Zum Inhalt springen

Toha0652

Neue-Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    29
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Toha0652

  • Rang
    Tee-Interessierter

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Österreich
  • Interessen
    TEE ;) what else?

Letzte Besucher des Profils

83 Profilaufrufe
  1. hab ich mir schon alles durchgelesen. hat aber schon mal jemand zoll an sich gezahlt? für eine reine puerh bestellung (ü150€) oder nur eust. wenn z. b. auch teaware dabei ist dann ist klar dass es zoll drauf gibt.. aber nur für Tee jetzt. puerh ist zwar nicht aufgeführt aber würde dann ja wohl, wie du richtig gesagt hast, in der Regel zum Beispiel als "schwarztee fermentiert" klassifiziert werden und da steht (siehe link) ein zollsatz von 0.000%.... oder gibt es noch irgendwelche andere regelungen die zusätzlich da noch zoll draufhauen. wie gesagt ich meine damit NICHT die einfuhru
  2. wieso nicht einführen? mach ich ja die ganze zeit ohne probleme. außerdem gibts ja auch Händler wo anders als china
  3. https://www.zolltarifnummern.de/2021/09023000 heißt das eigentlich dass es keinen zoll auf puerh gibt? od hab ich das grad falsch interpretiert
  4. fenghuang sheng von 2006. kam gestern an. erstmal das papier entfernt da das wohl Käfer angefressen hatten (was auf feuchte lagerung hindeutet hab ich gelesen) hab den bing erstmal mit nem pinsel abgebürstet. dann auf in den gaiwan! 3.5g bei etwa 50ml zwei kurze Waschungen. dann kurze rein-raus Infusion. war erstmal geflasht von der süße. kurz davor einen weißen tee probiert. der puerh war definitiv süßer. die folgenden stärkeren infusionen brachten leichte bitterkeit hervor die sich in süße umwandelte. roch leicht nach pferdeschweiß - nun bin ich
  5. von welcher art hei cha reden wir hier?
  6. wer hätte das bloß wissen können 😆
  7. auf der anderen seite des teichs gehts zur zeit anscheinend auch ned schneller. mein paket (teekanne) sitzt seit 23.12. im los angeles verteilzentrum. irgendwie komisch.....
  8. streng genommen ist das hier ja auch internet. und ist ja nicht so als hätt ich das jetzt NUR von blogs, sondern haben mir eben auch durchaus leute die aktiv in der teacommunity (nur halt amerikaner) sind empfohlen. aber danke für den tipp mit dem trocknen draußen! hab die info halt auch von jemandem der consulting bei teehändlern betreibt. aber gut klar.. niemand is unfehlbar - und bei manchen gibts halt auch einfach meinungsverschiedenheiten und auch präferenzen
  9. ja darüber mach ich mir sowieso sorgen. werd die weißen tees erstmal in ein gefäß geben mit nem feuchtigkeitssensor. dann seh ich auch wie feucht sie sind. und dann je nachdem austrocknen lassen oder gleich verschweißen. hab mir sagen lassen das akklimatisieren von cakes ist sowieso ne nicht ganz blöde idee ^^
  10. ja ich habs selbst noch nicht ausprobiert, kann nur wiedergeben was ich von verschiedenen Quellen gehört hab. einer bekannter aus kanada der auch regelmäßig tea expos besucht, seit jahrzehnten im Geschäft ist usw usw.... und sich ziemlich gut auskennt hat mir ggeraten weißen tee ssoga ausschließlich unter 50%RH zu lagern. interessant wie die verschiedenen auffassungen da komplett verschieden sind. aber ist ja selbst in china oft nicht anders. bin mal gespannt wie meine dann reifen werden. dass vieles da persönliche Präferenz ist stimmt aber wohl sicher.
  11. naja ihr nach zumindest jedenfalls sollte man weißen tee, auch zur längeren reifung - nicht wie puerh lagern https://teadb.org/aging-white-teas-aged-whites-w-char-oolong-owl-inbetweenisode-211/
  12. mein paket ist auch schon mal einfach durchgerutscht. brachte ein paketbote (nicht die offizielle österreichische post). musste aber irgendwie nichts blechen. keine ahnung was es damit auf sich hatte
  13. ich kenn das gefühl, ich drück dir die daumen. aber ich denke das kann locker mal einen monat dauern. meins - und das war in österreich - war mal über einen monat lang beim zoll. das ist nun mal leider so. ich hoff mal dass die nix beanstanden viel glück!
  14. da im puerh-lager thread keiner darauf eingegangen ist und ich hier seh dass noch nicht wirklich ausführlich drüber gesprochen wurde wollt ich das thema gern nochmal erneuern. da ich auch gerade anfange weißen tee zu horten. wie lagert ihr eure weißen tees? hab mir das video von oolongowl und teadb angesehen über aged white tea. oolongowl kann ich als blog empfehlen. mag die gerne und sie ist kompetent. sie lagert ihren weißen tee luftdicht und möglichst trocken. so wie andere tees. schlecht wurden die immer nur wenn zu viel Feuchtigkeit dran kam. 62%rh ist also schon z
  15. wie gesagt darüber streitet das Internet. hab genausoviele blogs gelesen wo luftdicht od zumindest sehr sehr sehr begrenzter airflow empfohlen wird. zu viel schadet dem aroma bestimmt auch wenn man logisch nachdenkt. @GoldenTurtle hab mich jz mal durchgelesen. das mit der inneren Befeuchtung ist wohl wichtig. da du deinen pu auch lange in metalldosen gelagert hast. hast du den pu dann zuerst akklimatisiert und dann eingeschlossen? da du keine befeuchter verwendest. wie hast du da generell die RH gemessen/kontrolliert? weiters meinst du dass die jungen shengs nic
×
×
  • Neu erstellen...