Joaquin

Administrator
  • Gesamte Inhalte

    3.014
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Joaquin

  1. Der erste Teil lief damals knapp ein Jahr lang und erreichte so 320 Beiträge. Der zweite Teil ist nun etwas über drei Jahre gelaufen und hat dabei knapp 5.700 Beiträge lang geworden. Zeit nun mit dem dritten Teil zu beginnen und zu schauen, wie schnell und gut sich dieser Teil füllt Heute wieder mal einen Matcha gemacht und irgendwie muss ich wohl mehr Matchapulver einfügen, denn das Schaumig-Schlagen, scheint mir in letzter Zeit ein wenig Probleme zu bereiten. Heute ging es, aber irgendwie nicht so gut wie beim ersten mal. Sollte ja eigentlich umgekehrt sein. Erst schlecht und mit der Übung dann immer besser. Werde es demnächst auch mal mit den elektrischen Milchaufschäumer probieren um zu kontrollieren ob es an mir und meiner Technik liegt oder an einem oder mehreren anderen Faktoren
  2. Ein deutscher Unternehmer möchte mit Teaballs die Zubereitung von Tee vereinfachen und dessen Zubereitung einfach als praktisch transportierbare Kügelchen im Spender realisieren. Seine Teaballs sollen völlig naturbelassen, sofort im heißem oder kalten Wasser auzuflösen und der Tee damit sofort trinkbar sein. Als reine Pflanzenextrakte sind die Teaballs in den Geschmacksrichtungen Pfefferminztee, Früchtetee, Kamille, Schwarzer Tee und Grüner Tee geplant. Das Projekt soll am 14. Mai offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt werden und evtl. als Kickstarter-Projekt eine Finanzierung geplant werden. Für ambitionierte Teetrinker sicher keine Alternative, aber als leicht transportierbarer Instanttee und für bisherige Teebeuteltrinker, sind die Teaballs eine mögliche Alternative. Der bisherigen Produktwerbung nach zu Urteilen, sind Teebeuteltrinker eindeutig die Zielgruppe . Der Erfolg einer solchen Kampagne wäre sicher auch sehr vom Resultat abhängig, wie gut am Ende tatsächlich der Tee aus diesen Teaballs schmeckt. Auf das sensorische Erlebnis wäre ich durchaus gespannt, wobei ich mir noch nicht vorstellen kann, dass hier ein adäquates Ergebnis erzielt wird. Hier wäre aber zu unterschieden, ob ein solches Resultat auch von der Masse an Teebeutelntrinkern überhaupt wahrgenommen wird? Zudem kann ich mir nicht vorstellen, dass ein solcher Weg in der Vergangenheit noch nicht ausprobiert und gegangen wurde und daher seine Gründe hat, warum es bis heute nicht realisiert wurde. Ein zweiter Punkt wäre natürlich die Wirtschaftlichkeit eines solchen Produktes. Wie hoch wäre der Preis pro Tasse im Vergleich zu einem Teebeutel? Da es ein Produkt für den Alltag ist und sich an die breite Masse richtet, dürfte der Preis pro Tasse nicht höher liegen als für einen Teebeutel. Ich frage mich auch, ob diese Kugeln so fest gepresst werden können, dass sie ohne Beschädigung transportierbar sind und in der Konsistenz dennoch so beschaffen sind, dass sie sich sofort in Wasser auflösen? Ich finde die Idee nicht schlecht, wobei damit für Teetrinker auch die Ziehzeit wegfällt, was viele bei Teebeutel aber ohnehin nicht oder nachlässig beachten und somit kaum relevant für die Masse ist. Immerhin gibt es die Premiumvariante des gepressten Tees ja schon seit Jahrzehnten und in XXL, in Form von Pu-Erh Tee
  3. Fundstücke - Originell, Skurril, Absurd...

    Habe die Tabak-Themen in folgendes Thema verschoben:
  4. TeeTalk Test: Gyokuro Asahi von Roberts Teehaus

    Es kommt darauf an, was man unter großen Abweichungen versteht? Bei einem vorherigen Test gab es einen Tester der über die Maße kritische war und dessen Beurteilungen zwei Noten unter dem Durchschnitt lagen. Da habe ich mir erlaubt, dessen Ergebnisse nicht in die Bewertung einfließen zu lassen. Ansonsten erkenne ich auch anhand der Kontrollproben, ob die Tester die Tees auch tatsächlich verköstigt haben und dazu in der Lage sind, denn innerhalb dieser Testergebnisse sollte sich eine klare Bewertungsstruktur abzeichnen. Liegen hier die Bewertungen zu weit vom Durchschnitt entfernt, weiß ich dass dort etwas im Argen liegt. Es gab in diesem Fall kritische wie auch sehr angetane Bewertungen. Da ich ja einige Tester durch die Teezui gut in ihrem Teeverständnis kennen gelernt habe, kann ich sagen, dass diese "gute" Note berechtigt ist und auch sicher der breiten, fachkundigen Teeklientel im TeeTalk als guter Tee empfohlen werden kann. Man darf auch nicht vergessen, dass Tees die hier als gut getestet oder auch von den TeeTalkern als guter Tee empfohlen werde, im normal-üblichen Handel für normal-übliche Teetrinker, als Premium-Tees gehandelt werden. Wobei dabei davon auch die wenigsten wissen wie man einen solchen Tee überhaupt gescheit zubereitet und daher damit überhaupt nichts anfangen können
  5. Roberts Teehaus hat mich gebeten seinen Gyokuro Asahi durch unsere versierten TeeTalk-Mitgliedern zu testen. Im folgenden führe ich kurz die Beschreibung dieses aus der Shopseite auf Dieser Gyokuro Asahi kann online bei Roberts Teehaus geordert werden und wird zur Zeit zu 500g für 73,50 Euro oder als 1kg zu 132,50 Euro angeboten. Laut Shopseite kommt dann noch der Versand hinzu, wobei am einem Bestellwert von 100,- Euro der Versand kostenfrei ist und im Ausland sich der Versand um 5,90 Euro verringert. Prüfmethode: Aus dem herkömmlichen Handel wurde den Probanden für die Tests, zwei weitere Gyokuro Tees an die Seite gestellt. Ein Tee war eher im niedrigen Preissegment angesiedelt, wogegen der andere hochpreisiger Natur war. Damit lagen den Testern drei Gyokuro Tees zur Blindverkostung vor, welche zwar unterschiedlich gekennzeichnet waren, von denen die Tester aber weder Hersteller, Produktname, noch Preis kannten. Die Proben waren zudem für jeden Probanden individuell, unterschiedlich und/oder gleich gekennzeichnet, was mögliche Absprachen über die Tees, entgegen wirken sollte. Einzig durch den gut verwahrten Schlüssel wurde ersichtlich, welche Probe von welchem Probanden, zu genau welchem Tee gehörte. Zubereitung: Damit auch niemand im Netz recherchiert, ob gewisse Angaben zur Dosierung, schon einem gewissem Produkt zugeordnet sind, wurde keine Anleitung zur Zubereitung mitgegeben. Hier sollte man mit der eigenen Gewohnheit und Erfahrung die Tees zubereiten und somit zu den eigenen bisher gemachten Erfahrungen setzen. Trockener Tee (Duft): Der Duft wurde weitestgehend als süß, nussig und würzig mit Röstaromen bezeichnet. Er wurde dabei als äußerst positiv bewertet. Dabei wurde er mal als trockenes, eingelagertes Heu und sehr tief beschrieben oder auch ohne etwas Talgiges und grasiges dabei. Aufguss (Optisches Erscheinungsbild und Duft): Die Farbe des Aufgusses wurde mit einem „tollen“ satten grün-gelb und bei einigen sogar neongrün angegeben. Geschmack (Ergebnisrelevant): Der Geschmack wird ebenso wie der Geruch als süß und nussig beschrieben und in den verschiedenen Aufgüssen wandelbar. Umami war bei einigen zu schmecken und manch einer schmeckte sogar intensiv Schokolade und Heu heraus. Für den einen überhaupt keine Bitterkeit, für den anderen dagegen schon. Fazit und Ergebnis: Die Tester waren überwiegend recht kritisch, aber im Ganzen auch durchaus fair. Insgesamt bleibt zu sagen, dass der Tee recht unterschiedlich und dann wiederum auch sehr ähnlich wahrgenommen wurde. Dieser Tee scheint geradezu zum Experimentieren mit unterschiedlichen Temperaturen und Ziehzeiten einzuladen und offenbart dabei jedem ein etwas anderes Geschmackserlebnis. Als Fazit bleibt, dass dieser Gyokuro Asahi zu einem Gut tendiert und in der Abschlussnote eine bemerkenswerte 2,3 bekommt.
  6. TeeTalk Test: Gyokuro Asahi von Roberts Teehaus

    Angedacht waren sechs Tester und Rückmeldung habe ich von fünf Testern erhalten. Jeder Tester hat seine Proben zu sich nach Hause geschickt bekommen und ich gehe stark davon aus, dass jeder daher die Tests bei sich zu Hause gemacht hat. Die zwei Kontrollproben haben ihren Sinn und Zweck als als solche bestens erfüllt und mehr soll man ihnen da auch nicht angedeihen lassen
  7. "Nur Natur" - Grüntee Erfahrungen?

    Also ich bin auf deine Erfahrungen mit den Teaballs gespannt. Gerne mit vielen Bildern und einem Video
  8. Temial-Teegerät

    Hier hat ein "Früchteteetrinkter" den Vorwerk Temial getestet. Bei einigen Erklärungen zum Tee, darf man ruhig weghören aber Interessant ist hier der Blindtest, auch wenn er für ambitionierte Teetrinker wohl kaum relevant sein dürfte Der Temial von Vorwerk im Test - Teekocher für 600€?
  9. Begriffsklärung Shincha

    Ich habe es mal in "Interessante Ansicht " umgeändert und hoffe es ist dann verständlicher was damit gemeint war
  10. Der Wasserqualität bzw. der Wasserhärte wird eine große Bedeutung für die Zubereitung von Tee zugesprochen. Je nach Härtegrad des Wassers, soll ein und derselbe Tee bei gleicher Zubereitung mal stärker oder auch fade schmecken. Empfohlen wird für die Teezubereitung weiches Wasser mit einer Wasserhärte zwischen 0 - 7° dH. Dabei ist die Einheit °dH, also "Grad deutscher Härte", eine Maßeinheit in der früher die Wasserhärte angegeben wurde. Die richtige SI-Einheit wird angegeben durch den Gehalt der Erdalkaliionen, also die Gesamthärte in Mol pro Liter und abgekürzt als mmol/l. 1°dH = 0,1783 mmol/l und 1 mmol/l = 5,6 °dH. Daneben gibt es noch Englische Grad und Französische Grad. Hier sollte man im Ausland genau auf die Einheit achten und die passende Umrechnungstabelle raus holen um sich nicht von den Zahlen verwirren zu lassen. In der Regel benutzt man ja für die Teezubeireitung Leitungswasser. Hier kann man sich beim örtlichen Anbieter über den Härtegrad informieren Ob man bei gutem Leitungswasser auf anderes Wasser umsteigen sollte bliebt hier natürlich jedem selbst überlassen. In Deutschland zumindest gilt Leitungswasser als das am strengsten kontrollierteste Lebensmittel des Landes. In Deutschland nicht wirklich notwendig, was aber bei anderen Ländern durchaus Sinn machen kann. Wer hartes Leitungswasser hat, kann hier aber auch zu entsprechenden Wasserfilter greifen. In diesem Bereich wir dem Kunden so ziemlich zahlreiche Wassserfilterverfahren angeboten, wie Umkehr-Osmose-Filtern, Aktivkohlegranulat, Aktivkohleblockfilter, Ionenaus-tauscher, Destillatioren, Osmose-Anlagen usw. Tatsache ist, dass es auf dem Bereich der Wasserfilter ziemlich viel Hokuspokus betrieben wird und man dem Kunden auf vielfältige Art und Weise das Geld aus der Tasche ziehen möchte. Ich selber kenne mich auf diesem Gebiet kaum aus, denn mir hat bisher das Leitungswasser in Deutschland immer gut geschmeckt, ganz im Gegensatz zum Leitungswasser in Spanien. Hat hier jemand Erfahrung mit dem Entkalken von Wasser und passenden, ordentlichen Wasserfiltern?
  11. Begriffsklärung Shincha

    @seika Ohne jetzt auf die Suggestivfragen einzugehen, habe ich diese Funktion nun zum dritten mal getestet und das es bemerkt wurde zeigt mir, dass ihr Zweck zur Aufmerksamkeitslenkung funktioniert. Der Beitrag bringt eine Sichtweise in die Diskussion ein, welche meiner Ansicht nach zum konstruktiven Diskurs anregt. Es ist keine Wertung dieses oder der anderen Beiträge, in Form von einer Benotung.
  12. Na dann mal alles rein hier, was so auf der Teezui 7 abläuft
  13. Die bisherige Rubrik Tee-Anfänger und Einsteigerfragen wurde nun in eine Q&A, also Frage und Antwort Rubrik umgewandelt. Dies heißt, dass es hier im besonderen Maße darum geht Fragen von Anfängern zu beantworten und dazu die hilfreichsten Antworten oben anzuzeigen. Dies soll auch dabei helfen, dass Leser sich nicht erst durch unzählige Themen und abschweifende Verläufe durchlesen müssen um eine gute Antwort zu finden.
  14. Golden Turtle

    Ein schöner kurzer Name -=> "Wuyi Star Shui Jin Gui Golden Water Turtle Fujian Rock Tea Oolong Tea 125g Tin Chinese Fujian Cha"
  15. Die Finanzierung mittels crowdfunding bei Kickstartetr ist soweit zumindest gescheitert.
  16. Teezui 7 - Augenzeugensammelthema

    Stövchen hat es so artikuliert, aber darüber besteht hier in der Runde allgemeiner Konsens
  17. Teezui 7 - Augenzeugensammelthema

    Jetzt kommen die Altmeister. Im konkreten Fall könnte man auch sagen, wenn der Oolong (1978) zum Pu wird.
  18. Teezui 7 - Augenzeugensammelthema

    Gerade wird über den Unterschied zwischen Bitter und Herb gefachsimpelt.
  19. Teezui 7 - Augenzeugensammelthema

    Heute wird es richtig Hardcore und wir wenden uns Mal dem Mainstream zu. Ich habe da Mal etwas vorbereitet
  20. Habe soeben ein Problem beim Hochladen von Bildern in die Galerie festgestellt. Das Problem scheint in Teilen behoben zu sein, liefert aber dennoch Fehlermeldungen aus und wurde daher an den Support der Software weiter geleitet. Mag evtl. sein, dass es nur einen Teil meiner Bilder betrifft, aber evtl. sind auch andere davon betroffen. Also wenn jetzt bei euch dieser Fehler auftaucht, einfach etwas Geduld haben, ich gehe mal davon aus, dass man morgen die Beseitigung des Fehlers angeht und dann auch fix behoben wird.
  21. Fehler und Probleme mit dem Forum

    Man kann unendlich lang editieren, aber nicht so wie du möchtest und das aus gutem Grund. Ist aber alles hier erklärt:
  22. Teezui 7 - Augenzeugensammelthema

    Die Teezui wurde outgsourced.
  23. Teezui 7 - Augenzeugensammelthema

    Essenszeit. Die Damen verwöhnen uns wieder einmal.
  24. Teezui 7 - Augenzeugensammelthema

    Nimmt langsam Fahrt auf ...
  25. Teezui 7 - Augenzeugensammelthema

    Und schon geht es los...