Zum Inhalt springen

Mekiki

Probanden
  • Gesamte Inhalte

    3
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Mekiki

  • Rang
    Tee-Neuling
  • Geburtstag 24.09.1952

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Zaisenhausen/Baden
  • Interessen
    Natur, Tiere, Gutes Essen, Malen (Anfänger)
  1. 🤪Fondue aus Matcha! Klingt ja interessant🤑 Man kann ja auch Kuchen damit Backen! Nein, nix dergleichen. Bio Sincha Wakana first flush, Brita-gefiltertes Wasser (anders geht es bei unserer Wasserhärte nicht), 60 Grad (gemessen), eine Minute in Hario-Glaskanne. 2. Aufguss, 10 Sek. und nach 1/2 Tag dann das Phänomen. Wenn es wieder mal vorkommt, mach ich gern ein Video. Proben verschicken? Etwas aufwändig, aber vielleicht bestellt Ihr bei Eurer nächsten Bestellung mal eine mit (hab ihn derzeit vom Teekontor Kiel) Danke jedenfalls für die bisherigen Ideen dazu. Werde auf kürzere Brü
  2. Danke, Goza erstmal für die schnelle Antwort. Ich glaube eher nicht, dass die "Pampe" vom Teestaub oder Gebrösel kommt. Vielleicht ein Zersetzen vom Eiweiß, k.A.
  3. Hallo zusammen! Habe mich gerade neu angemeldet und bin gespannt, was mich hier erwartet. Zunächst habe ich eine vielleicht seltsame Frage: Bereits mehrfach ist es passiert, dass mein Grüntee nach 2-3 Aufgüssen im Sieb eine gelartige Konsistenz annimmt, das heißt, er kommt dicklich-zäh aus dem Sieb. Es handelt sich um einen Sincha, gebrüht bei 60Grad. 2.Teil der Frage: Versteht man "mehrere Aufgüsse" immer direkt hintereinander, oder geht es auch nach 1/2 Tag oder darauffolgender Tag? Empfiehlt es sich dann, den Tee samt Sieb im Kühlschrank zu lagern? Danke für Aufklärung u
×
×
  • Neu erstellen...