TeeStövchen

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.926
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

TeeStövchen hat zuletzt am 10. März gewonnen

TeeStövchen hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

6 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über TeeStövchen

  • Rang
    Tee-Kenner

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Dortmund

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Oder man nimmt einfach heißes Wasser in einer Thermosflasche mit - ist irgendwie praktischer 😉
  2. Stimmt, Bünting ist in Leer, da war ich auch schon mal, aber eher auf dem „Gallimarkt“ - das ist eine Kirmes, die ihresgleichen sucht. Vor lauter Alkohol kommt man da eigentlich gar nicht zum Tee trinken, aber man kann es versuchen
  3. Da mach dir mal keine Sorgen, alles ist gut 😊 Wenn überhaupt ein Tritt ins Fettnäpfchen, dann höchstens, dass du als Ostfriesentee Bünting nimmst und nicht Thiele
  4. Ach @Paul, bei meinem Nick muss ich mit diesen Namensassoziationen wohl leben. Vor Jahren hat mal jemand sinngemäß gepostet „Ich kann Stövchen nicht leiden“ Da ist die Formulierung von @weng ja noch recht freundschaftlich
  5. Stimmt, da hast du völlig recht @Paul, ich hatte es nur kurzfristig vergessen
  6. ...dünnes Eis, @Paul, dünnes Eis...
  7. Da ist dir aber offenbar ein böser Typo unterlaufen @Paul, du meinst doch sicher "weisen alten Männer", oder? Da gebe ich dir vollkommen recht @doumer, aber eine längere hatte der gute @Paul bei der Tauschbörse auf der letzten Teezui leider nicht anzubieten (Achtung Paul: Wink mit dem Zaunpfahl! ) Bin aber erstmal froh, überhaupt so ein schönes Stück Handarbeit zu besitzen Völlig richtig, der ist fürs Wasser. Auf der schon erwähnten letzten Teezui hatte @Anima_Templi erzählt, dass er sein Teewasser in einem unglasierten Tonkrug aufbewahrt, um es durch den Kontakt mit dem (eisenhaltigen) Ton zu mineralisieren und dadurch ein anderes/besseres Geschmackserlebnis hinbekommt. Etwas später habe ich auf einem Mittelaltermarkt mit einem Töpfer gesprochen, bei dem ich dann den Krug auf dem Bild in Auftrag gegeben habe. Seitdem bereichert dieses Utensil meine Teezeremonien zumindest optisch, wobei ich jetzt keinen richtig signifikanten Unterschied zu "normalem" Wasser festzustellen vermag, was aber durchaus auch altersbedingt den nicht mehr ganz zuverlässig arbeitenden Geschmacksknospen zugerechnet werden kann.
  8. Viel mehr Worte braucht man über diesen Spitzenstoff, den ich heute endlich zum ersten Mal verkostet habe, nicht zu verlieren. Wenn die fruchtige Honigsüße der ersten Aufgüsse später nachlässt, bleibt der Tee auch bei längeren Ziehzeiten immer noch weich und mild ohne jegliche Bitterkeit. Zur Abwechslung auch mal ein paar Bilder meinerseits von der Session:
  9. Es musste mal wieder etwas Nachschub an Grüntee, Hongcha, Oolong und Matcha her: Ich bin immer wieder erstaunt, wie schnell das TKK-Team liefert Gestern gegen 14:00 Uhr Bestellung online abgeschickt, heute klingelt bereits um 13:30 Uhr der Paketbote - Super @teekontorkiel
  10. Hallo @weng, willkommen zurück 🙂 Vielleicht schaffst du es ja auch zur diesjährigen Teezui nach Kasel, dann wären wir mit @Paul schon zu Dritt am Altherrentisch.
  11. Aus aktuellem Anlass hole ich diesen Uralt-Faden mal aus der Versenkung. Vielleicht interessant für die Freunde von Kapselmaschinen
  12. Beide von mir verlinkten Pulvertees sind Bio. In den jeweiligen Beschreibungen findest du ganz unten je einen Link zu den Analysen.
  13. Wenn es dir primär um einen hohen EGCG-Gehalt geht, kannst du ja mal diesen Tee probieren (den brauchst du nicht mal mehr selbst zu pulverisieren 😂) Hier noch eine preiswertere Alternative.
  14. Zumindest bei Porzellan kann es hilfreich sein, das Backpulver durch ein oder zwei Gebissreinigertabs zu ersetzen und das Ganze über Nacht stehen zu lassen und dann gut spülen. Aber möglicherweise ist diese Methode für Ton nicht unbedingt empfehlenswert. Da es sich jedoch weder um eine Kanne noch um eine Trinkschale handelt, könnte man es ja mal ausprobieren (wobei ich leider keine Verantwortung für das Ergebnis übernehmen kann ) Im Übrigen würde ich mich allerdings @nemo anschließen: Wenn ich ehrlich sein soll: mir persönlich gefällt die Farbgebung für ein Teeboot (zumindest auf dem Foto) gar nicht mal so schlecht, aber das ist natürlich Geschmackssache