maik

Neue-Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    225
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über maik

  • Rang
    Tee-Begeisterter

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Keine Angabe
  1. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Ich taste mich ran. War ein erster Versuch. So wie der gerochen hat...
  2. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Hab einen stark gerösteten Tienguyan Mellow von 2005 in der Tasse (danke miig). 3g auf ca 250ml, 2 minuten beim ersten Aufguss. Nach öffnen der Tüte dachte ich erst: oh waia, was zur Hölle!? Altes Malz? Nein, sehr altes Malz, Erde, irgendwas florales....gebranntes Holz? ...das soll ich trinken? Doch hollaa...der etwas unangenehme Geruch (für meine Nase) ist in der Tasse nur noch leicht vorhanden, und schlägt sich minimal im Geschmack nieder. Da ist er aber ausgesprochen süffig. Geiles Kraut!
  3. Gilt wohl für alles, und auch, wenn ich solchen Studien eher skeptisch gegenüber stehe, scheint es doch Sinn zu machen. "Sehr heiß" (wie auch immer definiert) macht eigentlich keinen Sinn für den Körper. Und Krebs mal aussen vor, warum soll man sich den Mund verbrennen, selbst wenn man das subjektiv erträgt? Wie warm sind 60°C?
  4. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Hatte grad einen Fancy Oolong old style von TKK. Gefällt mir sehr gut. Geht in die richtige Richtung. Vor allem scheint er massiv die Laune zu heben. Mag ich Nette Dose hat er auch bekommen
  5. Nebeltee gegen Oolong

    Würde gerne TKK Nebeltee, ca 120g gegen Oolong tauschen. Oolong gerne etwas, das sich lagern lässt, muss aber nicht. Süßlichere Richtung wäre toll. Den Grüntee hab ich vor ca 4 Wochen gekauft und war seitdem in der Tüte
  6. Beratung für die erste Tonkanne

    Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass manche chinesische Kannen aus schlechten (belasteten?) Ton hergestellt werden. Ich habe eine aus Tokoname, vom teekontor kiel. Der Deckel schließt hervorragend (u.u. auch ein Qualitätsmerkmal) - ich hasse klappernde Deckel, die beim leichtesten Ausgießen von der Kanne rutschen.
  7. Puerh bings mit Gammel

    Golden Turtle: das könnten die sog. "White dots" sein. Ich hatte das gegoogelt, da ein paar Bings wirklich nur einen Anflug dieser Minipünktchen haben. https://www.teachat.com/viewtopic.php?t=21826 Problem ist halt, man weiß es nicht. Und "probieren über studieren" wäre mir zu heikel.
  8. Oolong Lagerung

    Man könnte statt Gummi Papier oder ein Baumwolltuch nehmen.
  9. Oolong Lagerung

    Rein theoretisch, müssten Gläser nicht auch funktionieren? Sprich: simple Einweckgläser? Man müsste sie dunkel lagern, oder ggf mit Stoff oder Papier abdunkeln. Aber zwischen glasiert und Glas ist ja doch kein so grosser Unterschied? Selbst das Einweckgummi wird ja zwischen den Glasrändern gepresst, sodass der Tee kaum gummiartig wird. Oder falsch gedacht?
  10. Pu Erh Lagerung

    Da miig den Tee nehmen würde, spare ich mir die Versuche. Ich danke euch für eure Anteilnahme und Erklärungen. Zwar bekomme ich noch shengs von YS, aber aus dem sheng-sammeln bin ich erstmal raus.
  11. Pu Erh Lagerung

    Temperatur war ca 18-22grad. Wie gesagt, bis vor zwei, drei Wochen war alles prima. Allerdings hatte ich da auch Grippe, hab mich also nicht gekümmert. Niederschlag habe ich absolut nicht feststellen können. Den Boden der Boxen hatte ich auch mit dünnem Holz ausgekleidet.
  12. Puerh bings mit Gammel

    Miig - ja, das ist sie. Vielleicht hast du recht und ich behalte sie. (Danke fürs Verschieben. Sorry...)
  13. Pu Erh Lagerung

    Das bekloppte ist, man kann ja nicht vom Tee lassen. Oolong ist ja auch ziemlich lecker...und den kann man teilweise auch lagern...trocken...
  14. Puerh bings mit Gammel

    Die Kanne ist vom Teekontor, lag bei 80,- oder 90,- Euro. Box ist noch vorhanden. Keine Ahnung was man dafür nehmen kann, ist ja gebraucht ^^. Ich denke, ich bin da für jedes Angebot dankbar
  15. Pu Erh Lagerung

    Ist gemacht