geroha

Händler-Team
  • Gesamte Inhalte

    2.218
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    83

geroha last won the day on 10. Juni 2016

geroha had the most liked content!

10 User folgen diesem Benutzer

Über geroha

  • Rang
    Tee-Kenner
  • Geburtstag

Kontakt Methoden

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

8.758 Profilaufrufe
  1. Der Blogger Hobbes ("The Half-Dipper") beschreibt, dass seine Tees bei der Wohnzimmerlagerung in Oxford zwar gute Luftfeuchtigkeit haben, aber eher kühler lagern, als allgemein empfohlen. Er zumindest ist aber ganz zufrieden mit den Resultaten davon. Ich habe schon Tees probiert, die über einige Jahre unter recht hoher Luftfeuchtigkeit gelagert wurden (z.B. in Jinghong) und dann später ein paar Jahre im trockeneren Kunming "ausgelüftet" sind. Die haben mir recht gut gefallen, wobei ich zugeben muss, dass ich eine sehr hohe Toleranz für feucht gelagerte Tees habe. Wie auch immer die persönlichen Präferenzen sind - jedenfalls gibt es Beispiele, wo sich zu feucht gelagerte Tees später in trockeneren Bedingungen gut entwickelt haben. Der Wechsel von zu trocken nach feuchter soll wohl weniger gut verlaufen.
  2. Moin allerseits! Wie hier schon beschrieben, haben Lukas und ich eine Möglichkeit für die Teezui 2017 aufgetan. Damit wir wissen, ob wir diesen Gedanken weiter verfolgen sollten, möchte ich per Umfrage Eure Meinung zu dem Vorschlag erfahren. Wer nicht weiß, worum es geht, sollte bitte hier nachlesen:
  3. Für 2018 könnten wir ja vielleicht überlegen, ob wir eine neue Abstimmung über den Termin durchführen ... aber für 2017 habe ich erstmal gute Neuigkeiten zum Wochenende 16. -18. Juni: Das Zehnthaus in Odendorf ist an dem Teezui-Wochenende verfügbar! Die Räume sind sehr stimmungsvoll, gut ausgestattet (auch mit Toiletten für Hochleistungs-Teetrinker!) und verkehrsgünstig gelegen nur 5 Minuten vom Bahnhof mit einem großen Parkplatz direkt vor der Tür. Natürlich kann man uns den Termin nicht unbegrenzt unverbindlich freihalten. Ich warte noch auf die Antwort, bis wann wir definitiv zusagen müssen. Bis zu jenem Zeitpunkt möchte ich also von Euch erfahren, wer sicher teilnehmen möchte. Lukas und ich haben überschlagsweise gerechnet: wenn jeder zu seiner Anmeldung 30 € für das Wochenende überweist, können wir davon die Raummiete, Kaution und Veranstaltungsversicherung decken. Vermutlich bleibt hinterher noch Geld übrig, das ich Euch dann natürlich zurück überweise. Aber wir würden gerne diesen Weg der Vorkasse gehen um (1.) die Anmeldung mit einer gewissen Verbindlichkeit zu versehen und (2.) die Kosten sicher decken zu können. Gleich erstelle ich einen neuen Thread mit Umfrage, um mal die Stimmung zu erfragen, wie es mit Eurer Meinung bezüglich Ort und genannter Konditionen aussieht. Hier ist die Umfrage:
  4. Kleiner Zwischenstand: Lukas und ich fragen bei uns in der Region bei geeigneten Veranstaltungsräumen an, ob und zu welchen Konditionen diese am Teezui-Wochenende verfügbar sind. Wenn wir aus den Rückmeldungen ausrechnen können, was das ganze kosten wird, werden wir hier mit konkreten Zahlen und Raumbeschreibungen vorstellig. Mal sehen, ob wir Euch unsere Ecke des Rheinlands schmackhaft machen können.
  5. @Paul Der 2006er Mengku Spring Tips Daxueshan. Habe noch ca 200g im angebrochenen Bing ... aber das wird bei meiner Vorliebe für den Großen Schneeberg nicht mehr lange halten.
  6. Wenn ich meinen Sheng mal wieder sehr eindrücklich dosiert habe, fühlt sich das so an:
  7. Mein Tipp ist: Chris @chenshi-chinatee anschreiben, was er Dir anbieten kann. (www.chenshi-chinatee.de) Er hat schon oft ein Probenset zusammengestellt, um Einsteigern einen unkomplizierten Einstieg zu ermöglichen. Ich bin langjähriger Fan von Chris und habe gerade von ihm meinen Weihnachtstee geliefert bekommen. Wenn Dir Bestellungen in Europa wichtig sind: auch wenn Cha-Shifu seinen Shop von China aus betreibt, hat er einen Teil seines Sortiments auch in München vorrätig. Einfach in seinem Shop-Menü den Punkt "munich" wählen. Meine ersten zuverlässig guten Sheng Puer habe ich bei William (Bannacha) bestellt. Auch wenn er inzwischen nach China umgezogen ist, verschickt er immer noch (bzw seine Frau Mama) von Frankreich aus. Also Versand innerhalb der EU ohne irgendwelche Zoll-Umstände. Bei ihm findet man immer wieder Tees von alten Bäumen (siehe hierzu auch die Hinweise von Golden Turtle) zu erfreulich erschwinglichen Preisen. Er bietet von (fast?) allen seinen Tees auch 20g-Proben, was einem das Kennenlernen sehr einfach macht. Viel Spaß bei Deiner Entdeckungsreise!
  8. @KlausO Du hast schonmal elektronische Post zur vorbereitung der Briefpost @SilonijChai Wenn Du mir schonmal Deine Postanschrift per PN schickst, kann ich den Tee an Dich abschicken und lasse mich dann überraschen, was Du in Deinem Teeschrank findest.
  9. Noch ein Nachtrag zum Thema: wie Taijiquan und Gongfucha zueinander in Beziehung stehen. Mir ist bei Gongfucha wichtig, dass man kein Ritual oder eine Choreographie abspult, sondern sich bewusst ist, warum man welche Aktion vornimmt. Das hat etwas mit Achtsamkeit zu tun - aber auch damit, eine Tradition wirklich am Leben zu erhalten und auch im Kern weitergeben zu können. Ebenso sehe ich das (zumindest aus meinen Anfängeraugen) beim Taijiquan: wenn ich mir nur die Abfolge merke, nicht aber die Intention der Bewegungen (Selbstverteidigung) bewusst mache, werde ich nur eine leere Choreographie abspulen. Hier ein Beispiel aus einem (für mich) fremden Stil, wo die Bewegungen einfach nur schön aussehen. Wirkt vielleicht etwas wie Tanz ... ist in meinen Augen aber mehr. So, nun gehe ich noch zu meiner täglichen Trainingseinheit.
  10. @miig genau das ist der Tee in meinem Gaiwan. Bin wirklich froh, dass ich mir davon mal einen ganzen Bing gegönnt habe. Vorhin habe ich nachgesehen und festgestellt, dass Chris immernoch diesen Tee im Programm hat. Meine Holde fing schon an, von Weihnachtsgeschenken zu sprechen ... das bringt mich auf Ideen. Tees vom Daxueshan habe ich aus 2003 und 2014(?) von William und diesen 2006er von Chris. Unabhängig vom Jahrgang oder Anbieter - der Große Schneeberg trifft einfach meinen Geschmack.
  11. Mengku Springtips Daxueshan 2006 (von Chris). Für mich einfach ein guter Vertreter der mittelalten Sheng: man schmeckt schon die begonnene Reifung, hat aber noch deutlichen Daxueshan-Charakter.
  12. Moin in die Runde! Weil ich ja leider nicht zur Teezui kommen konnte, habe ich hier noch eine größere Menge Tee rumliegen, die ich als Tauschmasse zum Treffen mitnehmen wollte. Insbesondere mehrere 100g von einem mittel gerösteten Formosa Nantou Dong Ding Oolong. Bei uns in den Läden gab es diesen Tee als sogenannten Edmon's Tee. Ich muss zugeben, dass es mehr an der Ungewöhnlichkeit eines gerösteten Oolongs in unserem Sortiment lag, als daran, dass es so ein besonders einzigartiger Tee ist. Wer gerne gerösteten Oolong trinkt, wird sicher gerne diesen Tee als Begleiter im Alltag haben, aber keinen Kenner damit in neue Sphären führen. Über die Lagerungsdauer kann ich nichts genaues sagen, aber da wir den Tee im Frühjahr 2015 bekommen haben, wird er vermutlich 2014 oder früher geerntet und geröstet worden sein. Was ich suche sind Heicha, gerne Liu An oder Liu Bao, eventuell auch gut gemachten Shu Puer. Gerne bin ich bereit, auf ein Tauschverhältnis von 100g meines gebotenen Oolongs auf 25g des gesuchten Heicha zu gehen, wenn Ihr mir etwas Feines im Tausch bietet. Selbst bei Alltagsqualitäten würde ich 100:50 gehen, da ich wie gesagt recht ordentliche Mengen Oolong hier habe, aber gerade richtig Lust auf Heicha habe. Konkretes gerne auch per PN.
  13. Meine im Mai gefundene Begeisterung für Taijiquan hatte (anders als von meinen Vorrednern berichtet) einen negativen Einfluss auf meine Tee-Sessions ... zur Zeit ist einfach mein Fokus viel mehr beim Taiji als beim Tee, weshalb ich auch in letzter Zeit so selten im Forum war. Einen sehr vorteilhaften Effekt auf meine Teeleidenschaft habe ich aber doch schon bemerkt: durch bessere Körperwahrnehmung kann ich tatsächlich jetzt schon besser Sachen auffangen bzw ins Rutschen geratene Keramik noch einfangen. Hat mir schon einen Gaiwan und ein Kännchen gerettet. Für diejenigen unter Euch, die sich dafür interessieren: ich bin in einer Schule gelandet, wo recht altmodischer Yang-Stil unterrichtet wird mit der 108er-Form. Unsere Lehrer wirken toleranter gegenüber fremden Stilen (Chen, Wu, Wudang) als den Verkürzungen wie die Pekingform, die wohl aus dem Yang-Stil kommt aber recht "zusammengestutz" sein soll. Ich bin noch viel zu neu dabei, um mir ein Urteil zu erlauben, also bleibe ich einfach bei dem, was meine Lehrer vermitteln ... denn sie schaffen es, mich eingefleischten Sportmuffel zu motivieren. Bei uns sieht es ungefähr so aus wie in diesem Video aus Stuttgart, wobei ich erst bis 3:51 gekommen bin:
  14. Stimmt! Ich würde mich freuen, wenn es hier klappt. Die Mehrzweckhalle in unserem Dorf (praktisch gelegen auf halber Strecke zwischen Lukes Wohnung und der TG-Zentrale) war ca ein Jahr lang Flüchtlingsunterkunft, wird jetzt aber scheinbar zurückgebaut. Ich kann ja mal anfragen, ob die Halle nächstes Jahr zum dritten Juni-Wochenende gebucht werden kann. Als ehemalige Schule ist die Halle mit ausreichend WCs ausgestattet - wichtig, wenn viel Tee getrunken wird. Das Ambiente wird natürlich nicht mit dem Chadao oder einer privaten Wohnung mithalten können. Aber das können wir als Herausforderung sehen: jeder bringt ein selbstgemachtes Teebild mit ... und nach Abstimmung bekommt der Teilnehmer mit dem hässlichsten Bild von mir zur Strafe einen 100g-Tüte Rooibusch Sahne-Hering. Es gibt aber auch andere Veranstaltungsräume in der Nähe. Wenn wir nur 30 Personen sein werden, kann man den "Hexenturm" mitten in Rheinbach anmieten. Oder für bis zu 60 Personen in einem Nachbardorf sehr schöne historische Räume, das "Zehnthaus". Dann stellt sich aber auch die Frage, ob die Teilnehmer bereit wären, für Raummiete und Versicherung einen Kostenbeitrag zu zahlen. Bisher waren wir da ja völlig verwöhnt.
  15. Moinsen! Auf die Gefahr hin, dass es von mir als TG-Mitarbeiter wie Werbung klingt: bestell vielleicht wirklich mal einen der beiden Südkoreaner (590 und 591) ... in meinen Augen ein super Preis-/Leistungsverhältnis, wenn man sich bei unseren Grüntees umsieht. Schreib ruhig in den Kommentar mit rein, dass Du gerne eine Probe vom Sencha Extra Fine Nr. 705 haben möchtest - so kannst Du kostenlos probieren. @Soltrok Hast Du dieses Jahr die 705 schon probiert? Kommt jetzt von neuen Teebauern, hat sich dadurch deutlich verändert.