Whisper

Neue-Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    34
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Whisper

  • Rang
    Tee-Probierer

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Weiblich

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Vergiss Hibiskus und Hagebutte nicht, sonst wärs doch kein ordentlicher Früchtetee 😃.
  2. Nicht ärgern lassen . Auch wenn die meisten hier ihren Grüntee wohl eher nicht mit Zucker trinken, ist es doch nur wichtig, dass dir dein Tee schmeckt.
  3. Auch wenn die genaue Übertragung des Virus noch nicht abschließend geklärt ist, geht man vorrangig von einer Mensch-zu-Mensch Übertragung durch Sekrete der Atemwege, möglicherweise auch durch Stuhl aus. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung schreibt zum Thema Postsendungen: "Hingegen ist eine Übertragung über unbelebte Oberflächen bisher nicht dokumentiert. Eine Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus über Oberflächen, die nicht zur direkten Umgebung eines Erkrankten gehören, wie beispielsweise importierte Waren, Postsendungen oder Gepäck erscheint daher unwahrscheinlich. " Hier nachzulesen. Das Bundesinstitut für Risikobewertung hält eine Übertragung durch Lebensmittel ebenfalls für unwahrscheinlich: "Aufgrund der bisher ermittelten Übertragungswege und der relativ geringen Umweltstabilität von Coronaviren ist es nach derzeitigem Wissensstand unwahrscheinlich, dass importiere Waren wie importierte Lebensmittel oder Bedarfsgegenstände und Spielwaren, Werkzeuge, Computer, Kleidung oder Schuhe Quelle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus sein könnten." Siehe hier. Es bleibt also zu hoffen, dass es auf Grund des Coronavirus zu keinen Verzögerungen oder Importverboten von chinesischem Tee kommt.
  4. Die beiden Oolong Tees, die mir @SoGen schmackhaft gemacht hat, sind heute bereits eingetroffen.
  5. Hallo und herzlich Willkommen
  6. Whisper

    Dancong aus Taiwan?

    ist doch schön zu sehen, dass ich nicht die einzige schlechte Fotografin bin. Ich muss aber sagen, dass ich solche Bilder grundsätzlich ganz sympathisch finde.
  7. Whisper

    Dancong aus Taiwan?

    Herzlichen Dank Ach je, der Gao Shan sieht ja wirklich gut aus, du machst mich arm. Zum Thema weniger trinkbar: bist du schon mal in den "Genuss" dieser trendy Chai Latte gekommen? Gibts sogar mit grünem Tee.
  8. Whisper

    Dancong aus Taiwan?

    @SoGen dürfte ich fragen, ob deine Teehändlerin auch online präsent ist? Ich mag bedufteten Tee sehr gerne und seit deinem positiven Bericht denke ich mir jeden Abend "darauf hätte ich jetzt auch Lust" .
  9. @Helmi Auf den ersten Blick dachte ich, du hättest versehentlich ein Bild einer Tafel Schokolade hochgeladen. Mit wie viel Grad hast du den Tee denn aufgegossen?
  10. Bei mir gab es gerade das "chinese tea gift", welches der Händler meiner unlängst eingetroffenen Teeschale beigelegt hatte. Ich bin wirklich sehr froh, dass ich mit diesem Paket -ausnahmsweise- nicht beim Zoll vorstellig werden musste, denn die "Geschenkverpackung" hätte vermutlich für einige Fragen gesorgt . Es scheint sich dabei um einen recht grünen Oolong zu handeln. Geschmacklich eher nichtssagend, mild, weich, im Abgang dezent blumig. Eben so eine typische Teebeigabe: nichts, was man sich selbst kaufen würde .
  11. Dankeschön miig, das ist nett. Leider muss ich auf dem Weg auf zwei bis drei verschiedene Busse und zwei Züge zurückgreifen, dementsprechend lässt sich die Zeit meist nur wenig sinnvoll nutzen. Aber wer weiß, vielleicht fange ich demnächst trotzdem mal damit an Kurzgeschichten über Flinten zu schreiben. Den Artikel über die Makrolinsen habe ich gerade nur kurz überflogen (lese ich Montag im Zug in Ruhe). Offenbar geht es darin allerdings um deren Einsatz beim Tauchen, daher bin ich mir nicht sicher, ob sich das eins zu eins übertragen lässt. Erscheinen Gegenstände unter Wasser nicht deutlich größer? Hängt glaube ich irgendwie mit der Brechzahldifferenz des Lichtes zusammen. Aber ich habe wirklich keine Ahnung von Unterwasserfotografie, klär mich gerne auf. Und keine Sorge, ich habe mich wirklich nicht von Joscht angegriffen gefühlt. Im Gegenteil, ich kann seinen Standpunkt gut verstehen, geht mir in Bereichen, in denen ich mich besser auskenne als der Durchschnittsmensch ja ganz ähnlich . Das mit dem Fernauslöser probiere ich gerne mal aus. Guter Hinweis. Theoretisch hätte ich auch noch so Makro-Zwischenringe für mein Objektiv. Aber dann muss ich wieder das Stativ aufbauen, weil damit der Autofokus nicht funktioniert. Alles nichts, was ich gern Spätabends mache. Glücklicherweise sind bald Semesterferien, dann fahre ich nur noch wegen der Arbeit an die Uni und finde sicher mal Zeit.
  12. Na sicher, muss sie aber nicht. Mein Hobby und dessen Resultate müssen lediglich meinen eigenen Ansprüchen genügen und das tun sie, denn diese bestehen letztendlich darin, mir die Zeit zu vertreiben. Es muss eben nicht alles perfekt sein und es muss auch nicht mit dem Ziel verbunden sein, Perfektion zu erreichen. Es ist einfach nur ein Hobby, ein entspannder Ausgleich zu meiner Arbeit, in der ich sehr wohl den Anspruch habe das bestmögliche zu geben . Also versteh mich nicht falsch, es liegt mir fern, meine Bilder besser zu reden, als sie tatsächlich sind. Ich finde es auch sehr nett, dass du mir Hinweise und Verbesserungsvorschläge gibst. Ich will damit nur sagen, dass wohl den meisten Personen, die einer Beschäftigung hobbymäßig nachgehen, auch die weniger guten Ergebnisse absolut genügen.
  13. @Joscht : Vielen lieben Dank für die Rückmeldung, genau damit habe ich gerechnet. Deine Frage, was mir wichtig ist und was ich zeigen möchte, ist denkbar simpel, aber ich muss ein wenig ausholen. Ich bin Pendlerin und fahre drei Mal die Woche ca. 4h 15 Minuten (sofern die Bahn und die öffentlichen Verkehrsmittel mitspielen ). An diesen Tagen geht es für mich gegen 7.00 aus dem Haus. Abends bin ich dann meist zwischen 22.00 und 23.00 Uhr Zuhause. Am Abend bin ich dann meistens so aufgekratzt, da ich ja nun endlich Feierabend habe, dass ich irgendetwas brauche um runter zu kommen. Also mache ich mir ein Schälchen Tee und knipse (ja knipsen, nicht fotografieren ) ein bisschen mit der Kamera rum. Mich entspannt das. Dannach sehe ich mir die Bilder an, freue mich über die interessanten Ansichten des Tees, den ich gerade trinke, und lege mich anschließend schlafen. Was möchte ich also zeigen? Nichts, ich mache nur ein paar Bilder für mich zur Entspannung. Manchmal kommen dann einige raus, die ich irgendwie ästhetisch ansprechend finde. Persönlich gefällt mir der starke Kontrast zwischen Schärfe und Unschärfe bzw. zufälliger Schärfe auch sehr gut, da er die Bilder für mein Empfinden spannender macht, aber mir ist bewusst, dass das nicht das ist, was man erreichen will. Darum zeig ich sowas auch eigentlich nicht im Internet. Da hier allerdings von einigen Usern die Frage nach der Lightbox aufkam, dachte ich, ich lade trotzdem mal einige Bilder hoch, die ohne Blitz und nachträgliche Bearbeitung, ausschließlich mit dem Licht der Box aufgenommen sind. Vielleicht hilft es dem ein oder anderen, der mit einem professionelleten Anspruch fotografiert bei der Entscheidung, ob er so etwas brauchen kann, oder nicht. Photoshop stünde mir tatsächlich in der Uni zur Verfügung, aber mich da hinein zu arbeiten ist mir offen gesagt zu mühsam.