miig

Super-Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    4.152
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

18 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Über miig

  • Rang
    Tee-Kenner
  • Geburtstag 03.06.1984

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Nürnberg
  1. Seogwang

    Hmm... was für Grüntees magst du denn? Eine gewisse Bitterkeit ist nicht untypisch, auch wenn 70°C schon eine recht milde Temperatur sind.
  2. Chaxi in Europa

    Nicht Europa... aber einfach zu schräg ums nicht zu posten. http://teamasters.blogspot.com/2018/10/washington-and-tea-part-2.html
  3. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    China Sencha im Teebeutel. Sehr leckerer, erfrischender Tee. Hätte ich ihn mit getrunkenen Augen geschlossen, so wär ich wohl nicht drauf gekommen, um welche Art Getränk es sich hierbei handelt. Aber zum Glück sind wir keine Tee-Snobs, und genießen auch die einfachen Dinge.
  4. Grüntee Neuling

    Der Vorteil einer Kanne mit Sieb ist halt, dass du auch kleinteilige, bröselige Tees stressfrei drin brühen kannst. Für große Blätter ist der Gaiwan tatsächlich super. Ich find, eine Kyusu mit Metallsieb ist das universellste überhaupt, weil das feine Sieb jeden erdenklichen Tee ermöglicht, auch wenn es mal sehr feine Brösel sind. Die Erfahrung sagt, dass eine halbwegs größenmäßig passende Kanne eben ein viel passenderes Erlebnis bietet, auch wenn es technisch möglich wäre, eine kleine Kanne nur teilweise zu nutzen. Einer der Gründe ist sicher der Temperaturverlust bei großen Kannen. Das viele Glas absorbiert eine Menge der Wärme, und wenn viel Luft in der Kanne verbleibt geht noch mehr verloren. Das heißt nicht, dass du dich dafür in Unkosten stürzen musst! Eine simple Porzellankyusu mit Metallsieb gibts für 20-30 Euro.
  5. Grüntee Neuling

    Aah ok. Du solltest dir definitiv eine kleinere Aufgusskanne zulegen. So um die 200ml rum, am besten aus einem glasierten Material (nix offenporiges wie nackter Ton, das schafft unnötige Komplikationen). Das muss nicht teuer sein, aber mit den Maßkrügen kommst du nicht weit bei besserem Tee.
  6. Grüntee Neuling

    Kannst du mal posten, was du jetzt an Zubehör hast? Mein Tip ist ja: Mach's für unterwegs so einfach wie möglich, und nimm dir daheim ab und zu mal richtig Zeit für einen liebevoll zubereiteten Tee. Unterwegs, in der Vorlesung, brauchst du auch keinen Tee, der perfektestens gebrüht ist. Ich mach mir daheim den Tee, und lass ihn auf ca. 60°C abkühlen, und nehm ihn dann in ner Glasflasche mit. So bleiben die Aromen gut erhalten - heißer Tee, noch dazu in der Metallflasche, verliert in kurzer Zeit allen Geschmack.
  7. Biete: Grüntee ca. 180 Gramm

    Hallo Benni, willst du uns sagen, wo der Tee gekauft wurde? Sind beide Packungen schon offen, und wenn ja, wie lang? Wurden sie in Dosen umgefüllt oder kam der Tee in diesen Dosen?
  8. Zoll und chinesischer Tee

    Lasst uns hier beim Thema "Zoll und chinesischer Tee" bleiben. Hab die neuesten Beiträge zu diesem Thema hierher ausgelagert. Da gehts weiter. https://www.teetalk.de/forums/topic/7375-diskussion-zu-zitaten-und-co/
  9. Diskussion zu Zitaten und Co

    Dieser Beitrag war der erste, aber ich wollte den nicht ganz aus dem Zoll-Thema rausnehmen, drum ist er jetzt an dritter Stelle... seht's mir nach.
  10. Grüntee Neuling

    Hehe. Nein, das passt schon Benni. Gyokuro ist eigentlich ein sehr edler, extrem seltener und teurer Spezialitätentee, den man ultra-konzentriert zu besonderen Anlässen trinkt (wenn es was zu feiern gibt, oder um ahnungslose Westler zum Weinen zu bringen). Er hat aber den Nimbus als "Japanes edelster Tee" bekommen, was eine Nachfrage geschaffen hat, was zum Auftauchen günstiger Gyokuros geführt hat. Gyo schmeckt anders als andere grüne Tees und ist eher etwas schrullig, und keinesfalls "classic grüner Tee Geschmack". Da sind mainstream-Tees wohl besser geeignet. Wie Klaus schon sagte - probiers mit einem Lung Ching (Drachenbrunnentee). Der hat schöne Röstaromen. Oder Mao Feng, Sencha... die dürften alle besser zu deinem Geschmack passen. Wenn du den Gyo gar nicht mehr willst, kannst du ihn auch hier im Forum vertauschen. Dann kannst du mit etwas Glück ein paar normalere Tees probieren
  11. Grüntee Neuling

    Hallo Benni, willkommen im Forum! Diese hochdosierte Zubereitung ist nur was für die echt guten Gyuokuro-Qualitäten. Die einfacheren Gyokuro sind gerne mal zufrieden, wenn man sie wie Sencha zubereitet. 60°C Wasser sind halt schon die untere Schiene. Wenn du damit hantierst, müssen alle Gerätschaften top aufgewärmt sein, denn sobald du dieses Wasser in ein zimmerwarmes Gefäß gießt, wie z.B. die Thermos, ist es echt nur noch lauwarm, und löst dann nichts mehr aus dem Tee. Geh mal auf 70°C und wärm jedes Teil sorgfältig mit heißem Wasser vor. Auch macht man von solchen Tees eigentlich keinen Liter - 20g sind sehr viel Blatt. Probiers mal mit 300ml Wasser, und 10g Tee. Und sag Bescheid, wie es dann wird! Dafür wär natürlich eine kleine Kanne praktisch - die meisten von uns hantieren mit 200ml-Kannen und kleiner...
  12. Huang Pian

    Deren Tees werden wohl nicht bitterer sein als andere - aber ich hatte noch nichts von dem Händler. Farmer Leaf ist jemand anderes. Aber ja, der hat seinen Namen geändert, der Shop hieß vorher Bannacha.
  13. Zoll und chinesischer Tee

    Ohmann Ja, diese Anti-Dumping-Zölle können empfindliche Höhen annehmen
  14. Chaxi in Europa

    Schön.. auch so im Gegenlicht. Blutdruckschonend für @Joscht , dass die Vase ohne Untersetzer auf dem Tisch steht.
  15. Unangenehmer Geschmack bei Pu Erh Tee

    Premium Grade!