Diz

Händler (W)
  • Gesamte Inhalte

    857
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

7 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Diz

  • Rang
    Tee-Wissensdurstiger
  • Geburtstag 28.11.1976

Kontakt Methoden

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Keine Angabe
  • Wohnort
    Basserdorf
  1. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Matcha und mehr bei Uogashi Meicha.
  2. Welcher Pu Erh ist das?

    Sag mal... arbeitest du beim CIA oder so?
  3. Wie nehmt ihr euch die Zeit für Tee?

    Alle gerösteten Tees haben weniger Koffein. Durch das rösten geht das Koffein verloren.
  4. Hallo aus Oldenburg

    Willkommen im Forum!
  5. Was für ein Puerh ist das?

    Er meint Wrapper und Neifei sehen zu neu aus. War jetzt aber keine wissenschaftliche Analyse sondern mehr aus der Hüfte geschossen. Die Aufnahme ist aber auch suboptimal für eine genauere Analyse (meine Meinung).
  6. Was für ein Puerh ist das?

    Der Panda meint: Fake!
  7. Hallo an alle

    Herzlich willkommen im Forum!
  8. Teebibliothek

    Willkommen im Forum!
  9. Soltork hat Geburtstag

    Nachträglich alles Gute auch von mir!
  10. Bei Schritt 3 würde ich der Einfachheit wegen einfach generell 5g schreiben.
  11. War umgerechnet vielleicht 45 Euro plus Porto und Kosten für schweizer Stecker. Insgesamt also ca. 50 Euro. Funktioniert soweit gut allerdings heizen die chinesischen Wasserkocher immer auf 100° C und lassen dann die Temperatur auf den eingestellte Wert fallen.
  12. Per sofort aber nur für kurze Zeit gibt es 20% Oster-Rabatt für alle auf das gesamte Grüntee Sortiment. Ihr braucht keinen Gutschein Code oder so. Einfach normal bestellen bei https://www.teamania.ch/gruener-tee/ Viele Grüsse Diz
  13. @Kodama habe mir jetzt noch einen Kamjove Wasserkocher zugelegt. Sieht schick aus! Nur die Bedienung muss ich noch genauer unter die Lupe nehmen.
  14. Ich sag mal Hallo....

    Willkommen im Forum!
  15. Wasser a la Umkehrosmose - Was haltet ihr davon?

    Das Problem ist, dass die Filterleistung langsam abnimmt. Man gewöhnt sich so wieder an das härtere Wasser ohne es zu merken. Vielleicht schmeisst man gar einen guten Tee weg und dabei ist bloss das Wasser wieder hart geworden. Dann fast lieber konstant hartes Wasser. So hat man zumindest reproduzierbare Ergebnisse.