miig

Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    3.528
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    96

miig hat zuletzt am 14. Oktober gewonnen

miig hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

15 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Über miig

  • Rang
    Tee-Kenner
  • Geburtstag 03.06.1984

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Nürnberg
  1. Verkaufe: Teekanne und Stövchen

    Schönes Set! Womöglich willst du ja eine Preisvorstellung nennen?
  2. Interessante Frage! Ich mag feucht gelagerte Pus sehr gerne, zum Beispiel den 2001er Changtai. Und auch die weniger drastischen Exemplare, von denen es natürlich zahllose Beispiele gibt. Doch, klar, natürlich ist das so! Denn.. Da neig ich mich etwas aus dem Fenster, weil ich nicht grade ein Experte für Schimmel (oder Naturwissenschaft im Allgemeinen) bin. Dennoch, folgendes glaube ich zu wissen: Diese Schimmelsporen fliegen ja überall rum ,es ist nur die Frage, ob sie die Konditionen vorfinden, um aufzublühen. Beispielsweise hab ich früher mal selber Sauerteig angesetzt - da nimmt man letztlich nur Roggenmehl und Wasser, bringt es in eine warme Umgebung und wenn alles passt und man Glück hat, setzen sich die richtigen Sporen durch und die Kultur beginnt sich zu entwickeln. Wenn man Pech hat, kippt es, schimmelt und stinkt, und das wars Aber, all diese Schimmelsorten /Bakterien / Pilze sind sowieso in der Umgebung vorhanden. Manche davon produzieren für den Menschen schädliche Dinge, andere nicht. Aber "echt" / "natürlich" sind sie alle. Es gibt ja auch Sporen wie Eurotium Cristatum, zu denen es bereits Forschung gibt, die tendenziell Entwarnung gibt. Siehe dazu den entsprechenden Thread: Fu Cha mit goldenen Blüten Ja, mag ich sehr gerne. Ich trinke solche Tees aber auch nicht so oft, was durch die hohen Preise für gute Qualitäten stark erleichtert wird. Ein gewisses Restrisiko hat man wohl, weil man doch letztlich nicht garantieren kann dass nicht auch mal ein Pilz auf dem Fladen gewachsen ist, der etwas schädliches produziert. Ich hatte aber noch nie direkte negative körperliche Auswirkungen, nur von sehr billigen, miesen Tees. Und da war es dann egal ob es mieser Tieguanyin war, mieser Sheng oder mieser Moder-Pu P.S.: Ein kleines Schmankerl hab ich noch ergoogelt: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23957415
  3. Tee-Humor

    Ich merk erst jetzt, dass du dich mit den Sternchen verzählt hast Grade eben ist mir das schöne neue Wort in einer FB-Gruppe begegnet... in einer amüsanten, wenn auch leicht zynischen Geschichte:
  4. "Grüß Buddha" aus München!

    Hallöchen du Magier, ich würde ja sagen, willkommen im Forum, aber du bist ja schon gut eingelebt. Danke für die nachgeholte Vorstellung, welche sehr interessant und kurzweilig zu lesen ist. Bin gespannt, mehr darüber zu hören.. ansonsten wünsche ich weiterhin einen so guten Austausch, wie er in den letzten vier Wochen schon der Fall gewesen ist.
  5. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Ja, so war das
  6. Hallo aus Hamburg

    Hallo Teefreund, willkommen im Forum!
  7. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Als kleine Abendbegleitung sollte es etwas besonderes sein. Gut dass noch was vom 16er GFZ da ist. Ein toller Tee, der auch Erinnerungen an die schöne Teezui weckt. Besondere Grüße an die Spender con @teekontorkiel
  8. Tee-T-Shirt zu verschenken (neuwertig)

    Hehe, nicht so wirklich. Es sollte wohl jemand geeigneteres dieses originelle Teil bekommen...
  9. Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3

    Das ist natürlich schon schade, dass du im Cha Dao keinen Earl Grey bekommen hast Schwache Leistung, Herr Thamm! Zum Glück hatte er wenigstens noch einen Yiwu!
  10. Qualität und Entwicklung bei mittelreifem Sheng

    Das ist eine sehr gute Frage @OstHesse Ich bin vorsichtig mit der Antwort, weil die Assoziationen so persönlich sind. Einerseits gibt es ein extrem großes Spektrum an Richtungen, in die sich gereifte Shengs entwickeln - von garstig-brachial bis zu feinsinnig-subtil. Zugleich ist mit der längeren Reifung oft eine Entwicklung in eine bestimmte Richtung verbunden. Es ist durchaus möglich, dass es das ist, was du mit Bauernhof meinst. Man könnte mal eine kleine Tauschaktion machen und dir ein paar Muster schicken. Ansonsten sei ganz uneigennützig darauf hingewiesen, dass bei der jährlichen Teezui viele interessante Shengs verkostet werden und dies (neben den vielen anderen Treffen) eine sehr gute Möglichkeit sein könnte, dich mal durchzuprobieren
  11. Hi, da diese Sache hoffentlich kein Ärgernis darstellen wird, hab ich es mal aus dem Thread herausgenommen. Sind lauter gute Fragen, die du hast, @Morta Della. Wie schon gesagt, auf Tee fallen eigentlich nur 7% an. Bitte beachte aber, dass wenn du Tee-Verpackungsmaterialien, Kannen, Schälchen etc etc dazukaufst, diese Dinge alle mit 19% besteuert werden. Diese 7% bzw. 19% sind keine Gebühr, sondern die so genannte Einfuhr-Umsatzsteuer (EUSt). Die 80€ von digtalray sind mir neu, mir ist auch bekannt, dass ab 150€ (inkl. Versandkosten!) eine Zollgebühr anfällt, das waren bisher immer um die 3%. Was du damit meinst, ist mir nicht ganz klar. Allerdings ist es dem Zoll auch deshalb recht egal, weil Geschenke durchaus verzollt werden müssen: http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Postsendungen-Internetbestellungen/Sendungen-aus-einem-Nicht-EU-Staat/Zoll-und-Steuern/Geschenksendungen/geschenksendungen_node.html Ich hab auch schon Geschenke aus Drittländern bekommen, und der Zoll wollte dann eine Rechnung über den Erwerb derselben im Drittland haben. Also, vorsichtig damit. Ja. Das deckt sich mit meiner Erfahrung. Hatte mal Tee von O-Cha, der sein Büro in Fukushima hat. Nachdem ich den Zöllnern versichert habe, dass der Tee für mich privat ist, durfte ich ihn ungeprüft mitnehmen. Sonst wäre das nicht gegangen. Ob dies aber eine Garantie ist? Insbesondere bei Sendungen, die über EMS China rausgehen und dann über die GDSK laufen, wird wohl manchmal zwangsweise dieser Test durchgeführt: https://www.teetalk.de/forums/topic/5065-ems-china-gdsk/ Das ist ein guter Grund, alle in China ansässigen Händler darauf hinzuweisen, bitte keinesfalls per EMS China nach Deutschland zu verschicken. Ansonsten, meine größte Bestellung war ca. 5kg schwer, und die wurde mir ohne weiteres überreicht. Das betrifft dich aber wohl nicht @Morta Della, da EOT in Malaysia ansässig sind und diese Problematik sich nicht stellt. Da es aber gar so nervig ist, wollte ich es doch gesagt haben. Davon mal abgesehen, hatte ich bisher nie Probleme mit Bestellungen von EoT... das sollte also schon problemlos laufen. Es kann halt sein dass du zum Zoll musst, um gegen Vorlage des Paypal-Zahlungsnachweises dein Paket abzuholen, je nach Bestellwert. Das das angeht, kann ich dich beruhigen. Liubao wird aus den gleichen Teepflanzen gemacht wie Puehr und Konsorten, nämlich aus der ganz normalen Camellia Sinensis. Wobei es so weit gar nicht kommt - als ich zuletzt beim Zoll war, gab es die Kategorien "Grüntee" und "Schwarztee". Du tust also gut daran, zu sagen, dass der Liubao / Puerh Grüntee oder Schwarztee ist. Das ist wahr genug, da es die selben Pflanzen sind! Sonst kommt es bloß zu Missverständnissen und nachher denkt wirklich noch einer, du importiertest da irgendwelche abgefahrenen Heilkräuter.
  12. Tee-T-Shirt zu verschenken (neuwertig)

    Schade.. wenn du zwei davon hättest, könnte ich mir eventuell ein ganzes, passendes, draus machen.
  13. Tee-T-Shirt zu verschenken (neuwertig)

    Hahah, sehr schön. Leider bin ich der Größe S weit entwachsen .
  14. Hehe, das stimmt wohl. Ach, ich weiß auch nicht. Ich hoffe natürlich, hiermit keinen Flächenbrand gelegt zu haben, aber gezündelt hab ich natürlich schon mit dem Ausgangspost. Mir ging es auch nicht darum, auf irgendwelchen Details herumzureiten, sondern vor allem darum, zu kritisieren, dass diese komplizierten Zusammenhänge oft so stark vereinfacht und als einfache Ursache-Wirkung-Verhältnisse dargestellt werden. Das hat ja besonders Manfred auch schön illustriert. Das, gepaart mit den groben Uneinigekeiten der Fachleute und, wie auch von @maik erwähnt, die Tatsache, dass die Beurteilung gewisser Faktoren da starkem Wandel unterworfen ist, sollte nach Möglichkeit zu einer gewissen Vorsicht führen, was die Interpretation der Kurzzusammenfassungen von Studien angeht, welche sich auf isolierte EInzelfaktoren beziehen. OK Für den letzten Satz verdiene ich eine Tracht Prügel. Ich lass ihn jetzt aber stehen, weil er so herrlich / unverschämt verschwurbelt geworden ist.
  15. Interessante Gedanken... danke! Hab ein paar kurze Anmerkungen: 1) Sicherlich ist viel wahres an wem, was du sagst. Damit keine Missverständnisse entstehen: Natürlich ist den Forschern der Unis, die solche Studien machen und publizieren, sowas überaus klar. Und die Personen, die ich kritisieren wollte, machen das überwiegend nicht, weil sie es nicht besser wissen, sondern weil sie die ggf. vermeintlichen und definitiv komplexen Wechselwirkungen gar nicht genau verständlich machen wollen, sondern weil sie diese aus monetären Zwecken instrumentalisieren. 2) Hab mich vorgestern mit einer Fachfrau über diese Sache unterhalten. Sie hat sich redliche Mühe gegeben, so zu sprechen, dass ich ansatzweise mitgekommen bin.. kann nicht einfach gewesen sein für sie . In jedem Fall hat sie mir von einem Fall in den USA erzählt, in dem es einen Boom um Cholesterinsenker gegeben hat. Es wurde in Studien nachgewiesen, dass Menschen mit niedrigem Cholesterinspiegel länger und gesünder leben. Also wurden massenhaft Cholesterinsenker verschrieben... ohne Effekt. Natürlich sind die damit verbundenen Implikationen komplex, aber eine wesentliche Erkenntnis ist exakt das, was du meinstest, @OstHesse: Die gängige Lesart ist wohl, dass der niedrige Cholesterinspiegel das Resultat von verschiedenen Faktoren ist, die im Zusammenspiel eine bessere gesundheitliche SItuation ergeben. Er ist aber nicht der Auslöser davon, und isoliert herbeigeführt, bringt er meistens nichts. Ähnliche Argumente gibt es ja auch in Bezug auf Veggies - diese sind insgesamt gesünder, aber zumindest ein Teil davon wird darauf zurückgeführt, dass sich solche Menschen mehr Gedanken um Ernährung und Gesundheit machen und somit eine ganze Reihe an Entscheidungen anders fällen.