Stierisch

Neue-Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    51
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Stierisch

  • Rang
    Tee-Probierer
  • Geburtstag 15.05.1987

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Marsberg

Letzte Besucher des Profils

2.020 Profilaufrufe
  1. Hallo, ich habe aus meiner Teekampagne Bestellung vom 20.02.2013 eine ungeöffnete 250g Packung Darjeeling - First Flush übrig. Da ich zur Zeit ehr dem grünen Tee verfallen bin, werde ich diese in der nächsten Zeit wohl ehr weniger verbrauchen. Vielleicht hat jemand Interesse? Angebote gerne per PM! Gruß, Stierisch Sorry...sehe gerade das es die falsche Kategorie ist! Bitte nach Tee-Kleinanzeigen verschieben! Danke!
  2. Mein Thermoglas spüle ich meist nur mit Wasser aus, wenn ich daran rieche ist der Geruch vom Tee noch gut wahrnehmbar. Wenn ich die oben beschriebene Methode mit dem Zitronensaft anwende, riecht es dann auch wieder ganz neutral. Das mache ich dann meist jeden Abend wenn ich weiß das ich an diesem Tag keinen Tee mehr trinken werde. Zwischen den Teezeiten einfach mit klarem Wasser.
  3. Mit Zitronensaft gehen die Beläge auch gut ab. Ich nehme immer so einen fertig gepressten aus dem Supermarkt. Ein kleiner Schluck mit etwas Wasser verdünnt etwas einwirken lassen, dann mit heißem Wasser nachspülen. Man schmeckt danach nichts mehr davon und du kannst dir sicher sein, dass keine chemischen Rückstände den Geschmack beeinträchtigen könnten.
  4. Wenn man die ganze Sache "professioneller" angehen möchte, gibt es ja eh nicht die eine "perfekte" Kanne für alle Tees, oder?Ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen und bin ja selber noch nicht lange Teetrinker. Damals habe ich mir auch zu aller erst eine 1,5 Liter Glaskanne zuglegt, einfach um losen Tee zubereiten zu können. Diese wurde aber bisher nur einmal bentuzt und steht nun am meisten im Schrank, da mir die Menge für mich alleine zu groß ist. Dies hat mich dann aber wiederum verannlasst weiter im Internet über das Thema zu re­cher­chie­ren. So bin ich dann auf viele verschiedene Meinungen über das Thema Tee gestoßen und da haben die meisten ja eh ihre eigene Im Großen und Ganzen hat sich das mit den kleineren Kannen/Gefäßen aber herauskristalisiert. Ich persönlich wollte erstmal möglichst viele verschiedene Tees probieren und da hat sich mein ca. 0,3 Liter großes Thermoglas und der Gaiwan einfach sehr gut bewährt.
  5. Hallo Hase, im Prinzip reicht es wenn man ein Gefäß, (aus Glas oder Porzellan) zum aufgießen der Teeblätter und ein Gefäß zum servieren des Tees verwendet. Dazwischen den Tee einfach durch ein handelsübliches Teesieb gießen. Erstere Kanne (die zum aufgießen) sollte wie du schon richtig erkannt hast den Teeblättern genügend Platz zum entfalten bieten, also eine rundliche Glaskanne zum Beispiel. Wenn man jetzt natürlich optisch etwas mehr ansprechendes haben möchte, kann man natürlich auch eine schöne Teekanne verwenden. Hier solltest du darauf achten, das der Dauerfilter möglichst viel von dem Kannen-Inneren ausfüllt und dieser aus Edelstahl gefertigt wurde. So sollte es keine Beeinträchtigungn im Geschmack geben. Zumindest ist mir hier nichts bekannt... Möchtest du möglichst viel an Geschmack deines Tees herausholen, rate ich dir jedoch zu kleinen Gefäßen. Denn hier trifft folgedes Sprichwort sehr gut zu: Je besser der Tee desto kleiner die Kanne, je kleiner die Kanne desto besser der Tee. Hier gibt es nun wieder mehrere Möglichkeiten deinen Tee zuzubereiten. Vielleicht hast du schon mal von einem Gaiwan gehört (Deckeltasse) welchen vor allem die Chinesen sehr gerne verwenden und dieser im täglichen gebrauch sehr parktisch ist. Hier wird eine nur kleine Menge an Tee zubereitet und der Tee kann (wenn er hochwertig genug ist) mehrfach aufgegossen werden. Es gibt auch schon kleine Teekannen aus Glas die nur ca. (200 ml) an Inhalt fassen und auch hier nur kleine Mengen aber dafür mehrere Aufgüsse zubereitet werden können. Ich persönlich verwende im täglichen Gebrauch ein doppelwandiges Thermoglas (Tepiano) welches für mich als Teekannenersatz fungiert. Dieses fasst ebenfalls nur 260 ml also eine ehr kleine Menge und hat einen herausschraubbares Teesieb integriert, welches sich als sehr praktisch für mich erwiesen hat. Hierin gieße ich mir die benögte Menge an Tee auf und auch Mehrfachaufgüsse sind hiermit möglich. Selbst auf der Arbeit ist es hiermit sehr einfach seinen Tee zuzubereiten. Habe ich Freunde oder Gäste zu besuch, welche mit mir einen Tee trinken, verwende ich eine kleine Porzellankanne oder einen Gaiwan. Die von dir erwähnte Teekanne für 1,5 Liter wäre für mich alleine viel zu groß und ich würde diese nur verwenden wenn ich viele Gäste zum Teetrinken zu Besuch hätte. Denn diese Menge an Tee muss man alleine erstmal schaffen und mit warmhalten, länger stehen lassen und damit verbundene Geschmacksveränderungen im Tee (bitter werden) ist es dann wieder eine andere Sache...
  6. Mmmh...bei Long Jing wäre es mir glaube zu schade diesen in einer Tonkanne aufzugießen, da ich gerne die Blätter beim entfalten beobachte. Falls dieser aus einer Tonkanne jedoch noch an Geschmack gewinnen sollte müsste man sich entscheiden was für einen mehr überwiegt, Geschmack oder Optik. Ich probiere es einfach mal aus!
  7. Oh! Ich vergaß... http://yemin-tee.blog.de/2013/01/26/geniesst-tee-15468110/
  8. Ist es eigentlich auch üblich chinesischen Grüntee in einer Yixing Kanne zuzubereiten? Im Internet gehen die Meinungen hierüber ja irgendwie weit auseinander... Oft lese ich man solle nur Oolong Tees und Pu Erh Tees darin zubereiten und auch hier noch in helle oder dunkle Sorten unterscheiden. Hingegen lese ich aber auch oft von grünem Tee, welcher in einer Yixing Kanne zubereitet werden kann!? Was stimmt denn eurer Meinung nach? Wie macht ihr das?
  9. Habe die Tage ein Video in einem Teeblog entdeckt, darin zeigte die Blogbetreiberin die Zubereitung nach der Gong Fu Cha Methode und verwendete dabei einen interessanten Wasserkessel mit einer größeren Flamme im Stövchen darunter. Ich habe die Blogbetreiberin daraufhin per Kommentar angeschrieben, wo sie denn diesen tollen Teekessel herbekommen habe. Sie antwortete mit einer netten E-Mail, dass sie den Kessel von einer Freundin aus Thailand bekommen hat, welche auch einen eBay Shop betreibt, diesen Teekessel dort aber zur Zeit nicht im Angebot hat. Ich solle sie aber einmal per E-Mail kontaktieren und nachfragen ob sie einen für mich auftreiben kann. Es hadele sich um einen Teekessel aus Ton, welcher im Stövchen mit einem Spiritusbrenner erhitzt wird. Mit etwas Gelduld sei es sogar möglich das Wasser darin zum kochen zu bringen. Kennt hier jemand diese Kessel?
  10. Stierisch

    Alltagstee

    Der steht hier für alle verfügbar, gesponsort von der Firma!
  11. Stierisch

    Alltagstee

    @ KlausO Danke für die Vorschläge, der "Vietnam Shan-Tuyet Suoi Giang 100g / 5,50€" hört sich sehr interessant an. Besonders der Satz... "Dieser Grüntee aus Vietnam ist handgeplückt von bis zu 300 Jahren alten Teebäumen mit ca. 6-9 Meter Höhe..." ...hat jetzt mein Interesse geweckt, vielleicht werde ich mir diesen demnächst mal bestellen. Ich habe mich ja in letzter Zeit mehr so quer Beet durch verschiedene Teesorten getestet und bin mittlerweile zu dem Ergebnis gekommen, dass mir grüner Tee am besten schmeckt. Als Alltagstee/Tee für die Arbeit (allerdings mit Zucker gesüßt) werde ich dem Darjeeling (schwarz) von der Teekampagne treu bleiben. Hier stimmt das Preis- Leistungsverhältnis ganz gut und der Tee schmeckt mir so als "Tee für die Arbeit" sehr gut. Privat werde ich mich dann erstmal bevorzugt auf Grüntee spezialisieren und mich hier durch die verschiedenen Teesorten testen. Hier können es dann ruhig auch mal hochwertigere bzw. kostspieligere Grüntees sein. Oolong (zwei Sorten probiert) oder Pu Erh (noch nicht probiert) werde ich jetzt erstmal etwas mehr nach hinten stellen.
  12. Stierisch

    Alltagstee

    Hi Amalie, es handelt sich um den Darjeeling Nr. 37 von Kusmi Tea. Es ist leider nicht angegeben ob First oder Second Flush. Der Aufguss ist etwas dunkler und der Geschmack ehr kräftig. Ich schätze ihn ehr als Second Flush ein. http://de.kusmitea.com/unsere-tees/tee-kaufen/darjeeling-n-37.html Ich habe mich damals als Tee-Neuling auch zu sehr von den schönen Dosen beeinflussen lassen und würde heute auch nicht mehr dort bestellen. Der Tee schmeckt mir persönlich zwar ganz gut aber mit den hohen Preisen hast du wahrscheinlich Recht.
  13. Stierisch

    Alltagstee

    Habe heute mein Paket von der Teekampagne bekommen. Am Mittwoch Abend bestellt, heute schon da...Spitze! Enthalten jeweils 250 Gramm in einer grünen Geschenkbox: First Flush First Flush - Shree Dwarika (Gartentee) Second Flush Grüner Darjeeling Kann mich somit erstmal durch einen Großteil des dort angebotenen Sortiments testen. Der First Flush - Shree Dwarika (Gartentee) wurde vorhin als erstes getestet. Optisch macht dieser einen sehr guten Eindruck und Geschmacklich gefällt er mir ebenfalls sehr gut. Vom Geschmack unterscheidet er sich jedoch deutlich zum Darjeeling von Kusmi Tea, welchen ich schon eine Zeit trinke. Allerdings nicht im negativen Sinne, beide schmecken mir sehr gut!
  14. Stierisch

    Alltagstee

    Hi Miig, stimmt da hast du Recht! Vom Preis her liegt es wohl wirklich mehr im Auge des Betrachters wieviel man für sienen "Alltagstee" ausgeben möchte/kann. So 8-12 € für 100 Gramm gehen bei mir glaube schon ehr in Richtung Tee für zwischendurch aber nicht alltäglich, alles was darüber liegt fällt dann schon ehr in den Bereich Tee für besondere Gelegenheiten. Bei mir kommt noch erschwerend hinzu, dass ich auf dem Land wohne und der nächste Tee Gschwendner (als Beispiel) 50 km entfernt liegt und somit auch noch Fahrtkosten hinzu kommen . Über Internet dann meist die Versandkosten.
  15. Stierisch

    Alltagstee

    Hallo ihr Lieben, ich probier mich ja zur Zeit einfach mal so durch die ganze Teevielfalt um die verschiedenen Teesorten und Geschmäcker kennen zu lernen. Da ich auf der Arbeit mittlerweile auch nur noch Tee trinke und so schon mal einige Tassen pro Tag zusammen kommen, wäre es auf Dauer ganz schön kostspielig nur die teuren Tees dort zu trinken. Also suche ich noch einen oder zwei Alltagstees, bei welchen der Preis nicht allzu hoch ist aber die Qualität trotzdem stimmt. Am meisten trinke ich derzeit Darjeeling Schwarztee oder Grüntee. Auf die hier schon oft erwähnte Teekampagne bin ich schon aufmerksam geworden und habe mir dort bereits etwas Tee bestellt, welcher in den nächsten Tagen bei mir ankommen müsste. Mich würde nun interessieren ob ihr auch einen bestimmten "Alltagstee" habt, den ihr öfter als andere (kostspieligere) Tees trinkt und welcher dies ist. Was könnt ihr zum Tee der Teekampagne sagen? Ist dieser wirklich so gut wie auf der Website versprochen? Über ein paar Antworten würde ich mich sehr freuen! Liege Grüße, Stierisch