geroha

Händler-Team
  • Gesamte Inhalte

    2.230
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    83

geroha last won the day on 10. Juni 2016

geroha had the most liked content!

10 User folgen diesem Benutzer

Über geroha

  • Rang
    Tee-Kenner
  • Geburtstag

Kontakt Methoden

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

9.103 Profilaufrufe
  1. Endlich wieder ein neuer spannender Sheng aus Lincang: der "Bingdao Gushu 2015" von chenshi chinatee. Chris hat mir dankenswerter weise bei der Teezui ein Pröbchen davon gegeben ... und damit genau meinen Geschmack getroffen! Bin ja sowieso ein großer Freund von Tees aus Lincang, da kam mir dieser Tee gerade recht. Bin beim 9. Aufguss und dieser (auf den ersten Blick) duftige, süße Tee verliert nix von seinen Ecken und Kanten im Hintergrund, die den mineralischen Nachgeschmack so charaktervoll machen. Bei der Teezui hatten wir zum Teil Tees, die zugänglich, anfängertauglich und richtig nett waren - wo wir aber Ausdruck und Eigenständigkeit vermisst haben. Dieser Bingdao hätte uns genau das bieten können, denke ich.
  2. Mag es sein, dass das Verpackungsmaterial nicht geruchsfrei ist? Ich hatte so ein ähnliches Phänomen mal mit einem stark gerösteten Oolong, dass die Röstnoten des Tees mit Kunststoffgeruch der Verpackung zusammen einen widerlichen Gestank ergaben - irgendetwas zwischen Chemiefabrik und Autoauspuff. Dagegen klingt Deine Tomatenbrühe weniger übel.
  3. Von mir auch noch vielen Dank an Alle! Ich bin sicher dass es mit Euch Teebkloppten sogar in einer Turnhalle ein super gemütliches Treffen wäre! Hoffentlich hatten alle Weitreisenden eine entspannte Rückfahrt und sind inzwischen gut angekommen. An die nicht so weit Fahrenden noch ein besonderes Danke an die super fleißigen Helfer beim Aufräumen!!!
  4. Fast das Wichtigste vergessen!!! Muss jetzt schnell noch eine Mischtrommel mit 200kg von dieser Chefmischung starten.
  5. Leider kann ich den Schlüssel für das Zehnthaus erst am Freitag Nachmittag bekommen, während Luke die Verkostung in der TG-Zentrale nach der Führung mit Euch macht. Wir hatten mal die Zeiten geschrieben, hier nochmal für die Auffindbarkeit 14:30 Uhr optionale Führung und Verkostung bei TG-Zentrale 17:00 Uhr Start Teezui im Zehnthaus Weil ich Schlüssel und Einweisung erst um 16:15 Uhr bekommen kann, wird vor 17 Uhr nichts im Zehnthaus losgehen können. Sorry, hätte mir das vom Ablauf her auch entspannter gewünscht! Die Adresse des Zehnthauses: Zehnthaus, Am Zehnthof 1, 53913 Swisttal-Odendorf
  6. Habe heute nochmal mit dem Vermieter gesprochen: ein großer Getränkekühlschrank ist vorhanden. Es gibt auch einen Umluft-Ofen ... der wird aber eher nicht die benötigten Temperaturen errreichen, um jetzt noch einen Töpfer-Workshop einzuplanen.
  7. Meine persönlichen Erfahrungen damit sind sehr gut, bei mir hat der Entenkot also alles andere als versc**ssen. Gib doch mal als Suchbegriff im Forum ein "yashi xiang" (chinesisch für Entenkot Duft) - da findest Du etliche Aussagen von ganz unterschiedlichen Teetalkern, die aber alle einer Meinung sind: eine wirklich tolle Teesorte.
  8. Mir erscheint es auch seltsam, einen Fenghuang Dancong so eng zu vakuumieren. Schau Doch mal hier zum Beispiel rein, was für eine Art Tee Du ebi der Bezeichnung erwarten kannst: https://www.teamania.ch/oolong-tee/?MODsid=5fb05137f2d879a7887bb2df7cd6e253 https://www.chenshi-chinatee.de/de/oolong-tee/chaozhou-oolong-tee/ Du wirst bei Händlern, die sich auf chinesische Tees spezialisert haben, meist auch Fenghuang Dancong finden. Die oben verlinkten Händler sind hier im Forum sehr aktiv. Sicher tue ich vielen anderen gerade unrecht, indem ich nicht auf sie verlinke. Eine Händlerin mit Sitz in den USA hat sich total auf diese Tees spezialisiert und führt einen super informativen Blog: http://tea-obsession.blogspot.de/ Viel Spaß bei der Lektüre!
  9. Moin TeaDrunk, willkommen hier im Kreis der Teeverrückten! @GoldenTurtle: da brauche ich in Neuss nicht aktiv zu werden, da kann man auch ganz handfest teetrunken werden, denn dort gibt es guten Likör auf Teebasis ;-)
  10. @Manfred: bei der Führung werde ich Euer Tour-Guide sein, also kommt Ihr da nicht an mir vorbei. Weitere Infos gleich per PN.
  11. Zu Purple Teas habe ich ein dezidiert gespaltenes Verhältnis. Ich hatte völlig enttäuschende Tees, die entweder in fader Beliebigkeit verblieben - oder Exemplare, wo die Säure nicht an Früchte sondern nur an billigen Essig erinnerte. Aber dann hatte ich auch Purple Teas (z.B. der 2009 von EoT) in der Tasse, wo diese Säure eine weitere, spannende Dimension in das Koordinatensystem der Pu-Erfahrung brachte.
  12. Moin dann auch von mir mal wieder! Leider war der Vermieter wegen der Hunde absolut nicht zu erweichen. Ich hatte noch damit argumentiert, dass wir ja auch ganz empfindliche Keramik und brühendes Wasser im Einsatz haben - also extremer Augenmerk auf das Betragen der Hunde gelegt wird. Doch leider hat nichts gefruchtet. @Paul nicht vielleicht zumindest ein Tagesausflug am Freitag? Du hast ja schon seit langem Interesse an einer Führung bei TeeGschwendner angemeldet und die wollen wir am Freitag anbieten. Damit zum zeitlichen Rahmen und dem "externen" Programmpunkt. Zeitlich würden wir uns gerne an den Zeiten der Vorjahre orientieren, allerdings auf vielfachen Wunsch am Freitag eine Führung durch die TeeGschwendner-Zentrale in Meckenheim anbieten, mit Besichtigung von Lager, Produktion, Labor und Teeverkostung. Für diese Führung gibt es nur eine zeitliche Möglichkeit, daraus ergibt sich dann insgesamt: Freitag: 14:30 Uhr optionaler Start bei TG in Meckenheim 17:00 Uhr offizieller Start im Zehnthaus Odendorf 22:00 Uhr Programm-Ende Samstag: 10:00 Start 22:00 Ende Sonntag: 10:00 Start 15:00 Programm-Ende Sicher wird es einige geben, denen es zu früh aufhört oder zu spät anfängt ... aber wir müssen ja auch diejenigen berücksichtigen, die nur für den jeweiligen Tag morgens und abends längere Strecken fahren. Wer bei der Führung in Meckenheim teilnehmen möchte, informiert mich bitte vorab. Darauf sende ich dann die genaue Anschrift und das geheime Codewort für den Einlass Falls jemand skeptisch ist, ob die Besichtigung zu einer Art Kaffeefahrt werden könne: keinesfalls! Es gibt nämlich im ganzen Gebäude keinen Kaffee.
  13. Der Blogger Hobbes ("The Half-Dipper") beschreibt, dass seine Tees bei der Wohnzimmerlagerung in Oxford zwar gute Luftfeuchtigkeit haben, aber eher kühler lagern, als allgemein empfohlen. Er zumindest ist aber ganz zufrieden mit den Resultaten davon. Ich habe schon Tees probiert, die über einige Jahre unter recht hoher Luftfeuchtigkeit gelagert wurden (z.B. in Jinghong) und dann später ein paar Jahre im trockeneren Kunming "ausgelüftet" sind. Die haben mir recht gut gefallen, wobei ich zugeben muss, dass ich eine sehr hohe Toleranz für feucht gelagerte Tees habe. Wie auch immer die persönlichen Präferenzen sind - jedenfalls gibt es Beispiele, wo sich zu feucht gelagerte Tees später in trockeneren Bedingungen gut entwickelt haben. Der Wechsel von zu trocken nach feuchter soll wohl weniger gut verlaufen.
  14. Moin allerseits! Wie hier schon beschrieben, haben Lukas und ich eine Möglichkeit für die Teezui 2017 aufgetan. Damit wir wissen, ob wir diesen Gedanken weiter verfolgen sollten, möchte ich per Umfrage Eure Meinung zu dem Vorschlag erfahren. Wer nicht weiß, worum es geht, sollte bitte hier nachlesen:
  15. Für 2018 könnten wir ja vielleicht überlegen, ob wir eine neue Abstimmung über den Termin durchführen ... aber für 2017 habe ich erstmal gute Neuigkeiten zum Wochenende 16. -18. Juni: Das Zehnthaus in Odendorf ist an dem Teezui-Wochenende verfügbar! Die Räume sind sehr stimmungsvoll, gut ausgestattet (auch mit Toiletten für Hochleistungs-Teetrinker!) und verkehrsgünstig gelegen nur 5 Minuten vom Bahnhof mit einem großen Parkplatz direkt vor der Tür. Natürlich kann man uns den Termin nicht unbegrenzt unverbindlich freihalten. Ich warte noch auf die Antwort, bis wann wir definitiv zusagen müssen. Bis zu jenem Zeitpunkt möchte ich also von Euch erfahren, wer sicher teilnehmen möchte. Lukas und ich haben überschlagsweise gerechnet: wenn jeder zu seiner Anmeldung 30 € für das Wochenende überweist, können wir davon die Raummiete, Kaution und Veranstaltungsversicherung decken. Vermutlich bleibt hinterher noch Geld übrig, das ich Euch dann natürlich zurück überweise. Aber wir würden gerne diesen Weg der Vorkasse gehen um (1.) die Anmeldung mit einer gewissen Verbindlichkeit zu versehen und (2.) die Kosten sicher decken zu können. Gleich erstelle ich einen neuen Thread mit Umfrage, um mal die Stimmung zu erfragen, wie es mit Eurer Meinung bezüglich Ort und genannter Konditionen aussieht. Hier ist die Umfrage: