Alf

Neue-Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    12
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Alf

  • Rang
    Tee-Interessierter
  • Geburtstag 16.02.1958

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Warnau
  • Interessen
    Zen; Shakuhachi; seit neuestem Tee

Letzte Besucher des Profils

673 Profilaufrufe
  1. http://b-ok.org/s/?q=the+Chinese+art+of+tea&yearFrom=&yearTo=&language=&extension=&t=0
  2. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Ich habe da ein eher schlichtes Gemüt. Ich probiere alles Mögliche aus und trinke den Tee dann so, wie er mir schmeckt; Experten hin oder her. Aber da ist jeder anders gestrickt.
  3. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Na prima. Dann hast du ja deinen Weg gefunden, einen Tee zuzubereiten, der dir geschmacklich entspricht. Learnig by doing.
  4. http://teeweg.de/de/index.html Gerhardt Staufenbiel ist Teemeister der Urasenke Schule und mein Shakuhachi Lehrer. Myōshin-An Chadōjo 91338 Igensdorf / Oberrüsselbach
  5. weißer Felsentee

    Das in der Schale ist Tee. Im Gaiwan sind die nassen Blätter nach dem ersten Aufguss und auf dem Teller ist der trockene Tee. Bei mir ist das Foto scharf.
  6. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Und weil ich gerne und viel Tee trinke, gibt es noch einen koreanischen Joongjak.
  7. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    https://www.teetalk.de/forums/topic/6545-weißer-felsentee/ Ich habe gerade festgestellt, das mein Beitrag wohl eher hierher gehört Bei Bedarf kann das ja einer der Mod. richten. Weißer Felsentee Ich bin ja nicht so der Typ für Zwischentöne. Deshalb gibt es bei mir nur schmeckt oder schmeckt nicht. Mir schmeckt er. Er schmeckt auch nach was und ist nicht so mild, das ich auch gleich warm Wasser trinken kann. Der Tee stammt übrigens vom Teehändler meines Vertrauens, dem Teekontor Kiel...
  8. weißer Felsentee

    Ich bin ja nicht so der Typ für Zwischentöne. Deshalb gibt es bei mir nur schmeckt oder schmeckt nicht. Mir schmeckt er. Er schmeckt auch nach was und ist nicht so mild, das ich auch gleich warm Wasser trinken kann. Der Tee stammt übrigens vom Teehändler meines Vertrauens, dem Teekontor Kiel
  9. Bin ich im www drüber gestolpert http://bookzz.org/dl/2552140/0a068e Preface ix Acknowledgements xv Introduction xvii 1 Tea in History and Legend 3 2 The Emperor Hui Tsung's Treatise on Tea 3 A Ming Dynasty Tea Manual 39 4 Tea Gardens 43 5 Teahouses 53 6 Ten Thousand Teas 69 7 Tea and the Tao 103 8 Mountain Springs, the Friends of Tea 9 Poems and Songs of Tea 129 10 A Manual for Practising the Artless Art 11 Tea and Ceramics 169 12 Tea and Health 185 Postscript 195 Appendices 197 Old and new Chinese styles of romanisation 198 Names of some available teas 200 Names of cities and provinces mentioned in the text 202 Map of China's main tea-producing provinces 204 Chinese sources referred to in the text 205
  10. Moin Moin aus Warnau

    So, es ist Ruhe eingekehrt. Nun kann ich auch deine Fragen beantworten, Teelix. Ich trinke Tee, weil er mir schmeckt, nicht weil ich einen bestimmten Weg gehen möchte. Die japanische Teezeremonie ist mir immer fremd geblieben und der Matcha schmeckt mir nicht. Und auch das herumgepütscher mit Wasser beim Gong Fu Cha liegt mir auch nicht. Zu Hause habe ich einen Gaiwan (ca.110ml) und eine passende Schale dazu. Und dann habe ich noch ein Seitenstilkännchen (150ml). Da nehme ich dann eine Kaffeetasse dazu. Die passende Teeschale ist aber schon in Sicht. Bei der Arbeit habe ich auch ein Seitenstilkännchen (220ml). Hier trinke ich Lung Ching. Der schmeckt mir sehr gut und ich komme mit heißem Wasser aus der Thermoskanne aus. " gute Esslöffel Tee ins Kännchen, das ergibt 5-6 Aufgüsse. Zu Hause probiere ich mich im Moment durch das Repertoire des Tee Kontor Kiel. Besonders gut hat mir der "Formosa Dark Pearl Oolong" geschmeckt und der "King of Pu Erh". Der Amber Oolong schmeckt mir auch, aber nicht so gut wie der andere. Da mir der Pu Erh sehr gut gefallen hat, werde ich da noch mehr ausprobieren. Shakuchi-Musik habe ich irgend wann einmal gehört und sie hat mich fasziniert. Ich habe mir ein einfaches Instrument im www gekauft und angefangen zu üben. Nach einigen Wochen habe ich es an einem Baum zerschmettert. Da wurde mir klar, dass die Geschichte mit Ruhe und Gelassenheit noch ausbaufähig war. Ich habe mir wieder eine gekauft und auch ein Lehrbuch dazu. Es hat einige Jahre gedauert, aber es hat geklappt. Ich bekam die Töne heraus und konnte zwei kleine Volkslieder spielen. Aber ich kam auch nicht weiter. So verschwand die Flöte für einige Jahre in der Schublade. Dann hat es mich wieder gepackt. Ich habe mir im www einen Lehrer gesucht. Mit dem treffe ich mich mehr oder weniger regelmäßig über Facetime. Das geht nun schon fast ein Jahr so. Er hat mir auch eine gute Flöte gebaut. Wenn ich nicht spielen kann, fehlt mir was. Das Spielen ist wie ZaZen.
  11. Moin Moin aus Warnau

    Ja, aus diesem Warnau. Und du bist der Teehändler meines Vertrauens. Wenn ich nicht gerade in Bordesholm fremdgehe. Meist tauche ich Dienstag Abend, kurz vor Toresschluss, auf dem Weg zum Meditieren bei dir auf. Ein Facebook Bekannter beschäftigt sich mit Gong Fu Cha. Ich schreibe heute Nacht mehr, wenn ich Ruhe habe. Jetzt muss ich arbeiten.
  12. Moin Moin aus Warnau

    Moin Moin aus Warnau, ich bin neu hier. Vor einigen Wochen habe ich mich von Bekannten mit dem Thema Tee anfixen lassen. Und nun komme ich da nicht mehr los. Einiges über mich steht im Profil. Ansonsten, bei Bedarf, einfach fragen.