Frau Nickel

Geführten
  • Gesamte Inhalte

    22
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Koreanischer Tee und Weiterbildung

    @T-Tester Case in point – warum ich mich in diesem Forum unwohl fühle. Mir wird vorgeworfen, dass ich mir ungefragte, aber gut gemeinte Ratschläge nicht hören will. Wenn ich dir aber mit einem ungefragten, gut gemeinten Ratschlag helfen will (weil du mit der Bedeutung von #shrug im am häufigsten genutzten Sinne nichts anfangen konntest), wirst du plötzlich persönlich. Wenn ich angegriffen werde, war es nur ein Scherz und eine gewisse Art von Humor, wenn ich im selben Tonfall antworte, bin ich plötzlich höhnisch und ein böser Mensch. Dann dichtest du „einige amüsante Beträge“ in „wer die ganze Forengemeinschaft verächtlich macht“ um, obwohl ich doch immer wieder betont habe, wie toll einige Leute hier sind. Jeder ist nun mal der Held seiner eigenen Geschichte. Ich denke, ich bin dann durch mit dem, was es hier im Forum noch zu sagen gab.
  2. Koreanischer Tee und Weiterbildung

    Klar, und dafür hab ich theoretisch auch Verständnis (wenn ich in dem Forum zu meinem Berufsfeld Quereinsteiger mit komischen Fragen sehe, die den Eindruck machen, als würden sie das schnelle Geld verdienen wollen, verdrehe ich auch die Augen - allerdings kommentiere ich dann halt einfach nicht, weil's mir ziemlich egal ist) Jetzt kommt das große ABER: Ich habe ja gar keine Fragen gestellt. Ich habe nur im Rahmen meiner Vorstellung von meinen Plänen erzählt. Die erste "Frage", die ich gestellt habe, war auf das erste Anpflaumen hin (im Sinne von "Faszinierend, wie naiv einige Leute sind"), woraufhin ich zurückgefragt habe, wie viel Jahre Teetrink-Erfahrung man denn mitbringen sollte. Mir haben viele Leute Fragen gestellt, die ich dann auch beantwortet habe. Aber wenn du (oder alle anderen, die diese Diskussion mitlesen) mal nachschauen magst - du wirst keine einzige aktive und ernstgemeinte Frage von mir zum Thema Geschäftseröffnung finden. Einmal habe ich noch bei jemandem nachgefragt, wie er einen unwissenden Händler definiert, aber das war auch als Reaktion auf einen Post. Ich habe mich hier angemeldet, weil ich gerne mit jemandem über die Tees gesprochen hätte, die mir auf meinem Weg begegnen. Ich hätte gerne ausführlich über das Seminar erzählt, inklusive Degustationslisten der Tees, die wir hatten, und hätte supergerne die Meinung von euch allen dazu gehört, aber wie gesagt, ich fühle mich hier im Forum einfach nicht wohl. Dabei geht's nicht nur um mich, sondern auch darum, wie andere Leute hier teilweise runtergeputzt werden. Ich finde, grade Tee ist doch gar nicht so kontrovers, dass man sich gegenseitig so an die Kehle gehen muss. Konstruktiv über verschiedene Meinungen diskutieren, klar. Aber muss es wirklich mit soviel Negativität einher gehen?
  3. Koreanischer Tee und Weiterbildung

    Mal Spaß beiseite – ich hab mich hier im Forum angemeldet, weil ich Interesse an Tee habe. Hab mich brav vorgestellt, viel über mich erzählt und erwähnt, dass ich gerne irgendwann mal Tee aus Korea importieren möchte. Daraufhin hab ich viele nette Kommentare bekommen und nette Unterhaltungen geführt. Dann kamen plötzlich ein paar Leute in den Thread, die unhöflich wurden. Dann jemand, der mir was von Recht und Buchhaltung und Marketing erzählen wollte, ohne überhaupt meinen Hintergrund zu kennen. Typisches Mansplaining halt (oder Womansplaining, whatever). Und sich dann beschwert hat, dass ich nicht voll dankbar war. Dann kamen wieder ein paar Trolls. Und dann hab ich mich aus dem Forum zurückgezogen, bis gestern plötzlich aus dem Nichts ein Angriff kam. Kann es euch, die ihr mich voll doof findet, nicht relativ egal sein, was ich mache? Wenn ich erfolgreich koreanischen Tee nach Deutschland importiere, könntet ihr davon profitieren, wenn das was für euch ist, und wenn nicht, oder ich auf die Nase falle, kann es euch doch egal sein, dann seht ihr mich doch auch nicht wieder. Was genau an meiner Existenz triggert euch denn so, dass hier ständig so komische Sprüche kommen?
  4. Koreanischer Tee und Weiterbildung

    Ist doch kein Problem, wenn man sich mit dem Internet und Fremdsprachen nicht so auskennt. Es gibt auch deutsche Quellen, die die Verwendung von "shrug" beschreiben. Kannst du sonst einfach mal googeln, wenn's dich interessiert. Aber vielleicht kannst du dir das deswegen mit den netten Foren in anderen Ländern nicht so gut vorstellen? Aber auch da ist Google dein Freund (oder DuckDuckGo, wenn du Bedenken hast). Noch kurz zum Leseverständnis: „Nicht am Forum aktiv beteiligen“ sollte nicht bedeuten, dass das Geschäft nicht gegründet wird. Im Gegenteil, übermorgen geht‘s nach Denver und dann bin ich wieder einen Schritt näher am Ziel, wenn alles gut geht.
  5. Koreanischer Tee und Weiterbildung

    Die Dame hatte andere Dinge zu tun, als sich dumme Sprüche anzuhören, liest hier nur noch still mit, zeigt einige besonders amüsante Beiträge in ihrem Bekanntenkreis rum, der sich dabei immer wieder mit der flachen Hand an die Stirn klatscht, und beteiligt sich stattdessen aktiv in netteren Teeforen in anderen Ländern #shrug #sokannsgehen
  6. Tee-Maschinen

    Ist zwar keine Maschine, aber ich krieg pausenlos auf Facebook Werbung von einer Firma (My TeaCup oder so) gezeigt, die Tee-Kapseln nach Kaffeevorbild für Nespresso macht. Die kriegen auf Facebook in den Kommentaren aber auch richtig Kontra dafür.
  7. Ich hör im Moment The Tea Fix Podcast (zu finden auf iTunes, vermutlich auch irgendwo für Android). Der männliche Moderator lacht mir ein wenig zu viel, aber sonst finde ich den Podcast ganz nett. Vorgestellt von World of Tea mit den Worten: There's a new #tea related podcast in town produced by our friends Leona Liu and Geoffrey Norman, check it out! 🍵🎉
  8. Wien - Channagasse Teehaus

    Das sieht super aus, herzlichen Glückwunsch!
  9. Auch ich stelle mich vor (mit halbem Roman)

    Hallo! Bei mir wird's leider auch nicht mehr klappen, auf die erste Absage hinweg, hab ich ein neues Projekt angenommen, das morgen früh fällig ist Sorry
  10. Auch ich stelle mich vor (mit halbem Roman)

    Seufz, was würde ich für schlechtes Wetter geben ^^;
  11. Auch ich stelle mich vor (mit halbem Roman)

    Ja, 7. ist okay für mich. Schick mir gerne deine Adresse per PN, ich komm mit Auto.
  12. Auch ich stelle mich vor (mit halbem Roman)

    Fast alle Ratschläge, die ich bekommen habe (ohne überhaupt Fragen gestellt zu haben), waren sehr nützlich und hilfreich. Der Hinweis von Johannes Fuchs zum Sensorik-Seminar war super. Der Tipp von theroots zu Zürich auch und ein Treffen wäre der Hammer. Joscht hat mir tolle Ideen und einiges zum Nachdenken gegeben. KlausO hat mir wichtige Fragen gegeben, die ich bei der Suche nach meinem Konzept nicht vergessen werde. Von T-Tester fand ich super zu hören, wonach er (sie?) auf der Suche wäre, und es ist eine wichtige Überlegung, was ich besser machen kann, als koreanische Exporteure. Die aufgeworfenen Fragen von Ringelmaus fand ich interessant und so schnell eine Antwort auf meine Rückfragen zu erhalten, war super. Deine Antwort war die einzige, die einen ganz anderen Tonfall hatte. Vielleicht vergleichst du einfach mal. @Diz Es wär echt super, wenn wir so eine Teerunde hinkriegen könnten (ich freue mich schon seit gestern :D) Was den Chirurgen bzw. die Antworten von @Ringelmaus angeht, das sehe ich natürlich genauso. Umso praktischer, dass ich ja gar nicht hier und heute bei meinem jetzigen Wissenstand ein Geschäft eröffne Ich lasse mich gerne noch mal auf Herz und Nieren vom Forum prüfen, wenn es endlich soweit sein sollte
  13. Auch ich stelle mich vor (mit halbem Roman)

    @teekontorkiel Von Tee null Ahnung zu haben und sich in die Materie reinzuknien ist etwas anderes als "naiv zu sein". Aber da du auch so liebe Smileys benutzt, gehe ich davon aus, dass du einfach mal pauschal deine Gedanken zum Thema rein zufällig in meinem Vorstellungsthread niedergeschrieben hast und nicht vorhattest, mich zu belehren (wäre ja auch albern, da du nur die Informationen hast, die ich gewillt war, zu teilen, und du keine Ahnung über mein technisches, juristisches oder kaufmännisches Fachwissen hast). Die Info über das Beratungsverhalten online war übrigens interessant, danke dafür. @T-Tester Interessante Frage, warum eigentlich nicht (aus Korea importieren)? @Ringelmaus Wie würdest du denn "nicht wirklich kennt" definieren? Noch nie getrunken haben? Keine Ahnung zu haben, wer der Hersteller ist/von welcher Plantage er kommt? Den Geschmack nicht selber in Worte fassen zu können? Bzw., wie würdest du "hinter welchen er nicht steht" definieren? Beziehst du das auf den persönlichen Geschmack, sprich, ein Händler verkauft etwas, das ihm nicht selber schmeckt? "Liebe und Begeisterung" - hab ich glaube ich, inzwischen genug zu geschrieben, wie viel Freude mir das ganze Thema macht.
  14. Auch ich stelle mich vor (mit halbem Roman)

    @KlausO Hehe, sehr nette Begrüßung hier im Forum natürlich Ich hatte eigentlich gehofft, dass ich mit meiner Vorstellung nicht den Eindruck erwecke, "voll der Noob" zu sein, wie einige andere hier, die sofort anfangen mit "Was ist der Zoll?", "Was gibt's für Einfuhrbeschränkungen?", "Wie jetzt, Gesundheitsamt?" etc.pp. und dass meine Bereitschaft, 600 km für ein 2-stündiges Seminar, bzw. 1800 km für ein 4-tägiges Seminar zu fahren, mich nicht gleich in die Dunning-Kruger-Ecke verbannt @GoldenTurtle Wie gesagt, ein stehendes Konzept habe ich noch nicht. Ich könnte mir aber vorstellen, dass im Online-Handel nicht so viele Leute beraten werden wollen, wie in einem Ladengeschäft. Jetzt einfach mal so ins "Unreine" gesprochen (ohne Konzept, wie gesagt), würde ich gerne mit Geschichten und Informationen dazu animieren, Tees auszuprobieren. Wie schon oben geschrieben, möchte ich gerne mit kleineren Anbietern/Plantagen zusammenarbeiten, die eine interessante Hintergrundgeschichte haben. Ich möchte Fotos und ausführliche Geschichten veröffentlichen (meinetwegen sogar über jeden Pflücker, der dort angestellt ist) oder darüber schreiben, welche Bedeutung dieser oder jener Tee in der koreanischen Geschichte hatte. Da es ja nicht so viel über koreanischen Tee in Deutschland gibt, könnte ich mir vorstellen, mit günstigen Einführungspaketen von wenigen Gramm zu arbeiten, damit Leute, die sich für koreanischen Tee interessieren, sich einen eigenen Überblick verschaffen können. Ansonsten würde ich halt sowieso versuchen, mein fehlendes Wissen mit Geld auszugleichen - und freiberufliche Tea Taster anheuern, um eine professionellere Auswahl anbieten zu können. Ich vermute, in deren Bewertung würde eine Beschreibung des Tees stehen, wie sie Teekenner anspricht - falls nicht, hätte ich kein Problem, für so eine Beschreibung extra zu bezahlen. Aber wie gesagt, dass ist jetzt erst mal absolutes Brainstorming ins Unreine. Kann natürlich auch sein, dass ich es völlig anders mache. Erstmal will ich nächsten oder übernächsten Monat nach Korea fliegen und dort mal sehen, wie es weitergeht. Dann geht's auch mit dem Konzept weiter Ah, perfekt! Dann habe ich ja ein machbares Ziel vor Augen. Einfach nur jeden Tag 10 Beiträge posten, und schon klappt das Im Moment scheint's ja grade beim Osmosewasser abzugehen, hehe.
  15. Auch ich stelle mich vor (mit halbem Roman)

    Da du so einen lieben Smiley dahinter gesetzt hast, bemühe ich mich einfach mal, das nicht als Beleidigung auszulegen. Mit Gott hab ich nichts am Hut, außer den exorbitanten Summen, die ich an Kirchensteuer zahle Aber ich spiele mal mit: Wie lange meinst du denn, müsste ich Teeliebhaber gewesen sein, bevor ich ihn verkaufen darf?