Zum Inhalt springen

Mandalorian

Neue-Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    10
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Mandalorian

  • Rang
    Tee-Interessierter

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo zusammen! Ich bin zwar schon etwas länger dabei (auch wenn ich nicht viel schreibe so lese ich viel 😃), aber habe mich hier noch gar nicht vorgestellt. Bin 40 Jahre, komme aus dem schönen Dortmund und habe vor einigen Monaten angefangen mich intensiv mit dem Thema "Tee" auseinanderzusetzen. Mittlerweile habe ich etliche Teesorten getestet und gekostet und mich an verschiedene Zubereitungen getraut und experimentiert. Habe sogar schon meine ersten Favoriten gefunden, die ich jetzt eigentlich immer im Schrank habe, bin aber dennoch noch am Anfang des Wegs. 😇 Neben dem Tee hab
  2. Habe soeben im Internet gesehen, dass der Temial jetzt aktuell zu 50% des UVP verkauft wird. Wollte zumindest einmal den Hinweis geben, da der / die ein oder andere ja gewiss auch von 600 EUR abgeschreckt wurde. Ich bereite meinen Tee lieber weiter im Gaiwan zu 😃 und nutze dabei meinen neuen Wasserkocher und mein liebgewonnenes Thermometer.
  3. Mit deiner Aussage wirst du wohl absolut recht haben. In den Anfängen spielt wohl auch noch die Euphorie eine gewisse Rolle und die Unerfahrenheit natürlich ebenso. Die für mich richtige Zubereitung eines Tees muss ich halt finden. Man muss also immer in Zeit und in ausreichende Teemengen investieren. Ich bin sehr gespannt. Ein Arbeitskollege aus Shanghai kauft seinen Tee immer direkt bei einem befreundeten Farmer. Ich habe keine Ahnung wo die Farm ist aber er wird mir bald frischen grünen Tee zuschicken. Dann weiß ich mit Sicherheit, dass es sich um ein frisches Produkt handelt.
  4. Hallo Siebenschläfer, weshalb war das Thermometer denn die schlechteste Investition aus deiner Sicht heraus? Muss gestehen, dass ich es sehr hilfreich finde die Temperaturen quasi fest im Blick zu haben - zumindest hat mein Tee noch nicht gelitten bisher Mittlerweile habe ich mich durch einige Teesorten getestet. Habe verschiedene weiße Tees, grüne Tees und schwarze Tees getrunken. Auch an Oolong habe ich mich schon herangewagt und bin hellauf begeistert. Habe mir als Lektüre noch das Buch "Einfach besser(en) Tee trinken" gekauft und habe es an einem Tag verschlungen und nu
  5. Über deine Argumente habe ich die letzten Tage auch schon sinniert und habe heute beim TKK einen Gaiwan bestellt. Eine Ausschankkanne braucht man zwar wirklich nicht zwangsläufig aber ich habe sie sicherheitshalber mal mitbestellt falls meine Frau Lust bekommt mitzutrinken. Zur Probe habe ich mir noch zwei chinesische Schwarztees und einige Weißtees mitbestellt. Am Wochenende werde ich meine Oolongs versuchen. Klingt für einen Beginner wohl nach ein bisschen zu viel aber ich habe meinen Darjeeling und meinen Sencha jetzt in verschiedenen Formen zubereitet und verkostet und traue mir et
  6. Oh noooo! 🙈😂 Vielleicht sollte ich das mit dem Lesen beim nächsten Mal gleich auch mit dem Denken kombinieren. 😃 Heute habe ich den zweiten Aufguss in den Mandalorian gekippt und nicht in den Ausguss. Hätte es nie gedacht aber der war deutlich besser als Aufguss Nummer 1. Gibt es eigentlich Richtwerte, die man so zwischen den Aufgüssen einhalten sollte? Darf ich z. B. eine Stunde warten zwischen zwei Aufgüssen oder sollte man da ein gewisses Limit einhalten? Ich hoffe ich stelle euch nicht allzu doofe Fragen…
  7. Vielen Dank für dein sehr ausführliches und fundiertes Beschreiben. Das gilt für so viele von euch hier. Tolles Feedback und eine gute Hilfsbereitschaft. Die Anmerkung mit der Komplexität verstehe ich sehr gut. Bin selbst Whisky Liebhaber und Sammler und schätze einen komplexen Tropfen. Der Weg dorthin war lang daher gebe ich dem Tee mindestens genauso viel Zeit. 🙂 Ich habe den Sencha genau nach deiner Beschreibung zubereitet. 5g, 70 Grad, 30 Sek., 200ml - den zweiten Aufguss in den Ausguss 😃 Den ersten Aufguss fand ich gewöhnungsbedürftig. Ich hätte ihn jetzt als Gemüsegarten be
  8. Ich habe mich jetzt bisher nur mit dem Darjeeling auseinandergesetzt und finde ihn sehr lecker wenn er 90 Sek. zieht und mit 90 Grad heißem Wasser übergossen wird. Habe ihn auch mal länger ziehen lassen (2:30 Min und 3:00 Min) aber fand ihn dann weniger gut. Heut wollte ich mich an den Sencha wagen, hätte aber vorher noch 1-2 Fragen. Temperatur: sind 80 Grad für diesen Sencha ok oder soll ich niedriger temperieren? Menge: würde hier 200ml in die Kanne gießen und käme gem. TG Empfehlung auf etwas mehr als 2g… ist das nicht viel zu wenig für einen Sencha? Habe hier gelesen, das
  9. Hallo zusammen! Zuallererst möchte ich mich bei euch für die zahlreichen, konstruktiven Nachrichten bedanken. Das hat mir schon einmal sehr weitergeholfen und ich habe mich wirklich für die Hario Zen mit 300ml Fassungsvermögen entschieden und den Gaiwan vorerst weggelassen. Ein Tee Thermometer und eine Feinwaage habe ich mir ebenfalls mitbestellt sowie ein paar Trinkschalen und ein Probeset mit drei verschiedenen Oolong Tees. Wenn alles gut läuft kann ich also schon bald durchstarten und dann kommen wahrscheinlich neue Fragen auf. Den Tipp bezüglich des Wasserkochers mi
  10. Hallo zusammen und Guten Abend! Ich lese bereits seit einiger Zeit hier im Forum mit und habe mich die letzten Wochen hart um die Theorie gekümmert. Ich bin 40 Jahre und immer ein absoluter Kaffee Junkie gewesen. Ich habe in meinem Leben bzw. an meiner Lebensweise aber in den letzten Jahren viele Dinge geändert. Seit vergangenem Oktober habe ich meinen Kaffee Konsum stark heruntergeschraubt (Max 3 Becher am Tag)und bin vermehrt auf Tee umgestiegen. Bisher habe ich nur Beuteltee (primär Kräuter mit schärferer Note) getrunken aber trotzdem Gefallen daran gefunden und Lust auf mehr beko
×
×
  • Neu erstellen...