Teelix

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    599
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

Teelix hat zuletzt am 17. April gewonnen

Teelix hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

18 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Teelix

  • Rang
    Tee-Wissensdurstiger
  • Geburtstag 04.11.1992

Kontakt Methoden

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Mülheim an der Ruhr

Letzte Besucher des Profils

5.373 Profilaufrufe
  1. Ich traue mich an dieser Stelle nicht zu fragen, warum das Gefühl für dich durch diesen Vergleich nachvollziehbarer wird, möchte deine Kreativität diesbezüglich jedoch nicht alleine durch einen Like/Smile, sondern auch durch ein paar Worte auszeichnen. 😁
  2. Ich persönlich denke nicht, dass die Funktion abgeschafft werden sollte. Wer sie nicht nutzen will, soll sie nicht nutzen. Ich verstehe durchaus die Kritik an der Funktion, allerdings glaube ich, dass die jenigen die etwas "nur" liken statt zu kommentieren, dies ohne die Funktion auch nicht tun, und die etwas beitragen möchten, machen dies auch "trotz" der Funktion. Ich sehe das so, dass jeder ja selbst dafür verantwortlich ist, wie viel Macht er einem Mittel verleihen möchte. Die reine Existenz der Funktion und dass sie generell genutzt wird, halte ich für unproblematisch. Die Existenz von Drogen und dass sie generell konsumiert werden, ist ja auch nicht das eigentliche Problem in dem Zusammenhang. Das Problem entsteht wenn jemand die Kontrolle über das Mittel verliert. Ich denke, wir sollten hier alle erwachsen und reif genug sein, das für uns selbst zu entscheiden. Gemäß dem Motto, jeder ist seines Glückes Schmied. Mit dem Thema Glück und Glückseligkeit kennst du dich ja scheinbar in letzter Zeit wesentlich besser aus als jeder andere hier, @GoldenTurtle . *Zwinkersmiley* (Ich bitte um Verzeihung für diesen kleinen, nicht böse gemeinten Seitenhieb, der allerdings durchaus als Seitenhieb und Denkanstoß gemeint ist). Übrigens möchte ich an dieser Stelle anführen, dass du wirklich meinen Humor damit getroffen hast, dass du dieses Thema eröffnest und dann direkt Nemo's Post likest. *Gefällt mir* Danke @Anima_Templi , dass du das Thema mit dem Anregen der Diskussionen hier auch nochmal einbringst. Ich weiß leider nicht, ob ich das Instagram-Video hier posten kann. Vielleicht hole ich das die Tage sonst mal nach. Ist dies im Leben außerhalb der digitalen Welt und außerhalb von "Communities mit Like-Funktion" nicht auch so? 🤔
  3. Dem schließe ich mich an:
  4. Teelix

    Lapsang

    Hey... Ja auf YouTube passiert leider bei mir momentan nicht viel, da ich momentan etwas unmotiviert in Sachen Dreh und Bearbeitung bin. Hier lese ich täglich mal rein und reagierte auf Nachrichten etc. Allerdings mache ich auf Instagram 2 mal wöchentlich einen Live-Stream, der mir viel Freude bereitet. @Anima_Templi und @TeaLuke beispielsweise sehen dort auch regelmäßig zu. Leider ist mir dies auf YouTube technisch nicht möglich... 😔 Es freut mich aber zu hören, dass dir der Lapsang geschmeckt hat. Mittlerweile kann man bei ANMO auch Online bestellen. Unter anderem hier deren Lapsang.
  5. Mal wieder was von tea_memery:
  6. Nach längerer Zeit wollte ich mal wieder etwas zu einem Tee schreiben, den ich gerade trinke. Allerdings nicht wie oft üblich im Thema "Welcher Tee ist heute in meiner Tasse", da ich auf der einen Seite finde, dass manche Tees eben auch eines eigenen Themas würdig sind, auf der anderen Seite gehen Posts im erwähnten Thema eben schnell unter und es entstehen nur noch selten eine wirkliche Diskussion oder Unterhaltung über den Tee oder das, was ihn besonders macht. Heute habe ich einen ganz speziellen Gyokuro getrunken, welcher sehr naturbelassen produziert wurde. Den Kamo Native Natural Gyokuro von "The Tea Crane": Der Bauer (Yamazaki Tokuya) macht für seine Teepflanzen einen eigenen organischen Dünger aus Verschnitt der eigenen Felder und macht ansonsten nicht viel mit den Pflanzen. Auch bei der weiteren Verarbeitung wird eher wenig aussortiert, sodass der Tee optisch sehr grob wirkt. Stängel sind zahlreich vertreten, kleine Knäuele aus kleinen Teeteilchen etc: Auch geschmacklich gefällt mir der Tee besonders. Das für Gyokuro typische ausgeprägte Umami ist hier, wohl aufgrund des Anbaus eher verhalten, jedoch merkt man dem Tee schon seinen Gyokuro-Charakter an. Dafür hat er eine ausgeprägte Süße, ein samtiges, wenn auch nicht sehr öliges Mundgefühl. Dabei entwickelt er eine angenehme Zitrusnote mit einem langen Nachgeschmack. Auch hat er ein ausgeprägtes "Oika", zu dem mir grade aber die Worte für eine sinnvolle Übersetzung fehlen (erbitte untertänigst um Hilfe 😔). Hier noch ein paar Bilder: Insgesamt ein Tee, der auf verschiedene Weisen besonders ist und mir gut gefällt. 😊 Hat von euch schon jemand Erfahrungen mit ähnlich produzierten Japantees oder oder vielleicht sogar mit diesem speziellen Tee gemacht? Was haltet ihr, nicht nur ökologisch betrachtet, sondern eben auch aus Genießer-Sicht davon? Und hat eventuell sonst auch schon jemand bei Tea Crane bestellt? Ich kenne den Shop über einen Tee-Freund, der sich sehr für japanische Raritäten im Sinne von traditionellen und ortsspezifischen Verarbeitungen interessiert. Da hat der Shop eine Menge zu bieten, ansonsten habe ich das Gefühl, dass er recht unbekannt ist. Ich hoffe der Post gefällt und lädt zur Unterhaltung ein. 😊 Liebe Grüße, Felix 😉
  7. Also ich persönlich trinke derzeit tatsächlich verhältnismäßig einfach wenig Tee, weil ich momentan nicht so gut zur Ruhe komme, und das obwohl auch ich derzeit im Home-Office bin. Das ist aber ein Problem, dass ich schon über die letzten 3-4 Monate habe. Momentan bessert es sich sogar langsam wieder. Tatsächlich hatte ich aber schon vor der Krise den Eindruck, dass die Kommunikation hier im Forum leider etwas einschläft (woran ich ja auch, wie jeder andere derzeit etwas inaktivere Nutzer, mitschuld bin). Ehrlich gesagt kann ich aber auch nicht klar identifizieren woran es liegt, dass immer mehr von uns scheinbar inaktiver werden. Vielleicht hat es in der Zeit zuvor zu viele Diskussionen, die das ein oder andere Gemüt der zaghafteren Sorte säuerlich verstimmt haben. Schade wäre das schon, aber irgendwie hat sich in letzten Jahren in meinen Augen insgesamt eine große "Mimimi"- Kultur im Internet aber auch im echten Leben ausgebreitet. Und das ähnlich schnell und drastisch, wenn nicht sogar schneller als das Corona-Virus. *hust* Ich hoffe es geht euch allen derzeit trotz aller Umstände gut. Liebe Grüße, Felix
  8. Mit Lao Man E hast du aber auch direkt etwas für Liebhaber von Bitterkeit bestellt. Ich denke für den Einstieg in die Pu-Erh-Welt wäre Jingmai oder Yiwu eine gute Wahl. Diese haben für PuErh oft tendenziell wenig Bitterkeit und dafür mehr süßliche Noten. An der Zubereitung kannst natürlich eine ganze Menge drehen. Erstmal wesentlich geringer dosieren. Beispielsweise nur 2g/100ml. Du kannst auch die Temperatur auf 90° reduzieren. Dadurch wird der Tee auch wesentlich "lieblicher".
  9. Nach langer Zeit melde ich mich mit einem neuen Video zurück. Gabriele und Christian von @nannuoshan waren so nett, mir jeweils etwas von ihnen beiden neuen PuErhs für ein TeaView zu schicken. Dabei handelt es sich um einen Nannuoshan 2019 und einen Bing Dao 2013. Zusätzlich haben sie beiden für meine Zuschauer einen Rabattcode für beide Tees erstellt, welchen ihr den Video entnehmen könnt. Viel Spaß! Liebe Grüße, euer Teelix! P.S.: Was haltet ihr generell von solchen Rabattcode-Aktionen? Findet ihr das generell gut, oder denkt ihr, dass das eher der Unabhängigkeit des Formates schadet?
  10. Ich selbst beschäftige mich zwar nicht mit Früchte- und Kräutertees, möchte aber an dieser Stelle eine Lanze für @Adriana brechen und ihr Dank und Lob aussprechen. Leider tendiert es hier im Forum immer wieder dazu, dass es thematisch etwas einfriert, was unter anderem aber (meiner Meinung nach) auch daran liegt, das es für Einsteiger vielleicht manchmal auch etwas unattraktiv ist, wenn sich alteingesessene immer nur über teure, "pure Tees" austauschen. Ich habe bei privaten Treffen schon häufiger gesagt, dass es im Forum regelmäßiger mal was zum Thema Früchtetees geben müsste, damit auch mal einige Nicht-Tee-Nerds hierhin finden. Ich persönlich denke sogar, dass das ein toller Einstieg sein kann, damit unsere Community wächst. Und der ein oder andere wird sich dann vielleicht ja auch in die klassischen Tees verlieben. Also danke dafür. Btw, meine Freundin trinkt auch liebend gerne Früchtetees. Einer ihrer Lieblingstees ist der sogenannte "Hattu Möhrchen" mit Karotten als Basis. Und auch wenn es für mich eine ganz andere Welt als meine eigenen Tees ist, muss ich sagen, dass der auch mir schmeckt.
  11. Ich habe den Tee jetzt natürlich nicht riechen können, aber auf den ersten Blick, würde ich ihn nicht trinken... Würden die Wrapper entsprechend alt aussehen, könnte man hingegen Mal einen Versuch starten. Aber so...
  12. Ich komme für beide Tage in Begleitung eines guten Teefreundes.
  13. Hey, herzlich willkommen im Forum! Und ein frohes neues Jahr.
  14. In meinem 500 Abonnenten & Silvester Spezial verkoste ich für euch den Yesheng HuaZhu Pop Peek 2019 von pu-erh.sk und spreche etwas darüber, welchen Eindruck Peter bei unserem Treffen bei mir hinterlassen hat: Ich wünsche euch in dem Sinne allen einen guten Rutsch! P.S.: Besonderen Dank an @Paul für eines der Herzstücke in dem Video. Hast du den Tee mittlerweile auch trinken können? Wie ist dein Eindruck?