Dallenbach

Probanden
  • Gesamte Inhalte

    3
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. No Name Senchas

    Es kommt ja vor, dass Senchas in Online-shops oder Teeläden keinen speziellen Namen tragen, aus dem man auf ihre Herkunft (innerhalb von Japan) schließen könnte. Das ist nicht nur im niedrigen Preisniveau der Fall sondern betrifft teilweise auch etwas teurere Tees. Ist das nur eine Frage des Marketings oder hat das andere Gründe?
  2. Seogwang

    Ich habs jetzt mal mit weicherem Wasser und 60°C probiert, so schmeckt er mir gut Was Senchas angeht bin ich noch unerfahren. Ich hab mir einen in Freiburg bei teapot namens "Sencha Special Bio" gekauft, der hat mir sehr gut geschmeckt...
  3. Seogwang

    Ich weiß, das Thema ist schon etwas älter... aber ich habe mir aufgrund der vielen Empfehlungen auch einen Seogwang von TG besorgt und bin nicht so ganz zufrieden. Mein Problem ist, dass er nach dem ersten Aufguss zwar sehr gut riecht, auch stark nach Umami, doch beim Geschmackstest dann nicht besonders voll schmeckt und auch eine bittere Note aufweist. Die Diskrepanz zwischen Geruch und Geschmack hat mich schon überrascht. Aufgegossen habe ich mit 70° für 60s bei 12g auf 200ml. Das ist schon hoch dosiert, ich weiß, aber auch bei halbierter Menge ein ähnliches Ergebnis...