Anima_Templi

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.888
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch


Reputationsaktivitäten

  1. Like
    Anima_Templi reagierte auf seika in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Weshalb gewöhnungsbedürftig? Ein Großteil meiner (japanischen) Grüntees sieht deutlich mehr als 80 Grad.  Ich kann mir aber denken, was gemeint war. Einen Gyokuro würde auch ich nicht mit solch einer "hohen Temperatur" traktieren. Kamari-chas, Banchas und Hōji-chas hingegen schon, sogar deutlich höher, so um die 95 Grad. Kurz gedämpfte (gute) Shinchas kann man auch gut mit 90-95 Grad aufgiessen. Im Zusammenspiel mit minimalen Ziehzeiten ergibt das einen duftbetonten, klaren, sehr erfrischenden und wachmachenden Tee, der bei guter Qualität auch nicht zu übermässiger Bitterkeit in den späteren Aufgüssen neigt. Kann ich nur empfehlen mal auszuprobieren.    
  2. Like
    Anima_Templi hat eine Reaktion von Joscht erhalten in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Suikyo Asamidori Sencha
    Ein leckerer, bodenständiger Sencha. Schöne grasig-grüne Noten. Die Süsse kommt im Nachhall, während am Anfang ein schöne leichte Bitternis mitschwingt. 
    Kein blitzend-süsses Umami-Feuerwerk, sondern ursprüngliche und ehrliche Teeverarbeitung. Uns gefällt's gut.



  3. Like
    Anima_Templi reagierte auf SoGen in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Heute ohne Klang und Bild ... Nutzt halt euer Kopfkino ...
    Nachdem ich die letzten 7 Tage wegen Rohatsu täglich in Genuss einer Sarei-Zeremonie kam (allerdings mit Kräutertee - unser Dojo ist strict drugfree zone ) waren heute nach Heimkehr und Auspacken des Koffers erst einmal opulentere Genüsse angesagt. Zunächst der Enshi Yu Lu von DTH. Ich habe mir diesmal auch ein 20 g - Pröbchen dieser Teesorte von grüntee-direkt kommen lassen und will die Tage dann mal schauen, was der doch recht deutliche Preisunterschied bringt (wobei mir natürlich klar ist, dass chinesische und deutsche Preise nicht 1:1 vergleichbar sind und auch nicht sein können). Bin mal gespannt; der letzte Versuch mit einer höherpreisigen Sorte (von TT, die eigentlich einen guten Ruf zu genießen scheinen) erfüllte die in ihn gesetzten Erwartungen nicht. Mein Fehler. Besser, erst mal nix erwarten - das nützt auch der Objektivität des Geschmacksurteils. Der nun zur Neige gehende DTH-Tee jedenfalls ist auch dieses Jahr seinen Preis mE mehr als wert. Übrigens eine (feucht-warme) Empfehlung für Leute, die vom japanischen Grüntee her kommen und einen Einstieg  in den chinesischen Stil suchen, da er - ganz altmodisch - gedämpft aufbereitet wird. Kommt beim Aufguss mE am besten mit um die 80° zurecht - für Japanfreunde beim Aufgießen vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig.
    Wegen des angedeuteten Nachholbedarfs dann nach sehr gemächlichem Herbstspaziergang mit dem Hund (auch die Katze wollte mit und die lässt sich nun mal nicht hetzen) gleich noch eine weniger formelle Sitzung mit einem Mitbringsel vom letzten Vorbeischauen bei einem alten Teefreund, ein Cui Yu aus Nantou. Locker im Yixing-Gaiwan mit 95° aufgebrüht, der eigentlich hauptsächlich für TGY gedacht ist und in dem sich dieser stark gerollte Oolong gut entfalten kann, wobei er allerdings nicht ganz so stark aufgeht wie TGY. Taiwan ist nicht nur Hochlandoolong und Oriental Beauty aus Pinglin und Xinzhu; auch die mittleren Höhenlagen Nantous haben Interessantes zu bieten. Der Kultivar ist für größere Höhen gar nicht geeignet (das Holz zieht zu viel Wasser dafür, Frost tut ihm nicht gut) - entsprechend  sehr saftig-vegetabil schmeckend. Hinsichtlich aller (in manchen Oolongs für meinen Geschmack zu sehr) gefälligen Aromen dafür eher zurückhaltend. Trotzdem sehr rund und weich. Weckt bei mir Assoziationen mit frisch-saftigem Laub. Nicht notwendig jungem Frühlingslaub. Ein ausgesprochen tropisch anmutender Tee. Genau das richtige Kontrastprogramm zum Wetter.
    _()_
  4. Like
    Anima_Templi hat eine Reaktion von Joscht erhalten in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Suikyo Asamidori Sencha
    Ein leckerer, bodenständiger Sencha. Schöne grasig-grüne Noten. Die Süsse kommt im Nachhall, während am Anfang ein schöne leichte Bitternis mitschwingt. 
    Kein blitzend-süsses Umami-Feuerwerk, sondern ursprüngliche und ehrliche Teeverarbeitung. Uns gefällt's gut.



  5. Like
    Anima_Templi reagierte auf doumer in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Heute steht eigentlich eher das neue Kännchen im Vordergrund, als der Tee, da ich über den (glaube ich) schon mal berichtet habe - dennoch ein toller Tee, der 2008er Mr. Feng Selected Trees, den es vor einigen Jahren mal bei EoT gab und mit dem leider keiner der anderen Mr. Feng Tees mithalten konnte:
    Im neuen Kännchen von Chen Ju Fang hat der Tee deutlich mehr Körper und wirkt bei deftiger Dosierung auch gar nicht mehr so dezent! Zu Beginn legt der Tee eine bis dato unbekannte schwere Bitterkeit an den Tag, die sich im Laufe der Aufgüsse in eine tolle, langanhaltende Süße verwandelt - trotzdem bleibt er zu jeder zeit weich und ausgeglichen, das Motto auf dem Wrapper ist hier wirklich Programm.  



  6. Like
    Anima_Templi reagierte auf goza in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Naka 2018 von Bitterleaf Teas

     
    Statt Cakeabbruch als 7g Dragonball, war mir ein bisschen zu groß für das 100 ml Kännchen, aber ist nunmal wie es ist. Der Tee brauchte etwa 4 Aufgüsse, bis er sich geöffnet hat und seine Geheimnisse preisgab. Dann gab es viel Frucht (ob jetzt Pfirsich, wie beschrieben, sei mal dahin gestellt), erst gepaart mit zartherber Sahne-Schokolade, dann mit stetig dunkleren Aromen und Erde. War da nicht sogar ein Hauch Rauch in den Blättern im Kännchen zu riechen? Zeitweise hielt ich den Tee für einen milden Schwarztee. Vom 7-9 Aufguss wurde er dann wieder flacher (oder derartig komplex, dass ich nicht durchgestiegen bin), und ich habe schon begonnen, mich zu verabschieden. Plötzlich hat er dann aber nochmal ein ganz anderes, sehr süßes Gesicht gezeigt und mir nochmal rund 6 Aufgüsse geschenkt. Jessas, was für ein vielschichtiges Erlebnis.
  7. Like
    Anima_Templi hat eine Reaktion von doumer erhalten in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    @doumer, 100ml fasst es. Bisher bin ich sehr zufrieden.
  8. Like
    Anima_Templi reagierte auf doumer in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    @Anima_Templi schickes Kännchen - wie viel ml hat das denn?  
    @topic: Passend zum sonnigen morgen ist heute mal wieder etwas junges im Kännchen: Der 2019er Bang Dong von Tea Encounter.
    Der Tee schlägt in die selbe Kerbe wie der TE Gua Feng Zhai: eher dezent und leicht zugänglich, lockere Pressung für den westlichen Markt und preisbewusst, hat dabei jedoch einen ganz anderen Charakter. Im Gegensatz zum GFZ konzentriert sich der Bang Dong primäre auf den Geschmack, bietet hier aber sehr schön nussige Noten, ergänzt durch leicht florale und bittere Facetten - erinnert mich etwas an grüne Haselnüsse, was sicherlich auch damit zu tun hat, dass der Tee sehr "grün" produziert ist. Auf jeden Fall ein ordentlicher Xiaoshu mit interessantem Geschmacksprofil zu einem sehr fairen Preis! Bangdong scheint ohnehin eine Region zu sein, von der man nicht so viel hört - bis auf YS und Moycha fällt mir kein Produzent ein, der explizit Bang Dong Pus im Angebot hat/hatte ... (Tea Urchin hat zwar den 2014er Nahan der auch aus Bangdong stammt, jedoch unter dem Namen des Dorfes verkauft wird).



  9. Like
    Anima_Templi reagierte auf goza in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Der Bitter Sweet Symphony aus Diz' Lieferung musste schon gleich herhalten und gefällt mir sehr gut

    Zu Beginn ein süßer Gaumenschmeichler, nimmt er ab dem etwa fünften Aufguss eine zartbittere Aromatik an, die mich bis zum Ende auf eine tolle Reise schickt.
  10. Like
    Anima_Templi hat eine Reaktion von teekontorkiel erhalten in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Samstagsfreude, mit dem hervorragenden HuaZhu '19
     

  11. Like
    Anima_Templi reagierte auf goza in Eure neuste Tee-Anschaffung   
    Ein weiteres vorweihnachtliches Geschenk an mich selbst, der Sheng-Zug nimmt allmählich richtig Fahrt auf...
    Danke @Diz
    Die Cakes unten: Yiwu Gushu '18, Bitter Sweet Symphony, Pasha Gushu

     

  12. Like
    Anima_Templi hat eine Reaktion von teekontorkiel erhalten in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Samstagsfreude, mit dem hervorragenden HuaZhu '19
     

  13. Like
    Anima_Templi hat eine Reaktion von teekontorkiel erhalten in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Samstagsfreude, mit dem hervorragenden HuaZhu '19
     

  14. Like
    Anima_Templi reagierte auf doumer in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Heute im Kännchen: Der 2011er Yiwuzhengshan Dashu Tea Green Tree aus dem Aged Sample Set von prSK.
    Dieser Tee zeichnet sich vor allem durch ein sehr eigenes "Räucher-Obst"-Aroma aus, das sich auch im Geschmack wiederfindet - primär Trauben, was sicherlich mit der relativ hohen Adstringenz zu tun hat. Dabei ist wichtig, dass die vor allem zu Beginn ausgeprägte Rauchnote sehr angenehm ist und diesem Tee einen wirklich einzigartigen Charakter verleit, der zu Beginn für einen Yiwu recht grob ist, im Laufe der Zeit dann aber süßer, weicher und etwas freundlicher wird. Allerdings erscheint mir der Tee sonst relativ schwach: der Körper ist weder sonderlich schwer, noch mit ausgeprägter Textur und auch was das Qi betrifft kann sich der Tee bei weitem nicht mit den beiden anderen etwas älteren Liming-Tees aus dem Sample-Set messen, weshalb für meinen Geschmack eine niedrigere Bewertung angebracht ist, auch wenn das Blattgut an sich deutlich schöner ist. Wenn für einen der Geschmack jedoch mehr im Vordergrund steht als Körper oder Qi könnte das Urteil natürlich anders ausfallen.



  15. Like
    Anima_Templi hat eine Reaktion von miig erhalten in Tee-Maschinen   
    Es gibt etwas neues auf dem Teemaschinen Markt. 
    Avoury, von Melitta. Eine Kapselmaschine. "Die Maschine, die Tee versteht." 
  16. Like
    Anima_Templi hat eine Reaktion von miig erhalten in Tee-Maschinen   
    Es gibt etwas neues auf dem Teemaschinen Markt. 
    Avoury, von Melitta. Eine Kapselmaschine. "Die Maschine, die Tee versteht." 
  17. Like
    Anima_Templi hat eine Reaktion von miig erhalten in Tee-Maschinen   
    Es gibt etwas neues auf dem Teemaschinen Markt. 
    Avoury, von Melitta. Eine Kapselmaschine. "Die Maschine, die Tee versteht." 
  18. Like
    Anima_Templi reagierte auf seika in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Seit langer Zeit mal wieder Lust auf Ōlong gehabt. Auf den Lightly Baked Organic High Mountain Jin Xuan von Taiwan Tea Craft fiel die Wahl. Jin Xuans habe ich „früher“ (als noch kein Grüntee durch meine Adern floss) wegen ihrer cremigen Textur sehr gerne getrunken.  Dieser hier zeigt das auch ansatzweise im Zusammenspiel mit feinen Röstnoten. Sollte doch öfters wieder Ōlong trinken. 
    Wünsche Euch einen guten Start ins Wochenende. 

  19. Haha
    Anima_Templi hat eine Reaktion von GoldenTurtle erhalten in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Handgepflückter Weisstee Miyazaki
    @Kao Anirsagt: "Schmeckt genau wie Pfirsicheistee, nur viel besser!"
    Sie hat ja so Recht!
    Schönen 1. Advent euch Allen!
     



  20. Like
    Anima_Templi reagierte auf doumer in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Auf jeden Fall! Ein Tetsubin bringt deutlich mehr Körper in einen Tee, was ein Direktvergleich mit einem Tonkessel auch bestätigt (es soll ja Leute geben, die sich extra für so etwas treffen ). Insbesondere bei Puerhs lohnt sich das daher - für manch filigranen Grüntee oder Oolong mag aber zugegebenermaßen ein Tonkessel die bessere Wahl sein, aber i.d.R. ist ein (guter) Tetsubin immer ein Gewinn für den Tee  
     
    Lautlos ist es nicht, richtig aber deutlich leiser und wie du sagst nicht so technisch (und insofern angenehmer). Es kommt aber auch auf verschiedene Faktoren an, die die Lautstärke beeinflussen: 
    der Tetsubin an sich - unterschiedliche Kessel machen unterschiedliche Geräusche wird eine größere Wassermenge erhitzt und auf Temperatur gehalten (dann singt der Kessel quasi kontinuierlich vor sich hin) oder immer nur eine kleine Wassermenge für einen Aufguss und dann neu erhitzt (dann gibt es nur kurz Geräusche, was als Anhaltspunkt dient, wann das Wasser soweit ist) logischerweise die Ziel-Temperatur, es müssen ja nicht immer 100° sein PS: Bis sich die Kochplatte "eingespielt" hat (Geruch etc.) dauert es evtl. ein bisschen, inzwischen bin ich aber mit der selben als Hitzequelle für mein Pseudo-Furo super zufrieden  
  21. Like
    Anima_Templi reagierte auf Joscht in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    2017 Ailao Shan  - TdC
    3x ist nun der Tetsubin (oder das?) im Einsatz und mein Eindruck ist überwältigend: Ich habe das Gefühl, die Tees schmecken voller, intensiver, auch besser zu differenzieren. Ob das wirklich stimmt würde vielleicht ein 1:1-Vergleich sagen, aber dazu habe ich keine Lust. Es ist schön, etwas bei einem Eindruck zu lassen und nicht auf den Punkt bringen zu müssen.

    Das Simmern im Tetsubin ist alles andere als lautlos, aber es ist nicht so technisch wie ein Wasserkocher. Mir gefällt es und Cassia auch: Sie schläft behaglich ihren ausgedehnten Welpenschlaf.

  22. Like
    Anima_Templi reagierte auf Shibo in Teespielzeug - oder, worin bereite ich meinen Tee zu?   
    Meine Bestellung bei Jiri Duchek ist gestern eingetroffen. Und ich komme aus dem Grinsen gar nicht mehr heraus, so sehr freue ich mich über die Stücke. Jedes hat einen ganz eigenen Charme. Ich freue mich auf viele, viele Sessions mit diesen Schätzchen.
    Ein Rye Kännchen, 100ml randvoll gemessen. Wunderbar gearbeitet und ganz leichter, fluffiger Ton mit einer sehr angenehmen Oberfläche. In Sachen Matching wird wieder erst einmal ausprobiert. Ich schiele aber schon etwas in Richtung junger oder trocken gelagerter Shengs. Der malawische Weißtee mit den strengen (Lagerungs-/Oxidations-)noten, über den ich letztens eine alberne Verkostungsnotiz verfasst habe, hat sich gerade bei der Einweihung  ganz hervorragend in dem Kännchen gemacht. Die strengen Aromen waren gedämpft und der Tee kam viel weicher und sauberer rüber. Anders als bei meinem Jianshui Kännchen von Anfang an ein super Ergebnis, ohne diese leicht metallische Note, die im Jianshui jetzt nach und nach verfliegt.
    Ein Yuzamashi/ Cha Hai mit Krakelee-Glasur. Das ist ein ganz besonders gelungenes Stück, bei dem sich die Glasur an einigen Stellen in einem schönen Rosa verfärbt hat. Allein das könnte ich stundenlang anschauen.
    Ein cremefarbenes Schächen mit "Dendriten" Verzierung, wie Jiri Duchek es bezeichnet. Das ergibt mit den beiden oben genannten Stücken ein herrliches Set.
    Last but not least eine etwas größere Schale im koreanischen Buncheong Stil. Die werde ich viel in Kombination mit meiner Shiboridashi nutzen. Ich denke, dass güne und andere helle Tees da sehr schön zu passen werden.

     


  23. Haha
    Anima_Templi hat eine Reaktion von GoldenTurtle erhalten in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Handgepflückter Weisstee Miyazaki
    @Kao Anirsagt: "Schmeckt genau wie Pfirsicheistee, nur viel besser!"
    Sie hat ja so Recht!
    Schönen 1. Advent euch Allen!
     



  24. Haha
    Anima_Templi hat eine Reaktion von GoldenTurtle erhalten in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Handgepflückter Weisstee Miyazaki
    @Kao Anirsagt: "Schmeckt genau wie Pfirsicheistee, nur viel besser!"
    Sie hat ja so Recht!
    Schönen 1. Advent euch Allen!
     



  25. Like
    Anima_Templi reagierte auf goza in Eure neuste Tee-Anschaffung   
    Sehe ich jetzt erst, zufällig hatte ich kurz vorher auch dort bestellt, gestern kamen die folgenden Kännchen dann an:

    1x 100ml und 1x 110ml
    Widmung weiß ich noch nicht, eine wird auf jeden Fall für Sheng reserviert, bei der anderen probiere ich noch etwas herum