Tobias82

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.475
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    7

Tobias82 last won the day on 9. Oktober 2016

Tobias82 had the most liked content!

8 User folgen diesem Benutzer

Über Tobias82

  • Rang
    Tee-Kenner
  • Geburtstag

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Buchenau/Marburg
  1. ...leider kenne ich die Eigenpressungen von CS fast nicht, außer 1-2, aber das ist auch schon eine Zeit her. Da bleibe ich immer an den schönen Heicha und altem shu hängen
  2. @RobertC: ist das ein neues Kännchen? Eventuell von "eot"? sieht fast ein bisschen wie ein Weißtee/Nadeln aus...
  3. ...ich packe das mal in das Thema: leider haben es 2 von 4 Pflanzen aus dem Tscharana Teegarten nicht über den Winter geschafft. Lange sahen die Pflanzen gut aus und haben nur ein paar der unteren Blätter verloren. Die Temperatur ist nie lange unter 0° gefallen, der gefürchtete Bodenfrost ist nicht ein getreten. Es könnte am Wasser gelegen haben, da ich ein paar Wochen nicht zu Hause war und auch sonst nicht gegossen wurden. Die Stengel, bzw. der kleine Stamm der "abgestorbenen" Pflanzen ist innen noch grün, eventuell treiben sie noch mal. Den anderen beiden geht es gut, auch wenn noch keine neuen Triebe zu sehen sind. Weiß jemand, wann man mit den ersten neuen Blättern rechnen kann? Eventuell hat das umtopfen doch mehr Kraft gekostet als gedacht, da seit letztem Sommer noch nichts neues gewachsen ist. Nichtsdestotrotz bin ich mit den beiden kleinen Pflänzchen sehr zufrieden! sorry, sehe gerade, dass es um den Teeanbau in der Schweiz geht, hab´ nur "Tscharana" als letzten Post in der Übersicht gesehen, eventuell kann ein Moderator den Beitrag in einen Thread vom Tscharana-Teegarten verschieben?
  4. ...na das klingt schon mal spannend! Man kann die Monatspakete ja über den Shop ein sehen, die Entwicklung über die letzten 4 Monate finde ich schon spannend und die dazu gehörigen Newsletter kann man im Blog auch nach lesen. Leider ist die Joyce gerade auf Chinareise, bzw. auch in Taiwan unterwegs und hat scheinbar keine Zeit oder Möglichkeit E-Mails zu schreiben. Von daher warte ich noch ab, bzw. wollte mir 1-2 Pakete dann direkt vor Ort holen. Grüße aus Buchenau!
  5. ...Hallo @Soltrok! Kannst Du mal was zu dem Paket von dKdT bezüglich neuer und alter Verarbeitung sagen? Der Monatstee basiert doch auf diesem Unterschied, was ich sehr interessant finde und auch gern bestellen/probieren möchte, wenn sich die Inhaberin wieder in Deutschland befindet...
  6. ...na das sind ja alles feine Teechen, @RobertC! ...ich zeche mal wieder einen alten shou-brick, den ich schon ein paar Jahre hier liegen habe. So langsam neigen sich die 500g zur Neige und ein Anflug von Wehmut entsteigt der Tasse... auch wenn es etwas gedauert hat, bis das Aroma zugänglich wurde macht es doch über die ganze Zeit Spaß, den Tee zu trinken... in diesem Fall eine positive Gewohnheit!
  7. ...darf man nach fragen, wer "Panda" ist?
  8. ...das gibt es ja öfters, dass ein Ton mit anderen "Körnern" gemischt wird. Da wo die Kanne vermutlich () her kommt wird es schon von guter Qualität sein!
  9. ...trinke gerade auch verschiedene Wuyi-Tees und versuche verschiedene Kannen mit unterschiedlichen Mengen zu testen. Klar das man bei unterschiedlichen Mengen Tee auch andere Geschmacksbilder hat, aber es ist schon interessant, wie z.B. stark konzentrierter Tee in einer kleinen etwa 110ml Kanne kommt, oder etwas mehr Tee in einer Kanne von etwa 140ml, in der das Aroma mehr Platz hat. Bin gespannt, wie lange man die letzte Methode aus reizen kann. Manchmal habe ich das Gefühl, wenn man zu stark konzentriert, der Tee nach ein paar Aufgüssen auch wieder schnell ab fällt, bei etwas weniger Tee in größeren Gefäßen ist er über die späteren Aufgüsse dann harmonischer.
  10. "Viele Grüße" nach Yunnan und gute Reise!
  11. ...wow, das ist schon eine interessante Vorstellung, dass Du mitten in China gerade am Tee trinken bist! Hast Du schon pu gefunden, den Du mit zurück in die Schweiz bringen wirst?
  12. @Diz: sitzt Du da live am Teetisch in Yunnan?
  13. ...na dann "Gut Tee!", falls man das so sagen darf?
  14. dann mache ich heute mal den Anfang: wie in dem thread über das Eintrinken von Kannen und der doch etwas außergewöhnlichen Tofu-Technik, nutze ich gerade ein neues Kännchen aus Vancouver. Warum es gerade ein relativ leichter "Fo Shou" sein muss... naja, irgendwo muss man ja mal anfangen. Das interessante: die Kanne schluckt zwar etwas die Feinheiten, da der Ton doch etwas porös ist, aber der Tee ist sehr dicht, süffig und vollmundig und das nach dem zweiten Gebrauch. Da ich nicht genau wusste, für welchen Tee die Kanne taugt und gerade viel Oolong im Haus ist... Bin mal gespannt, wo die reise hin geht, wie der Tee in anderen, härter gebrannten Kanne wird, wie die neue sich macht, etc. Hier noch ein paar Bilder:
  15. IMG_2065.JPG

    Vom Album kleine Kanne