Zum Inhalt springen

goza

TeeClub
  • Gesamte Inhalte

    397
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    20

goza hat zuletzt am 19. Juli gewonnen

goza hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

1 Benutzer folgt

Über goza

  • Rang
    Tee-Liebhaber
  • Geburtstag 28. Februar

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Ober- und Niederbayern

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Vor ein paar Tagen habe ich einen neuen Matcha entkapselt und traue mir eine erste Zusammenfassung zu: Kaguraden von Yamamasa Koyamaen Süßer und cremiger Geschmack nach Gebäck und Honig, im Nachgeschmack mit etwas Popcorn. Insgesamt mit deutlicher maritimer Note (Seegras, oder eher Muscheln). Gefällt mir sehr gut als Koicha, so ist er auch konzipiert. Als Usucha sollte er schon recht dünn zubereitet werden, damit er nicht bitter wird, lässt sich aber (dicker wie dünner) nicht gut schäumen, nur mit sehr großen Luftblasen und dünner Schaumschicht. Aber zumindest farblich sehr anspreche
  2. Teegrüße im (leider nur) allerweitesten Sinn aus Amsterdam! Im Vondelpark gibts das Blauwe Theehuis, heute aber eher bekannter für frisch gezapften Hopfenaufguss. Im Stadtteil De Pijp habe ich noch einen womöglich interessanten Teeladen erspäht, hatte aber leider geschlossen, und konnte daher nicht näher inspiziert werden.
  3. Gerne, ich brauche halt nur immer ewig 😌
  4. dann bin ich schonmal nicht ganz auf dem Holzweg gewesen 😆 ich hab leider nix mehr dazu auf der YS-Homepage gefunden, drum wusste ich nicht, in welche Richtung der Tee gehen mochte. mittlerweile habe ich wohl das Optimum in einer Zhuni-Kanne gefunden, und leider ist dein Pröbchen jetzt auch leer. von Weißtee mit Pfirsichen und den schon angesprochenem Pumpernickel war immer auch wieder viel "Frisches" (gar Kühlendes) zu finden, und wenn mans gut trifft, dann hat das "Zwickende" (gut beschrieben!) was Edles. Danke dafür, wieder was neues kennengelernt!
  5. Hi miig kannst du mir was zum YS Ailao Green-White Hybrid sagen? hab den die letzten Tage immer mal wieder aufgegossen und schwanke zwischen richtig tollen süß-fruchtigen Pumpernickel-Aromen und dann aber doch auch wieder recht bitteren Aufgüssen. was ich soweit mal festhalten kann: nicht zu knapp dosieren, ca. 80°C, die Aufgüsse >2 auf keinen Fall zu lange ziehen lassen. Im Vergleich zwischen glasiertem Gefäß und Jiangponi gewinnt glasiert.
  6. Da hab ich mich zu früh gefreut, gestern kam dann doch noch eine Rechnung per Brief und ein höherer zweistelliger Betrag ist nachzuzahlen, davon 15€ "Aufwendungspauschale"
  7. Freut mich, dass dir die Tees gefallen! Leider bin ich zu deinen Tauschtees noch gar nicht gekommen, momentan fehlt mir die Zeit, mich neuem zu widmen und trinke erstmal leer, was alles so offen ist (was auch mal nicht verkehrt ist...). Da denkt man nicht mehr über die Zubereitung nach, sondern kann es einfach genießen
  8. vielleicht wollte der Händler es so schnell wie möglich weg haben? 😄 war gar nicht so mein Wunsch, aber von den einschlägigen und bekannten Händlern bekomme ich eigentlich automatisch nur noch Express Sendungen. FedEx war für mich jetzt Premiere (sonst DHL).
  9. ein neues japanisches Paket, diesmal Teaware. Am Donnerstag Abend bestellt, heute per Fedex zugestellt. Begleitpapiere korrekt ausgefüllt/deklariert, und keine Abgaben abzuführen gewesen
  10. Da fällt mir was ein, was mich schon länger bei meinen Machaexperimenten beschäftigt: es wird als Qualitätsmerkmal gesehen, wenn ein Matcha auch bei kühlen Temperaturen nicht bitter wird. Wieso ist es genau andersherum als bei ganzen Blättern? Die werden ja bitter, wenn das Wasser zu heiß ist.
  11. Du bekommst eine Email und SMS von DHL (Express!) mit einem Link zur Sendungsverfolgung: Da hat man dann die Möglichkeit, die Zustellungsoptionen der Sendung anzupassen, und eben auch per PayPal, KK und ich glaube auch Lastschrift zu bezahlen (weiß ich jetzt nicht genau, mache meistens PP). Da steht zwar "vor Zustellung zu bezahlen", ein Versuch vor einer Weile mit Verzögern der Zahlung auch die Zustellung zu "timen" hat aber nicht funktioniert. Wurde trotzdem am nächsten Tag zugestellt bzw. versucht. Manchmal geht's mit DHL Express aus JP schneller als Pakete innerdeuts
  12. Eine Matchabestellung aus Japan hat es nicht mehr rechtzeitig vor der Umstellung zu mir geschafft, gestern habe ich via DHL/Online die Zollgebühren beglichen. Für 7,17 € Steuern wurden zusätzlich (immer) noch 17,26 € als Kapitalbereitstellungsprovision fällig, also noch nix zu sehen von Das sollte ja in so einiger Hinsicht von Vorteil sein für uns, und die Sache berechenbarer machen. Wird interessant, wie es mit der GDSK dann weitergeht. Aber auch DHL hat ja 6-10€ erhoben. ich bleibe aber dabei, ich beschwere mich grundsätzlich nicht, die Alternative wäre 40
  13. Matcha Wako von Marukyu Koyamaen Kurzes Antesten als Koicha ...aber gleich weiter zu Usucha ...denn dafür ist er gemacht. Leicht bitter, maßgeblich Kakao und Karamell und auch Gemüse, lange nach dem Runterschlucken noch salzig im Rachen.
  14. Ey, ich bin nachlässig im Verkostungen schreiben, aber Euren Ausführungen kann ich eh nicht das Wasser reichen und probiere es daher auch gar nicht erst Also, wie soll ich sagen? Beide Tees sind für sich sehr gut gewesen, aber der eine für mich deutlich besser als der andere. Die Kohleröstung eines Milanxiang kannte ich noch nicht, und konnte mir diese auch bislang nicht vorstellen, weil ich befürchtete, dass die fruchtig-florale Aromatik leiden würde. Das war aber gar nicht der Fall, sondern hat den Tee mit seiner Litschi, dem Honig, und dem süß-salzigem floralem Finish sehr ansprechend
×
×
  • Neu erstellen...