Zum Inhalt springen

Macarona

Neue-Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    120
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Macarona hat zuletzt am 8. März gewonnen

Macarona hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

1 Benutzer folgt

Über Macarona

  • Rang
    Tee-Genießer
  • Geburtstag 12.11.1994

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Keine Angabe
  • Wohnort
    In Niedersachsen
  • Interessen
    Tee natürlich, Zeichnen, Malen, Kochen, Backen, Adventures, Bogenschießen wenn das Wetter passt.

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Jetzt weiß ich mehr. Diese und nächste Woche Handwerker und im September große Trocknungsaktion für 2-3 Wochen. Ich mache im September auch Urlaub, ich weiß noch nicht für wie viele Tage. Vielleicht schaffe ich es, eine Erkundung da zwischen zubekommen. Wenigstens sind die Tees, die ich noch ausprobieren möchte, überwiegend keine Grüntees und halten sich besser mit der Zeit.
  2. Leider wieder mindestens diese Woche Handwerker und wenig ruhe. Ich weiß nicht, wie lange sich das mit dem Beseitigen des Wasserschadens hinziehen wird.
  3. Ich habe auch gute Erfahrung gemacht Grüntees im Kühlschrank zu lagern, dadurch schmecken diese länger frisch und verändern sich langsamer. Dann ist auch für Sencha mehr Zeit, um diesen zu genießen und abwechselnd andere Sorten zu trinken. Nicht das die letzten Teerunden mit demselben Tee, alles andere als Genuss sind, weil es schon zu oft dieser Tee war und es dadurch nicht mehr schmeckt, aber der Tee muss aufgebraucht werden.
  4. Ich habe diesen Tee auch mal kalt aufgegossen probiert und so gefällt der mir bis jetzt am besten. Etwas mehr verschiedene Grünteearomen als die anderen Grüntees kalt aufgegossen und auch etwas herb, was mir total gut gefällt. Geht nicht so in die süßliche Sencha Richtung wie die anderen Grüntees, es bleibt mehr in diese chinesische frische Grünteerichtung.
  5. Ich habe so eine Art Tee auch bei einem für mich lokalen Tee und Kaffeeladen gesehen und mir eine kleine Portion davon gekauft. Neugierde für Kurioses war zu intensiv.
  6. Diese Woche ist bei mir viel los, unter anderem Handwerker und Familie ist zu Besuch. Ich werde, vermutlich nicht die Ruhe finden, die ich für eine Tee Erkundung brauche. Falls sich jemand um meine japanischen Tees, die ich noch nicht probiert habe, sorgen macht, die sind im Gefrierfach auf Eis gelegt. Als abzusehen war, dass ich dazu in den nächsten Wochen dazu nicht kommen werde, habe ich die aus dem Kühlschrank ins Gefrierfach gelegt. Wir haben zwei Gefrierschränke und ich habe die in den gelegt, den wir seltener öffnen.
  7. Chinesischer Sencha von Lebensbaum. Ich habe um auch mal einen anderen günstigen Sencha auszuprobieren mir einen chinesischen Bio Sencha von Lebensbaum (4,65€/100g), in einer 75g Packung für 3,49€ in einem Biosupermark gekauft. Es kann sein das der Tee dort schon ein paar Wochen im Regal stand und nicht mehr so frisch war, als ich den gekauft hatte, ab da war der Tee bei mir im Kühlschrank wie die anderen Grüntees auch. Laut der Packung ist der Tee aromatisch, frisch und Asia's Liebling. Zubereitungsempfehlung: 80-90 Grad und 1TL pro 200ml und 1-2 min für ein fei
  8. Colombian Green Dieses Mal habe ich mir einen Colombian Green (9,30 €/100g) Bio von Ronnefeldt ausgesucht. Es ist eine Teeprobe mit 10g, die ich mal in einem Teeladen bekommen habe. Dieser Tee stammt laut Beschreibung vom einzigen Teegarten Kolumbiens und ist blumig und fruchtig, mit Anklängen von Mango. Nach kurzer Recherche im Ronnefeldt Shop ist mir aufgefallen, dass die Tees dort je nach Teesorte ein paar Euro teuer sind, als bei den Teeläden, die ich so kenne. Es kann auch sein, dass die Tees qualitativ etwas höher liegen als von anderen Teeläden und es preislich fair i
  9. Pai Mu Tan Mein zweiter Weißtee ist ein Pai Mu Tan von Müllers Teestube 6,23 €/100g und es ist eine 40g Packung für 2,49 €. Ich habe den mitgenommen, weil dieser für einen Tee von einer Drogeriekette nicht ganz so billig ist und preislich ähnlich ist, wie die anderen günstigeren Pai Mu Tans von Teeläden durchschnittlich bepreist sind. Es steht nur auf der Packung, dass der Tee edel und sanft ist. Ich habe über Pai Mu Tan Tee gelesen das dieser nicht nur aus den Silbrigen Blattknospen besteht, sondern üblicherweise ein Verhältnis von einer Knospe zu zwei jungen Blättern
  10. Sweet China Osmanthus Diesen Tee habe ich aus demselben Teeladen wie den Guricha Notsu und dieser Osmanthus Tee kostete 7,90 €/100g. Ich wollte mal einen Tee ausprobieren der mit anderen Blüten als Jasmin aromatisiert ist und habe dementsprechend keine Ahnung, was Osmanthusblüten für ein Aroma haben. Nach kurzer Recherche im Internet kam ich auf Preise zwischen 3,95 € und 9,90 € für diese Teesorte und viele sind bei ca. 5-6 € pro 100g. Der Tee ist laut Beschreibung: ein feiner, dunkelgrüner Tee versetzt mit den goldgelben Blüten des Osmanthusstrauches, etwas süßlicher, interes
  11. Ich habe diesen Tee damals nicht bei 80 Grad ausprobiert und das hole ich mal eben nach. 80 Grad 1min: Schmeckt etwas geröstet und warm. Minimal, Blumigkeit und Herbe ist im Hintergrund. Ein bisschen holzig ist es auch. Einiges an Adstringenz ist im Hintergrund. 20 Sekunden: Weniger holzig und geröstet und minimal ist Fruchtigkeit in dem Hintergrund hinzu gekommen. Die Blumigkeit hat sich minimal verstärkt und ist stärker im Hintergrund. Minimal weniger warm und diese Grünteearomen in Richtung Gunpowder, kommen etwas im Hintergrund hervor. Erinnert mich entfernt an D
  12. Bio Asanomi Kabusecha Kirishima Miumori Die Teeprobe vom Bio Asanomi Kabusecha Kirishima Miumori (26,90/100g) von der Familie Hayashi ist jetzt auch dran. Teesträucher für Kabusecha werden vor der Ernte beschattet, mit speziell dafür hergestellten Netzen. Dadurch bilden die Teesträucher andere Inhaltsstoffe mehr aus, als wenn sie ungeschützt der Sonne ausgesetzt werden. Kabusecha wird nach der Ernte gedämpft, gekühlt, gerollt, getrocknet und Vakuum oder mit Schutzgas verpackt. Dieser Tee stammt laut Beschreibung auch von den Kirishima Bergen aus der Präfektur Kagoshima von dem Teegart
  13. Sencha Kirishima Yabukita So weiter mit den Senchas. Dieses Mal ist der Sencha Krishima Yabukita 16,90/100g dran, es ist der letzte aus dem Sencha Bio Set von TKK. Es ist ein Sencha von den Kirishima Bergen aus der Präfektur Kagoshima und besteht aus dem häufig verwendeten Yabukita Kultivar. Der Sencha wurde nicht beschattet und die Teefelder des Teegartens liegen auf ca. 200-300 m Höhe. Laut Beschreibung ist der Tee zart fruchtig und weich-süßlich und vollmundig. Nach der Tabelle ist es: Mittelkräftig, blumig, süß, fruchtig und frisch. Es sind sogar zwei Zubereitungsempfehlun
  14. Kleiner Nachtrag. Ich hatte mich schon gewundert, als ich den Namen des Tees rauskopiert habe, um den nicht aus Versehen falsch zu schreiben. Dass der fast genau so heißt, wie das Kirishima Gebirge, nur ein i am Anfang gefehlt hat. Ich bin heute beim durchgucken von TKK wieder auf die Seite dieses Tees gelandet und der Name ist aktualisiert worden und das i fehlt nicht mehr. Der Tee heißt jetzt Kirishima Yabukita. Ich kann leider die fehlerhaften Namen im Blogeintrag nicht mehr ändern.
  15. Ich habe eine Teedokumentation gefunden, die hier noch fehlt: Quest for Tea - a Japanese Tea Documentary Es ist von dem Kanal Niostea TV und eine zweiteilige Dokumentation.
×
×
  • Neu erstellen...