Anima_Templi

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.770
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

9 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Anima_Templi

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Älteste Stauferstadt
  • Interessen
    Musik unterschiedlichster Richtungen, Lesen (Historische Romane, Sachbücher), Schlagzeugern, Asien, Geschichte.

Letzte Besucher des Profils

9.641 Profilaufrufe
  1. Meine Favoriten: Ginstr aus Stuttgart Monkey 47, geht immer Windspiel und ein neuer, den wir im Urlaub gekauft haben: TX Gin, von der Insel Texel
  2. Eure neuste Tee-Anschaffung

    Kaum stellte sich der Status der Sendungsverfolgung um, klingelte der Postbote an der Türe und brachte mir meine erste Shincha Sendung in diesem Jahr. Darin enthalten sind: Ein Jun-Sencha von Herrn Shimooka aus Uji-Tawara im Süden Kyotos. Der Sowa Sencha Zairai, aus Asamiya, Shiga. Ein Schwarztee Kourogi aus Miyazaki, welcher nach Darjeeling-Art produziert wurde, und nur relativ leicht oxidiert ist. Als erstes werde ich wohl den Jun-Sencha versuchen, und bin schon sehr gespannt.
  3. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    @Lateralus Rein optisch erinnert mich der Tee sehr an einen Jun-Sencha. Das sind komplett umbeschattete Senchas, die ein eher robustes Aroma vorweisen, und für die heute kaum noch ein Markt besteht. Ich fand meinen vom letzten Jahr bemerkenswert gut. Er brachte eine leckere holzige Würze, und ein ausgeprägtes Aroma nach Knollensellerie. In meiner aktuellen Shincha Bestellung ist ebenfalls ein solcher enthalten. Ich werde hoffentlich bald darüber berichten können, er liegt zur Zeit noch beim Zoll in Frankfurt. @Helmi, deine japanische Sendung liegt ja auch schon seit Ewigkeiten beim Zoll. Ich wollte Dir vorhin eigentlich Trost zusprechen, da meiner auch schon über eine Woche dort festhängt, doch vorher hat sich doch tatsächlich der Status aktualisiert, und er hat wohl den Zoll verlassen... Ich hoffe sehr für Dich, dass Deine Sendung doch noch bei Dir eintrifft! Wenn jetzt auch noch der Import von Tee aus Japan zum größeren Problem wird, wäre das wirklich sehr schade.
  4. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Auch dieser spielte sicherlich eine Rolle, aber nicht die Ganze...
  5. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Im Urlaub hatte ich mehrere hochinteressante Teerunden. Unter anderem mit dem HuaZhu, und dem Bakanan aktueller Ernte von prsk. Hochinteressant deswegen, weil die Umgebung des Teegenusses Ebendiesen doch immer maßgeblich beeinflusst. Beim HuaZhu war der tragende Geschmack durch alle Aufgüsse Vanille, die ich sonst eher wirklich guten Shu-Pu´s zuschreiben kann. Fast noch bemerkenswerter war die Wandlung des Bakanan. Endlich konnte ich die Beschreibung des Tees im Shop nachvollziehen, und das Qi unmittelbar und äußerst prägnant spüren. Dabei war die Bitternis sehr hintergründig. Vielmehr zeigte er sich frisch und jung, mit ansprechenden fruchtigen Aromen. Auch längere Ziehzeiten entlockten ihm nur kontrollierte Bitternis. Ich für meinen Teil denke, dass die Seeluft hier auf jeden Fall eine Rolle gespielt haben muss, und ich bin dankbar für diese neuen Facetten der Tees.
  6. Das ist mir klar, aber was macht den Tee so außergewöhnlich, dass er es wert ist diesen hohen Preis für ihn zu bezahlen. Andere Händler verkaufen Milky Oolong in Bio-Qualität für deutlich weniger Geld. Noch extremer wird es bei deinem Genmaicha.. D.h. dort produziert ihr alle eure Tees selbst?
  7. Mal wieder ein ideenloser neuer Shop, mit einem höchst unspektakulären und, m.E., überteuerten Angebot. Wie rechtfertigst Du den stolzen Preis von 17,95€ für Deinen Milky Oolong? Mit der „Tugend der Genügsamkeit“, hat dies jedenfalls nicht sehr viel zu tun. Wo genau befindet sich denn eure „Tee-Manufaktur“? Texte, Angebot, Layout, so ziemlich alles an der Seite verleitet mich nur zum x-en, aber sicherlich nicht zum Kauf.
  8. TTB - Tea Travel Box

    Ich bürge für @goza, als vertrauenswürdiges Mitglied des Forums.
  9. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Die können was, die Tschechen!
  10. Cha Qi, Wirkungen etc.

    @GoldenTurtle Findest Du nicht, dass Du an das ganze Thema Qi etwas zu subjektiv heran gehst? Ich finde deine Erklärungen interessant, und auch die Selbsterkenntnis, dass es bei Dir einfach zu viel war, und dir das nicht gut getan hat. Aber so ist es doch im Endeffekt mit allen Genussmitteln. Ob Alkohol, Zucker oder dergleichen. Ein Überkonsum schadet auf Dauer eben. Aber wenn man sich gelegentlich einen Tee gönnt, dessen Wirkung außerordentlich ist, ist dagegen doch nicht unbedingt etwas einzuwenden, oder? Auch wolltest Du ja explizit durch den Genuss solcher wirkungsstarken Tees einen leistungssteigernden Effekt erzielen, wenn ich das richtig in Erinnerung habe...? Dies will, denke ich, der Großteil nicht unbedingt.. Deswegen ist ein etwas objektiverer Ansatz bei diesem Thema nicht verkehrt, denke ich.
  11. Eure neuste Tee-Anschaffung

    Jederzeit, und von Herzen gerne, Paul!
  12. Eure neuste Tee-Anschaffung

    Doch, Peter war so nett ein kleines Sample beizulegen.
  13. Eure neuste Tee-Anschaffung

    Was lange währt, wird endlich gut. Nach langer Odyssey, hat heute die Sendung von Peter zu mir gefunden. Und ich bin happy.
  14. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Vielleicht darf Sie dem Don beim Abwasch ein Liedchen von Édith Piaf trällern..?
  15. Cha Qi, Wirkungen etc.

    Amen, @miig. Na, dann freut es mich doch sehr, dass die Psyche von vielen Teetrinkern im Rahmen der Teezui beim Genuss des Rareness 5 gleich ausgeschlagen hat. In manchen Tees hat man es einfach, dieses Qi. Und in vielen eben nicht. Ich persönlich wähle die Momente, in denen ich diese Wirkung spüren möchte, sehr sorgfältig aus, und sie sind dann doch eher selten. Trotzdem, in einer Runde, zusammen mit Menschen, welche diesen Genuss und dieses Gefühl zu schätzen wissen, ist es einfach schön solche wirkungstechnisch intensiven Tees zu genießen. Deswegen war die Rareness 5 Runde für mich die Schönste bei der Teezui. Das im Übrigen "gestoneteste" Gesicht bei dieser Runde, hatte wohl meine bessere Hälfte, die sich nun wirklich noch nicht mit diesem Thema beschäftigt hat, was wohl auch wieder ein Indiz für den Tee ist, und nicht für eingeredete/eingebildete Wirkungsgefühle...