Zum Inhalt springen

Brocoli

Neue-Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    21
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Brocoli

  • Rang
    Tee-Interessierter

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

743 Profilaufrufe
  1. Ich bin für einige Zeit in Mittel-/Nordengland und habe mich bereits mit den Twinings Teebeuteln angefreundet. Mit Milch getrunken oder auch ohne ist es dem deutschen Beuteltee um längen voraus. Der Assam ist sehr stark und profitiert von einem Schuss Milch. Der Darjeeling ist für einen Beuteltee erstaunlich aromatisch! Trotzdem: Loser Tee ist dann aber doch ein anderes Geschmackslevel. Habe nach einigen Wochen Beuteltee mal deine Assam Harmutty Goldspitzen @Key probiert und war doch verwundert, wie viel besser das doch ist... Wenn Interesse besteht, ich biete mich als Teebeutel-Tester an
  2. War doch ne bewusst Anspielung Nur, dass er den Shop sogar ausdrücklich gegründet hat, den er nun "unabhängig" empfiehlt, ist schon ein bisschen zu viel des guten. Es sind ja noch nichtmal "versteckte" Verbindungen etc. zu dem Betreiber. Er gründete einfach nen Grüntee- und Esoterikshop, trug seinen Kumpel als Inhaber ein und kümmerte sich um die aufwendige Werbeseite für diesen Shop: Gruenertee.de
  3. Dann greife ich mal das allseits beliebte Thema auf... Mein Grüntee Anfang hat (leider?) mit Sunday seinen Lauf genommen, ich habe immerhin nach wenigen Bestellungen verstanden, dass da etwas nicht stimmt, bzw. schon das Marketing für mich ein no-go ist, egal wie gut die Qualität dann wäre...ist sie aber ja zum Glück auch nicht. Nun habe ich die alten Tees nochmal probiert, einmal ca 5 Monate offener Sencha und Bancha und ca 3 Monate offener Sencha, alle im Zipbeutel. Pfui! Es sind meine ältesten Tees, also habe ich keine weitere Erfahrung, aber die 5 monatigen Tees sind un
  4. Brocoli

    O-cha

    Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht, warum er dort nicht weggezogen ist. Unabhängig vom Teehandel, würde ich dort niemals wohnen bleiben, aus dem AKW Fukushima entweichen ständig Substanzen und es passiert garantiert noch was großes irgendwann. In Relation zu anderen Problemen hast du recht, @miig, wahrscheinlich sind die größeren Probleme der meisten von uns woanders zu suchen als im Tee. Trotzdem möchte ich meine Gesundheit vor vermeidbaren Risiken schützen und dazu zählt dann doch das Luxusproblem japanischer Grüner Tee aus dem Lager Iwaki. (im Vergleich dazu schwieriger zu vermeide
  5. Brocoli

    O-cha

    Ich meine, wenn du selbst online aus Japan bestellst. Aber da viel Tee aus dem Süden Japans kommt, ist die Sorge vielleicht auch überzogen.. O-Cha werde ich aber aufgrund der Lage in Zukunft meiden. Den in Deutschland getesteten Tees stehe ich persönlich viel vertrauensvoller gegenüber. Am Ende ist es natürlich Vetrauenssache, ob der Tee aus China oder Indien nicht viel schlimmer belastet ist mit Pestiziden oder auch Radioaktivität. Im Fall von Japan und Fukushima ist die Gefahr aber ganz real (genauso wie Pilze aus der Ukraine..) und da möchte ich das Risiko minimieren.
  6. Brocoli

    O-cha

    Ja das kann ich gut nachvollziehen. Andererseits ist es mir persönlich einfach zu riskant, dauerhaft (leicht-)belasteten Tee zu trinken. Das ist bei den Selbstimporten immer ein reales Risiko.
  7. Brocoli

    O-cha

    Ins Wasser lösen sich laut einiger Quellen eben viel weniger radioaktive Stoffe als wenn man das ganze Material verputzt. Ich wäre ja für Option 3) @Suiramchá misst den Tee mit dem Geigerzähler, findet keine messbaren Unterschiede und beruhigt unser Gewissen.
  8. Brocoli

    O-cha

    Ich möchte ja nicht die Stimmung kippen, aber was soll der Geschäftsinhaber denn sagen? Die meisten würden eher verstrahlten Tee verkaufen, als ihre Existenz zu riskieren. Fakt ist, dass nach Fukushima unglaublich viel vertuscht wurde. Zu den Messstationen: Die obersten Erdschichten werden natürlich abgetragen –> weniger Strahlenbelastung an dem Ort der Messung. Was drumherum so los ist, kann keiner sagen. Es gibt auch in direkter Nähe zum AKW in Tschernobyl Orte, an denen die Strahlung "wie bei uns" ist und 10 Meter weiter ist es eine tödliche Dosis in kürzester Zeit. Generell ist Iwa
  9. Brocoli

    O-cha

    Ich glaube genau hier liegt der Trugschluss. Wenn das Gerät auf den Tee ausgerichtet, 0,1 mS/h mehr anzeigt als in der Umwelt, heißt es, dass mindestens 0,1 mS/h mehr im Tee drin sind als in der Umwelt. Im Grunde aber ein Vielfaches mehr. Denn von den 360°, in die die Strahlung emittiert werden kann, deckst du mit deinem Geigerzähler gerade mal 10-30° ab, je nach Messelement. Heißt in der Zeit, in der du da 0,2 mS/h stehen hast, könnte in den restlichen 330° gerade auch Strahlung emittiert werden, diese wird von deinem Gerät aber nicht gemessen. Das ist für Umgebungsstrahlung vielleicht n
  10. Brocoli

    O-cha

    Je nachdem was für ein Gerät du dir zulegst, ist es sehr schwierig die Strahlung in Lebensmitteln mit einem Gerät, was für die Messung der Umwelt gedacht ist, zu messen. Da die Strahlung ja nicht in eine Richtung emittiert wird, sondern im 360 Grad Winkel. Deshalb gibt es ja die teuren Dienstleistungen, wo dann im 360 grad Winkel gemessen wird. Gespannt bin ich trotzdem, ob irgendwelche Abweichungen zum Umfeld festzustellen sind.
  11. Das macht bei meinem Magenverhalten halt kaum Sinn. Was ist ein Shincha bzw. Sencha nach dem Essen gegen einen Espresso auf leeren Magen im Hinblick aufs Koffein? Da frage ich mich wirklich, was meinem Magen am Shincha nicht passt. Habe ich schon getestet – etwas weniger unangenehm, aber trotzdem schwerer Magen (der Geschmack dagegen ist wunderbar!). Wie gesagt hatte ich diese Probleme bisher mit keinem Sencha oder auch Gyokuro, sondern nur Shincha (und mal mit nem Tai Ping Hou Kui vor einiger Zeit.) Unter diesen Umständen muss mein Shincha wohl erstmal vor sich hin "reifen
  12. Auch, wenn das Thema nicht so richtig in Fahrt gekommen ist...Hat jemand Erfahrung mit Magenproblemen beim Genuss von Shincha? Ich habe jetzt meinen zweiten Shincha aus ganz anderer Quelle als den ersten und bei beiden bekomme ich nach Konsum einen schweren, etwas angespannten Magen. Habe auch schon verschiedene Mengen, Ziehzeiten und Temperaturen probiert. Liegt das vielleicht an der "frische" und kurzen Bedampfung des Tees? Mein Magen kann eigentlich viele ab, Espresso auf leeren Magen etc. ist kein Problem. Gibt es ähnliche Erfahrungen? Liebe Grüße, Senscha
  13. Ich finde die Idee ganz gut, aber hier im Forum scheint es wohl kein Interesse zu geben. Vor allem für Anfänger wie mich wäre sowas gut, damit man nicht zu jedem Tee eine banale Frage stellen muss oder stundenlang die SuFu bemüht. Gerade Shincha wurden bestimmt schon viele probiert, aber es gibt kaum Rückmeldungen zu den verschiedenen Sorten, Bezugsquelle etc, vor allem nicht gebündelt in einem Thread. Vielleicht antwortet mal einer der alten Hasen hier, was er davon hält und warum er oder sie es bspw. für wenig sinnvoll erachtet etc. Aufgrund der ausbleibenden Antworten nehme ich das einfach
  14. Brocoli

    O-cha

    kürzlich bei o-cha bestellt, habe ich erst DANACH festgestellt, dass der Shop quasi vom Atomkraftwerk Fukushima aus operiert. Ist ja auch sicherlich günstige Bürofläche davor habe ich schon nach dem Shop hier gesucht, aber dazu klappte die SuFu nicht (liegt es an meiner Dummheit oder geht es wirklich nicht?) Sucht mal nach o-cha oder ocha oder o cha. Da findet man über die SuFu nichts. Der Shop scheint recht brauchbare Grüntees zu haben, wie hier im Forum oder im englischen chat deutlich wird.. Diese stammen sicherlich auch nicht aus der Nähe zu Fukushima. Aber alleine, dass er von d
  15. ist das nicht ein Schuss ins eigene Bein? Die Proben sollen die Tees ja bewerben und nicht abschrecken. Aber ich hatte schon Probenpackungen und hatte auch nicht den Eindruck, dass der Tee gerade frisch vom Strauch war... wie kommt man dann eigentlich auf solche Lagerstätten wie einige von sich behaupten zu besitzen? bzw. sind das dann alle noch versiegelte Tees? kann man geöffnete Tees überhaupt länger lagern als ein paar Monate? So sehe ich das auch. Vielleicht gerade für den Neuling, der überrascht ist, dass Tee mehr ist als Omas Zeitvertreib (mit ihren Aldi Beuteltees) Und
×
×
  • Neu erstellen...