Anima_Templi

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.625
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Anima_Templi hat zuletzt am 20. Januar gewonnen

Anima_Templi hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

9 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Anima_Templi

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Älteste Stauferstadt
  • Interessen
    Musik unterschiedlichster Richtungen, Lesen (Historische Romane, Sachbücher), Schlagzeugern, Asien, Geschichte.

Letzte Besucher des Profils

9.105 Profilaufrufe
  1. Nach den zwei kühlen Waschgängen wird kochendes, bzw. nahezu kochendes Wasser verwendet. Zumindest war dies bei dem Video welches ich einmal sah der Fall. Außerdem habe ich selbst es häufig so praktiziert, und war mit den Ergebnissen zufrieden.
  2. Philosophie am Teetisch

    Na siehst Du, es geht doch! Noch eine Erklärung: Ich finde es nicht schlimm, arrogant oder sonst was in dieser Richtung, wenn Du herausragende Tees trinkst, an die Unsereins nicht rankommt, bzw. wahrscheinlich nie wird kosten können. Ich finde es nur doof, wenn Du die Tees, welche Du trinkst, als eine Art Mysterium darstellst, unter dem sich nur die Wenigsten etwas vorstellen können. Ich finde es interessant von diesen Tee-Preziosen zu lesen, muss es aber auch verstehen.
  3. Philosophie am Teetisch

    Zunächst einmal vielen Dank für diesen sehr ausführlichen Einblick in Deine Gedanken- und Seelenwelt. Es steckt viel Wahrheit in Deinen Zeilen. Zum Thema Gott möchte ich nichts sagen, da mir hier die intellektuelle Grundlage fehlt. Das mache ich lieber mit mir selbst aus... Was mich in jedem Fall freut ist, dass Du Dich mit dieser neuen Einstellung zum Leben (denn die geht ja wohl weit über den Tee hinaus ) sehr wohl zu fühlen scheinst, und die positiven Veränderungen in Dir und um Dich herum spürst. Nur in Sachen Tee sprichst Du mal wieder in Rätseln... Was bitte ist ein 18er msg? Vieles von dem was Du früher geschrieben hast, war mir persönlich unverständlich. Damit meine ich sowohl Dein "Insidermäßiges" Schreiben, als auch die Art und Weise wie Du Tee beurteilst/beurteilt hast. Ich freue mich jedenfalls darauf mehr von der "neuen" Kröte zu lesen! Aber bitte: Erkläre Deine Abkürzungen in Sachen Tee, erzähle mehr von diesen als nur ein 18er msg hinzuschreiben, sodass ein Kontext da ist.
  4. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Seit gestern Abend den Bulang Gushu von @Diz in der neuen Shibo. Zu Anfang für Bulang-Verhältnisse sehr mild. Das Blattgut duftet aufgebrüht herrlich nach Dörr- und Steinobst. Längere Ziehzeiten bringen eine feine Bitternis und subtile Kraft. Ein wirklich ordentlicher Tee!
  5. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Temomi Sencha Wazuka 2017 Wärmstens zu empfehlender Sencha!
  6. Gerne. Die beiden Yunomis liegen bei ca. 200-210ml. Die Shibo hat ein Fassungsvermögen von ca. 95ml, und die Schale eines von ca. 150ml.
  7. Ich möchte euch gerne meine Neuanschaffungen von Jiri Lang zeigen. Es handelt sich um zwei Yunomis + eine Shiboridashi nebst passender Schale. Bei den Yunomis hat mir die helle Craquele-Glasur sofort gefallen. Man sieht die Farbe des Tees darin perfekt. Außerdem wollte ich schon lange eine naturbelassene Shibo, ganz ohne Glasur. Das Handling der kleinen Schönheit gefällt mir schon mal sehr gut.
  8. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Was trinkst Du denn gerade so? Von Dir liest man leider kaum noch, was in deinem Schälchen ist.
  9. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Hier in der Beschreibung kannst erfährst Du, was es mit der Purple Varietät auf sich hat. Den Tee kann ich übrigens auch empfehlen!
  10. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    @paxistatis Den Tee habe ich beim Teekontor Kiel erworben, und die haben ihn von Olivier Schneider, glaube ich. Mir persönlich hat der YS Jinggu Ye Sheng besser gefallen, da vollerer Körper und breitere Aromenpalette. Ich (vor allem meine Partnerin!) kann ihn dennoch empfehlen, wenn man einen wirklich, wirklich netten Purple versuchen möchte.
  11. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    2017 Yiwu Wang Bing Zi Yo Purple Tree Von Anfang an weich und sanft. Das Tetsubin-Wasser weitet den Körper des Tees. Keine Bitternis. Er liefert keine grosse Palette an Aromen, jedoch konstant typische Yiwu-Süsse. Purple-Aromen sind schmeckbar, aber eher dezent. In den ersten Aufgüssen liegt ein sehr schönes Qi. Dieses reduziert sich später, dafür bleiben fruchtbetonte Aromen + Süsse stärker im Vordergrund. Fast zu nett....
  12. Yunnan Sourcing-Verkostungen, insb. 2017er Tees

    Teng Tiao Cha War ein ziemlich seltsames Teeerlebnis. Über 5-6 Aufgüsse brachte er mir die Art Bitternis, welche ich nicht sonderlich schätze. Sie war mir zu aggressiv und hat die Entwicklung anderer Aromen ziemlich unterdrückt. Dann, nach diesen 5-6 Aufgüssen, war die Bitternis auf einmal komplett verschwunden... In der Schale war dann ein eindimensionaler junger Sheng, ohne grössere Aussagekraft. Hattet ihr schon einmal ein solches Erlebnis, dass sich die Grundcharakteristik eines Pu-Erh, von einem Aufguss auf den Anderen, grundsätzlich veränderte? Geschmeckt hat er mir jedenfalls nicht sonderlich, und ich habe die Sitzung dann auch bald beendet.
  13. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    1998 Yiwu Shan Brick von @chenshi-chinatee Man muss auch mal aus den Gewohnheiten ausbrechen. Das dachte ich mir vorhin, bei der Dosierung dieses Tees. Ganze 9gr habe ich genommen. Für meine Verhältnisse ist das schon ´ne Menge... ( @doumerlacht sich jetzt wohl in´s Fäustchen... ) Um es kurz zu machen: Ich bin sehr glücklich, dass meine Intuition mir dazu geraten hat! Die Blätter riechen aufgegossen nach frisch gebackenem Brot. (Kein Fertigteigling-Brot vom Discount-Bäcker!) Der Aufguss ist, wohl der hohen Dosierung geschuldet, sehr dunkel. Der Tee ist überraschend weich. Erster Aufguss ist brotig, mit einer angenehmen Süsse im Nachhall. In den folgenden Aufgüssen bringt er einen rundum stimmigen Aged-Charakter, ohne jegliche "Off-Noten". Eine feine Campher-Herbe bereichert den Geschmack. Außerdem Noten von Pilzen, nasses Laub, Waldboden.... Ein wirklich toller Aged-Sheng, von dem ich nachordern werde!
  14. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    CNNP Guangyun Qingbing von @chenshi-chinatee Optisch und olfaktorisch vermittelt der Tee sofort puren Aged-Charakter einer feuchten Lagerung. Geschmacklich bekommt man diese ebenso. Humus, Waldboden, nasses Laub.... Hat man einmal den Dreh mit der richtigen Ziehzeit raus, bekommt man einen sauberen Aufguss ohne Bitternis, mit einem tollen ausbalancierten Körper. Sehr erfreulich ist, dass bei diesem Tee noch mehr abgeht als "nur" Geschmacksnoten der feuchten Lagerung, und das rechtfertigt eben schlussendlich auch den höheren Preis. Wer gut gereiften Sheng mit wet-storage Charakter mag, sollte diesen versuchen!