LaolaKokoa

Probanden
  • Gesamte Inhalte

    4
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über LaolaKokoa

  • Rang
    Tee-Neuling
  • Geburtstag 20. Mai

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Weiblich
  • Interessen
    Reisen, meine Hunde, Wissensdurst

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Klingt ja exotisch Muss ich mich erst mal schlau machen, ist aber schon auf die Liste gesetzt, zum Ausprobieren, danke Danke für den Link Ich hab den Tee mal bestellt, und bin auf das Resultat gespannt Soweit kenne ich niemanden in meinem Umfeld, der so auf Schwarztee reagiert, daher hat mich deine Aussage echt überrascht und mir Hoffnung gemacht, da ich Schwarztee früher wirklich geliebt und jeden Tag getrunken hatte *-* Danke Früher hatte ich einfach die herkömmlichen Schwarztees getrunken, aus den Supermärkten, und ansonsten einfach in Restaurants usw. Daher weiss ich nicht um welche Marke, Qualität oder sogar Zubereitung es sich damals gehandelt hat. Seit meinem letzten Versuch vor 7 Jahren, habe ich es aufgegeben und nicht mehr wieder probiert. Bei Lebensmittelunversträglichkeiten oder so hat isch bei Schwarztee jedoch nie was getan. Das weiss ich leider nicht. Die meisten solchen Tees trinke ich nur, wenn ich auswärts esse/trinke, da ich mir selbst ne gescheite Tee-Wahl und -Zubereitung nicht wirklich zutraue - für den Moment. Da wurde nie angegeben um was für einen Tee es sich genau handelt, oder wie er genau zubereitet wird. ICh halte mich nun seit Jahren an simple Früchtetees, aus getrockneten Früchten und Blüten, die ich einfach aufgiesse und etwas ziehen lasse, da ich nicht immer wieder gekaufte aber dann nur für eine Tasse gebrauchte Tees wegwerfen wollte
  2. Ob das jetzt an der Zubereitung lag oder am Tee selbst kann ich nicht mehr sagen, aber bis jetzt schienen mir alle Oolong-Tees auch sehr bitter Die Erkrankung hatte an sich nichts mit dem Magen/Darm oder dem Mund zu tun, sondern mit der Blutversorgung. Nach der effektiven Erkrankung konnte ich jedoch für einige Zeit keine Milchprodukte essen und Schwarztee, oder generell Tees mit Schwarztee drin, trinken. Das mit den Milchprodukten geht mittlerweile wieder, die Schwarztee-Sache ist leider geblieben. Wenn cih aus Versehen doch mal Schwarztee trinke, dann schwillt meine Zunge sofort etwas an, die Geschmacksknospen auf ihr stehen sehr deutlich hervor und es bildet sich ein Film auf ihr. Zudem fängt mein Kopf furchtbar an zu jucken >< Und das Bitter das ich meine ist ein schlechtes Ah das wusste ich nicht, werde es demnächst gerne ausprobieren, danke Na der Tee hat ja schon mal nen super Namen, sicher einen Versuch wert! Stellt sich jetzt nur die Frage wie ich ihn vertrage, so als Schwarztee... hab ihn mir jedenfalls notiert und werde es versuchen, danke Haha, der Satz von mir hat echt ne Diskussion ausgelöst Ja, ich meinte "weise(n)", aber ich probiere gerne auch weissen Tee aus, solange er fruchtig und nicht bitter ist, danke für den Tip
  3. Ein grosses Hallo in die Runde Ich bin Laola und liebe es exotische Sachen auszuprobieren. Darunter fällt natürlich auch Tee! Auf diesem Gebiet bin ich zwar noch ein Neuling, da ich erst kürzlich Tee für mich wieder-entdeckt habe. Am liebsten sind mir fruchtige Noten, was manchmal schwer zu finden ist, ohne den Schwarztee-Zusatz. Dieser war früher mein Lieblinstee, entweder mit Milch oder mit Zitrone... habe beides geliebt. Leider vertrage ich aus irgendeinem Grund seit einer Erkrankung vor 9 Jahren keinen Schwarztee mehr und habe generell Mühe mit bitteren Geschmäckern Falls jemand von euch Weisen Teetrinkern dazu eine Idee hat, wäre ich sehr froh darum So weit so fut, dann freue ich mich nun aufs Herumstöbern im Forum und darauf meinen Teehorizont zu erweitern.
  4. Hoffentlich hast Du mittlerweile deine Erkältung überwunden Mit Kokosöl im Tee kenne ich mich zwar nicht aus, aber Kokosöl pur zum Gurgeln wirkt bei mir Wunder, wenn meine Mandeln oder/und mein Hals entzündet sind. Das Ölige beruhigt den Hals und Kokosöl hilft angeblich auch dabei die Mundflora zu regulieren bzw. schlechte Bakterien abzutöten. Aber wenn Du den Geschmack bereits als tee nicht mögen würdest, wird Dir das pur wohl noch weniger munden Was mir persönlich als Teealternative in solchen Situationen hilft ist simples heisses Wasser mit frischer Zitrone und evtl. etwas Minze darin. Das kann ich zwar nicht literweise trinken, aber so 3-4 Tassen am Tag helfen bei mir schon enorm