phoobsering

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    729
  • Benutzer seit


Reputationsaktivitäten

  1. Haha
    phoobsering reagierte auf SoGen in Fundstücke - Originell, Skurril, Absurd...   
    Das dann zu erwartende Ergebnis ist ja anschaulich auf der Dose abgebildet. Das muss dieses Chi sein, von dem man so viel hört ...
  2. Thanks
    phoobsering hat eine Reaktion von Teelix erhalten in Fundstücke - Originell, Skurril, Absurd...   
    jetzt versteh ich warum man mir schon steroidmissbrauch angedichtet hat, bei dem pu erh konsum
    https://www.ebay.de/itm/Heraxil-Extremely-Fast-High-Dose-Anabolic-Muscle-Building-90-Kapseln-Pu-Erh-Tee/253965278820?_trkparms=aid%3D111001%26algo%3DREC.SEED%26ao%3D1%26asc%3D20131017132637%26meid%3D05fdf8edfbff4acc80ee0825d7b0512a%26pid%3D100033%26rk%3D6%26rkt%3D8%26sd%3D131711913478%26itm%3D253965278820&_trksid=p2045573.c100033.m2042
    vielleicht sollte ich ihn doch auch mal essen , anstatt zu trinken?
  3. Like
    phoobsering hat eine Reaktion von LeDoktor erhalten in Vorstellung eines Teetrinkers   
    willkommen landsmann und viel spass hier ^^
  4. Like
    phoobsering hat eine Reaktion von miig erhalten in Musik-Ecke   
    miig, wo hast du das denn ausgekramt?
    vermisse nur den gitarrensound
     
    mal einer der leicht verdaulichen tool songs als drumcover meiner lieblings-youtube-kesselklopperin :
     
     
  5. Like
    phoobsering reagierte auf miig in Musik-Ecke   
    Die Menschheit wird womöglich bald durch die Maschinen beseitigt... aber sorgt euch nicht! Motörhead werden bleiben.
     
  6. Like
    phoobsering reagierte auf SoGen in Grüntee Neuling   
    Ja, nicht wahr? Allein auf der ersten Seite neben dem von Dir bereits erwähnten (in Berlin ansässigen) Nannuoshan, der das immer noch im Sortiment hat, vier weitere (kostengünstigere) Anbieter in Deutschland - Kobu Teeversand, Wollenhaupt, Tee Gschwendner und Teeland (über Amazon) - sowie einer in Österreich (Demmer).
    Ergänzend noch ein kleines Video, das zeigt, wofür solche Sets (Mehrzahl) ursprünglich gedacht waren - nämlich für die vergleichende Parallelverkostung verschiedener Sorten von Schwarztee - und wie man sie dabei verwendet. Standardisiert - gleiche Menge Trockenmaterial, gleiche Wassermenge und -temperatur, gleiche Ziehzeit von 5 Minuten. Traditionell übrigens nicht - wie bei der Vorführung - mit "3 or 4 gram" sondern mit 2,86 Gramm Tee. Zum Abwiegen benutzte man eine Sixpence-Münze als Gewicht. Anders als im Video gezeigt, wird der Tee lediglich verkostet, nicht getrunken (d.h. wie bei einer Weinverkostung wieder ausgespuckt). Also: für traditionsbewusstes Arbeiten damit nicht vergessen, mehrere Sets und einen Spucknapf mit zu bestellen.
    _()_
  7. Haha
    phoobsering hat eine Reaktion von Kodama erhalten in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Feng Huang Shan Ya Shi Xiang Dancong... hmm ein oolong der folgendermassen betitelt wird vom vertreiber:
    Quelle: https://www.yunnancraft.com/en/oolong-tea-fenghuangshan/ya-shi-xiang-green
     
    stimmt.. oder einfach nur:
     
     
  8. Haha
    phoobsering hat eine Reaktion von chenshi-chinatee erhalten in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Feng Huang Shan Ya Shi Xiang Dancong... hmm ein oolong der folgendermassen betitelt wird vom vertreiber:
    Quelle: https://www.yunnancraft.com/en/oolong-tea-fenghuangshan/ya-shi-xiang-green
     
    stimmt.. oder einfach nur:
     
     
  9. Like
    phoobsering hat eine Reaktion von Terrakotta-Krieger erhalten in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Feng Huang Shan Ya Shi Xiang Dancong... hmm ein oolong der folgendermassen betitelt wird vom vertreiber:
    Quelle: https://www.yunnancraft.com/en/oolong-tea-fenghuangshan/ya-shi-xiang-green
     
    stimmt.. oder einfach nur:
     
     
  10. Haha
    phoobsering hat eine Reaktion von KlausO erhalten in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    Feng Huang Shan Ya Shi Xiang Dancong... hmm ein oolong der folgendermassen betitelt wird vom vertreiber:
    Quelle: https://www.yunnancraft.com/en/oolong-tea-fenghuangshan/ya-shi-xiang-green
     
    stimmt.. oder einfach nur:
     
     
  11. Haha
    phoobsering reagierte auf miig in Unangenehmer Geschmack bei Pu Erh Tee   
    Premium Grade!
  12. Like
    phoobsering hat eine Reaktion von Lateralus erhalten in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    heut unter anderm ein Shincha 2018 Kono "Kôkyû " Minamiyamashiro , Cultivar Yabukita von Yutaka Tee
     der leckerste Uji den ich bis jetzt trank. normal war ich ja nie so fan von diesem anbaugebiet, aber dieser hat nicht diese grasige note, die in meinen augen die subtilität von japanischen tees überdeckt.
    er ist eher von einer unterschwelligen note, von leicht süsslichem heu, welche sich mit einem tiefem satten umami aroma verbindet.
    ich muss hier christian auch mal ein dickes lob aussprechen.
    er bietet auf seiner seite in meinen augen sehr gute tees mit einem klasse preis-leistungsverhältnis an. ausserdem bietet er eine schöne transparenz und einblicke in seine arbeit und reisen, leidenschaft pur.
    für mich besteht aktuell so gar kein grund mehr auf japanische anbieter zurückzugreifen, kein stress mit ev. zoll oder lieferproblemen bei gleicher qualität auch (fast zumindest) preisen.  das musss man so erstmal hinkriegen
    mein anspruch an shinchas wurde diese jahr von ihm komplett erfüllt.

  13. Like
    phoobsering hat eine Reaktion von nemo erhalten in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    heut unter anderm ein Shincha 2018 Kono "Kôkyû " Minamiyamashiro , Cultivar Yabukita von Yutaka Tee
     der leckerste Uji den ich bis jetzt trank. normal war ich ja nie so fan von diesem anbaugebiet, aber dieser hat nicht diese grasige note, die in meinen augen die subtilität von japanischen tees überdeckt.
    er ist eher von einer unterschwelligen note, von leicht süsslichem heu, welche sich mit einem tiefem satten umami aroma verbindet.
    ich muss hier christian auch mal ein dickes lob aussprechen.
    er bietet auf seiner seite in meinen augen sehr gute tees mit einem klasse preis-leistungsverhältnis an. ausserdem bietet er eine schöne transparenz und einblicke in seine arbeit und reisen, leidenschaft pur.
    für mich besteht aktuell so gar kein grund mehr auf japanische anbieter zurückzugreifen, kein stress mit ev. zoll oder lieferproblemen bei gleicher qualität auch (fast zumindest) preisen.  das musss man so erstmal hinkriegen
    mein anspruch an shinchas wurde diese jahr von ihm komplett erfüllt.

  14. Like
    phoobsering hat eine Reaktion von Ringelmaus erhalten in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    heut unter anderm ein Shincha 2018 Kono "Kôkyû " Minamiyamashiro , Cultivar Yabukita von Yutaka Tee
     der leckerste Uji den ich bis jetzt trank. normal war ich ja nie so fan von diesem anbaugebiet, aber dieser hat nicht diese grasige note, die in meinen augen die subtilität von japanischen tees überdeckt.
    er ist eher von einer unterschwelligen note, von leicht süsslichem heu, welche sich mit einem tiefem satten umami aroma verbindet.
    ich muss hier christian auch mal ein dickes lob aussprechen.
    er bietet auf seiner seite in meinen augen sehr gute tees mit einem klasse preis-leistungsverhältnis an. ausserdem bietet er eine schöne transparenz und einblicke in seine arbeit und reisen, leidenschaft pur.
    für mich besteht aktuell so gar kein grund mehr auf japanische anbieter zurückzugreifen, kein stress mit ev. zoll oder lieferproblemen bei gleicher qualität auch (fast zumindest) preisen.  das musss man so erstmal hinkriegen
    mein anspruch an shinchas wurde diese jahr von ihm komplett erfüllt.

  15. Thanks
    phoobsering hat eine Reaktion von cml93 erhalten in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    heut unter anderm ein Shincha 2018 Kono "Kôkyû " Minamiyamashiro , Cultivar Yabukita von Yutaka Tee
     der leckerste Uji den ich bis jetzt trank. normal war ich ja nie so fan von diesem anbaugebiet, aber dieser hat nicht diese grasige note, die in meinen augen die subtilität von japanischen tees überdeckt.
    er ist eher von einer unterschwelligen note, von leicht süsslichem heu, welche sich mit einem tiefem satten umami aroma verbindet.
    ich muss hier christian auch mal ein dickes lob aussprechen.
    er bietet auf seiner seite in meinen augen sehr gute tees mit einem klasse preis-leistungsverhältnis an. ausserdem bietet er eine schöne transparenz und einblicke in seine arbeit und reisen, leidenschaft pur.
    für mich besteht aktuell so gar kein grund mehr auf japanische anbieter zurückzugreifen, kein stress mit ev. zoll oder lieferproblemen bei gleicher qualität auch (fast zumindest) preisen.  das musss man so erstmal hinkriegen
    mein anspruch an shinchas wurde diese jahr von ihm komplett erfüllt.

  16. Like
    phoobsering hat eine Reaktion von seika erhalten in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    heut unter anderm ein Shincha 2018 Kono "Kôkyû " Minamiyamashiro , Cultivar Yabukita von Yutaka Tee
     der leckerste Uji den ich bis jetzt trank. normal war ich ja nie so fan von diesem anbaugebiet, aber dieser hat nicht diese grasige note, die in meinen augen die subtilität von japanischen tees überdeckt.
    er ist eher von einer unterschwelligen note, von leicht süsslichem heu, welche sich mit einem tiefem satten umami aroma verbindet.
    ich muss hier christian auch mal ein dickes lob aussprechen.
    er bietet auf seiner seite in meinen augen sehr gute tees mit einem klasse preis-leistungsverhältnis an. ausserdem bietet er eine schöne transparenz und einblicke in seine arbeit und reisen, leidenschaft pur.
    für mich besteht aktuell so gar kein grund mehr auf japanische anbieter zurückzugreifen, kein stress mit ev. zoll oder lieferproblemen bei gleicher qualität auch (fast zumindest) preisen.  das musss man so erstmal hinkriegen
    mein anspruch an shinchas wurde diese jahr von ihm komplett erfüllt.

  17. Like
    phoobsering hat eine Reaktion von Kodama erhalten in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    heut unter anderm ein Shincha 2018 Kono "Kôkyû " Minamiyamashiro , Cultivar Yabukita von Yutaka Tee
     der leckerste Uji den ich bis jetzt trank. normal war ich ja nie so fan von diesem anbaugebiet, aber dieser hat nicht diese grasige note, die in meinen augen die subtilität von japanischen tees überdeckt.
    er ist eher von einer unterschwelligen note, von leicht süsslichem heu, welche sich mit einem tiefem satten umami aroma verbindet.
    ich muss hier christian auch mal ein dickes lob aussprechen.
    er bietet auf seiner seite in meinen augen sehr gute tees mit einem klasse preis-leistungsverhältnis an. ausserdem bietet er eine schöne transparenz und einblicke in seine arbeit und reisen, leidenschaft pur.
    für mich besteht aktuell so gar kein grund mehr auf japanische anbieter zurückzugreifen, kein stress mit ev. zoll oder lieferproblemen bei gleicher qualität auch (fast zumindest) preisen.  das musss man so erstmal hinkriegen
    mein anspruch an shinchas wurde diese jahr von ihm komplett erfüllt.

  18. Like
    phoobsering hat eine Reaktion von KlausO erhalten in Welcher Tee ist heute in eurer Tasse? Teil 3   
    heut unter anderm ein Shincha 2018 Kono "Kôkyû " Minamiyamashiro , Cultivar Yabukita von Yutaka Tee
     der leckerste Uji den ich bis jetzt trank. normal war ich ja nie so fan von diesem anbaugebiet, aber dieser hat nicht diese grasige note, die in meinen augen die subtilität von japanischen tees überdeckt.
    er ist eher von einer unterschwelligen note, von leicht süsslichem heu, welche sich mit einem tiefem satten umami aroma verbindet.
    ich muss hier christian auch mal ein dickes lob aussprechen.
    er bietet auf seiner seite in meinen augen sehr gute tees mit einem klasse preis-leistungsverhältnis an. ausserdem bietet er eine schöne transparenz und einblicke in seine arbeit und reisen, leidenschaft pur.
    für mich besteht aktuell so gar kein grund mehr auf japanische anbieter zurückzugreifen, kein stress mit ev. zoll oder lieferproblemen bei gleicher qualität auch (fast zumindest) preisen.  das musss man so erstmal hinkriegen
    mein anspruch an shinchas wurde diese jahr von ihm komplett erfüllt.

  19. Like
    phoobsering reagierte auf cml93 in Teegrüsse von unterwegs (Ausflug/Reise/etc.)   
    @Michi Ja war schon recht heiß gewesen, vor allem waren wir zur Mittagshitze immer draußen, um uns die Teefelder anzugucken  Und ja da kommt einiges neues gerade in Sachen Oolong und Schwarztee, aber auch Sencha und co. neu ins Sortiment
  20. Like
    phoobsering reagierte auf cml93 in Teegrüsse von unterwegs (Ausflug/Reise/etc.)   
    Ein paar kleine Eindrücke von meiner knapp zweiwöchigen Reise durch Kyushu und Shikoku.
    Ein Yabukita-Teefeld von Herrn Nishi, Kirishima (Kagoshima)

    Die Saemidori - und Yabukita Teefelder von Herrn Miyazono, Imuta (Kagoshima)

    Zwei Zairai-Felder von Herrn Kajihara, Ashikita (Kumamoto). Das obere ist sogenannter "Yama-cha" (Bergtee), d.h. ein Zairai-Feld in den Bergen, was sich immer weiter verpflanzt hat und komplett natürlich ohne Dünger angebaut und ausschließlich per Hand gepflückt wird.

    Ein Stopp in Sagara bei Herrn Kazuo Watanabe und seiner Frau.

    Ein Teefeld von Herrn Kai, Takachiho (Miyazaki)

    Der Blick auf die Teefelder von Herrn Korogi, Gokase (Miyazaki)

    Ein Meiryoku-Teefeld von Herrn Harajima, Yame (Fukuoka)

    Ein Yama-cha-Teefeld von Frau Kunitomo, Otoya (Kôchi)

     
  21. Like
    phoobsering reagierte auf VanFersen in Cha Wang Shop   
    Normalerweise ist es mir nicht so ein Anliegen, aber diesmal werde ich einmal weitergehen, als sonst. Ich hab mich über die letzten 1 1/2 Jahre hier im Forum etwas rar gemacht, erst vor einiger Zeit schneie ich wieder etwas häufiger vorbei. Der Grund ist einfach - der Ton und das Ambiente hat sich einfach in vielerlei Hinsicht ins negative gewandt. Es gibt immer noch sehr nette und gute Leute hier, aber viele die wie ich vor Jahren hierher kamen, sind heute nicht mehr hier und ich weiß von diesen, dass es bei ihnen der selbe Grund war, weshalb auch ich mich eher rar gemacht hatte. Ich sage es ganz ehrlich und dies zum ersten Mal - ich fühle mich nicht mehr so wohl hier, wie am Anfang, denn der Umgangston ist oft nicht mehr weit vom "Arschloch" entfernt - wie man Sprichwörtlich sagt. Das ist einmal eine Sache.
    Zweitens: Wenn man schon eine Rubrik eröffnet in der man den Mitgliedern eine Plattform liefert sich über deren "PERSÖNLICHES" Ärgernis des Tages auszukotzen, dann ist es deren persönliche und subjektive Sicht. Es gibt sicherlich einige Dinge die dort geschildert wurden, die ich am Ende des Tages auch nicht, als so schlimm erachten würde, dennoch besteht die Kunst und der Anstand einer guten Community darin "Leben und Leben lassen" - denn jeder ist anders und auch wenn man das "Andere" nicht teilen kann oder verstehen will, sollte man dennoch den Menschen und sein Anliegen dahinter in einem gewissen Maße respektieren. Aber dieser Respekt fehlt diesem Forum immer mehr an vielen Ecken und Enden.
    Drittens: Ich bin nicht dazu hier um Händlern und wem auch immer Honig um den Mund zu schmieren, wenn dies nicht der Fall ist. Ich in ein ehrlicher und gerader Mensch der sagt was er sich denkt und seine ehrliche, aber subjektive Meinung zu einem Thema kund tut. Ob diese eurer entspricht entscheidet ihr, aber man sollte soviel Respekt besitzen diese zu respektieren. Auch in meinen Tee-Kritiken wurde ich damals von Händlern angeschrieben die meinten ich solle meine schlechte Kritik revidieren, da diese ihr Produkt nicht gut darstellt - dies habe ich nicht getan. Denn wie gesagt, ich will Ehrlichkeit und dies von einer subjektiven Warte aus und wem das nicht passt hat Pech gehabt. Ich zerreiße kein Produkt oder ein Handeln einer Person ohne das dahinter ein Grund steckt. Kein Produkt wird vernichtet, aber ehrlich durchleuchtet.
    Wir leben zum Glück in einem Breitengrad und Teil dieser Welt in der noch zum Glück im weitesten Sinne Meinungsfreiheit herrscht und solange diese Meinung konstruktiv ist und nicht einfach nur hetzerisch kann man diese auch äußern.
    Viertens: Die Musik macht den Ton!
    Ich bestelle schon seit gut 20 Jahren aus dem Internet und ich bin der letzte Mensch der sich ohne Grund über etwas ärgern würde - in diesem Belang. Mich stört es in keiner Weise, wenn eine Bestellung erst nach 2-5 Tagen verschickt wird. Aber wenn man suggeriert, dass alles seine Ordnung und Ablauf hat, aber es am Ende nicht so ist und man wegen jedem Mist immer dahinter sein muss und nachfragen muss, dann ist das kein angenehmer Einkauf, sondern einfach nur anstrengend.
    Ich habe auch nicht die Zeit und Lust und es ist auf keinen Fall ein Hobby von mir, einem Händler zig Emails schreiben zu müssen. Denn im Normalfall holt man sich "vielleicht" eine Empfehlung ein, bestellt und gut ist es.
    Ich hatte Honza damals angeschrieben um ihn zu Fragen, welche Teesorten er mir empfehlen würde und nannte ihm dabei meine Geschmäcker. Hier war der Kontakt auch noch rund und passte. Schnell empfahl er mir etwas und ich wählte aus.
    Meine Startseite von Chawang ist die mit den Neuheiten, hier war aber der Absatz nicht vermerkt, dass vom 31.7 für eine Woche kein Epack verfügbar ist. Doch was ich viel seltsamer finde ist, dass ich Honza vor der finalen Bestellung fragte, welche Versandvarianten er mir (außer SAL) geben kann und was dies kosten wird, da dies beim Kauf nicht angegeben wird, sondern erst nach dem Kauf - was auch recht seltsam ist. Dies war nach dem 31.7 - darum verstehe ich nicht, wenn Epack nicht verfügbar war, warum er mir gerade diese Methode verpasst hat und mich auch nicht auf die Wartezeit hingewiesen hat. Und er meinte am Montag würde seine Frau es verschicken - aber ICH solle ihn nochmals daran erinnern. Ich dachte mir "OK"
    Mit der Zeitverschiebung eingerechnet erinnerte ich ihn. Daraufhin meinte er, seine Frau habe das Paket noch nicht verschickt, denn sie ist nicht hier. Das alleine ist schon seltsam. Denn jede andere Methode könnte von ihm verschickt werden, wurde mir aber nicht angeboten, aber diese eine kann nur seine Frau verschicken, welche aber einfach nicht da ist. Dazu kommt, dass ich keine dieser Hinweise je erhalten hätte, wenn ich nicht nach einigen Tagen einmal nach gefragt hätte.
    Nicht das er am Ende sagt "Aber ich schicke es dir noch diese Woche" - nein er meinte "Vielleicht schicke ich es dir noch diese Woche" - ich schrieb ihm noch einmal zurück "Ok - aber bitte nicht vergessen!" - das war am 7.8. Danach ließ ich 6 Tage ohne mich zu melden verstreichen, aber nichts kam. Keine Statusänderung und auch kein Update von ihm.
    Danach wollte ich doch wissen und ich finde das ist sehr wohl eine natürliche Reaktion auf diese lange Wartezeit, ob nun das Paket schon versendet wurde. Daraufhin keine Antwort. Erst heute kam eine Meldung von gut 2 Stunden, aus der ich mir keinen Reim machen kann " your pack is ship ftom weekend"
    Es ist einfach die Art und Weise wie der gesamte Prozess hier gehandhabt wurde. Hinter jeder Aktion musste ich dahinter sein und meine Zeit investieren, sogar erinnern musste ich ihn. All dies ist ja noch OK, aber man wird in keinem Moment auf dem laufenden gehalten. Vor allem ist der Kontakt vor dem Kauf sehr flüssig und danach eher etwas mühsamer. Als dies macht einfach keinen guten Gesamteindruck. Und wir leben einem in einer Zeit in der ein gewisses Maß an Einsatz schon verlangt ist, wenn man ein Geschäft hat, sei es online oder in der also physisches Lokal - sondern hat man einfach den falschen Beruf gewählt.
    Und immerhin ist dieses Forum dazu da oder sollte es sein, jeden Neuling oder Altenhasen über Teehäuser und Erfahrungen mit diesen Aufzuklären. Ich kann nur von meinen schildern. Wenn man aber nur hier ist um andere anzufeinden, aber sonst nur über allgemein akzeptierte Themen zu reden - dann frage ich mich was das alles soll - wozu ein Forum dann noch gut ist, wenn man sich nicht mehr austauschen kann.
    Ich wollte mich einmal in all der Zeit zu gewissen Dingen äußern, die ich lange für mich behalten hatte. Es gab schon oft Situation wo ich mich beinahe auf das Niveau mancher herab begeben hätte und meinen Kontra schon fast abgeschickt hätte - aber am Ende dachte ich "Wozu" - ich finde es schade, denn dieses Forum war für einige Jahre wirklich ein Ort auf den ich mich freute, mich mit euch austauschen zu können und umso mehr finde ich es schade wie teilweise unwohl man sich heute (bzw. schon seit gut 1-2 Jahren) hier fühlt. Ich würde mir wirklich wünschen das die Akzeptanz für Andere und deren Ansichten wieder mehr in den Vordergrund gerückt wird und das Forum wieder den Glanz bekommt, denn es einst hatte. 
    Für mich ist dieses Thema erledigt, denn ich wollte mich einmal in all der Zeit doch dazu äußern.
  22. Like
    phoobsering reagierte auf Nira in Teespielzeug - oder, worin bereite ich meinen Tee zu?   
    neu im Fuhrpark.....eine 95ml Kanne von Inge Nielsen aus Belgien. Gefällt mir ausgesprochen gut....kann die Dame nur weiter empfehlen!
    @Tobias82
     
     




  23. Thanks
    phoobsering reagierte auf Stiefelkante in 5 Liter Flüssigkeit   
    Preclaimer: Ich bin kein Arzt und selbst solche können niemals über so eine Pauschalaussage eine Diagnose stellen. Dennoch bin ich ausgebildeter Rettungsassistent und studiere mittlerweile Biologie, weshalb mir die Physiologie des Menschens nicht fremd ist. Im Folgenden möchte ich eine Darstellung liefern, was bei verstärkerter Wasserzufuhr in unserem Körper passiert. Als Quelle habe ich in einigen Ausbildungsbüchern nachgeschlagen, u.a. 'Mensch, Körper, Krankheit' der 6. Auflage.

    Eine starke Wasserzufuhr führt direkt zu einem größeren Blutvolumen, da es über den Darm und die Pfortader recht fix im Kreislauf ankommt. Das hat zwei Effekte: Das Herz muss dieses größere Volumen in Bewegung halten - sprich eine größere Herzanstrengung wird getätigt. Desweiteren wird über einige Kreisläufe (bspw. Atriopeptin oder Renin-Angiotensin für die Lesebegeisterten) eine Gegenreaktion in Gang gesetzt, welche zu einer verstärkten Nierenaktivität führt, um genau dieses Volumen wieder auf ein angestrebtes Maß zu bringen. Die Niere kann das rein mechanisch durch Verengung von Arteriolen, aber auch unter Einsatz von Salz(-ionen), wie etwa Natrium oder Kalium.
    Es gibt also zwei potenzielle Probleme bei einer starken Wasseraufnahme: Die Veränderung des Elektrolythaushalts (kurzfristig) und die Überbeanspruchung des Herzens (langfristig). Liest sich dramatisch, muss es aber nicht sein. Der Eingriff in die Elektrolyte kommt bei einem schlagartigen Trinken von mehreren Litern zum Tragen, da wir mittlerweile mehr als genug Natrium in Form von Kochsalz über die Ernährung zu uns nehmen und somit kein chronischer Mangel entstehen sollte. Eine Überbeanspruchung des Herzens kann schon eher problematisch sein, da ein Herz in Dauerbeanspruchung in einer Insuffiziens enden kann ("Wasser in den Beinen"). Dies ist jedoch eher eine individuelle Angelegenheit, es spielen Alter und körperliche Fitness eine Rolle, wie viel Arbeit unser Herz dauerhaft zu leisten vermag.
    Ein weiterer Faktor, der hier unerwähnt blieb, ist etwa reflektorischer Durst. Es mag auch anderweitige Gründe haben, wenn du so viel Durst hast, sprich dein Körper auf irgendeinen Umstand mit einem starken Durstgefühl reagiert.
    Die Antwort, ob 5 Liter Flüssigkeit pro Tag zu viel sind, lässt sich mit einem klaren "Jain" beantworten. Es ist schon möglich, dass es zu viel ist, aber genauso gut könnte sich dein Körper schon längst auf diese Begebenheit eingestellt haben, ohne dass dabei Verschleißerscheinungen auftreten. Ich würde an deiner Stelle folgende Dinge tun:
    Kein Stürzen von Flüssigkeiten - nur so lange trinken, wie es angenehm ist. Frag doch mal deinen Hausarzt beim nächsten Besuch, was er von deiner Wasserzufuhr hält. Er kennt dich und deinen Körper deutlich besser als eine teewütige Internetgemeinschaft und kann demnach auch besser einschätzen, ob du das verträgst. Und zuletzt: Mach dich nicht verrückt, sondern höre auf deinen Körper. Die oben geschilderten Abläufe passieren nicht völlig unbemerkt. Du würdest spüren, dass du plötzlich deutlich weniger ausdauernd bist oder dich insgesamt schwach fühlst. Solange man keine Beschwerden hat, soll man sein Leben genießen und falls doch welche auftreten, soll man nicht zögern beim Arzt auf Ursachensuche zu gehen. MfG Stiefel
    PS: In der Zeit, welche ich auf dem Rettungswagen verbrachte, habe ich noch nie eine Hyperhydratation gesehen, jedoch unzählige Exsikkosen, also Austrocknungen. Mag in deinem Einzelfall unbedeutend sein, doch insgesamt führt das Trinken von zu wenig Flüssigkeit zu deutlich mehr Notfällen als es andersherum der Fall ist.
  24. Thanks
    phoobsering reagierte auf tatanka19 in Ärgernis des Tages   
    War jetzt mein Ärgernis des Tages.
  25. Like
    phoobsering reagierte auf Michi in Eure neuste Tee-Anschaffung   
    Meine Bestellung aus England kam heute, früher als gedacht.   Vom teaguru.uk
    Somit habe ich jetzt etwas, um in die Welt des Shu Pu-erh einzutauchen.
    Mini Gawain und Pu-erh Pick.  Sowie 3 Shu Pu-erhs.   
    In der Packung befinden sich:
    2006 Aged White Fuding Shou
    2005 Gushu Huang pian Pillar
    2010 ‘Nan Nuo’ Autumn