Zum Inhalt springen

krypt.on

Neue-Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    16
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

krypt.on hat zuletzt am 7. Juli gewonnen

krypt.on hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über krypt.on

  • Rang
    Tee-Interessierter

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. @AnTurasdanke, jetzt kann ich die Verordnungen tatsächlich besser verstehen. Ich denke der Vorschlag von @Shiboist echt top. Bei Tees aus China muss man sich auch eingestehen, dass wenn man nicht die mega billigen kauft, das Risiko für Pestizide auch sehr gering ist. Ich denke ich werde mal eine Mail an den Zoll ausformulieren mit Fragen und diesem Vorschlag. Ich hatte letztens ein Anliegen und mir wurde schnell und professionell geantwortet. Klar wird es wahrscheinlich nicht viel bezwecken, aber ich kann es ja mal probieren.
  2. @GoldenTurtleich wollte damit niemanden irgendwie angreifen oder so. Bitte nicht falsch interpretieren. Deshalb schrieb ich ja: "Auch jetzt noch nicht". Weil ich zwei Bestellungen erhalten habe auch nach dem 01.07. Klar Kulanzzeit etc... mhm naja letztlich alles Bauchgefühl was jetzt der Grund sein könnte.... Und zu dem zweiten Teil, genau deshalb sagte ich ja, eine Aussnahme explizit beim Tee für Privatpersonen wäre ja eine nachvollziehbare Forderung. Tut mir leid falls ich da etwas zu optimistisch derzeit bin, ich habe wie gesagt nur Angst nicht mehr ge
  3. Anscheinend machen manche Leute hier komplett Gegenteilige Erfahrungen was Tee aus China angeht als ich. Seit Jahren bestelle ich eigentlich nur Tee aus China und musste nie einen Unbedenklichkeitsnachweis erbringen. Auch jetzt noch nicht. Klar "dann hattest du bisher Glück" blablabla. Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Auch wenn ich noch nicht davon betroffen war, geht mir dieser Unbedenklichkeitsnachweis ziemlich auf die Nuss. Kann man da nix machen? Wieso kann man als Zoll da keine Sonderberechtigung für Privatpersonen machen? Denkt ihr so etwas wie eine Petition würde da etwas
  4. @goza wie darf ich mir die Bezahlung der Zollgebühren online vorstellen? Hast du einen Brief mit Anweisungen erhalten? Denn meist hat man ja nur die 17Track Nummer....(also so ist es bei mir haha) Nochmal ein Update meinerseits auch in diesem Topic: Meine Bestellung erreichte mich ohne Gebühren und ohne Nachweis, trotz der neuen Verordnung. Natürlich kann das verschiedenste Gründe haben. Dennoch denke ich, dass meine Erfahrung und die von goza einen Anhaltspunkt liefert, dass Lieferungen dennoch letztlich bei uns (wenn auch mit Glück) ankommen. Cool wären natürlich weitere
  5. Kurzes Update: Meine Bestellung kam trotz neuer Verordnung bei mir an. Ohne Gebühren und ohne Bedenklichkeitsnachweis. Entweder ist die Zollstelle Frankfurt sehr nett oder Tee in kleinen Mengen wird weiterhin einfach durchgewunken.
  6. Okay danke jetzt verstehe ich es. Bisher kam bei mir tatsächlich auch immer alles durch. Aber nur die kleinen Pakete. Denn mir ist aufgefallen, dass große Pakete immer lange beim Zoll liegen und dann zurück gingen zum Händler. Das war jedes Mal so bei großen Pakten. Einmal vereinbarte ich dann mit dem Händler, dass das große Paket in zwei kleine aufgeteilt werden solle, damit es bei mir ankommt. Und so war es auch. Vielleicht haben wir ja dennoch in Zukunft Glück und der Zoll realisiert, dass es ineffizient ist all die Pakete "anzufangen". Und kleine Pakete kämen wieder ohne Problem
  7. Ich glaube ich bin entweder verwirrt oder ich habe das nicht ganz verstanden. Tut mir wirklich leid. Bisher hat wie gesagt bei mir alles ohne das ich etwas tun musste (außer bestellen) funktioniert. Aus diesem Grund ist das alles für mich neu. Muss man nun seine Pakete selber anmelden oder tut das dann in dem Falle der Händler? Ich kann mir schwer vorstellen, dass es der Händler für einen macht. Echt schade, dass man nicht einfach Tee bestellen kann ohne das man sich so sehr den Kopf zerbricht.... wie gesagt mit den Steuern habe ich kein Problem aber all die anderen Regulari
  8. Okay danke @AnTuras. Dumme frage aber wie melde ich was beim Zoll an? Muss ich dann jede kleine Tee Bestellung von den bekannten Händlern anmelden. Also auch "tea-clubs"? - edit durch Moderator: Vollzitat durch Tag ersetzt -
  9. Danke für deine Antwort. Jetzt bin ich etwas beruhigt, denn wahrscheinlich ändert sich für mich persönlich dann nicht wirklich viel. Vielleicht noch was zu der letzten Frage: Ich habe noch nie irgendwas beim Zoll angemeldet. Immer nur beim Händler bestellt und nach einem Monat war es da. Ohne das ich Zoll etc. zahlen musste oder was anmelden musste. Wahrscheinlich aus dem Grund, dass manche da ein Auge zudrücken. Aber ich denke eher, dass die sowas so oder so durchgehen lassen, weil die Pakete sind ja meist klein und beinhalten somit nur Tee zum "Eigenbedarf". Und aus diesem
  10. Ich habe eine Frage zu den neuen Bestimmungen ab dem 1 Juli. Also falls ich das richtig verstanden habe kommen 5€ fix on top und 19%. Damit habe ich grundsätzlich kein großes Problem. Wobei das bei meinen großen Bestellungen schnell mal 50 Euro plus werden könnten. Aber wie ist das mit den Laboruntersuchungen? Da ja grundsätzlich jedes Paket versteuert werden muss, wird wahrscheinlich jedes privat-erworbene Paket perse zurück zum Händler geschickt? Weil viele Händler haben ja keine Pestizidnachweise... und muss ich dann jede Tee-Bestellung beim Zoll anmelden? Ich habe jetzt nochmal eine
  11. Danke für die Antworten! Beeinträchtigt fühle ich mich nur bedingt. Solange ich zwei mal pro Tag meine Sessions machen kann ist alles gut. Durch Sheng fühle ich mich wach, fokussiert und manchmal positiv aufgedreht. Dennoch merke ich, dass ich an den Tagen an denen der morgendliche Konsum nicht stattfindet, typische "Entzugserscheinungen" auftreten. Meist treten diese um die gleiche Uhrzeit auf. Ich bekomme Kopfschmerzen und werde müde. Teilweise merke ich auch eine leichte Veränderung meiner Wahrnehmung und ich kann auch mal gereizter auf Dinge reagieren. Sobald ich da
  12. Hallo liebes Forum! Pro Tag mache ich zwei "Sitzungen" in denen ich meistens Sheng konsumiere (ich habe mal mein "tägliches Werkzeug" als Bild beigefügt, vielleicht interessiert es ja jemanden). Ich nutze einen Gaiwan der 50 ml umfasst und immer um die 3,2 g Sheng. Bei dieser Menge kommt man ja gut und gerne mal je nach Sheng auf ü10 Aufgüsse. Nun meine Frage: Denkt ihr ich nehme in diesen zwei Sessions zu viel Koffein zu mir? Ich habe Angst, dass ich vielleicht zu viel Koffein konsumiere... Als unbedenklich gelten ja 400 mg pro Tag. Nur kann man bei Sheng bzw. Tee im allgemeinen n
  13. Erwähnenswert wäre noch, dass sich der Einkaufswert auf 152€ bezieht.
  14. Guten Abend:) Ich habe gerade diese Nachricht erhalten und weiß nicht ganz was das bedeutet. Kann mir hier vielleicht jemand weiterhelfen? Heißt das ich kann jetzt erstmal ewig auf den Tee warten? Habe ja schon viele schlimme Storys gehört. Es handelt sich um Tee von YS. Vielleicht ist es für andere, welche mit manchen Übersetzungen nichts anfangen können ein guter Thread...
  15. Ich danke euch beiden für eure tollen Antworten! Ich habe da vielleicht einiges falsch damals im Forum interpretiert und dachte daher das der Großteil der Meinung ist es seien minderwertige Tee`s. Ich bin froh das mir detaliert erklärt wurde das dies nicht so ist. Die Kritikpunkte kann ich auf jeden Fall nachvollziehen. Ich denke ich bleibe noch einige Zeit in seinem "Tea Club", weil es mir gefällt monatlich Tee`s zu erhalten die man so vielleicht sich nicht bestellt hätte. @GoldenTurtle könntest du mir bitte sagen wer Scott ist? Leider kenne ich alle Namen noch nicht
×
×
  • Neu erstellen...