QLONKER

Geführten
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über QLONKER

  • Rang
    Tee-Interessierter

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich nutze das nur für losen Tee. Das Video mit dem Teebeutel habe ich nur gemacht, weil der Teebeutel für die meisten Leute eindeutig den Sinn und Zweck identifiziert. Natürlich kann man auch ein gutes Tee-Sieb (Ei) ranhängen. Im Gegensatz zu diesem komischen Plastik Pinguin der auf dem Markt ist, kann der Tea Maker das Tee-Sieb auch hoch ziehen wenn darin feuchte Teeblätter sind.
  2. Das Material kostet schon 25 €uronen. Dann würde ich an der Arbeit 5 € pro Stunde verdienen. In der Schweiz (wo ich lebe) unmöglich zu überleben. Wir habe hier leider sehr hohe Lebenshaltungskosten. Wenn er Deiner Frau gefallen würde, frag Sie doch mal ob Sie einen will. Mit dem Preis können wir da sicher was machen 😉 Schreib mir doch eine Mail bei Interesse ihrerseits. Der Retail-Preis (Unverbindliche Preisempfehlung) liegt bei 149 €uronen. Die Hälfte davon ist Marge für die Händler. Wenn ich so ein Gerät über meinen eigenen Shop verkaufe, bleibt die Marge bei mir. Sonst geht sie zum Händler. Der Händler kann dann selber entscheiden, für welchen Preis er das Gerät verkaufen will. Das Schwenken hat den Vorteil, dass beim Ziehen von Tee in einem Tee-Ei - wo weniger Platz ist - die Blätter besser umspült werden. Der Geschmack kann sich in der Ziehzeit besser entfalten. Man merkt den Unterschied zwischen losem Tee in einer Kanne und dem Tee-Ei nicht mehr.
  3. Den Pinguin kenne ich. Das ist was ähnliches, aber nicht das selbe. Der Tea Maker ist kein Plastikschrott sondern aus hochwertigem Buchenholz. Ich hatte mal einen und hab ihn - weil er nicht richtig funktionierte - weggeworfen. Für ein Tee-Ei mit feuchter Füllung ist der Federmechanismus zu schwach. Einen Markt gibt es, denn ich habe schon welche verkauft. Aber es ist kein Massenprodukt wie der Plastik Pinguin. Ich kann auch nicht 100 Stück pro Woche oder so davon herstellen. Aber danke für Deine Einschätzung.
  4. Hallo Goza Ich bin mir bewusst, dass der Preis recht hoch ist. Das Teil stelle ich aber auch sorgfältig von Hand her und das sind schon ca. 3 Stunden die der Bau von so ein Timer benötigt. Ich habe erst gerade damit angefangen und die Herstellung ist alles Andere als industrialisiert. Das Material ist auch hochwertig und teuer. Wenn man bedenkt dass Leute sich einen Weber Grill für 600 € kaufen um dann darauf die Aldi Würstchen für -.99 Cent zu brutzeln, ist der Unterschied zum Teebeutel schon nicht mehr so gross. Aber ich gebe dir recht, der Preis ist noch hoch. Wenn ich aber erst mal Vertriebspartner gefunden habe und die Stückzahl steigt, die Herstellung günstiger wird, dann kann ich die auch viel günstiger verkaufen. Was wärst Du denn bereit für so ein Gadget zu bezahlen?
  5. Hallo Community Ich hatte vergangenes Jahr eine Eingebung weil ich gerne grünen Tee trinke und bei der Arbeit gern mal die Zeit aus den Augen verliere. Es ist mir schon öfter passiert, dass ich vor lauter Konzentration am PC vergessen habe, dass ich mir ja eben gerade einen Tee gemacht hatte und den Beutel rausnehmen muss. Das Resultat, der Tee schmeckte nicht mehr, war bitter und ich musste ihn noch mal machen. Ich habe mich dann am Wochenende mal zu Hause hingesetzt und einen Tee Timer entwickelt, der den Teebeutel nach Ablauf einer vordefinierten Zeit automatisch aus der Tasse zieht. Der erste Prototyp war klobig, eigentlich unpraktisch und hatte noch keine Batterie. Aber das Konzept funktionierte und ich hab das ganze dann noch verfeinert und am Ende kam ein hübsches Gerät heraus, das man im Büro problemlos auf dem Tisch betreiben kann, auch wenn keine Steckdose in der Nähe ist. Man hängt einfach den Teebeutel oder ein Tee-Ei an den Heber und startet das ganze. Der Heber schwenkt den Tee sogar noch während der gesamten Ziehzeit und wenn die Zeit abgelaufen ist, wird der Beutel (oder das Ei) aus der Tasse gezogen. Ich verkaufe das Teil mittlerweile auf meiner Webseite und versuche das Gerät weiter zu entwickeln. Ich würde jetzt gerne wissen, wie Ihr darüber denkt. Der Preis ist damit gerechtfertigt, dass ich die Dinger von Hand selbst aus hochwertigem Holz baue. Kein Kunststoff aus der Maschine. Hier meine Webseite: <Link entfernt>