ruki

Probanden
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über ruki

  • Rang
    Tee-Interessierter
  • Geburtstag 04.11.1988

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Stutensee

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Bei euren tollen Tees, traut man sich ja fast gar nicht, einen "ganz einfachen Matcha" zu Posten. Aber ich mache es dennoch. Soeben gab es auf den Balkon einen leckeren Chigi no Shiro von Marukyu Koyamaen (mein Everyday Matcha). Ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend!
  2. Der sieht ja mal fast exakt so aus wie der Stagg EKG... gefällt mir sehr! Nur wohl 500ml statt 900ml? Evtl. auch was für @SoGen, wenn deine Angaben von der ersten Seite noch aktuell sind? Da ich schon fast den Klarstein bestellt hatte, warte ich nun wohl doch noch die 4 Tage und bestelle mir dieses neue Teil. Kennt jmd. das Gerät von Tchibo? https://www.tchibo.de/elektrischer-schwanenhalskessel-p400143716.html
  3. Hallo liebe Forengemeinde, dann stelle ich mich doch auch mal vor. Ich bin 32 Jahre alt und komme aus Baden, besser gesagt aus der Nähe von Karlsruhe. Da ich schon immer begeistert von Japan und der Kultur war, kommt man natürlich auch nicht um grünen Tee herum. Früher angefangen mit Beuteltee von Meßmer (haha) bin ich heute schon bei etwas besseren Produkten aus dem Teehaus. Vor ca. 8 Jahren hatte ich einmal Matcha probiert, jedoch damals kein wirklich hochwertiger. Daher habe ich diesen bis vor einigen Wochen eher bewusst "übersehen". Seit einigen Wochen trinke ich jedoch bei einem guten Freund regelmäßig hochwertigen Matcha. Hier vor allem den Kotobuki von Maiko und den Chigi no Shiro von Marukyu-Koyamaen oder Ten von Aiya. Nun möchte ich auch selbst die Zubereitung von Matcha vertiefen und die Kunst erlenen und hoffe, hier einige nette Menschen zum Austausch zu finden und einige Tipps und Tricks zu erfahren.
  4. Ja, da hast Du natürlich recht und ist auch korrekt so! Die Frage war eher, ob die das wirklich lange prüfen und ob noch Zollgebühren dazu kommen. Dürfte ja eigentlich nicht... aber wir werden sehen. Klar, diesen sollte man nicht außer acht lassen. Daher habe ich auch nicht nur für mich alleine bestellt um dies etwas zu mildern. Dennoch finde ich es krass, dass ich bei 200g Chigi no Shiro inkl. Versand auf gerade mal die Hälfte vom Preis komme, als wenn ich es in DE kaufen würde. Wo ich aktuell wohl sogar auch auf die Lieferung aus Japan warten müsste... Bei meinem Liebling - Kotobuki - ist es ähnlich. Mir ist bewusst, dass der Betrieb eines Shops in Deutschland nicht günstig ist. Import, Lagerung, evtl. Angestellte bezahlen und ein bisschen Verdienst sollte auch dabei sein. Aber ich muss natürlich auch selbst ein bisschen auf meinen Geldbeutel achten... guter Matcha ist ja jetzt auch kein Supermarkt Meßmer/Teekanne Tee... Aber bisher war der Versand auch wirklich schnell! Am 11.06. versandt und gestern war es in Frankfurt. Ich könnte mir also gut vorstellen, dass es diese Woche noch geliefert wird. Wenn es zwei Wochen dauert, ist das für mich auch vollkommen in Ordnung. Es hatte mich nur gewundert, dass es eben in Frankfurt "In customs" ist... aber ja, auch mit Freihandelsabkommen wird die Ware mit Sicherheit kontrolliert. Da war ich hier wohl einfach zu voreilig. Typisch deutsches Meckern auf hohem Niveu! Vielen Dank! Werde mich mal auf die Suche nach dem Thread begeben.
  5. Hallo liebe Forengemeinde, leider konnte ich via Google und auch hier im Forum diesbezüglich nichts finden. Ich habe mir Matcha aus Japan bestellt in der Meinung, dass dies durch das am 01.02.2019 in Kraft getretene EPA ohne Zoll und somit ohne größere Probleme funktionieren sollte. Laut Sendungsverfolgung befindet sich das Paket nun jedoch "In customs"? Wie ist den nun der aktuelle Stand? Kommen noch Zollgebühren dazu oder nicht? Falls ja, lohnt es sich ja preislich (zumindest bei kleinen Mengen) kaum in Japan direkt zu bestellen? Viele Grüße