Jessi686

Neue-Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    10
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Jessi686

  • Rang
    Tee-Interessierter
  • Geburtstag 20.04.1994

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Weiblich

Letzte Besucher des Profils

51 Profilaufrufe
  1. Und noch eine neue!

    Das hört sich doch super an Dann mal viel Spaß im Urlaub!
  2. Und noch eine neue!

    @teekontorkiel Habt Ihr die Teebereiterflaschen eigentlich bei euch im Laden? (Also Tepiano etc.) Ich bin nächsten Monat für eine Weile in Lübeck und da würde es sich ja anbieten mal bei euch vorbeizuschauen
  3. Und noch eine neue!

    Du darfst gerne berichten, wenn sie bei dir eingetroffen ist
  4. Und noch eine neue!

    Da würde mich jetzt mal interessieren welche das ist.
  5. Und noch eine neue!

    Ich denke das mit dem kalt aufgießen werden ich auch mal probieren. Habe da schon die Glasflaschen von Hario ins Auge gefasst, vorallem für den Sommer. Jetzt wo es wieder kälter draußen wird, ist mir warmer Tee dann doch lieber . Aber da probiere ich für die Arbeit dann auch mal den 'Grandpa-Style' aus. Dann wird's vielleicht auch was mit dem weißen Tee auf der Arbeit. Und etwas wie der Teepiano wäre ja auch eine super Idee, was man sich zu Weihnachten schenken lassen kann.
  6. Und noch eine neue!

    Da musste ich doch erstmal recherchieren, was der 'grandpa style' ist Klingt auf jeden Fall interessant und werde ich mal ausprobieren, daheim bereite ich meinen Tee mehr auf Gong fu cha weiße zu. Soweit ich das richtig verstanden habe soll man beim grandpa style das Verhältnis von Tee zu Wasser ja deutlich geringer halten, oder? Und wenn er bitter wird schüttest du einfach neues heißes Wasser nach?
  7. Und noch eine neue!

    @Ringelmaus Ich sollte vielleicht dazu sagen, dass ich nicht sehr empfindlich bei der Trinktemperatur bin. Wenn ich bei Freunden einen Tee trinke bin ich fertig ehe die überhaupt angefangen haben ihren zu trinken.
  8. Und noch eine neue!

    @Ringelmaus Wird der Tee dann in einer Glasflasche nicht auch recht schnell kalt? Für den Sommer allerdings alt Kaltaufguss bestimmt auch sehr lecker.
  9. Und noch eine neue!

    Vorweg Danke schonmal für die Antwort Dauerteefilter sind momentan bei mir daheim im Einsatz, aber davon könnte man sicherlich mal einen für die Arbeit abzwacken und dort deponieren. Manchmal fallen einem die einfachsten Dinge doch tatsächlich nicht ein
  10. Und noch eine neue!

    Erstmal ein fröhliches Hallo in die Runde! Ich lese jetzt seit einer guten Woche quer durchs Forum und bin erstaunt, dass es doch so viele Tee-Begeisterte Menschen in Deutschland gibt Ich bin momentan etwas auf Tee-Entzug ( meine Freunde finden das alle etwas skurril), aber ich wollte endlich mal den ganzen Tee leer bekommen, den ich sonst nie trinke.. (meist Geschenke die man immer wieder bekommt). Da ich diesen Tee allerdings ja sonst sehr selten trinken hab ich mir Gedacht 'gut jetzt trinkst du mal alles aus was du hast und dann kann man mal wieder von Grund auf aufstocken' Angefangen hat es bei mir (wie wahrscheinlich bei den meisten anderen auch) mit den klassischen in Deutschland erhältlichen Teebeuteln und einer einfachen Tasse. Da ich absolut keinen Kaffe mag, hat mir dies allerdings irgendwann nicht mehr gereicht. Also ging es über zu diversen losen Tees, von Kräuter über Früchte und halbwegs klassischen Schwarzen/Grünen und weißen Tees. Damals hatten wir allerdings bei uns daheim nur ein Teeei... Anfangs noch ganz ok... aber schon nach kurzer Zeit ging mir sowohl die Handhabung auf den Keks, als auch, dass immer die Hälfte des Tees in die Tasse 'flutscht'. Nach ein paar Stunden Internetrecherche habe Ich dann endlich ein passendes Glas-Sieb-Set gefunden. Sehnsüchtig habe Ich mein neues Zubehör damals erwartet, und Ich denke Rückblickend kann ich sagen, dass ich dadurch erst so richtig auf den Geschmack von Tee gekommen bin. Das Sieb war recht fein, und der Tee hatte auch gut Platz in der Tasse. Da fing ich dann auch an mir hochwertigere klassische Tees zu kaufen und bin dann vorallem auf den Geschmack von weißen Tees gekommen. Jetzt wollte ich allerdings auch gerne Mal die Zubereitung mit einem Gaiwan ausprobieren, auch weil man dies ja ganz gut auf der Arbeit praktizieren könnte. Mein Thermobecher beinhaltet meist nur Früchtetees oder ähnliches was halt nicht so stark bittert und lange drin bleiben kann. Tee kochen ist auf der Arbeit auch immer etwas problematisch, da das Wasser hier extrem hart ist. Habe allerdings schon den guten Tipp hier gelesen einfach eine Thermoskanne nur für heißes Wasser zu besitzen. Ich denke das wird demnächst bei mir auch einziehen. Ich würde mich auch gerne Mal über Anregungen Eurerseits freuen wir Ihr euren Tee auf der Arbeit oder generell unterwegs zubereitet. Damit auch direkt zu meiner ersten Direkten Frage: Hat einer von euch einen Tipp wie ich halbwegs vernünftig Tee in der Schule zubereiten kann? (Bin momentan noch in einer Ausbildung und habe immer Blockunterricht) Habe schon überlegt ob ein Gaiwan eine gute Methode ist, allerdings im Unterricht bzw. in der Pause dann sein ganzes Equipment auspacken ist vielleicht auch etwas komisch? Habe auch schon diverse Teebereiter gesehen, wo der Tee lose schwimmt und ein Sieb verhindert, dass einen der Tee in den Mund rutscht, habt ihr da Erfahrungen? In der Schule darf ich leider nicht in jeden Raum trinken (sind teilweise in PC-Räumen/Laboren etc.) daher sollte der Tee auch nach 1-2 Stunden nicht unbedingt schon bitter werden... Falls sich jetzt jemand wirklich den ganzen Roman von mir durchgelesen hat freue Ich mich schon auf gegenseitigen Austausch (: