Zum Inhalt springen

Getsome

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    470
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    15

Getsome hat zuletzt am 19. Oktober gewonnen

Getsome hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Getsome

  • Rang
    Tee-Liebhaber

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Das klingt sehr interessant. Ich wäre sehr gerne dabei.
  2. Ja, absolut. Für mich schwingt auch immer Neugierde und Vorfreude mit. Wenn ich sehe, dass jemand was zu einem Tee schreibt, den ich auch habe, freue ich mich darauf zu vergleichen. Wenn es es ein Tee ist, den ich noch nicht verkosten konnte, meide ich den Bericht fast immer, um mich nicht beeinflussen zu lassen. Ja, die Asche ist so eine Sache. Ich versuche seit einiger Zeit den Tee einem befreundeten Zigarrenraucher zu servieren. Er ist zwar kein regelmäßiger Teetrinker, aber freut sich sich über eine gute Tasse. Leider haben wir bisher keinen Termin finden können. Beim nächst
  3. Das letzte Mal war ich zu müde zum Antworten, deshalb reiche ich nach: Die Subjektivität in Reviews hielt ich für einen Allgemeinplatz. Allerdings habe ich in den letzten Jahren viel dazu im Bereich der Medienbewertung, Medienkritik und Ähnlichem gelesen und gehört. Im Medienbereich gibt es genügen Versuche zu einer objektiven Wertung zu kommen. Metascore oder Kategorien mit Punktesystem. Der Wein- oder Whiskeybereich sind sicherlich besser zum Vergleich geeignet als die Medienbranche, aber darin stecke ich nicht tief genug drin. Man ist immer gut beraten die Subjektivität im Hinterkopf zu beh
  4. Heute waren zwei Spontankäufe an der Reihe. Beides grüne Oolongs aus China, beide aus Jahr und beide von @chenshi-chinatee. Als ich das letzte Mal nach ein paar Puproben stöberte, wandere unwillkürlich ein Tie Guan Yin in den Warenkorb. Einen Tie Guan Yin kann man ruhig im Haus haben, so jedenfalls meine Rechtfertigung nach dem Impulskauf :) . Da ich von Benshan Wang noch nichts gehört hatte, nahm ich auch davon eine Packung mit. Jade Tieguanyin 2021: Er ist Blumig, buttrig und das "Grün" ist angenehm zurückgenommen, nach zwei Sitzungen rätsele ich an einem Hauch Gewürz in
  5. Zuerst zwei Tees vom Wochenende: Lao Cha 2016 pu-erh.sk: Der Cake konnte mich nicht da abholen, wo die Probe mich stehen lies. Nachdem hier noch Verkostungsnotizen gepostet wurden, hatte ich den Tee im Gaiwan, im Kännchen und mit mehr Ruhe. Vom Tee steigen erste dezente Alterungsnoten gemeinsam mit einer leichten Würze empor. Bei den drei ersten Aufgüssen schwingt Schwarztee mit. Die erste Schale ist mild und nichtssagend. Ab dem zweiten Aufguss ist der Tee kräftiger und eine gleichbleibende Bitterkeit setzt sich fest. Bitter ist in aller Regel nicht mein Fall, aber hier ist noch
  6. Danke für das Detail. Im Moment jagt eines das andere und ich greife vorwiegend auf bewährte Tees aus der eigenen kleinen Sammlung zurück. Diese Woche ging deshalb der 2020er Bingdao von Chris in Rente, sozusagen. Über den Tee selbst habe ich schon genug geschrieben und in dem knappen Jahr Trinkzeit hat sich in der Tasse nichts erwähnenswertes verändert. Ein paar Worte zu Binggewicht müssen noch sein. Denn 357g sind schon eine Menge Tee. Ich habe den Tee nicht konstant, sondern phasenweise getrunken. Nach Erhalt ein gutes Stück (ca. 40%), gefolgt wenn ein paar Monaten Pause
  7. Zum Thema Geruch und Gedächtnis: In einem Video des Whiskey Vaults hat einer der beiden dazu erzählt: Er habe sich bei einem Whisky mal an blaue Latzhosen erinnert gefühlt. Die Assoziation sei sofort da gewesen, er habe aber nicht genau zuordnen können weshalb. Später sei es ihm dann eingefallen. Die Latzhosen hätten nach Öl und Metall gerochen, bei dem Whiskey sei es ebenso gewesen und deshalb habe er sich an die Latzhosen erinnert. Die Erinnerung an Gerüche ist eine der zuverlässigsten die wir haben. In aller Regel können wir uns auf die Assoziationen nach dem Riechen verlassen. Sie and
  8. Bei meinem Besuch im Cha Dao wurde mir eine großzügige Portion des Vulcan Oolong des Jahrgangs 2020 zu meinem Einkauf geschenkt. Taiwan Oolongs waren wichtige Tees zu Beginn meiner Teereise, sie fristen seit geraumer Zeit aber ein Schattendasein. Einerseits weil sie in den letzten Jahren schwieriger zu bekommen waren. Soweit mir bekannt befürchtet Taiwan die Böden zu sehr zu beanspruichen und hat daher die Produktionskapazitäten verringert. Andererseits und möglicherweise eine direkte Folge aus der Knappheit, sind die Preise merklich gestiegen. Optisch und vom Duft her erinnert der Te
  9. Schöne Bilder! Das sind doch nicht immer noch die Niederlande, oder?
  10. Du kannst einen Blick in das Sortiment von Die Kunst des Tees, dem Chao Dao und Chenshi- Chinatee werfen. Nicht alle, aber ein paar der von dir gesuchten Tees sind dort vertreten. Kleiner gleich 15 Euro ist für Taiwan Tees nicht einfach zu bewerkstelligen. Aus deren Sortiment hatte ich genug Tees, um die Händler grundsätzlich empfehlen zu können. Bei Taiwantees bin ich eher bei Shanlixi, Dayuling, Oriental Beauty, Dong Ding und Pouchong. D.h. wie gut die von dir gesuchten Tees dort sind, weiß ich nicht. Tee Gschwender hat ab und an gute Alltagsoolongs, so wie du deinen Post formuliert, si
  11. @Adriana: Um den "White Bing Cha 2016 Weißer Pu Erh Fladen" bin ich letztes Jahr rumgeschlichen, hatte zu dem Zeitpunkt aber mehr als ausreichend Tee. Hast du einen Vergleichshorizont zu jüngeren Tees dieser Art? Danke für den Hinweis, auf der Verpackung steht tatsächlich Mengding GanLu der Name findet sich so nicht im Shop. Durch ein simples Ausschlussverfahren komme ich zu deinem Schluss: Es muss sich um den Mengding Huang Ya handeln. Einen GanLu kann ich auf der Shopseite allerdings gar nicht finden. Eine Ergänzung zum Mengding Huang Ya: Den Kaltaufguss halte ich für eine
  12. Sich im Urlaub Zeit nehmen und Tees verkosten. Das war der Plan, leider waren die Tage geschäftiger als erwartet. Ohnehin waren die Augen, während den Bestellungen, etwas größer als der Magen, dazu hätte der Urlaub nicht gereicht. Irgendwo muss dann doch man anfangen: @chenshi-chinatee's Long Ling 2021 lag als Probengröße bei und macht direkt eine gute Figur. Primär ist der Tee nussig, frisch und gelingt mir trotz zwei linken Grünteehänden im Kalt- sowie Warmaufguss. Für den Warmaufguss ist die Shibo eine gute Wahl. Im Kaltaufguss spitzt Süße durch. @doumer und @Anima_Templihaben sich
  13. Danke, es freut mich, wenn es euch erfreut. Da musste ich zuerst nachschlagen. Auf dem Gebiet habe ich keine Expertise, ging naiver Weise bei Hei/Kalt vom Kreislauf aus. Da in Europa verkaufte Ware Lebensmitteltest unterliegt, dürfte sich alles unterhalb der Grenzwerte abspielen und Frau Ludwig hat keinen Grund zur Sorge. Ihrem bisherigen Argumentationsmuster folgenden hat sie sowieso keine Handhabe, weil Tee nun mal nicht illegal ist . Während meines Chao Dao Besuches, habe ich meine Nase in die gelben Tess dieses Jahrganges gehalten. @SoGen hat sich vor kurzem für die Tees au
  14. Heute ein Tee zu dem eine, in Ermangelung eines besseren Wortes, zunächst off- und dann on -Beziehung besteht. NaKa Spring 2019 von pu-erh.sk. Es ist einer der Cakes die @Jeezy letztes Jahr zum Verkauf anbot. Der Tee ist nun ja... , also...., mal sehen....., Die Blätter sehen schoneinmal gut aus, was soll schon schief gehen? Zunächst einiges. In seinen besten Momenten verströmt er einen Duft nach warmen Heu und einem hauch Getreide, in seinen schlechteren Momenten, die leider die Regel sind, riecht er streng und nach Stall. @doumerhat meines Wissens nach von "Urin" gesprochen.
×
×
  • Neu erstellen...