Mr. Tee

Neue-Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    47
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Mr. Tee

  • Rang
    Tee-Probierer

Letzte Besucher des Profils

226 Profilaufrufe
  1. Hallo Martin Also einen ganz tollen Gyokuro aus diesem Jahr habe ich von Tea Crane gesehen. Kostengünstig ist halt ein recht dehnbarer Begriff. Die Lieferzeiten aus Japan waren jedoch vor ca. 2 Monaten noch recht überschaubar (so 1 Woche ca.) , ich weiß jedoch nicht ob sich da was geändert hat. Der Tee welcher auf dieser Seite angeboten wird ist wirklich von sehr hoher Qualität und das Konzept hinter der Auswahl der Tees/Anbaugebiete/Teebauern ist durchaus unterstützenswert (meiner Meinung nach). Vielleicht ist dir das aber auch schon zu speziell... https://www.the-tea-crane.com/product/uji-tawara-organic-gyokuro/ Gruß niko
  2. Herzlich willkommen + Grüße aus dem Ruhgebiet !!
  3. UND würde sie auch verschenken, wenn sie jemand gebrauchen kann!
  4. Alles ist verkauft! Danke euch !!
  5. Also: Bis auf den Matcha sind jetzt alle Tees verauft. Der Matcha ist echt gut und ich mach ihn nicht teuer!
  6. Danke für die herzlichen Ratschläge
  7. Zu verkaufende Tees sind nur noch der Matcha und die beiden Oolongs. Die anderen sind verkauft Den Ausflug hatte ich doch schon. Das war der Grund weshalb ich das erste Mal eine Ladung Tee verkauft habe. Wie geschrieben dachte ich ja zunächst ich vertrage einfach keinen fermentierten Tee ( ich dachte Pu ist ein solcher?!)..
  8. was trinkst Du denn am Liebsten, @Mr. Tee? Momentan halt garkeinen Tee. Ansonsten: Vorwiegend grünen Tee, Matcha, Weißen Tee.
  9. käme mir blöd vor jetzt hier Namen aufzulisten. Aber es gibt natürlich schon Menschen die sich darüber freuen den Tee originalverpackt, gut und kurz gelagert für viel weniger Geld zu bekommen als im Onlinehandel. Viel von meinem Tee habe ich an einen Freund aus der Nachbarschaft verschenkt...
  10. Tobias82 hat entweder recht oder vielleicht auch meine Erklärung zu diesem Verkauf nicht gelesen (was absolut legitim ist) 🙃
  11. Herzlichen Dank ! Da ist sicher etwas wahres drann...
  12. Dazu kommen noch 2 Oolongs: 25g "Imperial Jin Guan Yin" AAA Grade Anxi Oolong Tea von YC. Vor 2 Monaten gekauft und dann im Tiefkühler gelagert. 50g Imperial "AAA" Tie Guan Yin of Anxi Oolong Tea of Fujian auch von YC. Ebenso tiefgekühlt.
  13. Ja, da bin ich wieder und würde mich darüber freuen, wenn ihr mir meinen Tee abnehmt. Zuerst details zu dem was ich verkaufe, ganz unten die Geschichte weshalb ich es verkaufe. 250g / 2020er Premium Grade Dragon Well Tea From Zhejiang * Long Jing Tea von Yunnan Sourcing. 2 Wochen im Kühschrank gelagert. 100g / 2019er Ceremonial Matcha von Uji Hikari and Ten Miyou angebaut, aus Uji von Mei Leaf verkauft. Ca. 2 Monate im Kühlschrank gelagert. 80g / 2019er Sencha Igeta Okumidori von Sunday. 2 Wochen im Kühlschrank. 40g Sencha Yokozawa Yamakai Tezumi Die Tees kann man jeweils bei google eingeben und sieht wieviel sie derzeit kosten würden. Wenn ihr interesse habt (für einen/mehrere/alle), schlagt gerne einen Preis vor und wir handeln dann (so Bazar mäßig..) Warum ich den Tee verkaufe: Ich hatte ja in den letzten Monaten schon das eine oder andere hier verkauft, weil mein Körper sich dazu entschieden hatte, fermentierten Tee nicht mehr zu vertragen. Allerdings hat sich das ganze ausgeweitet... Jetzt bekomme ich den Effekt der häufig als "Brain Fog" bezeichnet wird auch bei Sencha, Matcha und allen Tees die mir bislang noch geblieben waren Zunächst bedeutet dass für mich: Eine Teepause (leider im übertragenden Sinne)... Ich trinke erstmal einen Monat keinen Tee mehr und gucke dann stichprobenartig welcher Tee geht und welcher nicht. Vom täglichen Teetrinken werde ich dann wohl zum 1-2 mal in der Woche Genußtrinken übergehen (so der Plan/Wunsch). Nach meinen Recherchen habe ich entweder eine Unverträglichkeit gegen Tee an sich entwickelt und dann könnte ich wohl auch den Plan/Wunsch leider vergessen.. Eventuell habe ich aber auch Probleme mit dem EGCG im Tee (dazu kann ich nochmal einen gesonderten Thema eröffnen, das führt jetzt zu weit und daurt zu lange...). In diesem Fall müsste ich aber nur warten, dass bestimmte Stoffe von der Leber verstoffwechselt worden sind und könnte dann ein gemäßigten Konsum wieder aufnehmen. Ich werde auf jeden Fall berichten wenn ich durch diese ganzen Erfahrungen dann durch bin
  14. Und in der tat: Mich nun selbst in meinem Zitat zitierend, komme ich nicht umhin mich in Lobpreisungen bezüglich dieses Tees zu ergehen: Ich habe selten einen so blumigen, fruchtigen und leichten, dabei trotzdem vollmundigen Tee getrunken! Der ist wirklich edel und hat mit seiner Kiwi/Erdbeer süße mein Herz erobert! Vor allem, dass man einem solchen Tee selbst mit viel Mühe keine Bitterkeit entlocken kann ist schon speziell... Der Hersteller empfielt für den 3. Aufguss 98° / 1min und das Ergebniss ist nachwievor von eleganter Fruchtigkeit und Leichtigkeit geprägt! Hervorragend ! + 3. und 4. Aufguss kommt noch Blaubeere mit ins Spiel 😅 ich bin ein bisschen verzückt grade !
  15. Ich trinke grade den Takenouchi Sencha "Asanoka" , allerdings aus dem Jahr 2020. Ein toller, explosiver Tee, der durch die Balance von Intensität und fruchtiger leichtigkeit perfekt vermag den Übergang von Frühling zu Sommer erfahrbar zu machen! Die Tasse scheint fast aus sich selbst heraus zu leuchten bzw. zu fluoreszieren (ist der auf Radioaktivität geprüft?! 😁). Achja, Ausdauer hat er auch noch: beim vierten Aufguss steckt noch ordentlich power drinnen. Ich bin sehr angetan!