Anima_Templi

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.944
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

9 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Anima_Templi

  • Rang
    Tee-Kenner
  • Geburtstag 18.03.1987

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Älteste Stauferstadt
  • Interessen
    Musik unterschiedlichster Richtungen, Lesen (Historische Romane, Sachbücher), Schlagzeugern, Asien, Geschichte.

Letzte Besucher des Profils

10.362 Profilaufrufe
  1. Eure neuste Tee-Anschaffung

    Teepost aus Kiel! Den Dancong, Bulang Shan und Menghai Langhe habe ich nach einem Sample nachgeordert, weil es leckere günstige Pu-Erhs sind. Den Ku Cha Bulang werde ich als Baotang-Maßstab versuchen... Gespannt bin ich auf den Banzhang Big Tree von Olivier Schneider und die beiden Schwarzen aus Taiwan. Der Stagg EKG wird meinen in die Jahre gekommen Brewista ersetzen, nachdem in letzter Zeit immer häufiger Probleme beim Thermometer auftraten, und er an einer Stelle leicht undicht ist.
  2. Trübe Aufgüsse

    Ich hatte schon ähnliche Erlebnisse, interessanterweise bei einem Farmerleaf-Sample. Der 2019er Jingmai Ai Ban brachte mir in drei Sessions einen ordentlichen Tee, bei einem allerdings war der Aufguss trüb und außerdem signifikant schlechter... Da hab ich mich schon gefragt, wie die Produktion wohl vonstatten gegangen ist. Vielleicht sind Blätter erst zu einem späteren Zeitpunkt hinzu gegeben wurden, oder so... William entwickelt sich positiv weiter, was seine Tees angeht, aber meinen Geschmack trifft er noch zu selten - und dann auch nur bei teuren Produktionen ... Der Jingmai Single Trees z.B. ist, m.E., deutlich besser.
  3. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    2019 HuaZhu Black Ein wirklich schöner Tee, der mich hoch holt, wenn ich traurig bin und mich inspiriert, wenn ich glücklich bin. Sehr große Aromenvielfalt. Heute hatte ich Traube, Vanille, Marzipan...
  4. Also ich lade meine Bilder direkt vom Smartphone ins Forum hoch. Jedes meiner Bilder hat deutlich über 2,93MB. Vielleicht werden diese automatisch komprimiert? Ich hatte jedenfalls noch nie Probleme Beiträge mit mehreren Bildern zu bestücken, auch ohne diese vorher zu komprimieren.
  5. Göppingen - Teehaus Weyrich

    Herr Volkmann ist ein sehr profunder, exzentrischer und etwas eifersüchtiger Teeliebhaber. Man kann sehr viel von ihm lernen, aber man muss sich erst als "würdig" erweisen, dass er seine Informationen auch teilt. Wäre ich beim zweiten Besuch nicht vorsichtig und feinfühlig und schmeichelnd gewesen, wäre er wohl nicht so aus sich rausgegangen.. Ich habe in meinen Verkäuferjahren ein anderes Verkaufsprinzip gelebt, was meines Erachtens, vor allem bei Neukunden, einen deutlich besseren initialen Eindruck hinterlässt, aber sei es, wie es sei.... Er hat tolle Tees und kennt sich aus, dass ist bei Händlern schon mal das A und O. Das Konzept von Geli und Olli ist für mich maßgebend für alle anderen (Tee) Händler in Deutschland. Bei einem solch breit gefächerten Angebot und einem erfolgreich laufenden Onlineshop so viel Zeit, Geduld und Freundlichkeit in den Kundenservice zu stecken, ist absolut bemerkenswert.
  6. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    2005 Dong Ding Qingxin Gui Fei Tja, wieder mal ein Sahnestück von Atong... Schaut euch nur die Aufgussfarbe an.. Die fortgeschrittene Röstung fällt geschmacklich zum Glück nicht ins Gewicht. Hier überzeugt er mit dunklem Honig und getrockneten Früchten. Unglaublich tief und breit. Wenn man sich die Zeit nimmt zwischen den Schlucken zu warten, erlebt man eine herrliche Aromenentwicklung und spürt, wie der Tee sich breit über die Zunge bettet und dann einfach nicht verblassen möchte... Ein großartiger Oolong. Punkt.
  7. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Besser. Besser. Keine Ahnung. Besser. Beide gut.
  8. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Menghai Langhe 2016 via @teekontorkiel Erneut ein Tee von Olivier Schneider. Klassischer Menghai Geschmack, wie man ihn bei Plantagentees von Dayi vorfindet. Allerdings wurde hier mit deutlich mehr Bedacht produziert, was sich darin zeigt, dass die Bitternis kontrolliert ist und der Tee keine unangenehmen Off-Noten zeigt. Ich war sehr überrascht, als ich den Preis sah. Für einen durchaus mit Genuss trinkbaren Plantagentee ist der Preis geradezu lächerlich günstig; im absolut positivsten Sinne! In jedem Fall um ein Vielfaches besser, als die gängigen jungen Dayi-Blends. @Paul, der wäre durchaus mal einen Blick wert!
  9. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Haha, @doumer. Es handelt sich hierbei freilich um die "Mädchenversion" des Tees... Ich werde den Ku-Cha auch mal versuchen. Einfach als Indikator, ob ich evtl. BaoTang würdig geworden bin.
  10. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Bulang Shan 2019 via @teekontorkiel Ein wirklich schöner Bulang Sheng von Olivier Schneider. Fans der Region würden vielleicht bemängeln, dass die Bitternis etwas ausgeprägter sein könnte. Ich finde sie sehr schön. Bei jedem Aufguss präsent und doch nicht erschlagend. Sie bereichert die schönen fruchtigen Aromen, welche ebenfalls vertreten sind, sehr. Wenn man sich nach dem Schlucken Zeit lässt, erlebt man einen tollen "fade", bei welchem die Bitternis langsam weicht und eine tolle mundfüllend Süsse zurück lässt. Preis-Leistung ist sehr gut!
  11. Vielen Dank, @miig. Da hast Du natürlich Recht! Pauls schöne Stücke geben einem freilich Inspiration und Einblick in dieses tolle Handwerk.
  12. Ein schönes Set von Ondrej Sedlak: Teeschaufel und Teenadel Ondrej macht wunderschönes Teezubehör aus den unterschiedlichsten Hölzern. In diesem Fall handelt es sich bei der Schaufel um altes Eichenholz, bei der Nadel um noch ältere Mooreiche. Ein herrlicher Kontrast, der mir sehr gut gefällt. Diese Schaufel ist ein wenig breiter als meine schöne Kirschholzschaufel, so dass auch größere Pu-Erh Portionen problemlos darauf passen. Der hübsche Untersetzer (mit Ästchen) ist aus Weißdorn gefertigt und war eine nette Zugabe von Ondrej.
  13. Eure neuste Tee-Anschaffung

    @Shibo, schön, dass es bei Dir mit Deiner ersten China-Sendung geklappt hat. Jede Bestellung die "durchgeht" lässt mich die Hoffnung nicht aufgeben, dass irgendwann vielleicht auch bei mir wieder ein problemloser Import möglich sein wird. Seit meiner haarsträubenden letzten Zollerfahrung mit Tee aus China, verzichte ich gänzlich auf einen Import von dort...
  14. Eure neuste Tee-Anschaffung

    Do warsch au bsoffa, odr?
  15. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    In neuer Schale gibt es heute den Four Seasons Schwarztee von GTH, grandpa-style gebrüht. Sehr interessant, die Unterschiede zur Gong-Fu Zubereitung zu schmecken. Ich sollte das öfter tun...