Teequila

Probanden
  • Gesamte Inhalte

    4
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Teequila

  • Rang
    Tee-Neuling

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo! Ich denke, mit einem Gaiwan ist man wirklich gut beraten! Der allrounder kann bis auf sehr feinblättrige, dünn gerollte oder kleingebrochene Tees alles zubereiten und man ist ob der kleinen Kammer sehr nah an der Zubereitung und kann schnell reagieren und variieren! Für das Wasser unterwegs, könnte man mal einen Camping-Kocher versuchen, mit dem man in einem neutralen Behältnis mitgebrachtes Wasser in einem Töpfchen (oder dergleichen) erhitzt und dann auf den Tee im Gaiwan gießt!🙂
  2. @Schloss Ehrenfeld Aber hat das Stochern denn etwas gebracht? Funktioniert es jetzt wieder?
  3. Ich könnte mir vorstellen, dass eine warme Umgebung die Verdunstung des Wassers begünstigen könnte! Etwa also eine sonnenbeschienene Oberfläche oder das Äußere eines Ofens (mit Vorsicht zu genießen). Aber abgesehen davon glaube ich, dass du sonst das Wasser mit dem Einführen eines wasserziehenden Trägerstoffes binden könntest, hierzu eignen sich spezielle Papierstreifen, die man mit ein wenig Recherche leicht findet. Viel Erfolg!
  4. Um diesen Eintrag mal zu aktualisieren muss ich leider vermelden, dass die Teegießerei am Pfahlplätzchen vor ungefähr einem Jahr ihre Pforten zum letzten Male geschlossen hat! Jetzt befindet sich dort ein Schrippengeschäft.