Zum Inhalt springen

michdal

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    752
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über michdal

  • Rang
    Tee-Wissensdurstiger

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Keine Angabe
  • Wohnort
    Münster

Letzte Besucher des Profils

8.032 Profilaufrufe
  1. Heute ein weiterer Versuch mit dem "Mi Lan Xiang" Dan Cong Oolong von Yunnan Sourcing, der mir im Gaiwan absolut nicht gelingen will. Ich habe ihn jetzt mal trotzig in der Tasse zubereitet. Doppelte Teemenge, zwei Aufgüsse: 2:30 und 4:00 Min. Und siehe da: Das geht viel besser. Erster Aufguss stark erdig-waldbeerig, zweiter Aufguss mit einem schönen, frischen Litschi-Abgang. Versöhnliches Ende mit diesem echt schwierigen Tee.
  2. Sehr schöne Idee! Meine Japanreise 2020 ist leider ins Wasser gefallen. Die olympischen Spiele.. und dann auch noch Corona. In Kombination damit wäre so eine Tour natürlich ein besonderes Highlight.
  3. Auf das neue Teejahr stoße ich mit dem neuen DJ Second Flush der Teekampagne an. Leider verspätet, das Virus hat auch hier zugeschlagen... Jetzt ist die jährliche Ration da. Ein einfacher, ehrlicher Tee, der das schwierige Münster-Wasser gut abkann und eine schöne Würze entfaltet. 2021 geht gut los!
  4. Frohes Neues euch allen! Möge es ein besseres werden.
  5. Wu Liang Hong Mao Feng Yunnan Viel, viel Malz und Toffee. Mit etwas Zucker wäre es ein wohlschmeckender Nachtisch.
  6. Und es gibt Familienzuwachs. 🙂
  7. Danke, das probiere ich! Eine derartige Dosierung hätte ich mich ehrlicherweise nicht getraut. Hab lange im Berliner Wedding gewohnt, da bekommt man ein Näschen für sowas. 😉
  8. Mi Lan Xiang Dan Cong Oolong (Frühjahr 2020) Ein verrückter Tee. Beim ersten Wasserkontakt riecht es doch tatsächlich nach Cannabis. Das verfliegt, dann intensiver Duft nach Blüten und Honig. Der Geschmack erinnert dagegen an Waldbeeren, süßlich-würzig im Abgang. Leider bekomme ich den Tee im Gaiwan nicht in den Griff, die Aufgüsse sind ein Glücksspiel... 😔
  9. Du Glücklicher, meine chinesische Keramik hängt seit Wochen in Frankfurt fest... 😓 Die Teebestellung vor ein paar Monaten ist hingegen gut "durchgerutscht". Na ja, nie wieder EMS/GDSK aus China... 😑
  10. Ich plane eine Bestellung bei Tea Masters und suche noch Mitstreiter. Zum einen hatte mein geliebter Mini-Gaiwan kürzlich Bodenkontakt, außerdem könnte ich mal wieder ein paar anständige Oolongs gebrauchen. Mittlerweile gibt es ja eine komplett neue Website, die die Recherche vereinfacht (https://www.tea-masters.com/en). Die einzelnen Tees sind ausführlich beschrieben. Nette Gefäße sind natürlich auch immer zu haben. Ich würde mich um Abwicklung und ggf. Zoll kümmern. Wir haben vor einigen Jahren schon einmal zusammen bestellt und es hat gut geklappt: https://www.teetalk.de/forums/to
  11. Meine Recherchen haben mich schon ein Stückchen weitergebracht. Hier wird schön beschrieben, warum Teetiere eingesetzt werden und welche verschiedenen Varianten es gibt: https://pathofcha.com/blogs/all-about-tea/what-exactly-is-a-tea-pet-and-how-do-we-take-care-of-them? https://pathofcha.com/blogs/all-about-tea/how-to-choose-a-tea-pet Die Schildkröte gefällt mir bisher am besten. Ob ich mir aber einen tönernen Chinakohl (steht für Wohlstand) oder gar einen Pee-pee boy (Test der Wassertemperatur) auf den Teetisch stellen würde, müsste ich mir vorher noch gründlich überlegen... 😀
  12. Meine bessere Hälfte interessiert sich eher weniger für Tee. Aber seitdem in einem Gong-Fu-Video ein Teetier erspäht wurde, gibt es kein Halten mehr. Ich ahne schon, was ich zur nächsten Gelegenheit geschenkt bekomme... 😄 Vielleicht habt ihr für mich an dieser Stelle noch ein paar gute Anregungen, damit ich zumindest die grobe Richtung etwas steuern kann. Gern auch Literatur zu Thema. Sucht ihr Teetiere nach der Optik aus? Oder sind es Gegenstände mit einer besonderen persönlichen Bedeutung für euch?
  13. @teekontorkiel: Welcher Gaiwan und welche Becher werden denn in diesem Video benutzt? https://www.youtube.com/watch?v=zuRFtRzkfZY
×
×
  • Neu erstellen...