Zum Inhalt springen

Zip

Neue-Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    104
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

Zip hat zuletzt am 2. Dezember 2020 gewonnen

Zip hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

1 Benutzer folgt

Über Zip

  • Rang
    Tee-Genießer
  • Geburtstag 28.02.1989

Kontakt Methoden

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Münster
  • Interessen
    Improtheater! Tanz (insbesondere Contactimprovisation),
    Veganismus, positive Lebensphilosophien, Kommunikationsmuster, Polyarmorie
    Japanischer Grüntee ;)

Letzte Besucher des Profils

1.105 Profilaufrufe
  1. Und auch wieder so eine feine Kyusu! Was habt Ihr alle schicke Seitengriffkännchen daheim 😍
  2. Zip

    Twinings

    Hei Michael, Meinst Du mit 20€ den 100g-Preis? Bei schwarzen Tees kommst Du aber auch darunter schon an sehr gute Qualität. Wenn es unbedingt Yunnan sein soll, hier zwei Tees von TKK, die ich selber schon mal hatte und recht angenehm fand: https://www.tee-kontor-kiel.de/tee/schwarzer-tee/klassischer-schwarztee/bio-golden-yunnan-superior-gfop?c=110 https://www.tee-kontor-kiel.de/tee/schwarzer-tee/klassischer-schwarztee/hong-cha-pearls/yunnan-dian-hong?c=110 Sonst hatte ich nur zwei oder drei weitere Yunnan Tees, die dann aber über 20€ auf 100g waren. Von größeren, b
  3. Das ist ein wirklich außerordentlich schönes Kännchen 😮 Toll!
  4. Zip

    Moin

    Hallo @mone2702! Schön, dass Du Dich direkt hier vorstellst :) Gab es denn unter den Teeproben Deiner Bekannten auch einen Tee, der Dir sehr gut gefiel? Ich kann ja sonst immer nur Werbung für japanische Grüntees machen, falls Du da noch nichts getestet hast. Die haben mich hier hergeführt und auch wenn ich jetzt viele andere Sorten teste, komme ich immer wieder gerne und ständig zu den grünen von der Insel zurück. Ansonsten wünsche ich viel Spaß beim Durchprobieren und sage mal prost!
  5. Spannend und danke für Deine Auflistung mit den Watanabe Tees! Ich hatte die letzten drei Jahre immer mal wieder welche, teilweise auch dieselben Sorten. Bei den Shinchas hatte ich das Gefühl, dass ein Jahrgang dem anderen sehr unterschiedlich war, wobei ich zugegebenermaßen auch keine Direktvergleich hatte, sondern ein Jahr dazwischen lag Zwei Watanabes haben mich auch richtig enttäuscht - (oder negativ überrascht, sagen wir mal so). Zwei andere wieder fand ich großartig, den Shincha und auch den Kabusecha zB, allerdings vor zwei Jahren (?). Mh, ich sollte auch mal mit einem Teetage
  6. Au weia :/ Ich habe bei grünen auch oft einen sensiblen Magen, dabei aber noch nicht darauf geachtet, ob das bei teureren Tees seltener der Fall ist. Mh, zumindest fallen mir gerade zwei relativ noble, beschattete Tees ein, die nach drei Aufgüssen auch eine leichte Unwohlkeit hinterließen. Ich führte das bislang auf Flüssigkeitsmenge und Intensität (und natürlich Tagesform) zurück. Den Gyokuro Karigane von Sunday kenne ich nicht, allerdings hatte ich mal einen solchen von TeeGschwendner. Eigentlich sagen mir kaum Japantees von TG zu, aber den fand ich überraschend brauchbar, wobei ich
  7. Hei, logisch darfst Du fragen! Das sollte gar nicht klingen, als würde ich Keiko das ankreiden. Ich war nur überrascht, als mir das beim Stöbern letztes Jahr auffiel. Und da wäre ich natürlich neugierig, wie es zu dieser Auswahl kommt! Mit tiefer gedämpften Tees tue ich mich persönlich oft schwer: sie sind mir zu schnell zu intensiv und wenn ich an Dosierung oder Ziehzeit viel runterregle, dann wieder zu dünn. Dabei muss ich gestehen, dass ich gestern den Shincha Classic von Keiko im Kännchen hatte und er mir durchaus gut gemundet hat Also gar nicht dramatisch, nur sind mir asamush
  8. Aha, freut mich, dass Du Deine Verkostung dessen hier teilst! Ich hatte den Saemidori Gyokuro von Keiko letztes Jahr und damals zwischen diesem und dem Kiwami überlegt. Überrascht mich nicht, dass es nicht Dein Favorit geworden ist. Die Saemidori Variante fand ich für den Preis auch nicht wirklich überzeugend. Schade eigentlich, weil die eigentlichen Fakten (Kultivar, Beschattung, Bedämpfung) mir total zusagten ^^ (Aber bei Keiko findet man sonst ja fast nur fukamushi Tees...)
  9. Ich bin bei Tee zwar auch kein Schnäppchenjäger, habe aber dennoch immer wieder auch preiswertere japanische Tees im Einkaufsrausch mitgenommen. "Sweet spot" finde ich da insofern eine witzige Bezeichnung, weil die wenigsten Tees, die ich für um 10€/100g getrunken habe, irgendwie besonders süß gewesen wären ;) Den fand ich persönlich nicht so wirklich gut, eher säuerlich, flach. Allerdings wird der im hiesigen Laden auch offen, ungekühlt in diesen klassischen, riesigen Teeregalen gelagert. Von der Preis-Leistung (oder eher Preis-Erwartung) her überrascht hat mich der Keiko Sencha;
  10. Das ist insofern witzig zu lesen, wenn man kurz danach Dein Profilbild betrachtet, auf dem (wenn ich nicht irre) die Temperatur kontrolliert wird ;D Freut mich, wenn das für Dich nicht mehr nötig ist! Das geht mir nur so, wenn ich Tee für mich alleine zubereite. Wenn ich mit Gästen trinke, hat dann auch das Zubereiten noch mal ein höheres "Inszenierungspotential" ;) On Topic: Ich habe nun auch schon Jahre denselben Wasserkocher: https://www.arendo.de/gallant Ich würde ihn mir allerdings nicht noch ein mal kaufen. Funktioniert einwandfrei, aber im Innenraum befinden sich Silik
  11. Das soll jetzt kein Pu-Erh Bashing sein, aber hast Du das auch mit anderen Sorten erlebt? Wobei das wahrscheinlich schwer zu kontrollieren ist, will meinen, Du müsstest jetzt mal einen Monat nur grünen oder nur schwarzen trinken, den dann wiederum auslassen und schauen, ob dasselbe auftritt... So als vergleichende Interventionsstudie ;) So Erscheinungen hatte ich (ein Glück) noch nie. Oder aber ich habe sie nicht auf fehlenden Teekonsum zurückgeführt. Trinkst Du denn immer dieselben Shengs? Vielleicht liegt es ja auch ein wenig an den Produkten der Fermentation. Wenn ich mal 'bedöselt'
  12. Hei @krypt.on, Wie kannst Du aus den Tassen trinken? Sehen von oben aus, als hätten sie viele kleine Löcher 😃 Zu Deiner eigentlichen Frage: Mh, ich habe mich auch schon gelegentlich gefragt, wieviel, oder eher wie spät ich Koffein in Form von Tee zu mir nehmen sollte. Bislang hatte ich selbst an Tagen mit 'ordentlichem' Konsum weder drastische körperliche Erscheinungen (Herzrasen, Schwindel, Schweiß, Kopfschmerzen...), noch wirkliche Schlafprobleme. Manchmal reagiert mein Magen empfindlich, aber das direkt nach dem Genuss und dann eher abhängig von der Sorte/Konzentration. Ich h
  13. ... und ich dachte, davon kriegt man nur Haare auf der Brust. Nicht eher Haare auf der Zunge? ;)
  14. Hossa! Wie lange nutzt Ihr Eure Matchabesen so? Ich bereite derzeit ca. alle zwei Tage einen Matcha (usucha) zu und reinige alles danach per Hand mit Wasser. Alles super, aber ich merke, dass sich bei der Nutzung doch recht zügig Grüntee am Bambusbesen festsetzt und er an Spannung verliert. Meinen vorigen Chasen hatte ich viel zu lange im Einsatz. Die Neuinvestition hat sich allein für die Schaumbildung schon gelohnt. Nun überlege ich, ob sich nicht auch geschmacklich Färbungen ergeben, wenn ich nicht mal gelegentlich einen neuen Besen ins Haus bringe. Wie lange halten Eure Chasen (P
  15. Und dieser Enthusiasmus lässt sich hier durch Teilen und Austausch ja auch gelegentlich üben bzw. übertragen ;D
×
×
  • Neu erstellen...