Teeei

Probanden
  • Gesamte Inhalte

    2
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Google hat leider nicht viel zu dem Thema... Habt ihr Experten hier schon Erfahrung gesammelt mit Cold Dripped Tee? Ich hab mir so nen Cold Dripper für Kaffee besorgt und dachte ich könnte es mal mit Tee versuchen. Was meint ihr, kann das etwas werden?
  2. Hallo, ich bin bisher eher der Früchteteetrinker. Seit neuem nicht mehr nur den Waldbeer-Beuteltee, sondern nun viel losen Früchtetee. Dazu häng ich eine Art Teeei in eine Thermoflasche und lass das ganze ein paar Stunden ziehen... Man soll ja eigentlich laut Herstellerangabe nur 10min brühen, aber ich finde, dass der Früchtetee mehr gewinnt als verliert, wenn er länger zieht. So nun hab ich mal voller Erwartung einen Matcha-Tee gekauft. Mit 80° heißem Wasser aufgegossen und mit nem Milchschäumer verrührt. Sogleich verköstigt. Ich kann nur sagen, da fühlt man sich gleich wie ne Kuh. Ich hab gelesen, dass schlechte Matcha-Teesorten nicht so toll schmecken sollen aber das Zeug was ich hatte hat nur nach Gras und Heu geschmeckt, das kann man doch nicht lecker finden. Ich bin nun auf der Suche nach guten Teesorten, da ich längerfristig mal auf "richtigen" Tee umsteigen will, nicht immer nur Früchtetee. Und wenn dann halt direkt Sorten, die wirklich gut sind. Grüner Tee, Schwarzer Tee oder was es sonst noch so gibt, ich bin für alles offen. Außer Chai-Tee, diese Gewürzkomposition mag ich gar nicht. So viel zum Tee. Was brauch ich denn für Equipment, um anständig Tee zu brühen? Bei Früchtetee ist das ja relativ easy, bei richtigem Tee wahrscheinlich nicht. Ich möchte es aber minimalistisch halten. Hätte mir jetzt z.B. der Matcha-Tee geschmeckt, hätte ich mir trotzdem nicht so nen Schnickschnack wie Bambusbesen usw. gekauft. Bin für jeden Tipp dankbar!