PQ31

Probanden
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Heicha, Puer

    Bisher hat sich niemand gemeldet, kein Interesse? Gerade die Wuliang Shan Bricks sind sehr zu empfehlen! Ansonten biete ich auch noch zwei Heicha von chenshi-chinatee an. Beide ausverkauft! Sichuan Golden Tips 1992 CNNP Anhui Fuzuhan 1997 Bei Interesse und Fragen einfach melden.
  2. White2Tea FADE 2016

    Ein weterer Sheng Puer aus meiner Sammlung. Seit 2017 in Deutschland. Huang Pian Material von Yiwu/Yunnan China. Wohl aus Maocha von 2015 gepresst. Habe schon einen Teil aus dem ziemlich fest gepressten Material herausgenommen. 15€ mit Versand in Luftpolsterumschlag per Brief.
  3. Hallo, ich reduziere gerade meinen Besitz. Marie Kondo lässt grüßen. Da meine Freunde und Bekannten mit gelagertem Sheng wenig anfangen können, biete ich hier einige Bricks an: 2011 Nan Jian Wuliang Shan Brick 100g Trocken gelagert. Meiste Zeit in Yunnan/Kunming. Hat ein chinesisches Biozertifikat (kein EU-Bio!) 17€ einschließich Versand. Als Brief im Luftpolsterumschlag. Bei Gelegenheit stelle ich noch ein Foto rein. Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.
  4. Zoll und chinesischer Tee

    Falls Teeliebhaber denken es wäre grundsätzlich kaum noch möglich Tee aus China oder anderen Ländern zum Eigenverbrauch zu bestellen stimmt das nicht. Die Erfahrungen sind nicht verallgemeinerbar. Ich hab habe 2019 teilweise sogar mehrere Bestellungen bei Yunnan Sourcing, Chawangshop, Farmer Leaf, bei einem Ebay-Hänlder gemacht. Die Epackets unter der Zollgrenze von 150 gingen immer durch, ohne Vorsprechen beim Zollamt. Die Pakete gehen in der Regel über Frankfurt Flughafen. Auch zwei Bestellungen aus Hong Kong von Tealifehk waren dabei. Die Chinesen hier machen das auch nicht anders und lassen sich ihren Tee schicken. Ich gehe deshalb von einigen besonders motivierten Mitarbeitern in einigen Zollämtern aus, die ein eingewilliges Rechtsverständis an den Tag legen.