Henrik25

Neue-Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    42
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Henrik25

  1. Ich hatte vor Ewigkeiten mal, als ich mit dem Tee noch so garnicht vertraut war, mal eine heiße Zitrone aus Earl Grey (Teebeutel aus dem Supermarkt) und Zitronensaft mit Honig gemischt. Das war lecker und da bin ich erst mal drauf gekommen, dass die meisten "Tees" aus dem Supermarkt, sprich Zitronentee, Eistee etc. auf Schwarztee Basis beruhen. Da ich den Probebeutel hatte und gar nicht wusste wie der Brave New Earl schmeckt hab ich es einfach riskiert und ihn übernacht Kalt aufgesetzt. Ich hatte am nächsten morgen befürchtet, dass er bitter wird aber aufgrund der Wassermenge ODER weil es ebend kaltes Wasser war schmeckte er wie nur kurz aufgebrüht. Das Ergebnis war überraschend gut.
  2. Hallo ich hatte von einer Bestellung eine Probepackung vom Brave New Earl Tee (https://www.paperandtea.de/brave-new-earl/) und da ich am Samstag wandern war habe ich mir gedacht, probierste doch einfach mal aus ob man sich damit was gesundes für den Weg zaubern kann. Also am Freitag die 3g mit 1L kaltem Wasser übergossen und über nacht im Kühlschrank ziehen gelassen. Am nächsten morgen die Teebläter rausgefiltert und den Saft von einer frischen Zitrone dazu, das Ergebnis war unfassbar lecker und sehr erfrischend! Kein Zucker, keine Zusätze und besser als aus dem Supermarkt. Vielleicht eine Anregung bei den heißen Tagen
  3. Aber einen 肉桂茶(Rou Gui) kann ich dir noch anbieten. Der riecht vor allem geil Allerdings grandpa Style der gaiwan wird gerade von meinem anderen oolong in Beschlag genommen.
  4. Der ist leider schon alle :X Hatte nur 20g davon
  5. Deswegen fragte ich wegen diesem WE @HardwareShinobi
  6. edit: Dieser Chen Cha eignet sich übrigens hervorragend für den Grandpa Style Schon seit 7 Uhr sehr bekömmlich mit ca. 1 L Wasser.
  7. Hallo ich hab hier zwar schon etwas mitgeschrieben aber vorgestellt habe ich mich noch nicht. Mache ich dann nun mal Mein Name ist Henrik ich bin 26 Jahre alt und berufstätig. Ich komme aus Marl im Ruhrgebiet. Zu meinen Leidenschaften gehört das Backpacken durch ferne Länder, überwiegend Asien. In meinem Taiwan Urlaub 2016 bin ich dann auf den Tee gestoßen. An einem Bubbletee Laden an der Straße, die es in Taiwan überall gibt, quasi wie Coffee Togo hier, habe ich einen Tee bestellt ohne zu wissen was dieser ist. Er hat mir sehr gut geschmeckt, woraufhin ich nachgefragt habe. Es war wohl irgendein Oolong, der mit Bubblen, Zucker und Eis zu einem Erfrischungsgetränk in der schwülen Hitze umfunktioniert wurde. Ohne zu wissen was ich da eigentlich suche habe ich immer wieder Oolong bestellt und in den wenigstens Läden haben die Leute verstanden was ich will, woraufhin ich eine Mitarbeiterin in meinem Hostel in Tainan gefragt habe, ob sie mir beibringt was Oolong Tee auf chinesisch heist. Sie hat meine Nachfrage so aufgefasst, dass ich Tee interessiert bin und sich mit mir am Abend verabredet zum essen gehen und Tee trinken, habe mir dabei erstmal nicht wirklich das vorgestellt was kam Sie ging mit mir zu einem RICHTIGEN Teeladen und der alte Herr hat die ganze Zeit verschiedene Oolongs, Schwarztee und Grüntees gezaubert. Meine erste Begegnung mit Gongfucha. Gekauft wie getrunken dann mein erster Oolong, der Kings Collection TenRen 913. Seitdem sorg ich bei jedem Besuch im Ausland dafür mehr Tee ranzuschaffen Nach und Nach gibs auch immer mal wieder neue Kännchen, oder nen Gaiwan
  8. Heute schlürfe ich einen "Chen Cha". Ich troll dachte, das ist japanischer Sencha Tee, im Sprachunterricht habe ich Montag aber gelernt dass Chen (陳) soviel wie "alt" bedeutet. Also trinke ich chinesischen "alten Tee" Würde mal sagen, das ist Schwarztee Der gefällt bei dem 2. und 3. Aufguss, der 1. war mir zu stark (hab ihn aber auch versehentlich zulange ziehen lassen) und der 4. wurde zu lasch, da die Teeblätter schon kalt geworden waren (war leider ein stressiger Arbeitstag).
  9. Ja meine Oolongs waren auch teurer bisher Ca. 20-30€ / 100g
  10. Kurzes Update, ich trinke nun 1-2x am Tag nach Gongfucha auf der Arbeit, das ist einfach um EINIGES besser als jeder Kompromiss Nur was die Teesorten angeht, bin ich etwas eingeschränkt Mein Geschmack ist zu festgefahren auf Oolong Habe hier 2 grüne Oolongs (Preisklasse 6€ / 100g) probiert, den Jadebud (Grüntee) vom P&T, der mir hier empfohlen wurde und nun einen Pu Erh (auch 6€/100g). Die schmecken mir alle nicht :X Grüntee lasse ich auf der Arbeit auch lieber sein, weil der einfach in der Zubereitung zu kompliziert ist (Wassertemperatur). Die beiden grünen Oolongs und der Pu Erh, habe ich vorher auch nicht getestet, die waren einfach im "Kauf 3 und bezahle 3" Angebot... war wohl Geldverschwendung für mich Heute Nachmittag probiere ich mal einen Chen Cha. Nächstes mal in Asien werde ich einen Grüntee und einen Pu Erh durchprobieren, bis er mir schmeckt. Ich will mich nicht auf Oolong Beschränken Mit Schwarztee hab ich noch gar nicht angefangen. Leider geht es nächstes Jahr "nur" nach Brasilien (Was gibt's da so für Tee? :P) und nach Nepal. Nepal könnte interessant werden, wo ich mich mehr mit Schwarztee ausseinander setze.
  11. Freut mich, dass dir der Laden gefallen hat Der 2. Laden kannte ich nicht, hab ihn wohl in der Vielzahl an Shops übersehen Schade, dass Chan nicht da war
  12. Mich auch, Einfach weil ich weiterhin nicht weiß, wie ich über den Tag verteilt immer mal wieder eine Tasse genießen kann ohne Aufgüsse zu verschwenden oder 15-20g Tee am Tag zu verbrauchen Ich denke aber mittlerweile, dass das einfach nicht möglich ist bei Oolong
  13. Also Grandpa style geht entweder mit meinem Tee nicht gut oder ist nicht meins. Spätestens der 3. Aufguss war scheußlich, beim ersten war die "obere Schicht" sehr leicht, fast wie Wasser und die unteren schlücke verbittert. Der 2. war in Ordnung. Heute Nachmittag wird die Kanne getestet
  14. https://www.aliexpress.com/store/product/Taiwan-1200-Meters-High-Mountain-Tea-Jin-Xuan-Oolong-Tea-Milk-Mountain-Tea-300g/913358_32683440903.html und das ist der Oolong, die einzigen Infos die ich finden konnte. Wobei, ne isser nicht XD Die Packung ist nur verdammt ähnlich!
  15. So das sind nun die Möglichkeiten, die ich im Büro habe, damit werde ich jetzt rumprobieren. Heute zunächst mal die Grandpa Methode
  16. Ach und wird der Tee nicht beim Grandfather Style viel zu lange durchgezogen?! Oder ist das garnicht so wichtig? Ich hab den Teeverkäufer nochmal angeschrieben, wie mein Oolong heist. vllt. kann man dann genauere Tipps geben, wie ich diesen Tee am besten auf der Arbeit zubereite. Ich hoffe ich fang nicht an zu nerven :X
  17. Alles klar, dann lass ich die Teeblätter in der Kanne und trinke halt schneller/kleinere Becher Was wäre denn ein einfacher/unempfindlicher Oolong? :? PS: Wie schnell liefert P&T bitte? Um 10:21 die Versandtbestätigung erhalten, um 15:00 Uhr zugestellt Und ich wohne nicht gerade in der Nähe von Berlin
  18. Hey ich bins nochmal, die Sachen sind bestellt aber ich bekomme die Gedanken nicht aus dem Kopf haha Ich hab noch eine Thermoskanne mit 1L Inhalt, die ist ziemlich gut, hält es also ca. 10 Stunden heiß... Was ist wenn ich ca. 2 Esslöffel (8-10g) nehme und diesen morgens 5x aufgieße, direkt hintereinander und die Ergebnisse in die Thermoskanne kippe. Dann kann ich über den Tag verteilt ca. 5 Tassen (200ml) trinken, was meinem Ziel entspricht, nutze 5 Aufgüsse und nicht zuviel Tee (weil ist ja teuer und soll auch länger halten). Jetzt ist es ja aber so, dass viele Tees das aufbewahren in der Thermoskanne nicht vertragen... und ein Freund meinte es sei "absolut barbarisch" die Aufgüsse zusammen zu kippen. Also ist das vllt. auch nichts. Das Problem ist, dass ich momentan halt morgens so um 07:00 Uhr einen Aufguss mache, diesen verzehre, um 08:00 dann schon meistens den 2., um 10-11 Uhr den 3. und Nachmittags den 4. und 5. Dadruch steht der Tee halt mehrere Stunden rum, wird kalt, trocken etc. Der Tipp, den Tee mit kaltem Wasser zu bedecken habe ich gestern und heute ausgetestet aber irgendwie schmeckt der Tee ab spätestens Nachmittags nicht mehr. Der Aufguß um ca. 11 Uhr wird schon schwächer und der Nachmittags schmeckt wie heißes Wasser. Wenn ich die 5 Aufgüsse in kleineren Portionen innerhalb von 20-30 MIn trinke, schmecken alle 5 Aufgüsse sehr intensiv und gut. Ist es überhaupt möglich den Tee solange rumstehen zu lassen, bevor ich ihn neu aufgieße`? In der von mir gekauften Kanne z.B.?
  19. Falls du neu in KL bist bzw. das erste mal dort, dann steht die Petaling Street vermutlich ohnehin auf deinem Reiseplan, sollte es zumindest Von dem Brick&Morty Shop habe ich nichts gehört, wo ist der denn?
  20. Viel Spaß in Kuala Lumpur jedenfalls Würde gerne auch zurück dahin!
  21. Ehm in der Timessquare Mall (auch Kuala Lumpur) gibt es einen kommerziellen Teeshop. Weniger familiär und ich glaube auch preislich und qualitativ niedriger angesetzt aber die Verkäuferin war auch echt freundlich. Die haben oft solche "Kaufe 3, bezahle 2" Aktionen. Sonst habe ich Teeläden gemieden, weil mir das Geld ausging Hab dort von 150 Ringgit / Tag gelebt. Also gehe aufjeden Fall zum Jazz Teahouse und bestelle ihm schöne Grüße, mein Facebook Name ist Hen. Das erkennt er vllt, er war ein großer Fan von mir. Vllt. springt dann für dich auch ein Präsent raus Wenn du in der Petaling Street (Jalan Petaling) bist (das ist eine sehr bekannte Straße, viele gefälschte Klamotten etc. gehe ans ende wo das "Amigo Hotel" ist, direkt neben dem 7/11. Am Ende der Straße dann links runter um die Ecke, dann ist der Shop auf der linken seite, aber tagsüber hingehen Mr. Chan schließt relativ früh. Die Adresse für Google Maps oder Mapsmee ist 24, Jalan Sultan, City Centre, 50050 Kuala Lumpur. Viel erfolg beim finden
  22. Bei nem chinesischen Teehändler in Kuala Lumpur. Nahe des Central Markets und der Petaling Street. Der Shop hieß "Jazz Tea House", das Unternehmen glaube ich "Premier Wuyi Dahongpao sdn bhd". Das ist zumindest pinyin. Die Facebook seite des Shops: https://www.facebook.com/pg/jazzteahouse/reviews/ Der Owner bzw. Verkäufer ist super
  23. Ja das war ein Geschenk, genauso wie die beiden einzelnen Probepackungen in der Mitte oben, die einfach mal 185ringgit (40€ / 5g) kosten. Er sagte, den solle man nur in ganz besonderen Momenten trinken und ich soll ihm dann ein Foto schicken Die graue Tüte dahinter ist ein Weißer Tee (if you feel sick, one cup will make you feel better) für knapp 15€ (200g). Der Beutel rechts daneben war auch ein Geschenk (sehr billig aber), was gegen Augenprobleme helfen soll (ich glaube das sind Nelken). die 3 rechts sind die 300g Oolong für die Arbeit, leider kein aufgedruckter für mich leserlicher Name. Der Gencha ganz links hat knapp 10€ gekostet. die restlichen kleinen Packungen haben den Rest ausgemacht, insgesamt habe ich 305 ringgit für alles bezahlt (66€). Da allein der Oolong 55€ gekostet hat, kann man da glaube ich nicht meckern
  24. Schön ausgedrückt^^ ich hoffe ich komme mit meiner Kanne so nahe wie möglich an eine richtige Teezubereitung heran, wie es im Büro nur möglich ist Da ich nun zuhause bin poste ich mal ein Bild von meinen Errungenschaften, vllt. erkennt ihr was