Dominik Rink

Probanden
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Dominik Rink

  • Rang
    Tee-Interessierter
  • Geburtstag 24.03.1978

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Berlin
  • Interessen
    Lebendige Geschichte, Partys und Motorrad
  1. Ist Gift im Tee?

    In welcher Weise geht dich das was an?
  2. Ist Gift im Tee?

    Nach dieser Respektlosigkeit werde ich deinen weiteren Text nicht lesen. Welche Zertifikate meinst du? Menschen, die um ihre Gesundheit besorgt sind, kaufen Bio ein, das naturgemäß teurer ist. Welcher Test? Link?
  3. Ist Gift im Tee?

    Kannst du selbst die Schadstoffbelastung deines Tees messen um sie mit Grenzwerten zu vergleichen? Ein Gift ist ein Stoff, der im Körper eine schädliche oder tödliche Wirkung hervorruft. "Was natürlich ist, ist nicht automatisch auch sicher: So wurde vor einigen Jahren über Vergiftungen durch „Buschtees“ in Jamaica berichtet, die größere Mengen PA-haltiger Pflanzenteile enthielten. Deren Abbauprodukte können im Extremfall dazu führen, dass sich Venen der Leber verschließen – mit oftmals tödlichen, in anderen Fällen auch chronisch belastenden Folgen für die Leber und den gesamten Organismus." (https://www.tagesspiegel.de/wissen/giftige-pflanzenstoffe-tee-unter-verdacht/12717506.html). Ich dachte bisher immer Wer mich vergiften will, kann mir nicht beim Verkauf in die Augen schauen Große Konzerne können es sich nicht leisten, mich zu vergiften. Die Schadensersatzsummen wären viel zu hoch. Ich wurde in diesem Ladengeschäft noch nie vergiftet, also wird das auch jetzt nicht passieren. Wobei Der Verkäufer nichts von der Giftigkeit wissen kann Große Konzerne Rechtsabteilungen haben, die jede Vergiftung auf andere Ursachen vor Gericht beziehen oder einen Gerichtsprozeß solange hinziehen, bis der Klagende keine Lust und kein Geld mehr hat Die Vergangenheit ist ein Indikator aber kein Beweis für giftfreie Produkte. Immer mal wieder werden Produkte zurückgerufen oder große Anbieter erpreßt. Erst vor kurzem wurden mehrere Apotheken in Köln geschlossen, weil sie Glukoseprodukte an Schwangere vertrieben, welche mit einem Narkosemittel versetzt waren, das zwei Schwangere getötet hat. Wenn sogar Apotheken davon betroffen sind, sind es Teelieferanten erst recht - schließlich haben diese weit weniger strenge Auflagen.
  4. Ist Gift im Tee?

    Simpel: Mehr Pflanzenschutzmittel führen zu geringeren Ausfällen, damit Produktionskosten und damit Ausgaben für den Händler bei gleichbleibend hohen Einnahmen. Bio-Subventionsbetrug ist gar nicht mal selten( https://taz.de/Schlag-gegen-Biobetrug/!5604849/ ). Sie schauen eben, wie weit sie gehen können, bis dann doch mal jemand stirbt. Und den Tod eines Menschen zu einer Ursache zurückzuführen ist gar nicht so einfach, nachdem natürlich die Beklagten ALLES in Frage stellen, und auch fast alles infrage gestellt werden kann. Dann läuft es auf ein "Der wäre eh gestorben" raus und das wars. Oder: kleine Händler kaufen beim Großhändler ein. Ihnen wird gesagt, der Tee sei pestizidfrei. Das glauben sie und geben sie so weiter. Also ja, ich sehe durchaus Gründe. Die wichtige Frage ist letztlich: Ist die Wahrscheinlichkeit höher, giftigen Tee bei einem beliebigen deutschen Online-Teehändler oder bei einem beliebigen Ladengeschäft zu erwerben? Was meint ihr?
  5. Ist Gift im Tee?

    Das war mein Gedanke, als ich bei einem Anbieter im Internet Tee bestellen wollte. "Warum sollte da nicht Gift drin sein?" Wenn ich bei einer Firma im Internet Lebensmittel bestelle, wissen die Ersteller, daß diese für den Konsum gedacht sind. Wenn sie wollten, könnte sie alles Mögliche in den Tee mischen mit der Gewißheit, daß mindestens ein Mensch daran Schaden nimmt. Natürlich gibt es diese Gefahr auch bei [bearbeitet durch Moderation - Firmennamen entfernt] anderen. Sicher, wenn Gift nachgewiesen wird im Tee, den ein daraufhin Gestorbener trinkt und dieser zum Urheber zurückverfolgt werden kann, ist das Mord und wird bestraft. Das bringt dem Toten aber nichts. Und mit Gift meine ich alles, das in ausreichend hoher Dosis für den menschlichen Körper schädlich ist, also auch Konservierungsstoffe, Pestizide bei der Herstellung, radioaktive Belastung. Wie handhabt ihr das Problem?