toll

Neue-Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    23
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über toll

  • Rang
    Tee-Interessierter
  • Geburtstag 19.02.1973

Kontakt Methoden

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Bonn
  • Interessen
    Tee natürlich ;) Apps programmieren, versuchen was nebenbei aufzubauen. Lesen, um vom 1/0-Denken Abstand zu nehmen, Gesundheit, Fitness

Letzte Besucher des Profils

61 Profilaufrufe
  1. Vielen Dank, SoGen für deine Beobachtungen! Keinesfalls bist du arrogant, wenn du mehr Geld ausgibst und dann mehr Zeremonie davon hast. Hat halt jeder seine Schmerzgrenze und seine Erwartungen an den Tee. Ich habe momentan Alltagstees, das sind günstige grüne - wie früher halt der Kaffee - und Experimentiertees, die dürfen dann auch mal teurer sein, wie den Purple vom Scotti. Ich lerne einmal mehr daraus, die 2 Minuten nicht zu ernst zu nehmen, sondern zu experimentieren und auch vermehrt die chinesichen.
  2. Von welcher Gesamtaufgusslänge sprechen wir da? Ich lasse meine japanischen immer 2 Minuten bei 60 Grad ziehen. Lasse ich sie 2,5 Minuten ziehen, haben sie diese Bitterkeit, die ich aber nicht so schlecht finde. Ich habe noch keinen japanischen kennen gelernt, der eine Aufgusslänge > 2 Minuten gut vertragen hätte. Ich gebe aber auch nicht mehr als 10 Euro/100g aus. Manchmal zum Ausprobieren auch bis 15. Danke für deine Ausführungen. Habe mich auch gefragt, ob man wirklich so pauschal sagen kann, japanisch = bitter und chinesisch = süß
  3. Das scheint ein grundlegender Unterschied zu den japanischen zu sein. Woran liegt das? Die japanischen sind eher auf Gesundheit getrimmt und wegen den vielen Catechinen werden die bitter und die chinesischen eher auf Süße?
  4. @Shibo Wie nennt sich diese Art Kännchen? Hast du einen Link? Bin noch auf der Suche nach so etwas.
  5. Er meinte wohl, den für ihn rechten Weg. Ist doch hier kein Religionsforum, oder? Gerade als Anfänger und Tee-Interessierter wird man früher oder später Naserümpfen ertragen müssen, wenn man seinen teuren grünen Tee mit Zucker trinkt und mit Tee-Nerds zu tun hat. Und weder das eine (Zucker im Tee) noch das Naserümpfen ist schlimm. Man kommt aufeinander zu.
  6. Sorry, Adriana, ich musste mir nur die Reaktion von Tee-Nerds vorstellen, die ihr letztes Hemd für teure Tees ausgeben und für Tee-Zeremonien interessieren und die letzten Geschmacks-Details dokumentieren und dann Zucker in den Tee ... Und du hast ja auch meinen lachenden Smiley gesehen. Emotionale Reaktionen dürfen also auch zum Forenleben dazu gehören. Ach, ist doch kein Thema, Zucker in den Tee zu tun. Mein marokkanischer Kollege meinte auch neulich, wir kochen mal Grüntee und hauen da Minze und Zucker rein. Es ist wohl sowas in der Art: http://www.maghreb-magazin.de/gastronomie/minztee.html Die machen das in Marokko so.
  7. Genau das sollte ich heute auch machen. Meine Erkältung ist jetzt in lästigen Reizhusten übergegangen und Hopfen und Honig ... Funktional geht das Geschmacklich trinke ich ja meinen Thymian-Tee am liebsten ohne Zucker. Oh, wie ich die Bitterkeit liebe!
  8. Stimmt, sowas in der Richtung wollte ich auch mal machen, vielleicht ala GinTonicGyokuro (TM)
  9. Yup, die Beschreibung hat für mich auch den Ausschlag gegeben. Wenn der Profi sowas sagt ... Zudem ist er ja dennoch erschwinglich Und ja, Skepsis bei Gesundheitsversprechen ist angebracht und diese sind nicht umsonst verboten. Mein Motto ist da "Probieren geht über studieren" Gerade bei Tee sollte man eine Wirkung haben. So viel Zeit und Kraft zum studieren habe ich neben meinem Job nicht. Und wenn man nur eine Fliege erschlagen hat und der Tee 'nur' Genuss bietet, ist auch viel gewonnen. Ich finde das bei grünem Tee eine tolle Sache. Man merkt förmlich, dass er gesund ist, unmittelbar.
  10. Ah, d.h. es war nicht Monate aus irgendwelchen bürokratischen Gründen beim Zoll. Nein ich habe China Post Express - Small Parcel (e-packet) - Takes 6 to 22 business days to arrive Und was habe ich so im Detail bestellt? Yunnan "Purple Beauty" Green Tea from Lancang - 50 Grams / 2nd Flush of Spring 2019 €5.04 EUR 1 €5.04 EUR Jingmai "Purple Beauty" Black Tea of Simao - 50 grams / Spring 2019 €7.56 EUR 1 €7.56 EUR 2007 Yi Shan Purple Bud Raw Pu-erh Tea Cake of Jinggu - 25 Grams Sample €7.70 EUR 1 €7.70 EUR 2011 Wild Tree Raw Pu-erh Tea Brick of Dehong - 25 grams sample portion €6.51 EUR 2 €13.02 EUR 2007 Wu Liang "Lan Xiang Gu Yun" Wild Arbor Purple Raw Pu-erh Tea Cake - 1 Cake (400 Grams) €84.32 EUR 1 €84.32 EUR Beim Kuchen war ich mal mutig. Ich wollte nicht die teuren Versandkosten bezahlen und so lange warten und dann nur Pröbchen bekommen. Ist schon ein wahnsinniger Luxus. Aber ich nehme mir vor, die Tees voll auszukosten, also aufgiessen, bis kein Geschmack mehr da ist. Nicht wie bei den japanischen Grüntees, die ich nach 2 min Aufguss wegwerfe (außer neuerdings lasse ich den Tee danach nochmal lange ziehen und trinke den bitteren Aufguss bewusst für die Gesundheit gegen Erkältung und Entzündungen im Körper) Zudem sind ja im Purple die Anthocyane drin, ein Antioxidanz, das besonders für die Augen gut sein soll (für meine Frau)
  11. 4 Monate Hast du eine Ahnung warum das so lange dauert?
  12. Danke, da bin ich ja beruhigt. Alleine die zwei Wochen Lieferzeit ... Jetzt haben wir das auf jeden Fall auch im Forum, hatte nichts über die Suche gefunden
  13. apropos Teeanschaffung. Habe mir Purple Tee von Yunnan Sourcing aus China bestellt. Diesmal bin ich mal bis 20 Euro / 100g hochgegangen. Zudem soll ja der Purple schneller reifen. Und der Tee ist immerhin von 2007. Wie läuft das zur Zeit von wegen Corona? Hat da jemand Erfahrungen gesammelt (ich hoffe nicht mit der Infektion)?