Zum Inhalt springen

TeeStövchen

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.968
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    5

TeeStövchen hat zuletzt am 3. August 2021 gewonnen

TeeStövchen hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

3 Benutzer folgen

Über TeeStövchen

  • Rang
    Tee-Kenner

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Dortmund

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Danke @doumer, ich werde mal etwas experimentieren
  2. @doumer Würdest du das "etwas" bitte näher erläutern und eine Angabe zum ungefähren Mischungsverhältnis machen? Ich verwende Brita-Wasser in der Regel pur oder nachdem es einige Zeit im unglasierten Tonkrug verbracht hat - muss aber gestehen, dass ich da nicht wirklich einen Unterschied wahrnehme. Von daher stehe ich weiteren Experimenten aufgeschlossen gegenüber
  3. Dazu wäre es natürlich hilfreich, wenn sich ein neues Mitglied vor der ersten Fragestellung zunächst hier vorstellen würde
  4. Dortmunder Leitungswasser durch den Brita-Filter gejagt - und der Thiele Tee ist perfekt
  5. Auf jeden Fall auch Thiele Broken Silber probieren!!!
  6. Keine Ahnung Ich habe mit iPhone und iPad im Apple Store geschaut und da stehen bei mir nach wie vor sage und schreibe 2 Bewertungen
  7. Wo habt ihr eigentlich diese Zahlen her? Bei mir im App-Store stehen insgesamt 2 (!) Bewertungen, beide mit 5 Sternen, Gesamtnote somit auch 5 🌟 🤔🤗
  8. Leafy Ripe Dark Tea via What-Cha Meine Erstverkostung dieses "Kuriosums", wie du es nennst, liegt schon ca. einen Monat zurück. Die extrem dunkle, an Espresso erinnernde Tassenfarbe kann ich bestätigen. Ebenfalls die Muffigkeit des trockenen Blattes, die sich auch im Aufguss wiederfindet, allerdings derart gemäßigt, dass es m. E. nicht mehr unangenehm ist. Deine Geschmacks-/Geruchsassoziationen (Walnuss, schokoladig, Amaranth-Note, Mineralität, Baumrinde) kann ich jetzt nicht 1:1 nachempfinden, aber das ist ein grundsätzliches Problem bei mir, dass ich meine sensorischen Eindrücke nic
  9. ...pass bloß auf @Paul, dass du dafür nicht wieder einen Anschiss von Schizotwin kassierst, der dann wieder in das zusammenhanglose Auslagerungsthema-Thema verschoben werden muss
  10. Nachdem ich heute x-mal Schnee fegen musste, habe ich mich schließlich an den Tee getraut, der auch im gewissen Sinne etwas mit "fegen" zu tun hat, denn er sieht ja schon irgendwie aus wie zusammengefegtes Herbstlaub - der Batabata-cha, von dem mir @Shibo im Rahmen eines Tausches eine ordentliche Portion hat zukommen lassen (nochmals Danke dafür!). Wenn man sich vom Aussehen des Blattgutes nicht abschrecken lässt und unvoreingenommen an den Tee herangeht, erlebt man eine positive Überraschung. Für den ersten Versuch habe ich mich für die "westliche" Aufgussmethode mit 5g auf 500ml
  11. Habe mich noch nicht getraut, den aufzubrühen 😱 Aber bald werde ich mal meinen ganzen Mut zusammen nehmen 🤣
  12. Ich vermute mal, das Güldene Panzertier hat sich kurz vorm Erreichen der 10.000-Beiträge-Marke in den Schmollwinkel zurückgezogen, das wäre natürlich sehr bedauerlich. Seine hin und wieder recht polarisierenden Beiträge fehlen irgendwie - oder nicht?
  13. Xiao Ho Sai Autumn 2020 (Farmer Leaf) Nochmals vielen Dank @Shibo für diesen und die anderen Tees, die im Rahmen unseres Tausches den Weg zu mir gefunden haben. Mein heutiger erster Versuch mit diesem jungen Burschen sah so aus: Gut 5g im 100ml Porzellangaiwan, im Tonkrug gelagertes Brita-Wasser, 95° über alle Aufgüsse. Bei den Ziehzeiten orientiere ich mich bei Sheng gerne an den Empfehlungen im Pu-Erh-Guide von @chenshi-chinatee, also 15-25-40-60-90-120 Sek. usw. Damit fahre ich in der Regel recht gut. Das trockene Blatt riecht für mich nach leckerem, schwerem Fruchtmu
  14. Freut mich sehr, dass er dir gefallen hat, Shibo
  15. Ich werde mich bemühen, bin allerdings kein besonders talentierter Geschmacksbeschreiber Schaun mer mal
×
×
  • Neu erstellen...