Hirnfreund

Probanden
  • Gesamte Inhalte

    2
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Hirnfreund

  • Rang
    Tee-Neuling

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Vielen Dank für alle Tipps. Ich werde mich mal an weißem Tee versuchen. Ich bin eigentlich kein Tee Trinker und kenne mich auch mit Tee nicht aus. Hin und wieder trinke ich mal Beutel Tee von Meßmer oder Teekann, da aber auch nur Pfefferminz, Kräuter, Früchte, Kamille, Fenchel, Salbei. Mehr eigentlich nicht. Grünen oder schwarzen Tee finde ich megaeklig, geht gar nicht. Habe mir mal Assam-Tee gekauft, weil ich gelesen habe, wie toll der sein muss ... hab davon eine Tasse getrunken und dieses garstige Zeug (was recht teuer war) sofort wieder verschenkt so widerlich war das. Kaffee mag ich eigentlich auch nicht gerne, den trink ich nur wegen des Koffeeins. Somit ist es leider nicht leicht mich zu berauschen, hin und wieder trinke ich Cola, aber davon kriege ich Blähungen im Hals wegen der Kohlensäure. Ich schüttel deshalb immer die Cola bis die Kohlensäure raus ist, dann gehts. Ich trinke am liebsten Wasser, Fruchtsaft und Sprite. Hör auf deinen Durst, trink Sprite! Da ist zwar auch Kohlensäure drin, aber es ist andere, bessere Kohlensäure. Alkohol trinke ich auch nicht gerne, ich habe bestimmt schon 3 Monate keinen Alkohol getrunken, ich sehe keine Notwendigkeit für Alkohol und wie Nancy Reagan schon sagte. "Just say No!". Wenn es nach mir ginge, würde ich Alkohol komplett verbieten, denn Alkohol ist ein böses, niederes Getränk. Wie dem auch sei ... es ist nicht leicht etwas zu finden das gleichzeitig beruhigt, entspannt und trotzdem nicht einschläfert und einen konzentriert sein lässt. Am nächsten dran kommen da bei mir Jaffa Cakes. Die sind toll. Aber zu trinken ... ich weiß nicht.
  2. Hallo Forum, ich suche nach einem Tee der beruhigend ist, der aber nicht müde macht und einen trotzdem konzentriert arbeiten lässt. Ich bin Schriftsteller, finde aber in der Alltagshektik oftmals nicht wirklich die Ruhe zum Schreiben. Der Tee soll mir ein wenig helfen, ruhig und trotzdem fokussiert zu werden. Baldrian als Inhaltsstoff scheidet übrigens aus, weil meine Katze Jürgen (wie übrigens viele Katzen) total auf Baldrian steht und dann durchdreht und ganz rauschig wird. Ferner scheidet Lavendel aus, weil Lavendel ein Geruch ist, den Jürgen (wie übrigens viele Katzen) hasst. Falls jemand konkrete Vorschläge hat, würde ich mich freuen. Vielen Dank!