Zum Inhalt springen

Joaquin

Administrator
  • Gesamte Inhalte

    3.132
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    11

Joaquin hat zuletzt am 18. Juli gewonnen

Joaquin hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

8 Benutzer folgen

Über Joaquin

  • Rang
    Administrator

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Kassel
  • Interessen
    Genießen heißt, sich Zeit nehmen.

Letzte Besucher des Profils

27.341 Profilaufrufe
  1. Mir ist das Buch "Die Kunst Tee richtig zu genießen - Geschichte - Kultur - Herstellung - Sorten" von Arend Vollers in die Hände gekommen. Karl Wilhelm Arend Vollers ist laut Wikipedia einer der erfahrensten Teekenner Deutschlands und leitet seit über 50 Jahren Paul Schrader & Co. Das Buch selbst ist die Erstausgabe aus dem Jahr 1998, was für mich beim lesen der folgenden Zeilen schon interessant war, denn gewisse gesellschaftliche Umbrüche sind ja nicht nur seit "gestern" im Gange bzw. sollten auch schon seit einigen Jahren in den Köpfen der Menschen und Männer angekommen sein . Me
  2. Extreme sind oft ein Problem. Auch Verbote welche an der Lebenswelt der Kinder vorbei diktiert werden. Kinder die zu Hause ein Süßigkeiten- und Zuckerverbot auferlegt bekommen, treffen spätestens beim Kindergeburtstag andere Kinder auf Süßigkeiten. Man kann sich vorstellen, wie dann diese Kinder darauf reagieren. Selbiges gilt im übrigen auch für Fernseh- Medienverbot oder Computerspieleverbot usw. Kinder werden älter und Verbotenes holt man sich dann gerne anderswo und wird dann auch gerne in Massen oder mit schlimmeren Ersatz konsumiert. Das werden i.d.R. auch BMI-Durchschnittskinde
  3. Franzosen trinken zum Essen Wein (auch andere Länder und Regionen in Deutschland), Italiener und Spanier gerne ihren Espresso (mit Zucker) nach dem Essen. Was ist nun daran so wahrhaftig Übel? Ich will nicht verneinen oder verharmlosen, dass gewisse Substanzen das Potential haben Menschen abhängig und krank zu machen, aber Zucker schon bei kleinen oder gar regelmäßigen, unbedenklichen Portionen als gefährlich einzustufen, finde ich etwas übertrieben. Für Sucht und Diabetes usw. braucht es andere Mengen und i.d.R. auch weitere Faktoren.
  4. Ist es nicht bei Zucker so wie bei vielen anderen Dingen auch, es kommt auf die Menge und insgesamt auf eine ausgewogene Ernährung an. Ich persönlich mag Süßigkeiten, Obst und auch zu diesen extrem heißen Temperaturen, gerne ein Glas Cola mit Eiswürfeln und einer Scheibe Zitrone. Wenn man den Geschmack von etwas pur mag und ihn auch ergründen möchte wie bei Tee, dann ist Zucker sicher nicht dabei dienlich. Wer es aber mag, genauso wie Milch oder sonstiges dazu, dann ist das halt so. Eine gute Lösung um den Tee pur genießen zu können und doch nicht auf Süßes zu verzichten, praktizieren die Japa
  5. Also das ist mal ein Beispiel dafür, wie man einfach nur Stimmung gegen etwas machen will. Fand schon die Aussage zum Long Jing im Kontext lächerlich: "Der Tee ist achtmal so teuer wie aus dem Supermarkt." Mir persönlich ist im Supermarkt noch kein Long Jung aufgefallen, aber ich hätte da auch gerne mal den Vergleichstest im Beitrag gesehen. Denn andersherum, ist es dann möglich einen Tee aus dem Fachgeschäft zu verkosten, ohne Preisnennung. Aber warum nicht diesen Tee in der Maschine zubereiten? Warum suggeriert man im Beitrag, dass das Temial nur mit den Vorwerk Tees zu benutzen ist? I
  6. Miig ist in seinem Testbericht darauf eingegangen und ich habe dazu auch noch etwas, was im Video Eingang finden wird.
  7. Es gibt die Augustakammer getrennt zu kaufen und auch ein Temial-Angebot mit zwei Aufgusskammern. Wenn eine gereinigt wird, dann kann man sich seinen Tee weiterhin von der Temial zubereiten lassen.
  8. Der Test (noch ohne Video) ist jetzt hier zu lesen:
  9. Der Temial von Vorwekt im TeeTalk-Test - Vorwerk präsentiert den Temial als den einzigen Tee-Vollautomat für losen Tee. Darüber hinaus nehmen sie auch gerne Bezug zur chinesischen Teezeremonie, dem „Gōng fu chá“. Inwieweit Vorwerk diesen ambitionierten Ansprüchen gerecht wird, hat der TeeTalk in einem ausführlichen Praxistest ergründet. Zu diesem Zweck stellte Vorwerk dem TeeTalk mehrere Temial-Testgereäte zur Verfügung, welche nach dem Testzeitraum an Vorwerk zurück gingen. Die Teemial-Teemaschine schneidet dabei viel besser ab als erwartet. Und das will bei den TeeTalk-Testern und der
  10. Ich vermute mal, dass der Begriff Teemaschine nur der Aufhänger ist, um eine bestimmte Klientel zu analysieren.
  11. Habe die Formulierungen angepasst, besonders das Forum Yixing Teekanne sollte ursprünglich für die "Gattung" dieser Kleinvolumigen Teekannen stehen. Damit dies nicht zu Verwirrungen führt, wurde dieB eschreiebung nun abgeändert: Henkelteekannen - Kleinvolumig (Yixing, Chaozhou usw.) Henkelteekannen. Kleinvolumige Teekannen aus Yixing, Chaozhou, Nixing, Jianshui usw. oder aus anderen Materialien oder Herstellungsorten.
  12. Das Forum Tee-Aufgussgefässe ist mit der Zeit gewachsen. Um es übersichtlicher zu gestallten, wurde es nun aufgeteilt in: Tee-Aufgussgefässe allgemein Allgemeine Tee-Aufgussgefässe, welche in kein anderes Tee-Aufgussgefässe-Forum gehören. Henkelteekannen - Kleinvolumig (Yixing, Chaozhou usw.) Henkelteekannen. Kleinvolumige Teekannen aus Yixing, Chaozhou, Nixing, Jianshui usw. oder aus anderen Materialien oder Herstellungsorten. Kyūsu Kyūsu, das traditionelle, japanische Aufgussgefäß. Regulär bekannt als Seitengriffteekanne. Gaiwan Gaiwan, das chinesische Aufgussgefäß.
  13. Das TeeTalk Theme sollte nun wieder hergestellt sein.
  14. Wir haben etwas Auszeit gehabt, weil der Server nach etwas mehr Speicher verlangt hat. Der neue Server hat nun einiges mehr an Speicher und viel Luft nach oben. Mit dem Server-Upgrade verweigert nun aber das alte Thema den Dienst und so müssen wir vorerst mit dem Standard-Thema in blau vorlieb nehmen.
  15. Was dieses Jahr die Teezui anbelangt, da brauchen wir uns nichts vorzumachen, dass wird einfach nichts. Man kann zur Zeit schon froh sein, wenn es einem gelingt den ein oder anderen Ausflug gemäß den gerade vorliegenden Corona-Auflagen und persönlichen Vorsichtsmaßnahmen, für eine Woche im Voraus zu planen Jegliche Treffen aus Erwachsenen x>4 + Kleinkinder, aus y>2 Haushalten, zu einem Ort z und zum Zeitpunkt t, ist und bleibt rechtlich, unkalkulierbar. Leider Umso wichtiger ist es, dass ihr euch dieser Tage umsichtig verhaltet, zum Thema Impfen umfänglich informiert und aus qualif
×
×
  • Neu erstellen...