Zum Inhalt springen

Paul

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    3.457
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    29

Reputationsaktivitäten

  1. Thanks
    Paul hat eine Reaktion von KlausO erhalten in Teeprojekt   
    @momo37 Klipp und Klar?
    Laß es Sein! Du wirst nur Geld verbrennen.
  2. Like
    Paul reagierte auf Lateralus in „Ich bin ein Teenerd“ aber ich kann jederzeit aufhören.“   
    Hier gibt es spannende Daten zum Koffeingehalt von Oolong beim zweiten, fünften, siebenten und neunten Aufguss: https://www.nature.com/articles/s41598-020-57623-5
    Ewig schade dass nicht auch der 1. Aufguss berücksichtigt wurde. 
     

  3. Like
    Paul reagierte auf Getsome in Teeprojekt   
    @momo37: So richtig verstehe ich deinen Ansatzpunkt nicht. Wenn deine Zielgruppe die breite Masse ist, dann besteht nur eine sehr sehr kleine Schnittmenge mit den aktiven Nutzern dieses Forums. Die breite Masse kauft den Tee der in Supermarktregalen steht. Also beispielsweise Kamille, Earl Grey und grüner Tee. Die meisten Leute hier erklären dir als erstes, dass eins davon kein richtiger Tee ist und bekommen zweitens bei dem Sammelbegriff "Grüner Tee" ein Aneurysma. Das sind zwei verschiedene Welten.  
    Du sagst du kennst dich nicht mit Tee aus, ok. Aber dann musst du doch mehr über deine Zielgruppe wissen als "die breite Masse". 
    Will deine Zielgruppe ein Biosiegel, ganzes Teeblatt, losen Tee oder reicht der Beutel?

    So wie du es jetzt beschreibst könntest du einfach fünf Sorten per Zufall aus einem Supermarktregal auswählen und diese bei Großhändlern bestellen.

    Was schwebt dir den bisher für das Anfangssortiment vor?
  4. Like
    Paul reagierte auf doumer in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    1993 Ying Hao Tuocha via prSK
    Nachdem ich den Tee, obwohl er mir sehr gut gefallen hat, beim letzten mal nicht gekauft habe, da die anderen mir "mehr fürs Geld boten" und nicht noch zusätzliches "Kleingeld" für diesen Toucha übrig war, bin ich sehr froh, dass Peter nochmals welche von seiner Quelle in Taiwan bekommen konnte! Gerade für solche Tees, ist das winzige Xishi von Pan Jun (潘俊) perfekt, um auch mit wenig Gramm bereits ein sehr starken Tee hinzubekommen. Vielleicht liegt es auch daran, dass mir dieses mal das Qi deutlich kräftiger vorkam als 2019 - jedenfalls hat man direkt beim ersten Schluck gemerkt, wie sich die Energie des Tees im ganzen Körper ausbreitet, ohne sich in einzelnen Bereichen festzusetzen - ein so direktes Erlebnis hatte ich schon seit längerem bei keinem Tee mehr! Während ich hinsichtlich der Geschmackseben die meisten Punkte von meiner letzten Notiz unterschreiben kann, kommt mir heute vor allem noch Zartbitterschokolade in den Sinn - je nach dem bei welchem Aufguss man sich in der Session befindet mal mit, mal ohne Rosinen. Sehr gut gefällt mir, dass der Tee (sehr) hoch dosiert auch eine schön ölige Textur hat - selbst nach über einer Stunde und vielen Aufgüssen schillern regenbogenfarbene Blasen auf der Oberfläche (siehe Detailbild) und der Tee ist noch weit davon entfernt, dass ihm die Puste aus geht. Ein toller Tee für besondere Tage!




  5. Like
    Paul reagierte auf Lateralus in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Mao Feng vom Huang Shan über DragonTeaHouse
    Unglaublich fragil mit einer lang anhaltenden Süße, dezenter Röstnote und einer für mich nicht näher zu umschreibenden Fruchtnote. Sehr langer Abgang. 80°C stehen ihm wesentlich besser als 70°C



  6. Like
    Paul reagierte auf Anima_Templi in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Dragon Ball von EoT
    Aus den Tiefen der Teeschublade hervor gekramt, kenne ich weder den Tee, noch kann ich mich an dessen Ursprung erinnern.
    Ich tippe aber sehr auf @doumer, der mir, generös wie er eben ist, dieses Kügelchen von EoT im Rahmen einer Probensendung überlassen hat. Wahrscheinlich einmal Teil einer Club-Sendung gewesen?!
    Der Farbe des Aufgusses nach zu urteilen, würde ich den Tee ca. auf das Jahr 2015 schätzen.
    Schöne würzig-kräuterige Noten dominieren. Der Geschmack hält sich stringent und wird von mal zu mal intensiver. Schöner Körper, mit schwerem Qi, welches vor allem in der Kopfregion wirkt und diesen schwer werden lässt.
    War eine nette Samstagnachmittags-Session.



  7. Thanks
    Paul hat eine Reaktion von Anima_Templi erhalten in Teespielzeug - oder, worin bereite ich meinen Tee zu?   
    Die können es, die beiden Kondos!!
    Herzlichen Glückwunsch @Anima_Templi
  8. Like
    Paul reagierte auf Anima_Templi in Teespielzeug - oder, worin bereite ich meinen Tee zu?   
    Da ich mit den Ergebnissen meiner Echizen-Houhin der Familie Kondo sehr zufrieden bin und mir das archaische Aussehen sehr gefällt, habe ich mich für weitere Keramiken von Ihnen entschieden.
    Die Chahai war eine Idee und Bitte von mir, die der gute @lukean die beiden adressiert hat. Mit dem Ergebnis bin ich hochzufrieden!
    Da @Paulnur positives von seiner Kanne zu berichten weiß und diese auch für andere Sorten als Grüntee empfehlen kann, konnte ich bei diesem Prachtstück nicht widerstehen. Wunderschöner Ascheanflug, relativ schwer und dickwandig, was dem Handaufbau geschuldet ist. Die temperaturspeichernden Eigenschaften lassen sich besonders hervorheben. Die Kanne hat mit dem Weisstee gestern wunderbar harmoniert.









  9. Haha
    Paul hat eine Reaktion von Shibo erhalten in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    "Möchtest Du zu der neuen Keramik etwas sagen?" wie die wohlerzogenen jungen Herrn hier im Forum ab und an ihre Neugier kundtuen.
  10. Like
    Paul reagierte auf Anima_Templi in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Als Betthupferl noch ein kleines Stück "Medizin", wie @GoldenTurtlees bezeichnen würde.
    2017 Yunnan White
    Das gepresste Stück braucht viel Temperatur, um sich zu öffnen. Ein idealer Moment um neue Keramik zu testen...


  11. Like
    Paul reagierte auf Anima_Templi in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    2019 Luo Die
    Recherchen ergaben, dass sich dieser Ort / diese Region genau mittig zwischen Puerh City und Kunming befindet, also nordwestlich von Xishuangbanna gelegen.
    Wieder sticht die wunderschöne Farbe und Klarheit des Aufgusses heraus, das Gold ein wenig heller als beim gestrigen Tee. 
    Geschmacklich trifft der Tee genau meinen Nerv; eine leckere Fruchtigkeit mit schöner Süße, die pure Süffigkeit in der Schale, ganz toll! Absolut keine Off-Noten! Im Nachhall wirkt eine erhabene Adstringenz, die sich anfühlt, als wäre der Mund in Watte gepackt.
    Das Qi ist wunderbar entspannend, glücklich machend und baut sich langsam über die Aufgüsse verteilt auf, um dann zu verweilen. Ein super Tee!
    Edit: @GoldenTurtle, der Bin Dao war der einzige Tee in OVP, deswegen würde ein Sammelbild nichts bringen.




  12. Like
    Paul reagierte auf Anima_Templi in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    2020 Bing Dao autumn 
    Heute mal eine Herbst-Ernte aus dem Sample-Set.
    Wunderschönes Blattgut, eher sanft gepresst. Steinfrucht schlägt einem aus der Tüte entgegen und die findet sich auch in der Schale wieder. Süß, süffig, wunderbar ausbalanciert, mit tollem langen Hui Gan.
    Die meisten Herbst-Ernten haben eine leicht dumpf-derbe Note im Gesamtgerüst. Es fehlt verständlicherweise an der Brillanz, welche gute Frühjahrspflückungen bieten können. Hier ist davon nichts zu merken, wenn er auch gleichwohl nicht mit der Vielschichtigkeit des Frühjahres mithalten kann. Dennoch, ein blitzsauberer Herbst-Sheng, wie ich ihn noch nicht oft hatte.


  13. Like
    Paul reagierte auf Anima_Templi in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    2016 Bai Shan Wei
    Dieser Tee ist etwas Besonderes, ein "Best-of-blend" aus dem Material Ihrer Reisen durch mehr als 70 Teewäldern in 4 großen Teeregionen Yunnans in den letzten 6 Jahren.
    Laut Aussage der Produzentin war der Tee zu Anfang nicht wirklich gut, er hat sich erst durch Reifung zu etwas gutem entwickelt. Dem stimme ich zu!
    Wie bei Blends üblich, ist das Aromenprofil meist etwas verwaschen, einfach nicht klar zuzuordnen. Wenn das Grundaroma so stimmig ist wie in diesem Fall, stört mich das allerdings nicht sonderlich.
    Wieder ein glasklarer Aufguss, mit schöner dunklerer Färbung, an der man die leicht fortgeschrittene Reifung erkennt. Der Körper ist nicht sehr schwer, aber schön breit. Fruchtig und süß, die ersten Jahre der Reifung brachten eine größere Tiefe. Er wandelt sich nicht und bleibt von Anfang bis Ende seiner Linie treu, ein dankbarer unkomplizierter Sheng mit feinem beruhigenden Qi, welches sich langsam aufbaut.
    Respekt, wer einen solch stimmigen Blend mischen kann!
    Heute auch mal ein Bild der jungen Dame.





  14. Like
    Paul reagierte auf Anima_Templi in Pu Erh v.a. Sheng   
    Bullshit! 😊
  15. Like
    Paul hat eine Reaktion von Shibo erhalten in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Stimmt genau! Das ist auch mein Eindruck von dem Tee; dieses: "ruhig, ohne nennenswerte Besonderheit, aber trotzdem gut weil in sich stimmig und harmonisch" findet man nicht oft. Es hat etwas zu tun mit Losgelöstheit, mit dem ruhigen einverstandenen Zusehen wie die Zeit vergeht.
  16. Like
    Paul hat eine Reaktion von doumer erhalten in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Stimmt genau! Das ist auch mein Eindruck von dem Tee; dieses: "ruhig, ohne nennenswerte Besonderheit, aber trotzdem gut weil in sich stimmig und harmonisch" findet man nicht oft. Es hat etwas zu tun mit Losgelöstheit, mit dem ruhigen einverstandenen Zusehen wie die Zeit vergeht.
  17. Like
    Paul reagierte auf doumer in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    2016 Chafang Lao Cha von prSK
    Nachdem sich die beiden 2020er Thailand-Shengs von Peter nach etwas "Lernen" als ziemlich gut herausgestellt haben, hatte ich von dem Laocha auch nochmals einen Bing geordert. "Lao" (老, zu Deutsch "alt") ist hier natürlich relativ: älter im Vergleich zu den 2020ern ist natürlich richtig, alt im "absoluten" Sinne naja - wann ein Sheng als "alt" bezeichnet wird, liegt natürlich im Auge des Betrachters (würde ich bei 5 Jahren noch nicht) aber ich vermute, dass es sich hier unter anderem um ein Wortspiel handelt: Laocha (老茶) vs. Maocha (毛茶), da hier das Maocha 4 Jahre im ungepressten Zustand gealtert ist, nachdem es vom ursprünglichen chinesischen Käufer nicht abgeholt wurde. Auf jeden Fall eine sehr interessante Möglichkeit, ein Vorschau darauf zu bekommen, wie sich die 2020er Tees entwickeln können.
    Und auch wenn 4 Jahre Unterschied nicht so viel sind, merkt man diese doch deutlich: der Tee ist viel milder und runder als die 2020er - geschmacklich startet er mit sehr schönen Noten von Karamell-Schokolade und Datteln gepaart mit schwer zu definierenden "parfümigen" Noten (in Anführungszeichen, da nicht das unangenehm floral-parfümige von manchen chinesischen Shengs). Im Laufe der Aufgüsse wandelt sich der Tee jedoch beachtlich: der primär süßen Start wird zunächst durch bitter-adstringente Komponenten etwas rauer - durch eine leichte Nussigkeit aber trotzdem interessant (der Mandel-Vergleich von Peter ist hier durchaus passend) - und erst relativ spät geht es wieder in eine süße, jetzt eher holzige Richtung. Wie bei den anderen Thailand-Shengs steht aber auch hier klar die Sauberkeit/Klarheit des Tees im Vordergrund, was natürlich deutlich schwieriger zu interpretieren ist, als die Geschmacksebene und auch wenn der Tee nicht die Energie des Danzhus hat, hat er doch einen angenehm subtil-entspannenden Effekt. Besonders interessant, nachdem ich letzte Woche den 200er Dao Jian Zhong Qin Bing hatte: der dort sehr prägnanten Petrichor- und Geosmin-Duft des nassen Blattes ist auch hier klar vorhanden, wenn auch nicht so ausgeprägt - ob das eine Besonderheit von gereiften Thailand-Shengs ist? Ich hoffe, der Bing hält noch eine Weile, damit ich sehen kann, wie sich der Tee entwickelt! Auf jeden Fall ein schöner Tee, der sich einem zwar nicht so offenkundig erschließt wie z.B. der 2020er Ku Cha aus Chiang Rai, der voll auf die Geschmacksebene setzt und daher leicht "zu lesen" ist, aber vom Charakter her in die Kategorie "ruhig, ohne nennenswerte Besonderheit, aber trotzdem gut weil in sich stimmig und harmonisch" (oder so ähnlich) fällt, zu der ich mich in letzter Zeit immer mehr hingezogen fühle.



  18. Like
    Paul reagierte auf doumer in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Heute im Kännchen: der 2020 Is a Gift von W2T
    Den Namen kann man natürlich auf vielfältige Art und Weise sowohl unpassend/zynisch (2020 war dank Corona ein echt mieses Jahr; zu dem Preis ist der Tee nicht unbedingt ein Geschenk; etc.) als auch passen (immerhin war 2020 ein Jahr bzw. wir haben es erlebt - dank Corona und den Vollpfosten, die in der Welt an der Macht sind/waren (Trump, Johnson, der kleine Dicke aus Nordkorea und wie sie alle heißen) war das alles andere als klar; die Bestellung des Unicorn-Bings (wovon dieses Sample ein Teil war) ist angekommen; Weihnachten!; etc.) interpretiert werden, erschien mir insgesamt aber doch sehr passend für heute - in diesem Sinne: frohe Weihnachten allerseits
    Nun aber zu dem Tee: Bei diesem Tee handelt es sich wie bei dem 2018er Lucky Puppy um ein qualitativ hochwertigen Blend aus verschiedenen Regionen, allerdings mit anderem Fokus - preislich sind sie aber nahezu identisch. Sehr lobenswert ist, dass sich bei dem Tee ein roter Faden klar abzeichnet, der sich auch durch alle Aufgüsse zieht: Der Tee ist primär floral-süß mit starken frisch-adstringenten Facetten und leicht bitter-nussigen Noten, wobei sich die Verhältnisse untereinander je nach Aufguss verändern und so für viel Veränderung während der Session sorgen. Womit Paul auf jeden Fall Recht hat, ist dass der Tee eine sehr charakteristische Note hat, die sich nicht nur im Duft sondern vor allem im Nachhall wiederfindet: der Hui Gan (man könnte YS-mäßig hier noch "fast" dazu packen, aber das fasse ich mittlerweile eher als Beleidigung auf, weil gefühlt JEDER Sheng "fast hui gan" hat) wandelt sich nach ein paar Atemzügen von süß zu intensiv floral, fast schon parfümig-penetrant mit einer leicht scharfen Kante - sehr spannend, wenn auch nicht ganz mein Fall. Zudem hat der Tee auch einiges an Kraft - man merkt dass das Qi im Kopf arbeitet, jedoch weniger auf die entspannende Art sondern etwas, als man in Watte gepackt wird. Es ist natürlich müßig zu raten, woher das Material des Tees stammen könnte, auf Grund der kraftvollen floral-nussigen Facetten würde ich aber tippen, dass auf jeden Fall etwas Yibang dabei sein muss. Insgesamt merkt man dem Tee auf jeden Fall an, dass es sich um qualitativ hochwertiges Material handelt (auch wenn es optisch nicht ganz so viel her macht, da recht kleinteilig) und der Tee ist in sich stringent - allerdings ohne dabei seine Mitte zu finden, wie es bei regionsübergreifenden Blends leider fast immer der Fall ist. Es wird viel geboten, dem aber etwas die Tiefe fehlt - zwar gefällt mir der Tee besser als der Lucky Puppy und deutlich besser als der 2016er We go high aber von einem single origin Tee wie dem 2020er Unicorn ist er leider trotzdem meilenweit entfernt - aber das ist natürlich immer Sache der persönlichen Vorlieben.



  19. Haha
    Paul reagierte auf doumer in Tee als Dekoration   
    Also ich find ja Tongs durchaus dekorativ - und wenn man sich nicht all zu blöd anstellt, schimmeln die auch nicht  
  20. Like
    Paul reagierte auf Anima_Templi in Einstieg in die Welt des Grünen Tee's - Geschmack   
    Schlecht liegt im Auge des Betrachters. Ich hatte vor vielen Jahren mal Proben von dem Shop und im Nachhinein gesehen würde ich dort nicht mehr bestellen. 
    Du kannst @teekontorkielauch eine private Nachricht schreiben. Dann wirst Du kompetent beraten und ein passendes Paket geschnürt.
  21. Haha
    Paul hat eine Reaktion von Toko erhalten in Einstieg in die Welt des Grünen Tee's - Geschmack   
    Purtea, das sind doch die Jungs mit der "Philosophie":
    https://www.puretea.de/philosophie.html

    @PatGreenTea buch es unter Lehrgeld ab.
  22. Like
    Paul reagierte auf Anima_Templi in Einstieg in die Welt des Grünen Tee's - Geschmack   
    Wenn ich diese Papierverpackungen schon sehe.... 🙄
    @PatGreenTea, ich empfehle dir wärmstens Dich mit dem in Kiel ansässigen Teekontor in Verbindung zu setzen und Dir hier ein Probenpaket schnüren zu lassen. 
    Guter Tee, gut bepreist und mit der beste Service, den ich kenne.
  23. Like
    Paul reagierte auf doumer in Teespielzeug - oder, worin bereite ich meinen Tee zu?   
    Ich geb es zu: ich steh total auf die Werke von Martin Hanus - dieses archaische, ungezwungene hat einfach etwas, dem ich mich nicht entziehen kann. Und trotz aller Grobheit haben die Stücke immer dezente Feinheiten, die sie wirklich besonders machen ohne dabei aufgesetzt zu wirken: sei es das Spiel mit der Textur des Tons, eine leicht asymmetrische Form wie bei dem pummerligen Kännchen von ihm, Abdrücke/Risse oder wie bei diesem Kännchen hier einen ganz leichten Bogen von Tülle zu Griff wodurch sie (zumindest für Rechtshänder) super in der Hand liegt. Daher konnte ich auch bei diesen beiden Stücken nicht widerstehen: aus seinem super groben braunen Ton gearbeitet aber viel filigraner als man denkt: insbesondere der kleine (70ml) Shiboridashi ist ein absolutes Fliegengewicht aber auch das Kännchen ist für seine Größe (120ml) überraschend leicht! Beide sind innen glasiert, was sie universal einsetzbar macht - insbesondere bei dem Kännchen, das mit 120ml für mich schon relativ groß ist ein Vorteil, FALLS mal ein Nicht-Pu darin landen sollte 😉




  24. Haha
    Paul reagierte auf Shibo in Grüner Tee für Abends - wenig Koffein   
    @Teemädchen @tassetee Kennt ihr euch?
  25. Haha
    Paul reagierte auf doumer in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Ah, das ist ein Novak-Schälchen! Hab mich schon gefragt - Glasur erinnerte mich eher an Pavek, jedoch passt die formgebung nicht zu ihm (und da ich ein Pavek-Schälchen aussortiert habe, da mir das Ergebnis nicht gefällt, auch wenn es wunderschön ist, der Hinweis).
    Naja, letztlich bleibt natürlich noch dass die Geschmäcker halt verschieden sind - ich erinnere mich da an ein Treffen in Frankfurt vor ein paar Jahren: der Baotang kam sehr unterschiedlich gut an 😅
×
×
  • Neu erstellen...