paxistatis

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    269
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von paxistatis

  1. Etwas spät, aber trotzdem: Frohes neues Jahr euch allen, viel Erfolg und besonders Gesundheit euch und euren Lieben für das kommende Jahr :). Natürlich auch immer einen guten Tee in Griffweite
  2. Hallo zusammen, heute gab es bei mir, aufgrund der Tatsache, dass ich viel Zeit hatte, etwas besonderes: Felsentee Wu Yi Shui Xian 2008 von @teekontorkiel Ein sehr leckerer Felsentee/Oolong, der eine gewisse Herbe im Geschmack hat, aber trotzdem nicht zu herb ist, sondern mit gewissen Nuancen auch Süße miteinbringt. Ich finde aber auch, dass man typische Felsenteearomen hat, teilweise schmeckt es wirklich recht mineralisch bzw. "salzig". Was mir auch aufgefallen ist: Selbst recht späte Aufgüsse (8+) darf man nicht zu lange ziehen lassen, da sie sonst in Richtung weiche Butter und Seife vom Geschmack her gehen und das nicht mehr schmeckt. Ich habe noch nicht viele Felsentees getrunken, ich glaube das ist auch der von Preis her zumindest teuerste, daher weiß ich nicht, ob dieses weiche und seifige Butteraroma gewünscht ist. In der Beschreibung bei TKK steht zwar auch etwas von salziger Butter, aber diese Aromen würde ich eher dem zuvor beschriebenem "salzigem" Aroma zuordnen, nicht diesem eher nach zerflossener Butter Aroma. Noch ein Bild der aufgegossenen Blätter: Schönen Abend euch
  3. Hallo zusammen, heute war bei mir der Formosa Mingjian Rou Gui Old Style von @teekontorkiel dran. Leider waren es die letzten 2.2gr meiner 10gr Packung, die ich mir vor einiger Zeit bestellt habe. Der Tee trifft vom Geschmack meiner Meinung nach wirklich das was auf der Packung steht, einige süße, fruchtige Aromen, dazwischen Aromen die in Richtung Kastanie bzw. ähnliches gehen und immer mal wieder etwas zimtiges. Dabei nie aufdringlich im Gaumen, sondern eher sanft, man muss schon etwas genauer schmecken und nicht einfach trinken, sonst wirkt er doch blass. Dafür aber wirklich viele unterschiedliche Aromen, die man gut trinken kann. Zwei Bilder noch dazu , etwas dunkel, aber dafür mit Blitz :
  4. Hallo zusammen, ich melde mich nach längerer Pause auch mal wieder, ich hoffe irgendwer kennt mich noch Ich hatte heute den Formose Baozhang Qingxin roasted Dong Pian 2018 von @teekontorkiel in der Tasse. Endlich hatte ich mal wieder Zeit Tee in Ruhe zu trinken und zu entspannen, ich muss mir unter der Woche auch öfter mal die Zeit nehmen, so stark ist das Koffein/Teein glaub ich gar nicht mehr für mich ;). Auf jeden Fall war dieser Oolong sehr lecker, ich hatte mir vor einigen Monaten mal einige geröstete Oolongs bei TKK bestellt, auch diesen, weil mich dieses kräftige, würzige Aroma begeistert, welches aber meist noch eine gewisse Süße wie z.B. Karamell oder Vanille hat. Auch der hat diese Aromen gezeigt, ist zudem auch nicht bitter, was mir sehr gut gefällt. Allerdings ist ein bisschen Gewöhnung wahrscheinlich durchaus nötig, da man die Röstung anhand des kräftigen Aromas durchaus merkt. Ich habe mal die Beschreibung des Tees gelesen, interessant finde ich, dass da auch ein gewisses blumiges Aroma beschrieben wird. Kann ich jetzt nicht so wirklich ausmachen, aber ich denke, dass das schon auf die ersten Aufgüsse zutreffen kann, die ich teilweise recht kurz gehalten habe und dadurch der Tee einige Aufgüsse brauchte, bis er wirklich kräftig wurde. Ein Bild der Blätter am Ende der Session habe ich auch: Ich hoffe auf eine weitere Session morgen, ich bin ein wenig eingerostet was das Tee trinken angeht Beste Grüße Tobi
  5. Hallo zusammen, ich wage mich auch mal wieder hervor, war in letzter Zeit dann doch eher der stumme Mitleser wenn überhaupt. Hatte doch weniger Zeit für eine geruhsame Teesession als gehofft aber naja. Zum Start in die Woche gab es heute bei mir mal einen Pu-Erh, immerhin habe ich heute Urlaub :). Wurde dann der Jinuo Shan 2016 Sheng Mini Cake von @teekontorkiel. Ich hatte ihn schon mal getrunken, wusste aber nicht mehr wirklich, wie er schmeckt. Hab bestimmt 10 Aufgüsse gemacht, ist ein sehr sanfter Pu, der, sofern nicht zu lang gezogen, auch keine kräftigen Aromen hat, sondern eher mit einer angenehmen Würze im ganzen Mund bleibt. Hat allerdings keine explizite Süße, zumindest würde ich sagen, dass er sich eher über leichte Unterschiede in der Würze abhebt. Erst etwas kräftiger, später in den Aufgüssen dann eher etwas süßlicher. Lässt sich für einen Pu sehr gut trinken, würde ich auch jemanden geben, der z.B. mit Pu anfangen möchte. Ich könnte mir aber vorstellen, dass er, wenn er länger zieht, durchaus kräftiger wird und somit für einen Anfänger/Einsteiger bzw. jemanden der es nicht so kräftig mag ein Tee ist bei dem man durchaus aufmerksam sein sollte. Ich habe ihn ein, zweimal länger ziehen lassen und gemerkt, dass da mehr Würze kommen kann. Beim zweiten Mal war sie allerdings etwas bitter, d.h. je länger man ihn ziehen lässt, desto genauer muss man sein. Fand ich sehr interessant zu beobachten. Ein Bild vom Anfang habe ich auch : Viele Grüße
  6. Weiß nicht ob das hier hin passt, aber: Ich war die letzten Wochenenden der letzten Wochen und fast schon Monate viel unterwegs, im Sommer meist nur Früchtetee getrunken. Jetzt hoffe ich endlich dieses Wochenende mal etwas mehr Zeit zu haben, einen guten Oolong oder Pu aus dem Schrank zu holen und mir 1, 2h Ruhe zu gönnen und dabei Tee zu trinken. Drückt mir mal die Daumen das es funktioniert Ich merke das es mir irgendwie fehlt, das ist das interessante.. Werde dann auch mal versuchen wieder etwas mehr hier vorbeizuschauen
  7. Den habe ich auch hier und vor einigen Monaten probiert. Kann mich TeeStövchen da nur anschließen. Sehr leckerer Tee mit vielen unterschiedlichen Aromen
  8. @teekontorkiel danke! Morgen bin ich leider schon verplant, hatte mich ja auch nur für Freitag angemeldet ^^. Viel Spaß mit dem Oolong und danke
  9. Tut mir furchtbar Leid, dass es so spontan ist, aber ich muss absagen für heute Ich hab es gestern Abend irgendwie befürchtet, hab ne Erkältung und kann so nicht wirklich auto fahren usw. Nase ist unter anderem auch zu und schmecken kann ich auch nicht viel. Selbst wenn ich Auto fahren könnte, würde es wenig bringen, wenn ich keinen Tee schmecken kann
  10. Danke euch beiden, dann weiß ich Bescheid Werde dann morgens gut was essen, braucht man ja bei viel Tee :D. Wasserkocher kann ich mitnehmen, Filter habe ich leider nicht
  11. Mal noch eine Frage von mir, da ich bisher noch nicht dabei war: Was muss man denn außer Tee, Gaiwan und Wasserkocher mitnehmen? Wie habt ihr das mit Essen z.B. gehandhabt? Sollte man morgens noch zum Bäcker und was mitbringen oder habt ihr irgendwas bestellt oder sonst was? Tee muss ich gleich mal schauen was ich mitbringe. Ein Pu Cake geht doch auch oder? Der ist sogar noch zu. Und natürlich diverse kleinere Packungen, denke ich ^^
  12. Mir ging es eher um den Abend Werde wohl so gegen kurz vor acht los müssen, so ungefähr, mal schauen.
  13. Danke dir @Joaquin! Dann werde ich Freitag wohl etwas früher aufbrechen müssen, aber ich denke es wird trotzdem ein toller Tag
  14. Mal eine vielleicht blöde Frage: Wann geht es Freitag los? Und noch eine andere Frage: Wie lang geht es ca.? Gegen eine bestimmte Uhrzeit muss ich sowieso leider los, aber gibt es einen Erfahrungswert wann es ca. endet?
  15. Hallo zusammen, dieses Wochenende gab es bei mir 3 Oolongs über die Zeit verteilt (alle mit heißem Wasser): Classic Dongding von @chenshi-chinatee: Ein sehr milder, floraler Tee, wenig rauchige Aromen, erfrischt ein wenig, sofern man das Wasser ein wenig abkühlen lässt. Prickelt ein wenig auf der Zunge Formosa Baozhang Qingxin roasted Dong Pioan 2018 von @teekontorkiel: Mal ein offener Oolong, nicht gerollt, schmeckt sehr rauchig und herb, sehr lecker, wird in späteren Aufgüssen auch recht mild und süßlich, ein wenig Richtung Honig Formosa MIngjian Qi Lan 2011 von @teekontorkiel: Ebenfalls geröstet, allerdings nicht so herb wie der vorherige, eher süßlicher und aromatischer bzw. spricht mehr im ganzen Mundraum an :), riecht aber noch fruchtiger und süßlicher als er ist, sehr interessant
  16. So, ich melde mich auch wieder. Dieses Wochenende sowohl gestern als auch heute den Formosa Mingjian Fancy Oolong Old Style 2016 von TKK getrunken. Warum zweimal? Ich hatte beim ersten Mal das Gefühl, dass ich den Tee irgendwie nicht richtig aufgebrüht habe, irgendwie kam recht wenig Geschmack rüber, er ist zwar recht süß und angenehm, aber irgendwie nicht wirklich viel Abwechselung zwischen den ganzen Aufgüssen usw. Heute war es dann etwas besser, etwas längere Aufgusszeiten, etwas mehr Tee und ich habe wesentlich mehr Aromen, alles ist etwas kräftiger, am Anfang kommen Nussaromen dazu, es ist auch etwas herber usw. Fand ich sehr interessant zu beobachten, vielleicht hatte ich gestern auch einfach Pech mit den Blättern? Allerdings habe ich optisch keinen Unterschied bemerkt. gestern waren die Werte: immer heißes Wasser, ab ca. 15sec bis hoch zu 2min, heute ebenfalls immer heißes Wasser aber bei ca. 25sec angefangen und dann auch mehr Aufgüsse bis zu 4min gemacht So ein recht angenehmer Oolong bei dem ich gestern wohl etwas zu sanft war Viele Grüße Tobi war der Tee gestern am Ende war der Tee heute, erst trocken, dann halt später am Ende
  17. Hallo zusammen, ich melde mich dann auch mal wieder, mich gibt es noch und ich trinke auch noch Tee Heute gab es bei mir den Formosa Dong Ding Qingxin Traditional 2018 von TKK. Sehr leckerer Oolong der nach nussigen und etwas herberen Aromen schmeckt. Man merkt auch, dass er etwas stärker geröstet wurde, das ist definitiv etwas was ich mag und daher gefällt der Tee mir echt gut. Schön bei dem Tee ist auch, dass es bei späteren Aufgüssen etwas süßer wird, vom Geschmack in Richtung dunkle Schokolade. Der Tee hat auch keine störenden Aromen, allgemein ist er recht süffig bzw. die Aromen greifen gut ineinander Hab durchgehend heißes Wasser verwendet, Zeit hat bei 20sec angefangen und war gegen Ende beim 12. oder 15. Aufguss dann bei 2-4min? Genau weiß ich es nicht, ich nutze keine Uhr mehr Das Blattgut, ziemlich fest gerollt Nach dem vierten Aufguss, hat sich zügig entrollt und meiner Meinung nach sehen die Blätter gut aus, viele große Blätter Etwas später, so nach sieben oder acht Aufgüssen Viele Grüße Tobi
  18. @miig Das ist ja schade Da es aktuell recht gut aussieht, würde ich mich gerne für den Freitag 21.6 anmelden, sofern das noch geht Ich hoffe, dass das terminlich alles so bleibt, wie es ist. Auch wenn ich leicht nervös bin und keine Ahnung habe, was ich machen oder mitbringen soll. Aber ich glaube das ist normal so zu fühlen
  19. @Joaquin alles klar, danke, dann weiß ich ein wenig besser Bescheid Vielleicht gibt es da irgendwas was ich auch beitragen kann ^^
  20. Hi @Joaquin, danke dir für die schnelle Antwort Ich werde dann versuchen in den nächsten Tagen das mal genauer herauszufinden, ob es zeitlich möglich ist und zumindest dann mich vorläufig vielleicht anmelden. Besonders nach den ganzen Berichten hier im Forum würde ich gern dabei sein. Das mit dem gestalten ergibt Sinn, d.h. ich müsste wohl mal in meinem Tee stöbern, welcher sich da anbieten würde. Vielleicht auch mal meinen ersten größeren Bing mitnehmen, vielleicht kann mir da sogar wer bei helfen Das mit dem beitragen und der Kreativität: Gab es dann bisher auch einfach Leute, die ein wenig Tee mitgebracht haben und den mit anderen getrunken haben? Sitzt man dann in kleineren Gruppen zusammen? Wahrscheinlich blöde Fragen, wenn man weiß, wie es abläuft, aber ich bin irgendwie neugierig Deine Erwartungen klingen gut. Auch das mit der Tauschbörse, wobei ich da noch überlegen müsste, in welche kleineren Packungen ich Tee verpacken könnte.
  21. Ich hätte zur Teezui mal einige Fragen: - Wie "kurzfristig" kann man denn kommen? Ich weiß, dass sowas immer ungünstig ist, allerdings kann ich aktuell noch nicht sagen, ob ich es zeitlich schaffe, es sind einfach noch einige Wochen zu viel Interesse hätte ich aber durchaus! - Die 10€ bezahlt man bar vor Ort oder? - Muss/Soll man etwas mitbringen bzw. ist das gern gesehen? Also irgendwie ein oder zwei Tees? - Kann ich auch als Anfänger kommen? Kann halt wenig beitragen ^^ - Mit welchen Erwartungen sollte man kommen? Ich vermute irgendwie bzw. habe den Eindruck, dass es vorwiegend darum geht, dass man sich austauscht und den ein oder anderen Tee trinkt. - Kann man auch Tee kaufen? Sind ja bestimmt einige der bekannten Händler von hier da? Danke euch Tobi
  22. Ich wollte mich auch mal wieder melden, sorry, ich war etwas beschäftigt. Tee habe ich allerdings trotzdem zwischendurch getrunken. Heute gab es am Abend einen Oolong von @teekontorkiel: Formosa Mingjian Wuyi Zum Geschmack: Es ist ein stärker gerösteter Oolong, allerdings finde ich es etwas erstaunlich, wie blumig ich ihn wahrgenommen habe. Ja, es gibt dunkle Karamellnoten und auch auch herberes Aroma, aber durch viele der Aufgüsse zieht sich auch ein gewisses blumiges, frisches Aroma. Nicht schlecht, aber etwas irritierend, insbesondere weil ich etwas verwirrt war und nicht wusste in welche Richtung der Tee möchte, aber genau das kann auch sehr spannend sein. Es ist kein Oolong, der geradewegs eine Richtung nimmt und dann sich leicht verändert, die Noten verändern sich dann teilweise doch recht stark. Ist auf jeden Fall ergiebig und interessant zu trinken, definitiv auch ein Tee der etwas Zeit braucht Ein Bild der Blätter: Viele Grüße, schönen Feiertag morgen mit vielleicht Tee? Tobi
  23. Fürs abends könnte man auch überlegen Früchtetee zu trinken. Natürlich ohne Zucker usw. Hilft nicht beim abnehmen, aber der Tee hat einen Geschmack, falls es dir um den Geschmack geht..
  24. Alles Gute zum Geburtstag. Für das neue Lebensjahr nur das Beste, viel Gesundheit und Glück. Ach und natürlich auch viel leckeren Tee
  25. @Lateralus sehr interessanter Tee, nur was verbirgt sich hinter der vermutlichen Händlerabkürzung TTC? Vielleicht ist der Oolong was für mich Heute gab es am Nachmittag, während draußen ein Sturm unterwegs war, einen leckeren, kräftigen Pu Erh: Mengla Gushu 2009 von TKK. Definitiv ein sehr angenehmer Pu. Die Bitterkeit am Anfang ist keineswegs störend, hat eher viele herbe Geschmacksnoten und ist nicht unangenehm. Im weiteren Verlauf bleibt es dann schön süßlich, mit einer Mischung aus Karamell und brotigen Aromen. Keines von beidem ist wirklich stark, sodass man es schlecht zuordnen kann, aber irgendwie geht es halt in die Richtung. Teilweise geht es dann auch ein wenig in Richtung Malz, wobei ich mit Malz meistens auch ein wenig Bitterkeit verbinde, das ist hier aber nicht der Fall, es ist doch vorwiegend zurückhaltend süßlich. Aber durch die Herbe, die im Hintergrund ist, wird der gesamte Mundraum angesprochen- Häufig schmecke ich Süße nur bzw. vorwiegend auf der Zunge, hier hilft die Herbe für einen vollmundigeren Geschmack. Ist auch sehr ergiebig, hat mich den ganzen Nachmittag bis vorhin begleitet. Es gab wirklich keinen Aufguss der irgendwie störend war, selbst ein Aufguss der etwas länger gezogen hat, war toll und halt nur etwas kräftiger und weniger mild, aber war z.B. nicht zu bitter o.ä. Toller Tee für einen gemütlichen Nachmittag Noch ein Bild: Viele Grüße!