Zum Inhalt springen

cordyceps

Neue-Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    109
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    6

cordyceps hat zuletzt am 22. Dezember 2020 gewonnen

cordyceps hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

2 Benutzer folgen

Über cordyceps

  • Rang
    Tee-Genießer

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Stuttgart

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Wrapper und deren Optik sind mir ziemlich egal. Bis auf einen Fall habe ich bisher bei den Tees nie darauf geachtet wie "schön" der Wrapper ist. Ein nicht so schön gestalteter Wrapper hält mich nicht vom Kauf ab Und bei W2T finde ich einige Wrapper ziemlich lustig und den ein oder anderen Wrapper sogar schön gestaltet. Viel wichtiger für mich ist der Fakt, dass einige Tees von W2T (auch mit unschönem Wrapper) mir besser geschmeckt haben als manch anderer Tee mit großem Namen, stylischem Wrapper, Herkunftsgebiet etc.
  2. Perfekt zusammengefasst Nachdem der Tee von UK bis zur mir fast einen Monat lang unterwegs war ist er gerade noch rechtzeitig vor dem Wochenende gekommen und ich konnte @doumerein Sample verpacken. Von diesem Sample-Abbruch sind bei mir gleich auch noch 3g in mein 40ml Kännchen gewandert und ich war mir nach einer kurzen Session schon recht sicher, dass er auch ihm schmecken wird Heute Vormittag dann nochmal recht hoch dosiert im unglasierten Petr Sklenička Kännchen gehabt: was für eine bittere Explosion! Und dann dieser ewig lange Nachhall mit einer leichten Süße aber vor allem ei
  3. Ich habe heute im Garten mal ein wenig Laub zusammengerecht und 6g auf 100ml aufgebrüht. Jeweils eine Charge geröstet und ungeröstet probiert. So richtig überzeugt hat mich keine Variante - die gerösteten Blätter haben wenigstens Raucharoma und sind etwas süßer aber geschmacklich mehr als gewöhnungsbedürftig...
  4. Was für ein Tonkessel ist das genau? Bin aktuell auch auf der Suche
  5. Ich wollte die 3-5 °dH nicht gleich anzweifeln ohne die Quelle zu kennen aber anhand des Ausgangsgesteins in der Gegend hätte es mich sehr gewundert, da ich aber nur weiß wo genau die Quelle entspringt hätte es u.U. möglich sein können. Die nächste Tage wäre ich mal wieder in der Ecke gewesen und hätte eine Probe genommen um sowohl TDS, die Leitfähigkeit und den pH-Wert gemessen. Auf der einen Seite schade weil ich gerne eine weichere Quelle "in der Nähe" gehabt hätte aber dennoch interessant zum Testen bezüglich Geschmack.
  6. Ich habe den - zusammen mit ein paar anderen Sheng im unteren und mittleren Preissegment - zu Black Friday geschossen und ich muss zugeben, dass ich sowohl den Snoozefest, Supteaheads und Fenris Ulf sehr gut für das P/L-Verhältnis fand. Ich hatte davor und danach einige andere Tees die deutlich teurer angepreist waren und mich sehr enttäuscht haben. Der Snoozefest ist auf keinen Fall ein "aufregender" oder besonders charaktervoller Tee aber ich finde ihn sehr gut als Daily und ärgere mich, dass ich für den Preis nicht gleich mehr gekauft habe. Bezüglich Marketing muss ich sagen, dass mir
  7. Danke @Shibo Hmm, wenn ich mir die Tasting-Notes zu den Waterfords anschaue dann bin ich wohl die falsche Zielgruppe. Ich trinke tatsächlich kantigere Whiskys. Mal schauen, vielleicht ergattere ich noch ein paar Samples
  8. Nein, kannte ich bisher nicht - klingt aber mehr als spannend. Wo hast Du denn die Beiden her?
  9. Ist der schon angekommen und wenn ja, wie macht sich der 13er Wuliang?
  10. Ich nehme inzwischen etwas mehr Tee und lasse etwas kürzer ziehen (stoppe die Zeit aber nicht genau) aber der Tee bleibt die versprochene Umami-Bombe und ich muss zugeben, dass man die entsprechende Lust auf den Tee haben muss. Ein toller Tee - kommt aber aktuell leider zu selten in die Shibo weil ich gerade so viele Pu'Erh teste
  11. Ich mache es seit einiger Weile genau wie @Anima_Templiund kaufe Black Forest Glasflaschen und benutze bei guten Tees für alle Aufgüsse dieses Wasser aber oft switche ich nach der ersten Flasche auf einen Verschnitt von Leitungswasser (9 °dH) und Black Forest. Den Verschnitt habe ich für Kaffee und die Siebträgermaschine eh schon immer gemacht und schmeckt besser als mit Britta-Filter-Wasser. Ich bin aber aktuell am Testen wie ich mit dem Wasser aus meiner Osmose-Anlage am besten verschnitten werden muss damit ich kein Kisten Wasser mehr kaufen muss. Aber geschmacklich kommt das Osmo
×
×
  • Neu erstellen...