Joaquin

Administrator
  • Gesamte Inhalte

    2.967
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

9 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Joaquin

  • Rang
    Administrator

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Kassel
  • Interessen
    Genießen heißt, sich Zeit nehmen.

Letzte Besucher des Profils

21.348 Profilaufrufe
  1. Temial-Teegerät

    Hatte es da nicht schon vor Weihnachten Probleme gegeben? Nun ist ja fast schon ein halbes Jahr vorbei, da hätte das doch schon längst behoben sein sollen. Erfahrungen mit solcher Software sollten die ja auch haben, da sie die ja auch beim Saugroboter und dem Thermomix entsprechende Apps verwenden. Außer sie haben ein begrenztes Team und das wird vorrangig für die anderen Produkte vorgehalten.
  2. Nur so und weil vor kurzem gefunden, die ein oder andere Perspektive, Philosophie oder Ansicht zur Vergänglichkeit von Tee oder auch nicht. Bis zur "Ewigkeit" am Etikett vereint
  3. Hier die aktualisierte Liste. AnTura (Fr) doumer Frau Mahlzahn (Fr + Sa) Joaquin Liu - Tea & Art (Sa) Manfrad (Fr) miig Paul teekontorkiel TeeStövchen Tobias82 xióngmāo (Sa)
  4. Ein weiteres Video wurde online gestellt... Wenn man genau hinschaut, dann lösen sich die Extraktpastillen doch nicht so schnell und vollständig in kurzer Zeit auf. Fairerweise muss man aber auch sagen, dass wir hier im Forum selbst bei diesem Prototypen, Beobachtung und Kritik auf sehr hohem Niveau betreiben
  5. Die Gedankengänge der Frauen werden mir auf ewig verschlossen bleiben Aber hier hätten wir ja nun endlich den ersehnten Gegenpart zum Frauentee
  6. Die Namensbezeichnung hat wohl viel mit Marketing zu tun. Zuerst nimmt man einen englischen Namen, weil sich das mittlerweile fast überall in Deutschland besser verkauft als ein deutscher Name ( TV, Handy, Monitor, Keyboard, Webcam, Computer, Communty, Bubble Tea usw. ). Und dann wird dieser so gewählt, dass der Normaldeutsche diesen auch problemlos schreiben und aussprechen kann (drive-in vs. drive-through). Sonst hätte man die Teile teacircle oder teawheels nennen müssen Aber evtl. werden es ja noch Kugeln, wenn diese mit einer anderen Maschine hergestellt werden?
  7. Beim Spender setzt man derzeitig noch auf Plastik und der Nachfülloption, möchten diesen wohl aber wenn das mit der Finanzierung klappt, durch einen kompostierbaren/nachhaltigen Spender ersetzen. Proben habe ich angefragt und mir wurde zumindest eine positive Rückmeldung dazu gemeldet. Nun warte ich, wann der Postbote die netten Kugeln liefert PS: Mittlerweile werden Teebeutel auch ohne Metallklammern hergestellt und sind somit leicht kompostierbar
  8. Nun gibt es von der Pressekonferenz ein Youtubevideo. Worauf ich bei solchen Dingen immer etwas skeptisch und gereizt reagiere sind gewisse Bezeichnungen wie z.B. Tee-Experte bzw. in diesem Fall Tee-Expertin. Dazu sehe ich diese Bezeichnung zu oft mißbraucht. Sicher gehört Klappern zum Handwerk aber trotzdem will ich hier kurz aufzeigen, dass die im Video genannte Tee-Expertin Laura Kahnt, Ernährungswirtschaft studiert hat und u.a. bei mehreren Tee-Firmen tätig war. Ob die dort ausgeübten Funktionen sie zu einer Tee-Expertin machen, bleibt jedoch offen. Sie selbst wirbt zumindest nicht mit diesem Titel, sondern gibt nur an umfangreiche Erfahrungen in der Tee Branche zu haben. Einen weiteren Beitrag zu den Teaballs gab es bei der Hessenschau: https://www.hessenschau.de/tv-sendung/hesse-erfindet-teaballs,video-91652.html
  9. Falls sich der ein oder andere wundert, warum ich gerade auf so ein Thema gekommen bin, hier kurz die Geschichte dazu. Vor kurzem rief mich ein Herr von der Deutschen Presseagentur an und befragte mich zu einem neuem Produkt, den Teaballs. Ich ließ mir das von ihm erklären um was es sich da überhaupt handelte und gab ihm dann meine Einschätzung dazu. Eine Zusammenfassung meiner Antwort findet man am Ende der folgenden Artikel wieder: https://www.mainpost.de/aktiv-region/nextline/serviceline/top_news/Kuegelchen-koennten-beim-Teekochen-den-Beutel-ersetzen;art515536,10236755 https://www.abendblatt.de/ratgeber/kueche-und-genuss/article217166087/Kuegelchen-koennten-beim-Teekochen-den-Beutel-ersetzen.html?fbclid=IwAR1bQcRHGOWwhikw1d4PEhhaYb8EnwmIG2RKBTI84AyHh4TNvnbe6xovGe0
  10. Tee nach ersten Aufguss aufbewahren

    Das ist wie bei James Bond. Der eine hat die Lizenz zum töten, andere die Lizenz zum Werben
  11. Ebenso positiv, dafür sind wir nur Menschen, subjektiv und emotional veranlagt. Der eine weniger, ich sicher mehr
  12. Ich empfinde das anders. Hier wurde immer großen Wert darauf gelegt, insbesondere von den Moderatoren, das Marketing von der Qualität der Produkte und dem Shop zu trennen. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass gewisse Handlungen und das damit einhergehende Image, sich auf letztere Übertragen. Ich bin aber auch kein Freund davon Kunden derartig hinters Licht zu führen. Am Ende sollte jeder für sich selbst entscheiden, mit welchen Mitteln er versucht Kunden auf seine Seite zu locken und für das daraus hervorgerufene Image, wenn diese Methoden aufgedeckt werden. Da sollten wir auch scharf zwischen Opfer, Täter und "Ermittler" trennen und nicht die Rollen vertauschen. Nicht jenen welche die Methoden aufdecken und publizieren darf man die Schuld am Image des Akteurs und seiner Produkte geben. Die Verantwortung, Schuld und die Pflicht diese Methoden abzustellen, liegen in meinen Augen alleine beim Akteur.
  13. Dann lass uns doch mal naiv an die Sache rangehen und wir vergleichen nur so ein wenig Anfang 2016 habe ich noch darüber berichtet, dass auf der Grünteeseite etwas von "unabhängig" usw. steht: Der genaue Text lautete noch bis ca. 2018 so: Mittlerweile ist dort der Satz mit den Wörtern unabhängig, journalistisch und nicht kommerziell, verschwunden. Selbstverständlich kann das allerhand anderer Gründe haben Daher evtl. etwas, wo der zeitliche Zusammenahn ein wenig enger beieinander hängt und ein möglicher Zusammenhang evtl. augenscheinlicher wird 2015 bemerkte ein Benutzer, dass seine etwas negative Kritik bei sunday nicht angezeigt würde und man dort nur fünf-Sterne Rezensionen zu sehen bekam. Anschließend und nur innerhalb eines Tages, wurden alle Kommentare aus dem Shop entfernt: Es bleibt natürlich jeden selbst überlassen wie er die hier doch langsam gehäuft, zusammengetragenen Informationen als zusammenhangslose Zufälle oder als gezielt und kalkuliert gesteuert betrachten möchte
  14. Um den Vergleich zu früher kurz aufzuzeigen, bis zum ca. 15. April 2018 lautete der Text so: (Aus dem Webarachiv: https://web.archive.org/web/20180415221302/http://www.sunday.de:80/sunday-natural-ueber-uns/)