Zum Inhalt springen

miig

Super-Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    5.117
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    25

miig hat zuletzt am 20. Oktober gewonnen

miig hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

12 Benutzer folgen

Über miig

  • Rang
    Tee-Experte
  • Geburtstag 03.06.1984

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hi @Schabing, wie Manfred sagt: über Amazon bist du in der Hinsicht abgesichert. Ein vertrauenswürdiger Händler, der sowas hat, ist O-Cha. Mit diesem Set liebäugel ich schon lange: https://www.o-cha.com/tea-ware-brewing-accessories/shiboridashi-teapot.html Aber das lohnt sich nur, wenn du auch Grüntee da bestellst Versandkosten kommen auch noch dazu. Ich denk, es dürften sich ggf. auch europäische Händler finden lassen, die sowas haben. Hab grad keine parat, aber diese Art Tee-Set ist durchaus nicht so selten.
  2. miig

    Tee-Humor

    Hier krieg ich schwere Teetalk-Déjà Vus before and after you discover the subreddit for a hobby - YouTube
  3. Hehe, @der Teetyp witzig! Das gibt 1000 Style-Punkte. Aber nur, wenn du es durchziehst und die Kombo mitnimmst, wenn du unterwegs bist.
  4. miig

    Tee-Humor

    credit: Sarah Andersen. https://www.facebook.com/DoodleTimeSarah
  5. Hallo Tea Lover, corn starch ist ja Maisstärke. Interessantes Konzept, kannte ich noch nicht. Aber wahrscheinlich werden wir dir hier damit nicht weiterhelfen können.
  6. Danke für das ausführliche Feedback Ist immer schön, so viel Rückmeldung zu bekommen.
  7. Was soll ich dir sagen @goza? Wie ich ihn finde? Ich finde, dass sich meine Eindrücke mit deinen decken: Ein Tee mit einer etwas gespaltenen Erscheinung. Einiges an ihm ist ziemlich hochwertig: Die Blattqualität / Pflückung ist toll, und sehr homogen. Auch wurde er wohl echt gut verarbeitet. Richtig aufgegossen hat der Tee tolle Aromen zu bieten und kollabiert auch nicht. Aber dann hat er auch manches, das bei hochwertigen Tees nicht so wäre: Wie du sagst man merkt ihm an dass man ihn vorsichtig aufgießen muss. Das scheint mir mit sehr jungen Pflanzen / hohen Pflückmengen einherzuge
  8. Qualitäts-Pu scheint da doch das zuverlässigste Rezept zu sein. Aber eigentlich jeder Tee einer gewissen Qualität, auch grün, weiß, Oolong. OK, Schwarztee eher nicht so, obwohl ich die sehr gern trinke.
  9. Und nochmals - nachdem der erste Fladen ankam, wurde ich mutig und hab einen zweiten geordert. Heute lag die Benachrichtigung von DHL im Postkasten, dass auch dieser gegen Bezahlung der Zollgebühren + 6€ Gebühr dort abgeholt werden kann.
  10. Hehe, stimmt @GoldenTurtle, da hab ich den falschen verlinkt. Seltsame Sache mit diesen Links.
  11. Hmm, seltsam. Normalerweise machts das automatisch. Hab mal probiert: wenn ich die Formatierung einmal auf "Text" umstelle, springts nicht mehr um. @joachim, kennst du da nen Trick?
  12. Naja, man kann eben nicht mal schnell die gesamte Wirtschaft umkrempeln Ich würde auch davon ausgehen, dass die Mehrzahl der Teehändler und -produzenten kommerziell wirtschaften und denken. Und da wird immer das Problem sein, dass man die Kosten soweit drückt, wie es irgendwie geht. Warum sollte man die Personalkosten erhöhen, wenn es nicht sein muss? Das ist eben die, wie @SoGen sagte, kapitalistische Marktlogik. Und, da ist nunmal mehrheitlich die Nachfrage nicht da. Schauen wir doch Fleisch an - Bio-Fleisch ist wahrlich nicht leidfrei, aber definitiv besser als konventionelles. Wie gr
  13. Hmm... wie gesichert ist denn der Zusammenhang zwischen hochpreisigen Tees und guten Löhnen? Ich hab gehört, dass in China der Wohlstand schon so hochgegangen ist, dass die Teearbeiter(innen) besser bezahlt werden müssen, weil sie sonst einfach in Fabriken arbeiten. Aber wenn ich an die Modebranche denke, da sind ja teure Labels nicht automatisch eine Garantie dafür, dass Arbeiter besser bezahlt werden.
×
×
  • Neu erstellen...