der Sommer neigt sich dem Ende zu. Ich hoffe ihr genießt die letzten sonnig-warmen Tage und nutzt sie, so wie wir, für ausgedehnte Outdoor-Teesessions 
    Wir starten mit unserem Onlineshop - nisima - nun mit einem stark erweitertem und überarbeitetem Sortiment in unsere erste Herbst/Winter-Saison und haben uns dazu für euch eine kleine Kennenlernaktion überlegt:
    Den ganzen September ist unser Sampler Set mit 5 Probepackungen (10g/12g) eurer Wahl versandkostenfrei erhältlich. 
    Nutzt dazu den Rabattcode: teetalksep16
    und nennt uns die 5 Tees eurer Wahl am Ende des Bestellvorgangs unter "Bemerkung".
     
    Bei Fragen zu einzelnen Tees stehen wir euch natürlich gerne zur Verfügung.
    Und natürlich freuen wir uns über jedes Feedback.
     
    Schöne Teestunden wünscht euch
    Marcel und das Nisima-Team
     
  8. Like
    Entchen19 hat eine Reaktion von Madfrog erhalten in Düsseldorf - Shennong Tea Lounge   
    Wir waren jetzt ja schon mehrmals da und ich gebe zu, es steht und fällt ein bisschen mit dem Kollegen, der da ist.
    Entweder ist es "nur" Tee oder auch ein schönes Gespräch mit einem Kenner.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die nicht ganz so Interessierten schnell "beleidigt" oder aggressiv wirken, wenn man dann etwas mehr "nachbohrt".
    Das ist schon schade irgendwie.
  9. Like
    Entchen19 hat eine Reaktion von Madfrog erhalten in Düsseldorf - Shennong Tea Lounge   
    Madfrog, er hat euch denn bedient?
    Freitags ist oft Felix da, selbst begeisterter Teetrinker, der einem auch mal die Schätze aus den Regalen holt, wenn er merkt, dass man etwas von Tee versteht :-)
    Ja, ganz billig ist es nicht, wobei ich auch schon woanders 8€ für "losen" Tee in der Kanne bezahlt habe, wo es keine mehreren Aufgüsse und so gab ...
  10. Like
    Entchen19 reagierte auf Madfrog in Düsseldorf - Shennong Tea Lounge   
    Bin gerade in Düsseldorf bei einem Ex-Kommilitonen zu Besuch und war vorhin auch in der Shennong Tea Lounge. Mein Kumpel hatte eine Kabuse Sencha und ich einen Ruby Hong Cha. Der Ruby hat viele leckere Aufgüsse erzeugt und wurde Stilgerecht serviert, war aber auch nicht ganz billig.
     
     

  11. Like
    Entchen19 hat eine Reaktion von miig erhalten in Düsseldorf - Shennong Tea Lounge   
    Hallo zusammen,
    mein Mann und ich haben letztes Jahr eine Teezeremonie in der Tea Lounge mitgemacht und fanden es wirklich sehr schön.

    Es ist ein kleineres Lokal, aber schön gemütlich eingerichtet.
    Man kann hier den ganzen Tag über Tee trinken und auch Kleinigkeiten essen.
    Und beim Tee wird je nach Sorte tatsächlich auch im Kleinen die Teezeremonie zelebriert (z.B. beim grünen Tee), also alleine deswegen eine Empfehlung wert. Auch wird der Tee hier mehrmals aufgegossen, so dass man für den Preis dann auch wirklich Teegenuss hat.

    Wir werden im Juni noch einmal zur Zereomie gehen, dieses Mal mit Freunden.

    So ungefähr waren unsere Erfahrungen, vielleicht hilft es jemandem:
    Das Seminar hat damals nicht der Teemeister gehalten, da dieser gerade in Japan weilte (...), sondern ein sehr motivierter, junger Mitarbeiter, der voller Elan und Liebe zum Tee durch das Seminar geführt hat, viel zur Herkunft des Tees erzählte, zur Teezeremonie und dem Ursprung an sich und auch sonst viele Fragen zum Tee und zur Zubereitung klären konnte. Außerdem hat er uns nach unseren Wünschen gefragt, was wir gerne probieren möchten,d as war natürlich super.
    Auch waren wir damals nur zu viert, so dass das eine super schöne, private und gemütliche Runde war.

    Wir haben ... 6 Tees versucht mit jeweils mehreren Aufgüssen, dazu gab es Teekuchen am Schluss.

    Die Teezeremonie war lose an das Gong Fu Cha Ritual angelehnt, wobei unser "Meister" hier sehr viel nach Erfahrung und Bauchgefühl variiert hat bei den Ziehzeiten und der Wassertemperatur.
    Zum einen hat er selbst einige Tees zubereitet im Yixing Kännchen auf einem Teetisch mit allem Drum und Dran.
    Zum anderen durften wir es dann auch selbst mit einem Gaiwan probieren.

    Es gab immer mindestens 3 Aufgüsse von jedem Tee und versucht haben wir:

    Einen schwarzen, einen Taiwan Oolong (Sun Moon Lake), einen weißen (Tai Mu Long), einen weiteren Oolong aus einer Gebirgsregion, wo jede Familie seinen eigenen Teebaum hat (oder so), einen Pu-Erh (künstlich beschleunigte Reifung), eine Matcha Zubereitung

    Der schwarze war ... schwarz ^^
    Den Taiwan und den weißen hatten wir damals mitgenommen, sehr lecker, der Pu-Erh war auch erstaunlich gut, aber uns zu teuer zum Mitnehmen, Matcha war gar nicht unser Fall.

    Und wir haben damals im Seminar gelernt, wofür denn der Gaiwan ist, den wir mal vor Jahren geschenkt bekommen und bis dato als Zuckerdose genutzt hatten
    LG
    Entchen
  12. Like
    Entchen19 reagierte auf Dao in mobiles internet: was für smartphones etc. habt ihr?   
    Das absolute Topmodell:
    Samsung C3750. Eine Woche Akkulaufzeit, SMS, MMS, Bluetooth und T9! Einfach unschlagbar

    Und ja, Internet geht auch Aber fragt nicht wie.
  13. Like
    Entchen19 hat eine Reaktion von teekontorkiel erhalten in Tee Kontor Kiel, Teefachgeschäft & Webshop   
    Da ist mir doch heute bei Ankunft der schwarzen Kiste direkt ins Auge gesprungen, wer dieses Mal des Teelieferant war ;-)

    Ich hatte sie jetzt fast ein Jahr abbestellt, aber bei der "nicht aromatisierte" Edition konnte ich dann doch nicht widerstehen.
    Gefreut habe ich mich, ein bekanntes Logo beim Öffnen zu erblicken.

    Ich gebe aber zu, ich war ein klitzekleines bisschen enttäuscht, dass es drei Schwarztees waren und nur ein grüner.
    Ich hätte mich wirklich über einen Oolong oder weißen statt einem der Schwarztees gefreut ...
    Das liegt auch daran, dass ich Schwarze nicht mehr so mag.
    Trotzdem bin ich gespannt, wie die Tees sein werden.
    Nächsten Monat werde ich noch einmal schauen, dann aber ggf. wieder kündigen, wenn das Verhältnis so bleibt.

    Wie seid ihr zu der Kooperation gekommen?

    Ist ja schon sehr spannend :-)
     
    LG
    Entchen

    P.S: Für alle Nicht-Wissenden.
    Ich rede von der Cuppabox ...
  14. Like
    Entchen19 reagierte auf Tschanara in Second Flush Teeernte im Bergischen Land   
    Hallo Teefreunde,
    Dao meinte ich sollte das Thema mal einstellen.
    Wir wollen am Wochenende nochmal Tee ernten, da viele Sträucher wieder durchtreiben.
    Wir wollen am Sonntag ernten , da es auch wettermäßig ganz gut werden soll, und der Samstag für uns nicht so günstig ist.
    Also, falls jemand mitmachen möchte, laden wir Ihn gerne dazu ein.
    Wolfgang Bucher und Haeng ok Kim
     


  15. Like
    Entchen19 reagierte auf Tobias82 in Second Flush Teeernte im Bergischen Land   
    Hallo Wolfgang,
    kannst Du eine Urzeit nennen, wann die Ernte los geht?
    ...auch eine Adresse wäre gut.
    Grüße
  16. Like
    Entchen19 hat eine Reaktion von GoldenTurtle erhalten in Eure neuste Tee-Anschaffung   
    Polarlicht-Aromen klingt gut
    Ich fand ihn ... würzig, aber nicht im Sinne von pfeffrig scharf, sondern von intensiv und dicht.
    Er war nicht leicht und "schwerelos" (frei war er in der Tasse sowieso nicht ) wie der Nanhu, sondern anspruchsvoller irgendwie.

    Wie gesagt, ein schöner Tee, keine Frage, aber ich mag dieses Gefühl, einen Schluck Tee zu trinken und mit dem ersten Geschmack auf der Zunge und im Mund quasi meine Gliedmaße nicht mehr zu spüren, weil alles sofort entspannt
    Der Moment, der sagt: "Jetzt ist Freizeit und Pause."

    Und dann finde ich einen Tee toll.

    Aber das schaffen nicht alle Tees eben ;-)
  17. Like
    Entchen19 hat eine Reaktion von Marc erhalten in Eure neuste Tee-Anschaffung   
    Nachtrag: Den Cuifeng Dongpian habe ich heute auch noch versucht.
    Natürlich war der ein sehr guter Oolong, aber ich mochte persönlich den Nanhu lieber, einfach weil der "unkomplizierter" im Geschmack war.
  18. Like
    Entchen19 hat eine Reaktion von miig erhalten in Eure neuste Tee-Anschaffung   
    @GoldenTurtle
    Ich kann dir nicht genau sagen, welcher Jahrgang der Cuifeng ist.
    Das Ganze spielte sich in etwas so: "Ich würde gerne mal die Oolongs von Meister Chen versuchen, gäbe es da auch was in 25gr Größen für mich, um einmal einen Überblick zu erhalten, ohne meinem Mann horrende Teeausgaben erklären zu müssen?"
    Und dann habe ich Vorschläge gemacht, die mich reizen und der nette Herr Heinickel hat sich dann meiner angenommen.
    Daher ist auch der 1980 drin, einfach als Versuch.
    Ich mache inzwischen aus dem Teetrinken keine Wissenschaft mehr, ist mir viel zu anstrengend.
    Spaß am Tee und am Genuß stehen im Vordergrund und eben auch jetzt die Spannung, mal in den hochpreisigeren Segmenten zu schauen, wie der Unterschied ist.

    Den Nanhu da Shan Qingxin Oolong habe ich heute schon versucht, genau meine Kragenweite an Teevergnügen, der war so schön "ölig" :-)
  19. Like
    Entchen19 reagierte auf Krabbenhueter in TTB - Tea Travel Box   
    So, die Box ist da. Und gleich erst mal einen "Da Wu Ye" DC aufgegossen. Gefällt mir sehr.
    Jetzt erkenne ich auch das Problem mit der Box: wo soll ich da anfangen...
    Aber nein, alles Spaß. Ich frag schon mal nach der nächsten Anschrift: Wer ist jetzt dran?
    Ich denke, dass ich sie Anfang nächste Woche weiterschicke.
     
    Also alles klar, Cha-Shifu. Aber zur Sicherheit bitte noch mal die Adresse schicken, damit ich die richtige nehme.
  20. Like
    Entchen19 hat eine Reaktion von Charyu erhalten in Offlinetreffen im Tscha-Nara Teegarten   
    Wir wären auch gerne dabei, wenn es terminlich passt :-)
  21. Like
    Entchen19 reagierte auf Charyu in Offlinetreffen im Tscha-Nara Teegarten   
    Ach, ich vergaß es explizit zu erwähnen: natürlich sollte es heißen "Foren-Mitglieder & Anhang" 

  22. Like
    Entchen19 hat eine Reaktion von Dao erhalten in Offlinetreffen im Tscha-Nara Teegarten   
    Wir wären auch gerne dabei, wenn es terminlich passt :-)
  23. Like
    Entchen19 reagierte auf Charyu in Offlinetreffen im Tscha-Nara Teegarten   
    Offlintreffen im Tscha-Nara Teegarten
    Die erste Teeplantage in Deutschland mit Beginn im Jahre 1999
    - Planung des Offline Treffens -
    ( in größerer Runde )
    Sicher muss erst noch so einiges geklärt werden!
    Aber vor der Teezui wird das ohnehin nichts und kurz danach sicherlich auch nicht. 
    Danach wird das Wetter wohl besser werden, denn es wird ja quasi ein Outdoor-Treffen.
    Treffen werden wir uns Samstags oder Sonntags, also Arbeitnehmer-freundlich. 
    Wer hatt denn Lust daran teil zu nehmen ???
  24. Like
    Entchen19 reagierte auf Teetochter in Teeernte im Bergischen Land 2016   
    Wow, freut mich, dass ihr schon da wart und mitgeholfen habt Tee zu ernten. Wer das schonmal mitgemacht hat bei brütender Sonne weiß, dass da jede Hilfe sehr willkommen ist. Mein Vater ist ein großartiger Geschichtenerzähler und Erklärer. Schön, dass das andere nun auch mitbekommen
    @Charyu Die Idee zu den Etiketten hatte eigentlich mein Vater, ihm war halt sehr wichtig, dass die Herkunft des Tees betont wird, schließlich ist das ein tolles Merkmal des Tees. Das erste Etikett ist schon ein paar Jährchen älter und ich hatte jetzt mal ne etwas schlichtere Variante versucht, man lernt ja auch dazu. Ich hatte diese Variante dann eigentlich aus eigenen Stücken gemacht und meinem Vater einfach als Alternative angeboten.

    Die äußere dünne Linie wäre dabei die Schneidelinie. Ich wollte den koreanischen Tschanara Schriftzug in einer etwas fetzigeren Schriftart machen, ein bißchen moderner bzw. auch handschriftlicher. Bergischer Hochlandtee dann da drunter, damit auch diejenigen, die jetzt nicht des koreanischen mächtig sind, verstehen, worum es geht. Die Zahlen links und rechts sind die Längen- und Breitengrade von dem Grundstück wo der Tee angebaut wird. Der Symmetrie wegen und quasi dass die Teepflanze davon eingerahmt ist, habe ich die Zahlen links und rechts hingetan. Der Rahmen und die Linien bewusst etwas rau, weil ich dachte, das passt zum Teegarten so wie er jetzt ist und betont, dass es sich um eine Familien- bzw. Handarbeit handelt. Die erdigen, grünen Farben natürlich des Tees wegen, wobei es auch Varianten gibt in ocker für Oolong und in schwarz für Schwarztee, da wäre dann das Blatt und die koreanischen Schriftzeichen in diesen Farben.
    Ich hatte noch mehr Zahlen, die ich hätte einbauen können, wie die Höhenmeter des Grundstückes und die Flurnummer, habe ich hier aber weggelassen, da ich zu viele Zahlen etwas zu verwirrend fand. Unten drunter kann dann der spezielle Name des Tees stehen wie "Highland Green" (bzw. Highland Black usw.) und ein Pflückdatum, wobei hier dann wie bei deinem eigenen Etikett mein Vater selbst eigene zusätzliche Infos eintragen kann.
    Naja, das waren so meine groben Gedanken dazu. Hoffe, euch schmeckt der Tee, das ist ja die Hauptsache. Ich bin immer wieder erstaunt wie sehr sich der Tee entwickelt hat, da ich mich noch an die früheren, ersten Ernten erinnere, wo der Tee noch ganz anders schmeckte.
  25. Like
    Entchen19 reagierte auf Charyu in Offlinetreffen im Tscha-Nara Teegarten   
    Offlintreffen im Tscha-Nara Teegarten
    Die erste Teeplantage in Deutschland mit Beginn im Jahre 1999
    - Der Tscha-Nara Tee -

    Zum "Tscha-Nara - Highland Black" hatte ich ja bereits hier einen Verkostungsbericht gepostet.
    Haeng ok hatte ja am 28.05.2016 damit begonnen schwarzen Tee (im Forum ehr als chin. roter Tee bekannt) herzustellen.
    Wir haben während der Trocknungsphase am Tee gerochen und waren erstaunt über diese intensive Fruchtigkeit.
    Dao identifizierte Mango.
     

    "Tscha-Nara - Higland Green"
    1. Flush (Ernte 21.05.2016) & Signature Tea (hergestellt von Charyu am 28.05.2016)
    Nun, eigentlich ist schwerlich etwas dazu zu sagen, da der Tee je nach verwendetem Wasser und Zubereitung anders ausfällt!
    Aus der Tüte strömt einem ein leicht fruchtige Geruch und deutlich Blumenkohl entgegen. Bemerkenswert für einen grünen Tee ist die entfaltete Cremigkeit wie Seide!
     Mit Tscha-Nara Wasser und Zubereitung kommt dieser Tee abgerundet, cremig/seidig mit ineinander verwobenen Aromen und deutlicher aber nicht vordergründiger Süße daher. Bei längerer Ziehzeit kommt wohl noch eine deutliche Herbe hinzu.
    Bei mir zu Hause und dem Troisdorfer Wasser wird der Tee etwas kantiger und die Aromen sind von der Basis her schon sehr gut zu erkennen. Herbe & Süße, Gemüse, Umami, und beim Tee vom 21.05.2016 frisches Zitronengras.
    Je nach Einwaage kommt "Gemüse" anders rüber.
    Bei geringer Einwaage undefinierbar gemüsig mit Umami, bei höherer Einwaage deutlich Blumenkohl.
    Dem "undefinierbar gemüsig mit Umami" kommt die Kombination mit dem Geschmack nach frischem Zitronengras sehr entgegen.
    Und dabei immer so schön seidig cremig!
    Mal sehen, wie der Geschmack beim Testen mit Dao und Volvic ausfällt.
    Dao hat ja einen Signature Tea (hergestellt von Dao am 28.05.2016) mit auf den Weg nach Hause bekommen. Er hatte ja, nicht wie ich, Material der "Korea", sondern der Pflanzen deren Saatgut aus Deutschland und den Niederlanden stammten, geerntet.

    Fortsetzung folgt!