Zum Inhalt springen

Currywurst44

Neue-Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    14
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Currywurst44

  • Rang
    Tee-Interessierter

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Danke für die Empfehlung. Ich habe mir das Modell 40 Max mit 0,75L gekauft. Ich benutze die Kanne nur für Wasser, um den Tee dann direkt aufzubrühen. Es ist die erste Isolierkanne, die ich dafür ausprobiert habe, daher kann ich sie schlecht mit anderen Flaschen vergleichen. Was mir auffällt ist, dass das Wasser nach ca einer Stunde in der Flasche einen leichten Plastikgeschmack annimmt. Man kann ihn nur schmecken, wenn genau darauf achtet und wenn man dann Tee kocht, ist er natürlich nicht mehr wahrnehmbar. Es fühlt sich nur immer etwas komisch an, wenn man weiß, dass der Geschmack verfä
  2. Auch vom Tee-Kontor-Kiel fand ich diesen Tee relativ gut: https://www.tee-kontor-kiel.de/tee/gruener-tee/bio/bio-sencha-miyazaki-premium?c=119 Er ist auch beschattet und ist dadurch auch etwas süßer. Die Sorte Kanaya Midori unterscheidet sich aber geschmacklich von den Yutaka Sträuchern für den Shincha Homare. Am besten schreibst du einfach direkt an den Shop. Der wird am besten wissen, welche Tees in seinem Sortiment ähnlich schmecken.
  3. Vielleicht könnte man dem Schimmel auch gut entgegen wirken, indem du den Tee mit Alkohol aufgießt. Bei >50% Alkoholgehalt sollte da eigentlich nichts überleben können. Wie sich das auf die Farbe auswirkt, müsste man natürlich ausprobieren. Am günstigsten wäre dann wahrscheinlich so etwas wie Brenn-Ethanol. Der Deckel sollte dann nur geschlossen bleiben wegen dem Geruch.
  4. Ich bin verwirrt. Ich verstehe nicht was du willst. Ist das hier deine Aussage?: Du planst ein Interview/Gespräch und willst Hilfe bei der Vorbereitung?
  5. Falls noch jemand auf das Thema hier stoßen sollte. Ich habe gefunden was ich ursprünglich gesucht hatte: https://www.orahonet.com/product-page/muji-sp-ssm Eine tatsächlich winzige Kirschholzdose mit doppeltem Deckel, die für 20g Tee ausgelegt ist.
  6. Das könnte daran liegen, dass der Tee nicht richtig aufbewahrt wurde. Dann sind alle Nuancen die die Tees unterscheiden verflogen und das einzige was bleibt ist der grasige Grundgeschmack der Blätter. Die Ziehzeit von 50s-60s könnte auch zu kurz sein. Wenn sich die Blätter noch nicht öffnen konnten, wird der Tee kaum Geschmack haben. Mit 90s wäre man da auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Du könntest versuchen, den Sencha zu "retten", indem du ihn etwas heißer bei 70-80°C aufgießt. Er wird dann zwar nicht differenzierter, aber wenigstens schmeckst du dann irgendetwas. We
  7. Damit sie leicht zu töpfern sind, sind fast alle Teekannen radialsymmetrisch. Dadurch gibt es gar nicht so viele Möglichkeiten für Grundformen, da man nur den eindimensionalen Breitenverlauf hat. Wenn die Breite gleich bleibt hat man einen Zylinder, wenn die Breite erst größer wird und dann wieder kleiner eine Kugel. Zusätzlich kann könnte der Verlauf noch nach oben weiter oder nach oben enger werden. Kannen die nur nach oben enger werden, wären relativ unpraktisch weshalb es davon kaum welche gibt. Nach oben weiter werdende Kannen gibt es aber und wären praktisch die vierte „Grundform“:
  8. Die Frage nur nach einer kleinen Kanne ist sehr allgemein. Was stört dich denn an deiner jetzigen Kanne, dass die eine neue möchtest? Die, die du gerade benutzt, sieht doch relativ angemessen aus.
  9. Als kleiner „Erfahrungsbericht“ kann ich sagen, dass ich mit der gekauften Dose nicht zufrieden bin. Sie ist mit 150ml zu groß für meinen Verwendungszweck als Zwischenlager für Sencha und der Silikondichtungsring passt nicht ganz, sodass sich der Deckel langsam aus der Dose drückt. Nach 2 Wochen in der Dose war fast das ganze fruchtige Aroma meines Sencha verflogen. Eine passende Größe zur Zwischenaufbewarung für Sencha wäre wahrscheinlich eher 50ml. Was ich dazu ausprobieren würde ist diese Dose: https://www.amazon.de/dp/B08BK95NVB/ref=cm_sw_r_sms_awdb_imm_t1_oeq6FbWQTRFSF Das
  10. Ich habe jetzt diese Dose aus Keramik bekommen: https://www.depot-online.de/de/p/vorratsdose-mit-holzdeckel-7068 . Die Dose hat nur einen einfachen Deckel mit Silikonring, scheint aber relativ dicht zu sein. Ja, das hätte ich vielleicht gleich erwähnen müssen. Die Dose wird für Sencha benutzt werden. Die Dose die ich jetzt benutzte ist deshalb mit 150ml eigentlich auch noch zu groß. Mir fällt gerade auf, dass das sogar Dosen vom gleichen Hersteller sind, die ich auch schon im ersten Beitrag gefunden habe. Die die du verlinkt hast, sind aber doppelt so hoch und etwas günstiger,
  11. Meistens hatte ich bis jetzt ominösen Grüntee aus dem Supermarkt ohne Sorte getrunken. Ansonsten habe ich in letzter Zeit einige Sencha bestellt und probiert, die mir sehr gut gefallen haben.
  12. Danke für die Empfehlung. Kennst du die Abmessungen der Dosen? Ich konnte auf die schnelle nichts auf der Seite finden. Auf den Bildern im Shop sehen alle Teedosen, egal ob für 25g, 60g, oder 100g gleich aus. Heißt das, dass man immer die gleiche 100g Dose bekommt oder ist sie immer passend zur Menge an Tee. Damit der Tee nicht so schnell altert, bin ich auf der Suche nach einer eher kleinen Teedose. Optimal wäre wahrscheinlich etwa 35g. Jetzt, nachdem ich die Dosen, die direkt mit dem Tee verkauft werden, gesehen habe, habe ich mir überlegt, vielleicht eine Matchaverpackungsdose zu
  13. Ich bin auf der Suche nach einer kleinen Teedose(20g-60g) vorzugsweise aus Kirschholz, in der ich meinen Tee (je nach Größe)1-2 Wochen lagern kann. Der Tee, der mir von meinem Händler geliefert wird, kommt zwar in wiederverschließbaren Beuteln, sodass man den Tee nur einer sehr geringen Menge Luft aussetzen muss. Es ist aber etwas nervig, den Tee immer aus der Tüte rauslöffeln zu müssen, weshalb ich eine kleine Teedose suche, in der ich immer den Tee für die nächsten paar Tage zwischenlagern kann. Da ich nicht jeden Tag Tee trinke, kann es schon mal vorkommen, dass der Tee einige Zei
  14. Hallo zusammen, nachdem ich hier oft viele Themen nur mitgelesen habe, habe ich mir jetzt auch einen Account erstellt, um an den Diskussionen teilzunehmen. Ich trinke schon so weit ich mich erinnern kann Kräuter und schwarzen Tee. Seit einem Jahr interessiere ich mich etwas mehr für die Details rund um Tee und trinke nun auch grünen Tee. Ich freue mich schon auf den Austusch hier im Forum. Grüße Currywurst44
×
×
  • Neu erstellen...